Geek Loot (August 2021)

Das Leben des Geeks besteht aus vielen kleinen Dingen, die es ungemein verschönern. In dieser Reihe präsentieren wir euch regelmäßig unsere Ausbeute und zeigen euch, welche Schätze und Errungenschaften ihren Weg in unseren Besitz gefunden haben.

Wenn von allen Seiten die Leute einem sagen, dass Die Klingen der Wächter einem gefallen werden, dann muss man ja mal reinlesen. Gut, ersten Band gekauft. Nicht schlecht. Zweiten Band gekauft und ab da an war ich Feuer und Flamme. Gott, die Zeichnungen sind der Hammer und Xu Xianzhe braucht sich nicht hinter Hiroaki Samura (Blade of the Immortal), Makoto Yukimura (Vinland Saga oder Takehiko Inoue (Vagabond) zu verstecken. Ich bin schon während des Lesens des zweiten Bandes in die Buchläden, um die nächsten Bände zu kaufen. Schade nur, dass es ab dem vierten Band eine Änderung beim Papier für den Einband gibt. Das der ersten drei Bände ist nicht so glatt, fest sich aber für mich viel schöner an, außerdem mag ich den matteren Farbton auch lieber. Jetzt heißt es abwarten und Tee trinken, bis die nächsten erscheinen oder die animierte Serie, zu der es bereits zwei eyecandy-hafte Trailer gibt, erscheint. Es gab aber auch noch weiteren Manga-Nachschub. Von Manga Cult durften Mein Schulgeist HanakoQuin Zaza: Die letzten DrachenfängerMushishi und Golden Kamuy einziehen. Keine Cheats für die LiebeBarakamonKemono Jihen sowie Ein Zeichen der Zuneigung wanderten von Altraverse mit an die Kasse und von Kazé Manga dann noch Blue ExorcistJujutsu Kaisen und Spy x Familie. Da ich aktuell auch wieder stark im My Hero Academia-Fiber bin (die Manga-Reihe ist aber auch gerade extrem spannend) durfte es neben dem neusten Band auch noch das zweite Offizielle Charakter-Buch Ultra Analysis sein, bei dem zwei Bögen mit Stickern dabei waren. Bei Twin Star Exorcists – Onmyoji und Voice Rush gab es auch neue Bände. In die Reihe Ein Gefühl namens Liebe verliebte ich mich nach einem Band so sehr, dass davon auch noch der zweite und dritte Band gekauft wurde. Da gab es dann noch ein nettes Notizbuch und Postkarten als Beilagen dazu.

Zum Geburtstag gab es zwei wirklich schöne Karten mit Füchsen, die auf jeden Fall einen Ehrenplatz irgendwo bekommen. Von meiner einen Dienststelle erhielt ich einen Buchgutschein über 15 Euro. Den hatte ich mir gewünscht und werde ihn wohl im Oktober ausgeben, wenn die nächsten Bände von Die Klingen der Wächter erscheinen. Die sind nämlich nicht so billig, besitzen aber auch tolle Qualität. Da ich in zwei Abteilungen arbeite, gab es von der anderen noch Schokolade. Die hätte ich mir ebenfalls gewünscht, da ich ansonsten einen Blumenstrauß bekommen hätte und ich bin jetzt mal so ehrlich und gestehe, dass ich die nicht mag. Blumen gehören für mich schlicht in die Natur! Die besten Geschenke überreichten mir meine Freunde für die ich mich gar nicht oft genug bedanken kann. Mit dem Steelbook von Soul rechnete ich nämlich null. Noch mehr überrascht war ich über die vier kleinen Figuren meiner Lieblingsschwerter aus Touken Ranbu – ONLINE-. Gerade Tsurumaru ist nicht so einfach zu bekommen, vor allem nicht billig und daher bin ich echt happy, dass er nun mein ist. Genauso freue ich mich über Yamanbagiri, Kunihiro und wer auch nicht fehlen darf Kane-san. Und mir selbst gönnte ich auch noch was: eine Pitanui-Plüschi von Yuji aus Jujutsu Kaisen. Den finde ich richtig süß, im Gegensatz zu seinem Nendoroid und da wir für eine Freundin als Überraschung zum Ehrentag Gojo kauften, wanderte schlicht der kleine Kerl für mich mit noch ins Paket. Jetzt durfte ich nur feststellen, dass es da noch ganz viele andere niedliche Charaktere in der Form gibt … Nein, ich bliebe standhaft!!!

Buchnachschub! Mit Strange Weather zog die Novellensammlung von Joe Hill eine, einem meiner Lieblingsautoren, der normal immer beim Heyne Verlag erscheint. Da hatte ich auch immer meine Augen offen gehalten und daher nicht mitbekommen, dass die Sammlung bei einem anderen erscheint. Sieht jetzt nur im Regal etwas komisch aus, aber ich bin trotzdem froh in zu besitzen. Neben dran steht auf dem Foto dann Vater Stephen King mit seinem im August 2021 erschienenen Werk Billy Summers. Ich mag das Cover total. Hoffentlich überzeugt auch der Inhalt. Das letzte der drei Bücher ist eine Kurzgeschichtensammlung namens Nachtmeer: Dunkle Folklore. Mit dem zweiten Volume von Appare-Ranman! geht die Wild-West-Reise weiter und mit ID:INVADED Volume 2 die Verbrecherjagd im Unterbewusstsein. Bei ersterem gibt es wieder Postkarten dazu, beim anderen erwischte ich noch das Notizbüchlein, was ich immer gut gebrauchen kann, für die plötzlich auftauchenden Ideen.


Diesmal konnte ich mir den Schuber von Moriarty the Patriot nicht entgehen lassen. Es handelt sich um die Version mit Band 10, aber ich muss noch ein paar Bände nachkaufen. Als Extra ist ein Notizbuch dabei. Der Schuber sieht wirklich klasse aus. Ein weiteres Highlight ist für mich die Veröffentlichung von JoJo’s Bizarre Adventure. Ich habe mir schon alle neun Folgen angeschaut und die deutsche Synchronisation empfinde ich als sehr gut gelungen. Als Extras liegen ein Poster sowie eine Leseprobe des Mangas bei. Ich freue mich schon auf die nächsten Volumes, da der Part 2 “Battle Tendency” zu meinen Favoriten zählt. Bei dem Manga Detektiv Conan: Zero’s Teatime habe ich jetzt zum aktuellen Stand aufgeholt. Danach ist erstmal Schluss, da in Japan noch kein neuer Band erschienen ist. Dies sehe ich jedoch nicht so tragisch, da ich genug andere Reihen habe. Des Weiteren kam die polnische DVD Święty Józef Moscati – Lekarz ubogich als Mediabook mit Booklet hinzu. Mir gefällt der Filmzweiteiler richtig gut und im September 2021 erscheint er unter dem deutschen Titel “Die Liebe, die heilt – Professor Moscati: Arzt und Engel der Armen hierzulande. Ich werde mir dann auch die deutsche Version zulegen, da Moscati einfach toll ist. Die Filme basieren auf dem Leben des italienischen Arztes Guiseppe Moscati, der vom Papst nicht ohne Grund selig und heilig gesprochen wurde. Er war halt ein herzensguter Arzt und Mensch, dem die Patienten wichtiger waren als Geld.

Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba wanderte mit Band 8, Sammelschuber und Shikishi auch zu mir. Ich bin echt froh, dass Manga Cult nochmal den Schuber nachdruckte, da er so schnell ausverkauft war. Das dritte Volume von Galaxy Express 999 kann ich jetzt auch mein eigen nennen. Damit habe ich alle 113 Folgen komplett und kann demnächst alles anschauen. Die erste Volume von Fruits Basket Staffel 2 gesellte sich dazu. Als nächstes kam noch eine kleine Ladung an Rumiko Takahashi-Mangas bei mir an. Der zweite und gleichzeitig letzte Band von Mermaid Saga ist dabei. Dieser beinhaltet wieder einige schöne Farbseiten. Und dann habe ich noch mit den Bänden 6 bis 8 bei Urusei Yatsura aufgeholt. Das Buch Manga In Theory & Practice: The Craft of Creating Manga von Hirohiko Araki war auch schon lange auf meiner Wunschliste. Da kann man vom JoJo-Meister etwas lernen und es kommt als Hardcover daher. Der erste Band von JoJo’s Bizarre Adventure: Phantom Blood ist inzwischen auch erschienen. Eine der Neuerscheinungen von Manga Cult auf die ich mich besonders gefreut habe. Des Weiteren kam die englische Veröffentlichung des Prequels Kageki Shojo!! – The Curtain Rises sowie der erste Band des Sequels Kageki Shojo!! in mein Bücherregal. Die Aufmachung kann sich sehen lassen, da der Schriftzug in Prägedruck umgesetzt ist. Zudem stellt die Serie meinen ersten Titel vom Verlag Seven Seas dar.


Wie üblich gab es viel Lesestoff für mich. Mit Eisige Wellen (hier im englischen Original “Siege and Storm”) und Lodernde Schwingen (Original: “Ruin and Rising”) vervollständige ich die Grisha-Trilogie rund um Alina Starkow. Ich muss sagen, dass es mich bisher nicht so mitreißt und die Serien-Adaption Shadow and Bone bisher die bessere Geschichte erzählt. Da mir die Riyria-Reihe von Michael J. Sullivan unglaublich gut gefällt, wage ich mich nun auch an die Vorgeschichte rund um das diebische Duo. Den Anfang machen hier Im Schatten des Kronturms (Original: “The Crown Tower”) und Das Geheimnis der Dornigen Rose (Original: “The Rose and the Thorn”). Ebenso habe ich mit einem Schwung neuer Manga eingedeckt. Blue Exorcist (hier Band 26) und Die Rothaarige Schneeprinzessin (hier Band 22) verfolge ich schon wirklich lange. Requiem for the Rose King (hier Band 13), Twin Star Exorcists (hier Band 17) und The Rising of the Shield Hero (hier Band 17) lese ich nur noch aus Gewohnheit. Requiem for the Rose King hat einen schönen Zeichenstil, aber seit einigen Bänden langweilt mich die Geschichte eher. Der aktuelle Kampf in Twin Star Exorcists reißt mich auch so gar nicht mit und er zieht sich auch schon länger. Aber immerhin ist Rising of the Shield Hero mit dem neuen Arc wieder interessant geworden. Nina: Die Sterne sind dein Schicksal ist bisher sehr knuffig. Band 2 lässt auch eine größere Geschichte erahnen. Bleach Extreme Band 20 ist mit dem neuen Arc auch sehr vielversprechend.


Ein weiteres Geburtstagsgeschenk der Familie ist der Roman Die Chroniken von Alice – Finsternis im Wunderland von Christina Henry. Das Buch hatte ich als Fan von Lewis Carrols Originalgeschichte Alice im Wunderland schon in der Hand und lass mich jetzt einfach überraschen. Zu Atelier of Witch Hat gab es einen passenden Kalender mit wunderbaren Zeichnungen der Charaktere. Hinzu kommen Siuil a Run, Die Braut des Magiers, Beastars und Shaman King. Nach einer sehr langen Wartezeit gibt es endlich den nächsten Teil von Given. Ein Freund zum Verlieben geht zu Ende und mit Hiso Hiso – Flüstern in der Stille beginnt etwas Neues. Mal sehen, wie sich die Reihe entwickelt. Ein Zeichen der Zuneigung, Yona – Prinzessin der Morgendämmerung, Die rothaarige Schneeprinzessin und Our Precious Conversations machen die neuen Medien im Haus komplett.

Im Juli und August 2021 gab es viele Neuerwerbungen, die mein Bücherregal verschönern. Zum Geburtstag habe ich mir selbst den Schuber für die ersten zehn Manga-Bände von Moriarty the Patriot geschenkt. Mit dabei waren der zehnte Band der Reihe und ein wunderschönes Notizbuch.

 


Es gab im Juli und August wieder viele neue Titel, die mein Interesse geweckt haben. Bei The Killer Inside überzeugt der erste Band und es liest sich spannend, da freue ich mich auf Band 2. Shibuya Goldfish ist durch die Killer-Goldfische mal etwas anderes, genauso aus der Masse sticht Dorohedoro hervor. Ursprünglich wollte ich den Manga nicht einmal kaufen, aber dann habe ich den Anime gesehen und wollte wissen, wie es weitergeht. Ansonsten wanderten noch BakemonogatariThere is no Future in this LoveAufgeweckt mit einem KussEigentlich lieb ich dich doch und Freche Küsse noch in meinem Besitz, müssen allerdings noch gelesen werden. Die USA bietet noch ein paar interessante Serien, von Eniale & Dewiela kam der Abschlussband an, Mars Red dürfte durch den Anime schon bekannt sein. Band 3 von The Saint’s Magic Power Is Omnipotent ist ebenso endlich erschienen, ich mag den Manga ganz gerne. Mit Fist of the North Star kommt noch eine Dosis Männlichkeit ins Regal. Bei eBooks war ich dieses Mal etwas sparsamer, da kam nur Bibliophile Princess Band 2 und den ersten Band von Boss Wife hinzu.

Comics sind ebenso ein paar in den letzten beiden Monaten hinzugekommen. Auf deutsch habe ich die ersten beiden Bände von King in Black gekauft, die ersten Bände von Doctor Strange: Der oberste Zauberer der Galaxie und Generations: Treffen der Generationen habe ich in einem Comicladen in Hamburg erspäht. An dem Tag war ich etwas gefrustet und musste daher beide mitnehmen. In englischer Sprache sind in gedruckter Form Loki: Mistress of Mischief und die Bände 7 und 8 von The Avengers: Earth’s Mightiest Heroes hinzugekommen, bei den eBooks sind es wieder ein paar mehr geworden. Ausgabe 4 von The Mighty ValkyriesThor: Annual, Ausgabe 15 und 16 von Thor (2020), die finale Ausgabe von Thor & Loki: Double Trouble und ein weiteres Heft von Champions (2020). Durch die Serie What if…? auf Disney+ gab es auch die entsprechenden Comics im Angebot, da habe ich mal alle vier Sammelbände von What if…? Classic abgestaubt sowie What if…? With Great PowerWhat if…? Infinity und What if…? Mirrors. Von Marvels Legends kam eine Version vom TVA-Loki heraus. Sind zwar nicht die hübschesten Actionfiguren, aber musste ich dennoch haben. Da mein Tesserakt daheim so einsam ist, habe ich mir das Auge des Agamotto ebenso noch zugelegt.

Jetzt kommt mal eine geballte Ladung JoJo’s Bizarre Adventures. Neben einer weiteren Figur von Dio, habe ich nun endlich den letzten US-Band von Stardust Crusaders, dann natürlich den ersten Band der deutschen Ausgabe von Phantom Blood und noch die DVD der Anime-Serie. Dann ist mir ein weiterer Nendoroid ins Auge gestochen, Li Zeyan aus Mr. Love: Queen’s Choice, hat mir einfach so gut gefallen, dass ich ihn mir gekauft habe. Auf der Comic-Con Dortmund habe ich mir noch den kleinen Rucksack gekauft, der Harry Potter gewidmet ist. Bin davon zwar nicht der riesige Fan, aber der sah einfach schick aus. Für die Fitness muss auch mal etwas getan, daher gab es noch Ring Fit Adventure.


In der nicht kleinen Filmbuchabteilung eines namhaften Kulturkaufhauses gewesen. Den Kino-Nerd, der die Abteilung betreut, nach Büchern über Kaiju gefragt. Er wusste nichts damit anzufangen, nach etwas Erklärung (Japan, große Monster, Godzilla) versuchte er erst, mich in die Manga-Abteilung zu schicken und dann mir ein Lexikon des Horrorfilms mit einem knappen Eintrag über Godzilla zu verkaufen. Seufz. Zum Glück wusste das Internet besser bescheid. Und so habe ich nun drei sehr unterschiedliche Bücher, um herauszufinden, was an diesen ganz ganz großen Kino-Wesen so faszinierend ist.

 

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments