Geek Loot (Juni 2021)

Das Leben des Geeks besteht aus vielen kleinen Dingen, die es ungemein verschönern. In dieser Reihe präsentieren wir euch regelmäßig unsere Ausbeute und zeigen euch, welche Schätze und Errungenschaften ihren Weg in unseren Besitz gefunden haben.


Aus der Proplica-Reihe kam der Finger von Zwiegesicht Sukuna aus der Serie Jujutsu Kaisen heraus. Ich hatte schon ganz vergessen, dass ich ihn vorbestellt hatte. Es ist auf jeden Fall ein cooles Sammelobjekt, was man sich in die Vitrine stellen kann.

Zu Kiznaiver habe ich mich vom günstigen Preis der Blu-ray Volumes überreden lassen. Die Serie interessierte mich aber schon länger. Daher war das Schnäppchen ein Grund, um die Serie zu holen. Kiznaiver empfinde ich als ganz gut gelungen, wenn auch das Potenzial nicht komplett ausgeschöpft wurde. Das Opening der Serie zählt zu meinen Favoriten und ist perfekt für den Sommer.

Des Weiteren gesellt sich ein weiterer Klassiker in mein Regal. Nämlich die Serie Dear Brother (Oniisama e…) aus dem Jahr 1991. Ich bin durch das tolle Opening Kin no Utsuwa, Gin no Utsuwa auf den Titel aufmerksam geworden und da in Amerika die komplette Serie (39 Folgen) jetzt auf Blu-ray veröffentlicht wurde, musste ich doch direkt zugreifen. Die Manga-Vorlage von Dear Brother ist noch um einiges älter, denn diese stammt aus dem Jahr 1975. Die Mangaka Riyoko Ikeda ist hierzulande besonders durch Die Rosen von Versailles bekannt. Die Veröffentlichung von Discotek Media kommt mit einem schicken Pappschuber und einem Wendecover daher. Die Lizenz soll sich auf einen kurzen Zeitraum belaufen, wodurch der Publisher dazu geraten hat, dass man sich nicht zu viel Zeit mit dem Kauf lassen sollte, wenn man Dear Brother haben möchte. Ich bin sehr angetan von dem dramatischen Titel, der sich der Liebe zwischen Frauen widmet. Mit Rei Asaka ”Saint Just-sama” habe ich schnell einen Lieblingscharakter gefunden, aber auch Nanako, Mariko, Takehiko und Kaoru sind toll.

Meine geekigste Anstrengung in diesem Monat: 15$ für ein englisches Gaming-Magazin auf eBay verpulvern und 15 Tage auf dessen Lieferung warten, nur um einen ersten lüsternen Blick auf RedHooks Darkest Dungeon 2 werfen zu können, welches im dritten Quartal im Early Access bei Epic Store erscheinen wird (und sogar das Front Cover des Magazins ziert!). Freilich wurde der Artikel unlängst von irgendwelchen Redditors hochgeladen und freilich hab ich mir das alles schon unlängst angeschaut, vom Kauf hat’s mich aber dennoch nicht abgehalten … oh, du schwächliches Fan-Herz. Jedenfalls: Was wir hier sehen ist die wundervolle Subscriber-Edition, die auf jegliche Headlines verzichtet, damit das Front Cover in vollem Glanze erstrahlen kann. Und der Inhalt? Hat mich erneut angefixt. Die besten pisseligen zehn Papierseiten für 15$ meines Lebens. Weiterer netter Nebeneffekt: Der eBay-Verkäufer und ich sind jetzt Steam-Freunde.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

5 Comments
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Aki
Aki (@aki)
12. Juli 2021 18:20

Alva denk dran, egal wie lecker der Finger aussieht: Nicht essen!
Oh und Kiznaiver …. war ja für mich eher eine Enttäuschung, wobei ich das Chara Design immer noch mag, was kein Wunder ist, weil es von Miwa Shirow ist *____*

: Hast du Yokohama Station Fable schon gelesen? Ich fand den ersten Band ja ziemlich langweilig, muss ich gestehen, daher bin ich neugierig, was du zu dem sagst. Hatte mir persönlich etwas mehr mysteriösen, düsteres vorgestellt, doch für mich plätscherte alles nur so dahin.

Alva Sangai
Alva Sangai (@alva-sangai)
Antwort an  Aki
12. Juli 2021 20:48

Der kommt gar nicht durch mein Hals :p Zumindest nicht so wie Yuji den schluckt XD
Das Charadesign finde ich auch ansprechend. Was mir bei Kiznaiver gefehlt hat, war mehr Ernsthaftigkeit. Für meinen Geschmack einfach zu viel Comedy enthalten.

Aki
Aki (@aki)
Antwort an  Alva Sangai
13. Juli 2021 10:49

Das der daran nicht erstickt…. Aber gut, ich würde das ekelige Ding auch nicht runterbekommen! Eine Freundin, die Maskenbildnerin lernt, hat mal zur Übung sich die Sukuna-Male ins Gesicht gemalt. Das sah klasse aus und vor allem, musste sie keinen von diesen Fingern futtern XD

Der Titel hatte echt Potenzial aber zu wenig Folgen, um schon allein den ganzen Figuren gerecht zu werden. Schade auch, dass gerade die beiden Hauptfiguren (weiß hariger Junge und das Mädel mit den langen Haaren) mir eher auf die Nerven gingen.
Du magst auch Joker Game, oder bringe ich da was durcheinander?

Alva Sangai
Alva Sangai (@alva-sangai)
Antwort an  Aki
13. Juli 2021 11:02

Ja, das wunderte mich auch. 😀
Kann mir vorstellen, dass das ganz cool aussah. *O*

In der Tat, da wäre 2-cour sicher besser gewesen. Manche Figuren kamen mir auch echt zu kurz.
Ja richtig, mag Joker Game. Hab die Box von KSM Zuhause 🙂

Aki
Aki (@aki)
Antwort an  Alva Sangai
13. Juli 2021 13:10

Sah richtig klasse aus. Sie hat es ausprobiert, nachdem ich ihr Bilde gezeigt habe und dem netten Satz, dass ich Sukuna mal cosplayen möchte. Da hat sie mal probeweise die Zeichnungen aufgetragen und mir Fotos geschickt *___*

Das Charakter-Design bei Joker Game ist auch von Miwa Shirow. Auf seinem Twitter Account zeigt er gerne Merch von den Reihen, an denen er beteiligt ist. Hab da letztens echt niedliche Figuren zu Joker Game gesehen, zu Kiznaiver gab es auch mal was. Falls du mal schauen magst ^_^