Media Monday #432

Lesezeit: 2 Minuten

Seit dem 18. Dezember 2017 nimmt Geek Germany am Media Monday teil, der jede Woche vom Medienjournal ausgerichtet wird. Dabei wird ein Lückentext zur Verfügung gestellt, den wöchentlich ein anderer Redakteur von Geek Germany beantwortet.

Media Monday #432 wird präsentiert von Ayres

1. Mediale Themenmonate im Allgemeinen – nicht nur auf den Horrorctober bezogen – finde ich in Ordnung, solange auch neue hinzukommen. Immer Januar für Japan, Februar für Romantik, Oktober für Horror und Dezember für Weihnachten ist zum Gähnen, insofern lebe die Abwechslung.

2. Fernab des Genres “Horror” gruselt es mich ja jedes Mal, wenn ich in Facebook-Gruppen unterwegs bin. Egal ob Rechtschreibung, Stammtischgewäsch, gefährliches Halbwissen oder das Abfeiern jeglicher Illegalität – für genügend Virtual Life Subgenres ist gesorgt.

3. Disentchantment kommt in Sachen Story reichlich uninspiriert daher, wobei ich den Humor der Serie einfach feiere und mich am liebsten ewig davon unterhalten lassen würde.

4. Ich hätte ja nie gedacht, mich mal für eine Teenie-Serie zu begeistern, doch Élité hat mich so richtig geflasht. Hier habe ich all das bekommen, was ich in anderen vergleichbaren Serien vermisse und war nach Staffel 2 total von den Socken, wie intelligent und vorausschauend das Drehbuch doch ausfällt. Bislang die beste Serie 2019 für mich.

5. The Legend of Zelda: Link’s Awakening als Neuauflage auf der Switch würde mich ja schon reizen, allerdings sehe ich jetzt schon wieder meine Zeit flöten gehen, so viele Filme und Serien wie ich noch offen habe.

6. Meiner Meinung nach hätte The Gifted auf alle Fälle ein besseres, passenderes, stimmigeres Ende verdient gehabt, schließlich bedeutet so ein Serienabbruch auch immer den Tod einer Serie und dass der Cast in dieser Form voraussichtlich nie wieder zusammenfinden wird.

7. Zuletzt habe ich ES Kapitel 2 gesehen und das war nur halb so interessant wie erhofft, weil alles so erschreckend linear und nach Schema F verläuft, dass ich schon überrascht darüber war.

Sharing is caring / Artikel teilen:

Ayres

Ayres ist seit 2002 im Community Management tätig, seit einer Weile sogar beruflich. Er ist ein richtiger Horror- & Mystery-Junkie, liebt gute Point’n’Click-Adventures und ist Fighting Games nie abgeneigt. Besonders spannend findet er Psychologie, deshalb werden in seinem Wohnzimmer regelmäßig "Die Werwölfe von Düsterwald"-Abende veranstaltet. Sein teuerstes Hobby ist das Sammeln von Steelbooks. In seinem Besitz befinden sich mehr als 100 Blu-Ray Steelbooks aus aller Welt.

avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: