Geek Loot Mai 2019

Lesezeit: 10 Minuten

Das Leben des Geeks besteht aus vielen kleinen Dingen, die es ungemein verschönern. In dieser Reihe präsentieren wir euch regelmäßig unsere Ausbeute und zeigen euch, welche Schätze und Errungenschaften ihren Weg in unseren Besitz gefunden haben.

Man hatte meinen Wunsch aus dem letzten Jahr erhört und die Heart Pirates (One Piece) als Figuren-Set herausgebracht. Bei meiner üblichen Suche nach Merchandise zu diesem Quartett, bin ich zufällig auf ein Foto von diesen Figuren gestoßen. Nach einer kurzen Recherche hatte ich dann meine japanische Verkäuferin des Vertrauens kontaktiert und um ein Angebot gebeten. Wenige Tage später erhielt ich das Angebot zu den auf Reservierung limitierten Figuren und habe direkt zugeschlagen. Trafalgar Law erhielt ich bereits Anfang des Jahres, die anderen drei wurden erst später veröffentlicht. Nun stehen alle vier vereint in meiner Wohnung und ich bin wirklich mehr als überglücklich. Besonders von Shachi und Penguin ist es schwer etwas zu finden, daher freue ich mich nochmal umso mehr. Law ist ungefähr 20cm hoch, die anderen drei zwischen 26 und 28cm.

Eine ganze Weile verspätet, habe ich diese vielen tollen Sachen von meinen Freunden als nachträgliches Geburtstagsgeschenk erhalten. Bis auf das Blechschild der Heart Pirates (One Piece) sind alle Sachen Mitbringsel aus deren diesjähringen Japan-Rundreise. Darunter befinden sich zwei Kork-Untersetzer mit Trafalgar Law und Rorona Zoro, ein Schlüsselanhänger von Zoro und ein XXL-Button mit Trafalgar Law (One Piece) sowie ein weiterer Schlüsselanhänger von Mitsuhiko Tsuburaya (Detectiv Conan). Obendrauf gab es dann noch Karten vom Tokio Tower und einem Guide Map.


Eigentlich sollte der Monat Mai ein Sparmonat für meinen Urlaub werden. Eigentlich … Doch mein Radio im Bad erklärte mir, dass es nun den Dienst einstellen wollte. Da es nun mal der Einschaltknopf war, hieß es für mich, sich nach einem neuen Gerät umzuschauen. Gut, dann konnte ich ja endlich auf ein Digitalradio umstellen. Ich habe auch schnell ein einfaches, kleines Gerät gefunden und bis jetzt bin auch sehr angetan von dem Gerät Made in Germany. Ärgerlicher empfand ich eher, dass mein HTC 10 eine nervige Macke entwickelte. Da das Gerät damit sehr unzuverlässig wurde und auch der Akku mich langsam im Stich ließ, hieß es auch da Ersatz finden. Im Dschungel der Smartphones bin ich auch fündig geworden bei einem, welches preislich noch in Ordnung war und welches auch von den Angaben mir gefiel. Ist schon witzig, dass mein erstes Handy ein Nokia war und ich nun nach all den Jahren wieder bei den Finnen gelandet bin. Bei den aktuellen News rund um HUAWEI bin ich auch sehr froh, dass ich mich für das Nokia 8.1 entschieden habe. Bis jetzt bin ich auch sehr zufrieden, vor allem weil der Akku drei Tage bei mir hält und nur der Sound schwächelt.

Mein Lieblingsstück des Monats ist natürlich der siebte Band der Peter Grant Reihe – Die Glocke von Whitechapel. Am Erscheinugstermin stürmte ich in den Buchladen und ging siegreich an die Kasse. Ich freue mich sehr, denn ich liebe diese Buchreihe einfach. Auf einem Tisch im Buchladen entdeckte ich bei den Mängelexmeplaren Katz und Maus: Eine David Hunter Story. Da ich auch diese Reihe sehr mag und der Preis runtergesetzt war, durfte auch dieses schmale Büchlein mit nach Hause. Mangetechnisch gab es diesen Monat recht viel. Neu angefangen habe ich Ayanashi, da mir die Inhaltsangabe und die Zeichnungen beim reinblättern im Laden gefallen haben. Gerade das Cover finde ich sehr schick und hoffe, die Reihe trifft meinen Geschmack. Besonders gefreut habe ich mich auch, dass endlich ein neuer Band von Gangsta. erschien. Da er vorangegangen Band an einer wirklich fiesen Stelle aufhörte, waren die 2 Jahre Wartezeit echt Folter. Da ich am Gratis Comic Tag leider verreist war, war eine Freundin so lieb und hat in ihrem Buchladen mir ein Exemplar von Folge den Wolken nach Nord-Nordwest gesichert. Von der Leseprobe bin ich sehr angetan und freue mich nun darauf, dass der erste Band im Laden erscheint.

Von Carlsen Manga kaufte ich diesen Monat recht viel. Gleich zwei Bände von My Hero Academia zogen ein. Den Flaschenuntersetzter finde ich nur etwas seltsam, der dem einen Band als Bonus beilag. Wenn demnächst noch ein Flaschenöffner im Heldenlook dabei ist, mache ich mir wirklich so meine Gedanken. Der neue Band von Mob Psycho 100, The Promised Neverland und Food Wars! kaufte ich, wobei bei letzterem ich das Cover schrecklich langweilig finde. Gut, ich bin eh kein Fan von dieser Dame, daher kommt wohl auch ein Teil meiner Abneigung.

Zur Zeit miste ich meine Mediensammlungen aus. In meinem Wohnort gibt es zum Glück einen Laden, der Filme und Spiele ankauft. Ich bin daher mit meinen Verkäufen hin und da ich bei einer Mitnahme von dort vorhandenen Sachen mehr Gewinn mache, nahm die vier Bände von Zwischen dir und mir mit. Die Reihe konnte ich bis jetzt dank Sapamo lesen, doch da sie mir sehr gut gefällt, wollte ich sie auch in meiner Sammlung haben. Daher zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Ansonsten wanderte diesen Monat noch der englische Band von Haikyu!! in die Sammlung. So langsam nähern wir uns dem aktuellen japanischen Stand, daher muss ich mich bald auf längere Wartezeiten einstellen. Genauso warten muss ich auf die neuen Ajin-Bände. Dabei ist die Story gerade so schön spannend, dass es an Folter grenzt. Gut, dass Barakamon einen gleich wieder herunterbringt mit seiner chilligen Atmosphäre. Und gut, dass alle zwei Monate ein neuer Band erscheint. Fast übersehen hätte ich Miracles of Love – Nimm dein Schicksal in die Hand. Da ich von Tokyopop kaum noch Reihen sammle, habe ich den Verlag nicht mehr so gut um Blick.


Das erste mal seit langem habe ich wieder damit angefangen, Pokémon-Karten zu sammeln. Insgesamt kaufte ich mir acht Booster. In jedem Booster gibt es elf Sammelkarten und mit ganz viel Glück bekommt man seltene. Zum Beispiel eine Tag Team GX-Karte. Jeden Mittwoch veröffentlicht der Verlag hachette Disney: Die Gold-Edition-Bücher. In diesen Monat gab es Ratatouille, Die Monster AG, Bernard und Bianca im Känguruland, Baymax: Riesiges Robowabohu und Die Schöne und das Biest in der Sammlung. Die Illustrationen stammen diesmal von den Zeichnern Scott Tilley, Jean-Paul Orpinas, Disney Storybook Artists, Walt Disney Studio, Victoria Ying, Mike Yamada, Ric Gonzalez und Ron Dias.

Dieses Kissen von Der König der Löwen durfte ich schon vorab im Kino meines Vertrauens ergattern. Eigentlich wird das Kissen erst zum Verkauf angeboten, wenn Der König der Löwen das Remake am 17. Juli 2019 in die Kinos kommt. Da ich aber Stammgast bin, hat mir die Chefin das Kissen schon vorab angeboten.


Hach, tatsächlich mal genug gekauft, um hier etwas schreiben zu können. Band 1 von Ruins of the Empire der Legend of Korra-Comic-Serie ist erfreulicherweise ein paar Wochen früher angekommen als von Amazon angekündigt. Sind zwar nur kleine Schübe alle paar Monate, aber ich freue mich trotzdem, dass die Serie weitergeführt wird und man hier jetzt mehr über Kuvira erfährt.

Zwischen Bachelorabschluss und Geburtstag habe ich mir mal etwas Größeres zur Belohnung gegönnt und eine Playstation 4 mit einem ersten Schub an Spielen gekauft. Mass Effect: Andromeda war das Hauptargument für den Kauf und da jeder es hasst, war es auch ziemlich günstig zu kriegen (ich hab ein Auge auf dich, Game of Thrones Staffel 8-DVD-Box). Zugegeben… die Lippen, und viele, viele weitere Schönheitsfehler, aber ansonsten macht es bisher viel Freude. Spider-Man gab’s als Bundle mit zur Konsole. Ich hab zwar nur kurz reingespielt und es steht erst mal hinten an, aber ich verlass mich da auf Hero Kages Meinung, dass das Spiel etwas taugt. Und WWE 2K19 dann noch, weil es das auch überraschend günstig gab und der Karrieremodus tatsächlich mal gelungen ist. Das Foto mag etwas überleuchtet wirken, aber das liegt an A.J. Styles auf dem Cover, er ist sehr phänomenal, deswegen ist das so. Und noch mehr Spiele! Für die ich erstmal keine Zeit habe! Ich konnte zuletzt unterwegs immer wieder mal einige Minuten in einem Videospielladen vertändeln und da man viele gebrauchte PS3-Spiele aktuell für ein paar Euro hinterhergeschmissen bekommt, wandern da jetzt nach und nach Titel, die mich interessieren, in meine Sammlung. Borderlands 2 weil Mad Max-artiges Shooter-RPG und Final Fantasy XIII-2 weil ich auch den ersten dreizehnten Teil habe. Den habe ich bis heute zwar nur angespielt, aber wenn ich mir dann auch noch den dritten dreizehnten Teil gekauft habe, kann ich die Trilogie irgendwann binge-gamen.


Über Comic-Neuzugänge freue ich mich immer. Umso dankbarer bin ich, wenn ich sie wie im Fall von Radius: Rebellion und Das goldene Zeitalter als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen habe. Letzterer zog erst Ende Mai bei mir ein, da ich zeitgleich mit einer Erkältung zu kämpfen hatte, konnte ich den Band bisher nur durchblättern. Quarantäne von Robert Charles Wilson habe ich genauso wie In einer kleinen Stadt von Stephen King gebraucht gekauft. Das Science-Fiction-Buch wird für meinen Science-Fiction-Stammtisch gelesen und letzteres soll ein Meisterwerk der auktorialen Erzählperspektive sein. Kann man also unter Recherche als auch einem Wiedereinstieg in Kings Werke verbuchen.

Manchmal hat man es wirklich nicht leicht als Büchernärrin. Dazu gehört auch, dass man Bücher seit Monaten vorbestellt hat und dann doch noch anderthalb Monate nach Erscheinen auf sein Exemplar zu warten. Warum? Niemand hat anscheinend damit gerechnet, dass der Hype um asiatische Fantasy-Literatur anhält … war gar nicht zu erwarten … Mittlerweile kann ich aber Descendant of the Crane in den Händen halten. Zur Überbrückung kaufte ich mir A thousand Beginnings and Endings, vor allem, weil ich das Hardcover günstig gefunden habe. Und ich diesem süßen, englischen Hardcoverformat so schwer widerstehen kann! Ich gebe zu, es war bei beiden Titeln auch ein Coverkauf, aber die Motive haben mich ja erst auf den interessanten Inhalt aufmerksam gemacht, von daher ist das nicht so schlimm … Nicht wahr? Auch bei With Fire on High war ich angetan vom Cover, leider konnte mich der Inhalt überhaupt nicht überzeugen, weshalb ich es abgebrochen habe.

Noch so ein Stammtisch-Phänomen: Nicht nur, dass ich ständig Science-Fiction-Bücher für unsere Leserunden kaufe, die anderen bringen auch noch regelmäßig aussortierte Medienwerke mit! Im Mai hat einer dann einen Großteil seiner Blu-rays für wenig Geld verkauft. Dem schicken Steelbook zur Jurassic Park-Trilogie konnte ich ebenso wenig wie Sunshine widerstehen. Auch im Laden wurde ich schwach und kaufte mir Mary Shelley (solide, nicht unbedingt außergewöhnlich, beschäftigt einen aber noch ein paar Tage lang) und Hidden Figures (großartig, vor allem der Gute-Laune-Soundtrack!).


Der Mai war für mich doch sehr ergiebig. Meine Regale, die ich gerade aussortiere, haben sich über jede Menge Nachschub gefreut, dazu gehörten neben zwei Bänden von Perfect World auch True Kisses, Bad Boy Yagami, Dreamin’ Sun, Anonymous Noise und This Lonely Planet. Mit Ein Freund zum Verlieben fange ich eine neue Romance Reihe an bei der mich das Cover und auch die Inhaltsangabe sehr angesprochen haben. Neben einer neu angefangenen Reihe geht auch eine alte Serie nach 30 Bänden zu Ende. Nah bei dir ist so eine schöne Geschichte und ich freue mich, dass ich alle Mangas nebeneinander im Regal stehen habe. Dadurch dass jeder Rücken eine andere Farbe hat, habe ich nun einen kleinen Regenbogen. Von Tokyopop gab es dazu noch Kuss um Mitternacht, Buddy Go und Siuil, a Run. Das größte Highlight in diesem Monat ist allerdings der Roman Die Glocke von Whitechapel von Ben Aaronovitch. Peter Grant ermittelt wieder und der Anfang der Geschichte gefällt mir schon mal sehr gut.

Mangas wie xxxHolic und Tsubasa Reservoir Chronicle gehören zu meinen Lieblingsreihen. In diesen tauchen viele Charaktere aus anderen Bänden der Zeichnerinnen von CLAMP auf und um viele Zusammenhänge besser zu verstehen, habe ich angefangen, meine CLAMP-Sammlung auszubauen. Passend dazu kam der erste Teil der Neuauflage von RG Veda in den Handel, mein erster Hardcover-Manga. Ein bisschen Glück war auch dabei, denn wer rechnet schon damit, dass samstags vor Kaufland ein Bücherflohmarkt stattfindet auf dem man die kompletten Bände von Clover in einem super Zustand findet.


Es sind wieder einige neue Manga-Serien bei mir eingezogen. Mit Ayanashi und RG Veda manifestiert sich Manga Cult weiter in meine Sammlung, gerade letzteres ist eine wunderschöne Ausgabe, die den atemberaubenden Zeichnungen endlich gerecht werden. Als Fan von JoJo’s Bizarre Adventures komme ich natürlich nicht um die US-Ausgabe von Diamond is Unbreakable, auch wenn es nicht mein liebster Teil ist. Mein Verschiebekandidat In tiefen Wäldern Träumen lauschen, der eigentlich schon letztes Jahr erscheinen sollte, überraschte mich mit ein wenig mit gleich drei Bänden. Der vierte und letzte Band kommt zum Glück erst im Juli, denn preislich ist der Manhua nicht unbedingt eine günstige Anschaffung. Kazé Manga und Tokyopop haben mich diesen Monat wieder mit ein paar neuen Romanzen beglückt: Ein Freund zum Verlieben, Voll erwischt!, Liebe kennt keine Deadline! und Starlight Dreams. Von altraverse habe ich die Goblin Slayer Light Novel, Die Schleim-Tagebücher und Buchimaru Chaos gekauft.

In diesem Monat sind sogar mal drei Bücher dabei, die eines gemeinsam haben, nämlich die nordisch/germanische Mythologie. Ich interessiere mich nicht erst seit dem MCU dafür, auch wenn es aktuell so aussehen mag und gerade zwei davon einen gewissen Gott als Schwerpunkt haben, der schon so auf den Bild genug vertreten ist auf die eine oder andere Art und Weise. Loki Laufeyson und The Gospel of Loki handeln unübersehbar von Loki, letzteres Buch ist der erste Teil einer Trilogie und ist übrigens ein sehr schönes Taschenbuch mit Coververedelung. Die Edda ist da eher allgemein und erzählt die Göttersagen. Als ich krank zu Hause war und mir Thor: Tag der Entscheidung angesehen habe, dachte ich mir, warum nicht auch noch den Rest angucken. Nur musste ich mit Entsetzen feststellen, dass mir sowohl The Avengers als auch Thor fehlt. Dieser Umstand musste natürlich unverzüglich beseitigt werden, es durften sich auch noch Venom, Der Dunkle Turm und Crimson Peak in meine Filmsammlung hinzugesellen. Letzteren habe ich eigentlich nur wegen Tom Hiddleston gekauft, hat mir aber insgesamt sogar recht gut gefallen, obwohl ich normalerweise mehr Action mag. Wenn wir schon bei Tom Hiddleston sind, ich habe jetzt endlich die Tasse und das T-Shirt von Loki gekauft, um welche ich schon eine halbe Ewigkeit herumschleiche.

Sharing is caring / Artikel teilen:
avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Aki
Redakteur

@Mel: Viel Spaß bei “In einer kleinen Stadt” :). Ich habe das Buch auch noch nicht gelesen aber den Film gesehen. Der hat mir gut gefallen, daher bin ich auf die Vorlage gespannt.

@Taria: Oh was er blicken meine Augen! Den Dunklen Turm Film. *_* Wie kommt es, dass du dir den zugelegt hast? Hattest du ihn schon vorher gesehen oder einfach spontan zu geschlagen? Interesse an den Büchern oder gar schon gelesen?

MadameMelli
Redakteur

Ich habe ja gerade sehr viel Lust, einfach tausend Bücher anzufangen! Dazu zählt auch der King. Aber dafür reicht gerade die Zeit nicht, deshalb muss ich mich noch ein wenig gedulden 🙂 Vielleicht können wir es ja zusammenlesen.

Taria
Redakteur

Ich habe einen Trailer gesehen, müsste bei irgendeinen meiner Marvel-Filme gewesen sein, und der hat mir recht gut gefallen. Deshalb habe ich gleich mal geguckt und ihn bestellt. Ist also so eine halbspontane Sache gewesen. Ob ich mich mit den Büchern befassen werde, weiß ich noch nicht. Zumal ich momentan mehr als genug Lesestoff habe.

Aki
Redakteur

Dann bin ich mal gespannt und falls du magst, schau, wenn du den Film gesehen hast, doch mal bei dem Artikel hier vorbei. Freue mich immer über Meinungen zu The Dark Tower.
Vielleicht weckt der Film ja die Lust an den Büchern. 🙂 Wobei ich das mit genug Lesestoff sehr gut verstehe. Habe gerade auch noch genug Romane ungelesen im Regal. >-<

2D_Dipper
Redakteur

@Aki: Das mit dem Smartphone kenne ich… habe mir zufällig ebenfalls im Mai ein neues besorgt… worauf ich seit knapp 3 Jahren ein Auge hatte, es mir aber immer zu teuer gewesen war.
Hoffe, dass du mit deinem Nokia lange sehr viel Freude haben wirst ^__^