Media Monday #436

Lesezeit: 2 Minuten

Seit dem 18. Dezember 2017 nimmt Geek Germany am Media Monday teil, der jede Woche vom Medienjournal ausgerichtet wird. Dabei wird ein Lückentext zur Verfügung gestellt, den wöchentlich ein anderer Redakteur von Geek Germany beantwortet.

Media Monday #436 wird präsentiert von MadameMelli

1. Bevor bald schon wieder die Vorweihnachtszeit beginnt widme ich mich dem Verpacken meiner ganzen Medienwerke für den bevorstehenden Umzug. Schade ist es um Bücher wie The Priory of the Orange Tree, das ich am liebsten bald lesen würde. Aber die Zeit …

2. Ein Rewatch von Crimson Peak sollte ja wohl noch möglich sein, schließlich passt der Film immer noch in die düster-kuschelige Jahreszeit des Novembers.

3. Ich mag mich täuschen, aber Geschichten über asiatische Folklore erlebt in den letzten Monaten einen großen Boom.

4. The Walking Dead hat seinen Zenit ja auch spätestens mit der sechsten Staffel überschritten gehabt, denn es fehlt an wichtigen Charaktertoden, welche der Serie einen frischen Wind ermöglicht hätte.

5. Eine der denkwürdigsten Kinovorstellungen war für mich der Besuch von Burning, denn das Rätseln darüber, was jetzt real ist und was nicht, hat mich sehr gefesselt.

6. Diversität in Büchern und Filmen oder Serien ist bei uns immer wieder Thema in geselliger Runde, denn Essaybände wie Roll Inclusive bieten immer neue Perspektiven und Ansatzmöglichkeiten, um mehr Diversität in unsere eigenen Geschichten zu bringen.

7. Zuletzt habe ich mir die Erntenacht.Anthologie besorgt und das war fast schon überfällig, weil ich gespannt bin, zu welchen Geschichten sich die Autorinnen und Autoren von der Sagengestalt des Hafermanns haben inspirieren lassen.

Sharing is caring / Artikel teilen:

MadameMelli

MadameMelli ist im Berufsalltag als Informationsninja unterwegs und hilft Suchenden, die passende Literatur zu finden. In ihrem Freundeskreis ist sie als Waschbär bekannt und dementsprechend ist auch kaum ein Buch, Manga oder Comic (oder Tee) vor ihr sicher – alles wird in die Hand genommen, begutachtet und bei Gefallen mit nach Hause geschleppt. Nur nicht gewaschen, das wäre zu viel des Guten. Sinniert gerade darüber, ob es als Waschbär sehr gefährlich ist, Wölfe zu lieben, lässt sich davon aber nicht abhalten und schreibt in ihrer Freizeit selbst Geschichten. Manchmal auch über Wölfe. Oder Tee.

avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Ayres
Redakteur

Wenn du “Burning” magst, lege ich dir auch den Film “Stay” (aus 2005) ans Herz. Dort ist das Verschwimmen von Realität und Fiktion ähnlich intensiv. Übrigens mein Allzeitlieblingsfilm.