Media Monday #563

Seit dem 18. Dezember 2017 nimmt Geek Germany am Media Monday teil, der jede Woche vom Medienjournal ausgerichtet wird. Dabei wird ein Lückentext zur Verfügung gestellt, den wöchentlich ein anderer Redakteur von Geek Germany beantwortet.

Media Monday #563 wird präsentiert von Aki

1. Sich bei dem, was in der Welt so passiert, mit so trivialen Dingen wie Filmen oder Serien zu beschäftigen um seiner Seele etwas zum Durchatmen zu geben, finde ich wichtig, um einfach nicht zu verzweifeln, durchzudrehen oder komplett in ein schwarzes Loch zu fallen.

2. Es mag ja ein ziemlicher Aufreger sein, wenn Schauspielende für Rollen vorgestellt werden, die auf dem ersten Blick nicht zu passen scheinen. Doch sollten wir doch alle so fair sein, diesen erst einmal eine Chance zu geben, denn es gibt immer wieder Überraschungen..

3. Ein Wander-Urlaub ist ein wenig wie eine selbstverordnete Auszeit, denn ich widme mich da einfach ein paar meiner anderen Hobbies, wie der Fotografie, und lasse die Seele in der Natur baumeln. Gerade in Schottland habe ich das Gefühl, dem stressigen Alltag komplett entfliehen zu können.

4. Ich könnte mir ja richtig gut vorstellen, dass die Anime-Serie Vinland Saga auch Leuten gefällt, die sonst nichts mit dem Medium “Anime” am Hut haben, aber auf geschichtliche Handlung stehen.

5. Sollte sich mal die Möglichkeit oder Chance ergeben, dass ich nach Island reise, dann werde ich vorher den Manga Folge den Wolken nach Nord-Nordwest noch einmal komplett lesen, mir durch in Inspiration für Reiseziele notieren und vielleicht sogar Fotos von einigen Zeichnungen machen, um sie Vorort zu vergleichen.

6. Der Regisseur Christopher Nolan macht einfach immer wieder Filme, die ich mir anschauen werde, in der Hoffnung weitere Perlen wie Inception oder The Prestige – Die Meister der Magie so finden zu können.

7. Zuletzt habe ich die zweite Staffel der koreanischen Zombie-Serie Kingdom weitergeschaut und das war fesselnd, weil eine klasse Story-Wendung nach der nächstem kam und ich emotional für eine Sache nicht bereit war.

Aki

Aki verdient ihre Brötchen mit dem Buchverleihen und Wiedereintreiben und geht nie aus dem Haus ohne eine Kopfbedeckung. Wurde von ihren Eltern von klein auf zu einem Filmjunkie erzogen, liebt mittlerweile aber viele Formen des Geschichtenerzählens. Zu ihren anderen Hobbies gehören die Fotografie und das Zeichnen, egal ob auf Papier oder Leinwand. Sie besitzt eine ansehnliche Sammlung an Fuchsmerchandise und hat ihr Herz seit dem Lesen des Mangas "Kenshin" an Samurais verloren.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments