Cosplay-Gewusel der Comic Con Stuttgart 2018

Lesezeit: 5 Minuten

Sommer, Sonne, Kettenhemd und Laserschwert. Klingt komisch, war aber ziemlich normal, wenn man vom 30. Juni bis zum 1. Juli 2018 die Comic Con auf dem Messegelände Stuttgart  besuchte. Dort tummelten sich nämlich wieder allerhand verkleidete Damen und Herren herum, die einem gerne mal ein Fanherzentzücken ins Gesicht zauberten. Eine Redakteurin hat sich mit ihrer Kamera und einem (hoffentlich) charmanten Lächeln auf die Jagd nach den coolsten Cosplays der Messe gemacht. Was sie dabei entdeckten konnte, könnt ihr im nachfolgenden Artikel lesen.

Sonntag, 9:12 Uhr: Bewaffnet mit meiner Canon-Kamera, einem noch gut gefüllten Geldbeutel und der Absicht, einen spannenden Tag zu verbringen, betrat ich die Comic Con Stuttgart. Wie fast erwartet, nahm der Geldbetrag recht schnell ab, dafür füllte sich die Speicherkarte meiner Kamera umso schneller. Ich hatte zum Anfang Bedenken, dass ich sonntags nicht mehr viel zu sehen bekommen würde. Doch ich sollte mich wirklich schnell irren, denn auch an diesem Tag waren sehr viele stylische Cosplayer unterwegs. Da wurde es schon mal stressig mit dem Hinterherrennen und Nachfragen um ein Foto. An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei all denen bedanken, die sich die Zeit nahmen, um sich in Pose zu werfen. Mit den folgenden Fotos möchte ich denjenigen einen kleinen Einblick geben, die leider nicht zur Messe konnten. Natürlich war es mir nicht möglich, alle guten Kostüme abzulichten — vor allem deswegen nicht, weil auch ich einmal die Hände mit einem Stück Pizza beladen hatte und deswegen außer Gefecht gesetzt war. (Warum laufen aber auch gerade dann so tolle Sachen an einem vorbei?!)

Wie es sich für eine Comic Messe gehört, waren einige Superhelden vertreten. An einem Doctor Strange komme ich natürlich nicht vorbei. Vor allem dann nicht, wenn der Mantel so schick  ist, dass man jeden Augenblick damit rechnet, dass er ein Eigenleben entwickelt. Auch Old Man Logan war unterwegs. Ihm wollte ich am liebsten ein paar Pflaster in die Hand drücken, aber es schien ihm trotz Wunden ganz gut zu gehen. Ob es daran lag, dass er Deadpool auf seinem Einhorn gesehen hat? An dem sollten sich die Avengers ein Beispiel nehmen, denn der hat sich Thanos’ Handschuh unter den Nagel gerissen. Wissen wir damit nun, wie der nächste Avengers-Film ausgehen wird? Tja, wer weiß!

Neben den Helden waren auch die Bösewichte zahlreich vertreten. Ein panischer Fluchtinstinkt wollte mich erst davon abhalten, aber ich traute mich dann doch, evolvebynick im Bane-Kostüm (The Dark Knight Rises) nach einem Foto zu fragen. Hier zeigte sich übrigens, dass die Herren es bei den Temperaturen recht einfach haben! Auch daydream.cosplay als Harley Quinn (Suicide Squad) war bereit, sich ablichten zu lassen und das ohne mir nachträglich noch ihren Hammer über die Rübe zuziehen. Glück gehabt! Trotzdem lieber schnell weiter, bevor sich hier doch noch jemand etwas anderes überlegt.

Fans der Star WarsFilme hatten an diesem Wochenende ja einiges zum Anschmachten auf der Messe vorzufinden. Neben wirklich tollen Nachbauten gab es auch jede Menge Cosplayer in den Kostümen ihrer Helden und Lieblingsbösewichte. Luke ließ sich nicht lange bitten (versteckte nur schnell seine Brille) und auch die anderen Jedi waren so höflich, wie man es erwartet: Ein nettes Schüler-Meister Foto konnte ich hier von Obi Wan und Qui-Gon Jinn ergattern. Einen Cosplayer hörte man bereits, bevor man ihn sah: Darth Vader. Dieser war in Begleitung seiner schönen Padmé Amidala unterwegs. Da konnte ich ja nicht anders, als nach einem fotografischen Andenken zu fragen. Auch eine Jawa und ein für die Jahreszeit eher untypischer Snowtrooper waren im Auftrag der Macht unterwegs. Doch halt, was ist das denn? Was hat denn Chewbacca da für einen komischen Porg gefunden? Und wer hat sich denn da auf das Gruppenfoto der German Garrison geschlichen? Ach, nur Joonas Suotamo, der neue Chewbacca, klärte mich einer meiner Begleiter auf. Okay, Kamera drauf! Kamera drauf!

Aus dem Game-Bereich waren auch allerhand Cosplayer unterwegs. Da mir dort das Fachwissen fehlt, musste ich mich dann doch hier und da erst einmal erkundigen, was denn hier getragen wurde. Hawke aus Dragon Age 2 sagte mir zwar nichts, aber das Kostüm war richtig gut gemacht, weswegen ich es auch knipsen musste. Bei Jack (gecosplayt von ulysses_31) und Auron (dargestellt von Cayuga Cosplay) aus Final Fantasy X hüpfte hingegen mein Fanherz ein paar Meter in die Höhe, denn ich liebe das Spiel. Da wünschte man sich nur noch einen Titus daher. Auch Link lief an mir vorbei. Ob er gerade seine Zelda suchte? Keine Ahnung, mir kam nur das Lied „Arabische Nächte“ aus Aladdin in den Sinn. Auch Assassine der Assassin’s Creed-Reihe waren unterwegs. Zum Glück hatten auch die kurz zwischen ihren Auftragsmorden ein bisschen Zeit für ein schnelles Foto. Ich sollte nur lieber nicht zu lange stören, denn da waren schon Waffen gezückt für den nächsten Einsatz. Danke und viel Erfolg euch beiden.

Wieder mehr glänzen konnte ich im Bereich der Filme. Dass sich ein Alien auf der Messe herumtrieb, war kein Wunder, wo doch in einer der Hallen ein Ei mitsamt Facehugger ausgestellt war. Schnell knipsen und dann rennen, was das Zeug hält. Lieber zur freundlichen Leeloo (Das fünfte Element), die sogar gut vorbereitet mit einem Multipass war, sodass Korban Dallas stolz auf sie wäre. Aus Mittelerde fand ich diesen Zwerg und ohne eine Flasche Rum als Bestechung ließ sich dieser Jack Sparrow… Entschuldigung, Captain Jack Sparrow fotografieren.

Eigene Kreationen waren natürlich auch unterwegs. Bei der Lady in schwarz hatte ich ein wenig Angst, verhext zu werden bei dem gruseligen Blick. Lächeln, freundlichen bleiben und ihr lieber beim Gehen nicht den Rücken zudrehen. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Von der Wucht des weißen Schwanenkleides wurde ich regelrecht geblendet. Ich dachte nicht, dass ich bei solch hohen Temperaturen pompöse Kleider zu Gesicht bekommen würde, doch so sollte ich mich irren. Zwei Zeitreise-Steampunker waren als Begleitschutz der Tartis (Docter Who) unterwegs. Da musste ich auf jeden Fall nach einem Foto fragen, da eine Freundin von mir großer Fan des Franchises ist.

Keine Messe ohne Disney: So machte sich kaisu von life4books.de im Merida-Dress mit wallender Mähne bereit für ein Bogenschießturnier (ich drückte alle Daumen für gutes Gelingen!) und auch die drei bezaubernden Feen, dargestellt von COS³, aus Dornröschen flattert elegant vor die Linse und wünschten mir zum Abschied noch einen schönen Tag.

Aus The Ancient Magus’ Bride kamen mir Elias Ainsworth und seine frisch gekaufte Chise entgegen. Gerade bei ersterem war das Cosplay wirklich so grandios geworden, dass ich mich mit schmachten echt zurückhalten musste. Ich wollte schließlich Haltung bewahren.

Zum Abschluss küre ich noch mein persönliches Highlight. Auch wenn ich kein Fan von Toy Story bin, so war ich restlos begeistert von diesen drei Cosplayern, die wirklich Liebe zum Detail bewiesen haben. Gerade der abgerissen Arm ließ mich schon fast nach Nadel und Faden brüllen. Hier bleibt mir nur zu sagen: Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter!

Sharing is caring / Artikel teilen:
  • 17
  •  
  •  

Aki

Aki verdient ihre Brötchen mit dem Buchverleihen und Wiedereintreiben und geht nie aus dem Haus ohne eine Kopfbedeckung. Wurde von ihren Eltern von klein auf zu einem Filmjunkie erzogen, liebt mittlerweile aber viele Formen des Geschichtenerzählens. Zu ihren anderen Hobbies gehören die Fotografie und das Zeichnen, egal ob auf Papier oder Leinwand. Sie besitzt eine ansehnliche Sammlung an Fuchsmerchandise und hat ihr Herz seit dem Lesen des Mangas "Kenshin" an Samurais verloren.

avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: