Media Monday #363

Seit dem 18. Dezember 2017 nimmt Geek Germany am Media Monday teil, der vom Medienjournal wöchentlich ausgerichtet wird. Dabei wird ein Lückentext zur Verfügung gestellt, den wöchentlich ein anderer Redakteur von Geek Germany beantworten wird.

Media Monday #363 wird präsentiert von Ayres

1. Eines der ungewöhnlichsten Filmerlebnisse in letzter Zeit war für mich Thelma. Ich bin noch immer schwer angetan von diesem Film, der mir so nachhaltig in Erinnerung bleiben konnte. Eigentlich wollte ich gar nicht ins Kino gehen, ließ mich aber überreden und bekam ein großartiges Spektakel mit besten Aussichten auf den “Film des Jahres” geboten.

2. Emily Thorne aus Revenge ist eine so großartige Figur, schließlich hat sie es geschafft, von einer anfänglichen Unsympathin zu meiner Lieblingsserienfigur zu werden. 2019 gibt es einen großen Rewatch!

3. Wie kann es eigentlich angehen, dass ich bislang noch immer nicht Detroit: Become Human durchgespielt habe? Sonst lasse ich mir bei Games von Quantic Dream keine Zeit. Hier nehme ich aber gerne in Kauf, dass ich einen Mitspieler bzw. Zuschauer habe und wir alle Entscheidungen gemeinschaftlich treffen.

4. Mittlerweile kenne ich wohl beinahe jeden Film von Makoto Shinkai, der mich bereits 2004 mit The Place Promised in our Early Days begeisterte.

5. Stephen King’s Es ist ja leider wirklich unglaublich schlecht gealtert, denn beim erneuten Ansehen verliert der Film jeglichen Zauber, den er zu meinen Kindheitstagen noch hatte, was dem ohnehin schon starken Remake noch mehr Existenzberechtigung zukommen lässt.

6. Ist die Rede von Sommerlektüre, dann wird das bei mir der vierte Band von Rokka: Braves of the Six Flowers sein. Im nächsten Jahr wird die US-Veröffentlichung dann leider den aktuellen Stand erreicht haben und es wird erst einmal nicht mehr weitergehen.

7. Zuletzt habe ich mich auf meinen persönlich liebsten Song der 90er festgelegt und das war “Mysterious Times” von Sash, weil der Song so geheimnisvoll und voller Kraft ist, gleichzeitig aber auch soviel Gefühl dieser Dekade transportiert, dass ich bei jedem Hören Gänsehaut bekomme.

Sharing is caring / Artikel teilen:
  •  
  •  
  •  

Ayres

Ayres ist seit 2002 im Community Management tätig, seit einer Weile sogar beruflich. Er ist ein richtiger Horror- & Mystery-Junkie, liebt gute Point’n’Click-Adventures und ist Fighting Games nie abgeneigt. Besonders spannend findet er Psychologie, deshalb werden in seinem Wohnzimmer regelmäßig "Die Werwölfe von Düsterwald"-Abende veranstaltet. Sein teuerstes Hobby ist das Sammeln von Steelbooks. In seinem Besitz befinden sich mehr als 100 Blu-Ray Steelbooks aus aller Welt.

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Misato
Redakteur

Emily Thorne. :3 Ja, die ist schon großartig und da haben mir die Intrigen und komplizierten Pläne immer viel Spaß gemacht.

Den TV-Zweiteiler von ES hab ich mir damals nach dem Kinobesuch auch nochmal angesehen, hab aber schnell auf Audiokommentar geschaltet für den Mehrwert. Tim Curry ist super und ich mag es, dass wir zwei sehr unterschiedliche Varianten von Pennywise haben. Aber ist insgesamt nicht mehr so unterhaltend, wie es mal war. Da ich den Teil mit den Erwachsenen schon immer schwächer fand, bin ich auf die Fortsetzung der Neuverfilmung aber extrem gespannt.

Und jetzt werde ich den ganzen Tag überlegen, was mein letztes ungewöhnliches Filmerlebnis war. Da fällt mir spontan nix zu ein.