Geek Loot Mai 2024

Das Leben des Geeks besteht aus vielen kleinen Dingen, die es ungemein verschönern. In dieser Reihe präsentieren wir euch regelmäßig unsere Ausbeute und zeigen euch, welche Schätze und Errungenschaften ihren Weg in unseren Besitz gefunden haben.

Meine süße, kleine Ausbeute des Mais. Im Grunde auch nur laufende Manga-Reihen, denn in diesem Monat wurden Kurztripps, eine Konzertkarte und eine teure Figur vorbestellt. Daher musste an andere Stelle gespart werden. Wobei das gelogen wäre, denn es gab sonst auch nichts, was mich im Buchladen ansprach und lesetechnisch bin ich so oder so noch extrem eingedeckt. Besonders gefreut habe ich mich über den neuen Band von Vinland Saga. Da wir auf der Zielgeraden sind, ist jede Neuerscheinung noch ein Grund zur Freude, weil ich meine so liebgewonnenen Figuren begleiten kann. Blue LockDandadanKaiju No.8 und Mononogatari – Die Wächter der Artefaktgeister wanderten mit an die Kasse. Eine schöne, bunte Mischung.

Zum neuen Lebensjahr gibt es natürlich neue Geschenke. Von meiner Familie habe ich die Serie Don Matteo erhalten. Es handelt sich um die Staffeln 1 bis 3 auf Blu-ray. Mir fehlt dann nur die vierte Staffel, die erst frisch erschienen ist. Ich freue mich schon darauf, die Serie nochmal zu rewatchen. Bei Inu Yasha waren die Boxen im Angebot und da habe ich zugeschlagen. Da mir nur noch die Boxen 1 bis 4 fehlten, habe ich die Serie nun vollständig. Später muss ich mir noch die Filmbox und Yashahime: Princess Half-Demon besorgen, aber auch da warte ich auf gute Angebote. Werde Inu Yasha aber erst nochmal ansehen, wenn ich alles aus dem Franchise Zuhause habe. Desweiteren kam noch der zweite Band von The Elusive Samurai zu meiner Ausbeute hinzu. Auf dem Foto sind noch die schicken LED-Kerzen drauf, die mit der Aufschrift “Happy Birthday to you” daherkommen.

Eine Noodle Stopper-Figur von Illumi aus Hunter x Hunter ist auch noch bei mir eingezogen. Diese sieht auch wirklich gut aus. Daneben gibt es zwei weitere Mangas, nämlich den ersten Band von Great Teacher Onizuka und den Einzelband Sakuran. Gerade auf Sakuran bin ich gespannt, denn Yoshiwara ist der Schauplatz des Titels. Erinnert mich an den Entertainment District Arc in Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba. Und wenn wir schon bei Demon Slayer sind, da sind davon auch noch zwei Q Poskets bei meiner Ausbeute dabei. Mir fehlten noch Inosuke und Zenitsu von den Hauptcharakteren. Doch jetzt kann ich beide mein Eigen nennen. Sehen beide ultra niedlich aus.

Von meiner Freundin und Redaktionskollegin Historia Christa habe ich auch noch haufenweise Geschenke erhalten. So sind die Filme Beetlejuice als 4K-Blu-ray und Girl You Know It’s True auf Blu-ray zu meiner Sammlung hinzugekommen. Bei den Mangas habe ich den dritten und vierten Band von Insomniacs after School, die Bände 10 bis 13 von Yaiba, den ersten Band von Yakuza Fiancé – Verliebt, verlobt, verpiss dich und den siebten Band von Ranking of Kings erhalten. Bei Yakuza Fiancé sind noch ein Miniprint und ein A4-großes Poster dabei. Bei Ranking of Kings sind der Band und eine Postkarte von Sven Plate signiert, der deutschen Stimme von Kage. Neben den ganzen Mangas ist noch ein Webtoon dabei, der den Titel “7Fates: Chakho” trägt. Dieser hat auch ein Extra dabei, denn es ist ein Poster in der Erstauflage enthalten. Ein Highlight unter meiner Ausbeute ist das Autogramm von Mangaka Gou Tanabe, welches mir Historia Christa auf der Leipziger Buchmesse besorgt hat. Muss mal schauen, ob ich das schön einrahme. Weitere Highlights sind das Artbook von Meine ganz besondere Hochzeit und die Tasse von Jeanne, die Kamikaze-Diebin, die von der Zeichnerin Nashi stammt. Von Nashi gibt es zudem noch schöne Ranma 1/2-Fanarts. Einige weitere Illustrationen mit Tieren von diversen Künstlern sind ebenfalls vorzufinden. Auch ganz niedlich ist der Plüschi, der sich mit einem Reisverschluss öffnen lässt und von außen wie eine Erdbeere aussieht. Sonst sind noch eine Sammelkarte von Super Sailor Moon (Beigabe bei Milk Tea Waffeln), ein Anhänger von Jinbei (Beigabe bei Gummibärchen) aus One Piece, ein Chibi Koneko-Magazin, ein Autogramm von Oska Melina Borcherding, ein japanisches Windspiel mit Katzenmotiv und vier kleine Drachenfiguren (passend zum Jahr des Drachen) mit von der Partie. Nicht alle Geschenke sind auf den Fotos drauf, denn ich habe nur die geekigsten fotografiert. Manche habe ich aber auch vergessen draufzupacken. Es fehlt auf den Fotos die schöne Figur von Misaki Mei aus Another, die ich aus der Pop up Parade-Reihe geschenkt bekommen habe. Am Ende kann ich sagen, dass wieder viele schöne Sachen dabei sind und daher ein großes Danke an meine liebe Freundin Historia Christa.


Mein Highlight des Monats war ganz klar der 26. Film von Detektiv Conan, der endlich auf Blu-ray erschien. Auf diesen hatte ich mich durch die prominente Rolle meines Lieblingscharakters Ai Haibara nämlich ganz besonders gefreut. Zum Glück ist auch Das schwarze U-Boot wieder ein richtig gutes Film-Abenteuer des geschrumpften Detektiven geworden. Nur schade, dass es wieder keine coole Collector’s Edition gab, sondern nur eine einfache Hülle mit Booklet, auch wenn dieses wieder echt schön gestaltet ist und eine tolle Qualität hat. Zudem gab es im Mai auch etwas Nachschub an Manga-Bänden, darunter der 16. Band Blue Lock (in dem das wohl bis dato aufregendste Spiel der Reihe weitergeht) sowie die Bände 5 und 6 von Shikimori’s Not Just a Cutie.


2018 habe ich begonnen, meine erste Reihe aus dem Bereich Boys-Love zu lesen. Ich bin so froh, Given gelesen zu haben. Freundschaft, die Zuneigung zueinander aber besonders die Liebe zur Musik machen die Geschichte aus. Für mich reiht sich der nun abgeschlossene Manga in die Sammlung meiner Lieblingsreihen ein. Wenn etwas endet, kommt ein neuer Anfang. So habe ich mir auf Empfehlung Kaoru und Rin – So nah und doch so fern gekauft. Bisher habe ich den Einstiegsband noch nicht gelesen, aber das Cover und auch die Zeichnungen sind wunderschön. Noch dazu gab es im Mai Ein Zeichen der Zuneigung, Meisterdetektiv Ron Kaminohashi und Lightning and Romance.

Ich zähle zu den großen Fans des Mangas Die Braut des Magiers und der entsprechenden Anime-Umsetzung (The Ancient Magus Bride). Bereits in der Vergangenheit ist ein Nendoroid der männlichen Hauptfigur, Elias Ainsworth erschienen. Lange Zeit habe ich es bereut, nicht zugeschlagen zu haben. Doch nun kam eine zweite Chance. Nicht nur Elias kam als Nendoroid, sondern auch seine Braut Chise und Ruth ist auch mit dabei. Vervollständigt wird das Ganze durch ein Diorama, das London bei Nacht zeigt.


Mit Loki: Der Lügner gab es wieder einmal einen neuen Marvel-Comic. Der Mai bot sonst eher wenige neue Titel, allerdings fressen die laufenden und neuen Webtoons auch viel Budget. Da wären The King’s AvatarThe World After the Fall und Camellia – Finde das Glück an der besagten Webtoon-Front als neue Titel. Bei Mangas sind es hingegen nur Kaoru & Rin und Koyo – Die exzentrische Ärztin des Mondblumenreichs. Der erste Titel ist eine schöne, unschuldige Romanze, die sich einfach nur angenehm lesen lässt. Das zweite ist eine witzige Story, die wohl wegen dem Erfolg von Die Tagebücher der Apothekerin geholt wurde, allerdings sollte man nicht erwarten, dass es auf denselben Niveau ist.

Aktuell bin ich mal wieder im One Piece-Fieber, deshalb habe ich mir den Film One Piece: Stampede (da kommt Crocodile vor) und eine Figur von Shanks gekauft, da ich festgestellt habe, dass er von den Charakteren, die ich mag, noch fehlt. Ansonsten habe ich noch von der Comic-Con in Dortmund noch ein neues Plushie-Kätzchen mitgenommen (ich liebe die einfach). Weiterhin schröpft auch Pokémon in Form von Figuren meinen Geldbeutel, sechs von acht stammen dabei aus Blind Boxen. Über meine beiden Feelinaras (nur eines ist aus einer Blind Box) freue ich mich besonders, da es meine liebste Evoli-Entwicklung ist und Mew sieht so schön knuffig aus, zudem leuchtet es im Dunkeln und die Kristalle haben eingebaute LEDs, welche angeschaltet werden können. Mai war in Bezug auf Figuren sehr ergiebig.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments