Anime Winter Season 2020 / Woche #13

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir die Serien Infinite DendrogramPlundererKabukichou SherlockThe Case Files of Jeweler RichardMy Hero Academia (Staffel 4) und Sorcerous Stabber Orphen  von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redakteurs. Spoiler werden nicht separat gekennzeichnet!

The Case Files of Jeweler Richard: Episode 12

Start: 09.01.2020Mystery • Shuka

Seigis Begegnung mit seinem Vater verläuft unangenehm. Obwohl Seigi ihm deutlich macht, dass er keinen Kontakt möchte, verfolgt sein Vater ihn und setzt ihn mit seinem Verhalten mental unter Druck, um Geld aus seinem Sohn herauszupressen. Seigi nimmt sich bei der Arbeit frei, auch zu Richard bricht er den Kontakt ab, und spricht mit niemandem über seine Lage. Unterdessen bekommt Richard Besuch von einem Fremden. An seinem letzten Arbeitstag erfährt Seigi, dass Richard von seinem Vater weiß und bekommt von ihm gehörig dafür den Kopf gewaschen, dass er versucht hat, alles allein zu schultern. Rchard macht ihm Mut, ein Treffen mit seinem Vater zu verabreden. Als zu diesem Treffen Richards unbekannter Besuch auftaucht, der sich als Seigis Stiefvater herausstellt, wird Seigis Vater klar, dass er verloren hat, und er läuft davon. Seigi bekommt von seinem Stiefvater zur Volljährigkeit Manschettenknöpfe aus Tansanit, einem blauen Edelstein, der für Wiedergeburt steht.

Nun sind The Case Files of Jeweler Richard zu Ende, doch ging es in dieser Episode noch einmal richtig ans Eingemachte. Die Sache mit Seigis Vater war nicht lustig. Sein besitzergreifendes Verhalten und die Tatsache, dass er Seigi gnadenlos gestalkt hat, haben dem Anime zum Ende hin einen düsteren Anstrich verpasst. Es tat richtiggehend weh, zu beobachten, wie Seigi immer mehr in die Enge getrieben wurde und sich in seiner Hilflosigkeit verfing, so dass er nicht mal mehr in der Lage war, sich anderen anzuvertrauen. Der Albtraum, in dem er seinen Vater ersticht, hat seine Angst deutlich gemacht, dass er wie sein Vater sei. Doch Seigis Stiefvater hat das schräge Bild wieder gerade gerückt. Obwohl nicht blutsverwandt, wusste er viele Dinge von Seigi, die seinem leiblichen Vater unbekannt waren, weil er Seigi als seinen Sohn liebt. Das bringt Seigi zum Schluss auch dazu, von ihm nicht mehr als “Nakata-san”, sondern als “Vater” zu sprechen.


Infinite Dendrogram: Episode 11
Start: 09.01.2020Game, Fantasy • NAZ

Zwei Kämpfe, die jeweils eine Hälfte der Folge einnehmen, machen diese Folge von Infinite Dendrogram aus. Die erste Hälfte beendet dabei den Kampf zwischen Rook und Hugo. Ihre Ansichten prallen auch diesmal wieder aufeinander. Rook bekommt außerdem noch etwas Charakterbildung, erfahren wir Zuschauer doch, dass er der Sohn einer Diebin und eines Detektivs ist, was auch seinen scharfen Spürsinn, seine Intelligenz und die ungewöhnlichen Jobs erklärt, die er innerhalb des Spiels erlangte. Durch geschicktes Lenken von Hugo während des Kampfes kann Rook knapp die Oberhand gewinnen und geht siegreich aus dem Duell hervor. Ray auf der anderen Seite hat schwerer zu kämpfen. Der RSK, Ray Starling Killer, ist Franklins Monster, dessen einziger Zweck es ist Rays Fähigkeiten zu kontern. Wie er nämlich erklärt, war er für die Geschehnisse aus der ersten Folge verantwortlich und da Ray seine Pläne damals verhinderte, wurde es Franklins Ziel ihn ganz persönlich zu zerstören. Wie immer lässt sich Ray aber nicht unterkriegen und findet diese eine Möglichkeit, um den RSK zu besiegen, auch wenn er jetzt schwer verletzt ist und Franklin immer noch die Prinzessin in seiner Hand hat.

Rooks Hintergrund fällt in diese Schiene der letzten Folge, wo der Grund für das Spielen von Infinite Dendrogram eine Art Neufindung für den Spieler ist. Für Marie, Veldorbell und Hugo dient das Spiel als eine Möglichkeit, mit ihren inneren Problemen fertig zu werden. Für Rook ist es die Möglichkeit nach dem Tod seiner Eltern seinen eigenen Weg zu finden. Sein knapper Sieg dient dabei auch als Showcase seiner intellektuellen Fähigkeiten. Rays Kampf ist durch die spezielle Fähigkeit des RSK schwieriger, doch wie schon im Laufe der Serie klar gemacht wurde: Ray findet die unwahrscheinlichsten Lösungen und Möglichkeiten, solange es sie gibt. Auch diesmal lässt dieser Glaube ihn alle Wahrscheinlichkeiten überwinden. Es scheint manchmal fast so, als wollte die Welt von Infinite Dendrogram, dass Ray siegreich aus dem Kampf hervorgeht. Wenn man die Andeutungen der AI Cheshire bedenkt, wäre das auch nicht so ungewöhnlich. Gewonnen ist der Kampf aber noch nicht endgültig, denn Franklin ist noch immer am Leben und hat die Prinzessin in seiner Gewalt, während Ray schwer verletzt ist. Passiert ein weiters Mal ein Wunder?

Kabukichou Sherlock: Episode 24

Start: 12.10.2019 • Mystery, Comedy, Drama • Production I.G.

Nach seiner Flucht vor der Polizei erzählt Sherlock Holmes seinem Helfer Dr. John Watson die ganze Wahrheit über die Mordfälle. Der Arzt war sich sicher, dass hinter seinem Freund kein Mörder steckt und dem ist tatsächlich so. Alle Opfer haben Selbstmord begangen und dafür gab es verschiedene Auslöser. Beispielsweise wenn ein Polizist den entsprechenden Namen der Person zu ihr sagt oder wenn Sherlock ihnen den Namen Moriarty ins Gesicht wirft. Da Sherlock jedes Mal vor den Opfern stand, wurde er fälschlicherweise als Mörder verdächtigt. Einige Personen murmelten kurz vor ihrem Tod einen Code, welchen Sherlock zu entschlüsseln beginnt und findet dadurch Moriartys Geheimversteck. Er und Watson werden eingeschlossen. Es beginnen Rätsel, welche die beiden entschlüsseln müssen, bevor eine Bombe im Raum explodiert. Durch Videoanweisungen hält sie James Moriarty auf Trab, wodurch sich Holmes und Watson sicher sind, das er noch am Leben ist. Am Ende möchte Moriarty von Sherlock hören, was er von ihm denkt und was die beiden miteinander verbindet. Sherlock und Watson finden einen Abschiedsbrief und obwohl der Detektiv trauert, wird ihm klar, dass er einen wahren Freund gewonnen hat, der als Arzt an seiner Seite ist.

Mit einer Folge, in der sehr viele Rätsel gelöst werden, geht Kabukichou Sherlock zu Ende. Es werden viele Themen behandelt, die in den vergangenen Folgen angesprochen wurden, wodurch die Folge etwas hektisch wirkt. Es wird ein weiteres Mal ein tiefer Blick in Moriartys Kindheit geworfen. Und besonders seine Schwester gerät hierbei in den Vordergrund. Eine traurige Stimmung kommt nicht nur dann auf, als der Tod ihrer Mutter angesprochen wird, sondern vor allem wenn ein kleines schwaches Mädchen im Bett liegt, von den Sternen redet und sagt, es möchte in den Himmel. Passend zum Abschluss ist, dass alle Charaktere noch einmal mitspielen dürfen. Am Ende stellt sich aber wirklich die Frage, ob James Moriarty noch am Leben und untergetaucht oder umgekommen ist. Der Abschiedsbrief gibt leider keine wirkliche Antwort. Der Anime hat definitiv seine Höhen und Tiefen: Szenen zum Lachen sind vorhanden, aber auch einige Folgen, die nicht sein müssen. Alles in allem kann ich sagen, dass es Spaß gemacht hat, auch wenn ich mir die Serie von vornherein etwas ernster vorgestellt habe.


My Hero Academia (Staffel 4): Episode 24

Start: 12.10.2019 • Action, Comedy, SuperPower • Bones

Nach dem Ende des Schulfestes zieht wieder der normal Schulalltag ein. Oder fast zumindest, denn auch Eri ist nun an der U.A. mit Aizawa und Mirio als Aufpasser. Dies wurde beschlossen, um sie um Auge zu behalten und ihr dabei zu helfen, ihre Kräfte unter Kontrolle zu behalten. Das geschieht sehr zur Freunde von Izuku, aber auch seinen Klassenkameraden. An anderer Stelle werden die jährlichen Heldencharts vorgestellt. Durch eine Kombination aus Punkten, die durch Heldeneinsätze und einer echten Beliebheitsumfrage entstehet, werden die Top 10 der Helden in einer Art Show präsentiert. Die Nummer 2 Hawks fällt dabei vor allem durch seine etwas arroganten Aussagen auf und Endeavor muss wieder einmal erkennen, dass er selbst als aktuelle Nummer 1, immer noch in All Mights Schatten steht. Nach der Show lädt Hawks Endeavor in seinen Bezirk ein um Gerüchte über Nomus nachzugehen. Wie sich schnell zeigt, sind es mehr als nur Gerüchte, denn die beiden Helden werden während des Essens von einem Nomu angegriffen. Zeit für Endeavor zu beweisen, dass er nun wirklich die Nummer 1 ist.

Die vorletzte Folge dieser Staffel liefert noch ein paar nette Momente mit Eri bevor sich der Fokus auf die Heldencharts verschiebt. Die Frage nach der neuen Nummer 1 stellt sich fast nicht. Es war klar, dass es Endeavor wird. Die ganze Show (und vor allem Hawks) macht aber eines ganz klar: Endeavor hat den Spitzenplatz nur wegen seiner Einsätze und nicht wegen seiner Beliebtheit unter den Massen inne. Das massive Charisma eines All Might fehlt ihm einfach und auch die klar rebellische Art eines Hawks ist nicht sein Stil. Er versucht zwar sich zu ändern, aber befindet sich noch im Lernprozess. Der Besuch in Hawks Zuständigkeitsbereich ist daher auch ein netter Augenwink um ihn zu zeigen, wie es gemacht werden kann. Hawks gibt auch offen zu, dass er gar nicht die Nummer 1 sein will, er will nur dafür sorgen, dass der “bestmögliche” Held auf dem Spitzenplatz ist. Der Angriff des Nomus ist daher auch eine perfekte Möglichkeit für Endeavor um sich zu beweisen. Außerdem dürfte der Kampf auch einen perfekten Abschluss für diese Staffel von My Hero Academia bieten.


Plunderer

Start: 07.01.2020 • Action, Fantasy • GEEKTOYS

Keine neue Episode in dieser Woche

 

 

 

 

 

 

 


Sorcerous Stabber Orphen: Episode 13

Start: 07.01.2020 • Action, Fantasy • Studio Deen

Orphen Majic und Cleo haben sich in den Tower of Fangs geschlichen, um zu verhindern, dass Master Curlaines Stabber-Klasse zuschlägt. Schnell wird Orphen in einen Zweikampf mit Hydrant verwickelt, der sich für die Narbe in seinem Gesicht, die er Orphen zu verdanken hat, rächen will. Doch auch Orphen will Rache für die verletzte Leticia. Cleao muss sich mit Vinbi auseinandersetzen, einem Mitglied der Stabber-Klasse. Dabei entdeckt sie, dass sie seine Gedanken hören kann. Majic steht Swaine gegenüber und muss all seine magischen Kräfte aufbieten, um nicht getötet zu werden. Als er in die Enge getrieben wird, greift Forte ein. Mitterweile hat Orphen seinen Gegner im Nahkampf besiegt. Doch bevor er ihn entgültig vernichten kann, erscheint Cleao, die ihren Gegner außer Gefecht setzen konnte, am Schauplatz. Ihr Erscheinen hält Orphen davon ab, zu einem wahren Stabber zu werden. Die beiden finden Master Curlaine, der dank Swaine das magische Buch an sich nehmen konnte, und seine Schüler. Als sich herausstellt, dass es sich bei dem Buch um eine bearbeitete Fassung von Cleaos Tagebuch handelt, entbrennt ein Kampf, in den sich auch Forte und Majic einmischen. Doch mit Azalies Erscheinen steht die Niederlage der Stabber fest. Bevor Azalie mit dem richtigen magischen Buch nach Kimluck verschwindet, erwähnt sie die Zerstörung der Welt.

Sorcerous Stabber Orphen kann mich noch überraschen. Nicht nur, dass Azalie im Tower of Fangs auftaucht, Forte hat auch gewusst, dass sie noch lebt und hat sie sogar in seine Pläne einbezogen. Oder sie ihn. Auch die Fähigkeiten von Leki sind eindrucksvoll, sie ermöglicht es Cleao, Gedanken zu lesen, und kann nicht nur alles mögliche in die Luft jagen, sondern auch sich und andere teleportieren. Und Majics magische Fähigkeiten sind erstaunlich, vor allem, da er weniger durch Orphens Unterricht, sondern mehr durch Beobachtung seines Meisters gelernt zu haben scheint. Pluspunkte hat in dieser Episode aber Cleao bei mir gesammelt, die ihrem Gegner einfach ihre sandgefüllten Schuhe über den Schädel gezogen hat. Sauber!

Sharing is caring / Artikel teilen:
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments