Kinostarts Februar 2020

Lesezeit: 9 Minuten

In unserer monatlichen Filmübersicht erhaltet ihr eine Übersicht ausgewählter Titel (ohne Anspruch auf Vollständigkeit), die ihren Weg in den nächsten Wochen in die deutschen Kinos finden werden. Als Kriterien für unsere Auswahl dienen das Genre sowie die Anzahl der Kinos, in denen der Film in Deutschland zu sehen ist.

Titel: Birds Of Prey: The Emancipation Of Harley Quinn
Start:  6. Februar 2020
Regisseur:  Cathy Yan
Cast:  Margot Robbie, Mary Elizabeth Winstead, Jurnee Smollett-Bell
Genre: Action, Abenteuer

Ex-Psychiaterin und bekennender Baseball-Fan Harley Quinn (Margot Robbie) hat sich gerade frisch von ihrem Freund Joker (in „Suicide Squad“ gespielt von Jared Leto) getrennt und sucht in Gotham nach neuen Horizonten. Diese trifft sie bald in Gestalt der Superheldinnen-Truppe „Birds Of Prey“ (zu Deutsch: „Raubvögel“), die aus Huntress (Mary Elizabeth Winstead), Black Canary (Jurnee Smollett-Bell) und Polizistin Renee Montoya (Rosie Perez) besteht und in Eigenregie die Unterwelt der Stadt kräftig durchputzt. Obwohl die Ex-Kriminelle und die Selbstjustiz-Truppe sich anfangs nicht so ganz grün sind, schließen sie sich letztlich doch für den guten Zweck zusammen: Verbrecherboss Black Mask (Ewan McGregor) kreuzt nämlich ihren Weg und bedroht mit seinen Schergen wie dem düsteren Victor Zsasz (Chris Messina) die junge Cassandra Cain (Ella Jay Basco), die ihm einen Diamanten gestohlen hat und alsbald von den Birds Of Prey und der quirligen Quinn beschützt werden muss.


Titel: The Lodge
Start:  6. Februar 2020
Regisseur:  Severin Fiala, Veronika Franz
Cast:  Riley Keough, Jaeden Martell, Lia McHugh
Genre: Horror, Drama

Seit der Journalist Richard (Richard Armitage) für seine neue jüngere Freundin Grace (Riley Keough), seine Frau Laura (Alicia Silverstone) verlassen hat, hängt der Haussegen gehörig schief. Besonders seine beiden Kinder, die kleine Mia (Lia McHugh) und der ältere Aidan (Jaeden Martell), nehmen das ihrem Vater sehr übel und lassen ihren Unmut vor allem Grace spüren, die sie mit Ablehnung und Nichtbeachtung strafen. Um die Wogen zu glätten, fahren alle zusammen über die Weihnachtsfeiertage in eine abgelegene Hütte. Das Drama nimmt jedoch seinen Lauf, als der Familienvater vor den Feiertagen für zwei Tage zurück in die Stadt muss, um zu arbeiten. Also bleibt seine Freundin mit den Kindern allein zurück. Was eigentlich ein perfekter Zeitpunkt wäre, um sich anzunähern, stellt sich schnell als Trugschluss heraus, denn in der Zwischenzeit haben Mia und Aidan herausgefunden, dass ihre Stiefmutter in spe früher Mitglied einer christlichen Sekte war. Damals haben sich alle Sektenanhänger umgebracht, nur Grace hat als einzige den Massenselbstmord überlebt…


Titel: Coma
Start:  6. Februar 2020
Regisseur:  Nikita Argunov
Cast: Lyubov Aksyonova, Milos Bikovic, Aleksey Serebryakov
Genre: Science-Fiction

Nach einem schrecklichen Unfall wacht ein junger Architekt in einer dystopischen Welt auf, die ihm vollkommen fremd ist. Sie wirkt nicht real, sondern eher wie ein Traum. Kein Wunder, denn diese Welt basiert auf den Erinnerungen von Menschen, die in einem tiefen Koma liegen. Die neue Umgebung ist zerbrechlich, chaotisch und unbeständig. An diesem Ort passen Weltmeere, Gebirgsketten und Metropolen in einen einzigen Raum, während die Gesetze der Physik keinerlei Rolle mehr spielen. Und wer dort hinkommt, erhält außerdem besondere Kräfte. Der junge Architekt versucht aber nicht nur, die Gegebenheiten zu verstehen, sondern allen voran, einen Ausweg zurück in die Realität zu finden. Doch die Menschen hier brauchen ihn: Unheimliche Gestalten machen Jagd auf sie und er soll ihnen bei der Suche nach einem sicheren Ort helfen…


Titel: 21 Bridges
Start:  6. Februar 2020
Regisseur:  Brian Kirk
Cast:  Chadwick Boseman, Sienna Miller, J.K. Simmons
Genre: Thriller, Action

Es ist der schlimmste Tag seit 18 Jahren für die Beamten des New York Police Department: Acht Gesetzeshüter wurden auf einen Schlag erschossen, was unter den Polizisten für ein mulmiges Gefühl sorgt. Für den in Ungnade gefallenen Detective Andre Davis (Chadwick Boseman) ergibt sich dadurch allerdings die große Chance zur Wiedergutmachung – denn er soll die Täter in der Millionenmetropole ausfindig machen. Um Manhattan vom New Yorker Festland abzuschotten, werden zum ersten Mal in der Geschichte alle 21 Brücken geschlossen. Niemand kommt mehr rein oder raus. Während die geografischen Grenzen aber strenger abgesteckt sind denn je, verwischen die Grenzen zwischen Jäger und Gejagten zunehmend. Davis kommt einer riesigen Verschwörung auf die Spur – und muss schon bald aufpassen, wem er vertraut. Denn auch einige seiner Kollegen scheinen ihre Finger im Spiel zu haben…


Titel: Sonic The Hedgehog
Start:  13. Februar 2020
Regisseur:  Jeff Fowler
Cast:  James Marsden, Jim Carrey, Tika Sumpter
Genre: Abenteuer

Sonic (im Original: Ben Schwartz), der blaue Igel aus einer anderen Dimension, flieht vor außeridischen Verfolgern, die seine Spezialfähigkeiten für ihre Zwecke missbrauchen wollen, auf die Erde. Das Dumme ist nur, dass es ihm auf unserem Planeten nicht anders ergeht. Auch die US-Regierung interssiert sich bald für den schnellen Igel, der bei seiner Ankunft erst einmal für einen Stromausfall sorgt. Washington beauftragt den wahnsinnigen Dr. Robotnik (Jim Carrey) damit, Sonic zu jagen, ohne zu ahnen, dass der verrückte Professor die Kräfte des Igels selbst zur Weltherrschaft nutzen will. Der Dorfsheriff Tom (James Marsden) steht Sonic zur Seite.


Titel: Bombshell – Das Ende des Schweigens
Start:  13. Februar 2020
Regisseur:  Jay Roach
Cast:  Charlize Theron, Nicole Kidman, Margot Robbie
Genre: Biografie, Drama

Auf wahren Begebenheiten beruhendes Drama über die amerikanische Journalistin Megyn Kelly (Charlize Theron), die Moderatorin Gretchen Carlson (Nicole Kidman) und die neu hinzugekommene News-Produzentin Kayla Pospisil (Margot Robbie), die allesamt bei Fox News unter Leitung des Gründers Roger Ailes (John Lithgow) arbeiten. Jener nutzt seine Machtposition rigoros aus. Als Carlson ihn wegen jahrelanger sexueller Nötigung zur Rechenschaft ziehen will, melden sich immer mehr Frauen, die unter dem schamlosen Fehlverhalten des Fox-Gründers gelitten haben. Es beginnt eine Schlacht gegen die Herrschaft toxischer und rücksichtsloser Männer, die das Bild des größten Nachrichtensenders der USA prägen. Doch das Aufbegehren gegen Ailes und für Gerechtigkeit fordert neben großen Mut noch viel größere Opfer. Die Karrieren und das Privatleben der Frauen stehen auf dem Spiel.


Titel: Fantasy Island
Start:  13. Februar 2020
Regisseur:  Jeff Wadlow
Cast:  Robbie Jones, Michael Peña, Jimmy O. Yang
Genre: Fantasy, Horror

Fantasy Island ist die farbenprächtige und pardiesische Insel des mysteriösen Millionärs Mr. Roarke (Michael Pena), mitten im blauen Ozean gelegen, abseits der Zivilisation. Roarke, der über erstauniiche Kräfte zu verfügen scheint, bietet auf seinem Eiland für ein beträchtiges Entgeld der zahlenden Kundschaft an, ihre tiefsten Wünsche, Träume und Fantasien im wahrsten Sinne des Wortes zu erfüllen. Und die neuen Gäste wollen einiges – einige wollen Action und Krieg, andere Party und Sex, wieder andere sehnen sich danach, den größten Fehler ihres Lebens zu korrigieren oder Rache an alten Feinden zu nehmen. Doch der Urlaub auf Fantasy Island wird zum Horrortrip und das vermeindliche Paradies zur Todesfalle, als eine Mordserie die Insel erschüttert. Bald wird den von der Außenwelt isolierten Touristen klar, dass man sich ganz genau überlegen sollte, was man sich wünscht…


Titel: Brahms: The Boy II
Start:  20. Februar 2020
Regisseur:  William Brent Bell
Cast:  Katie Holmes, Ralph Ineson, Owain Yeoman
Genre: Horror

Für die kleine, glückliche Familie um Liza (Katie Holmes), Sean (Owain Yeoman) und Jude (Christopher Convery) scheint das Heelshire Mansion das große Los zu sein. Ein idyllisches Kleinod auf dem englischen Land, um eine gemeinsame Zukunft zu bestreiten. Leider wissen sie nicht, was für schreckliche Ereignisse sich erst kürzlich in Heelshire zugetragen haben – dann hätten sie es sich mit dem Einzug sicher noch einmal anfders überlegt. Beim Herumtollen auf dem Anwesen findet Sohn Jude bald die auffällige Puppe Brahms und adoptiert sie sogleich als Spielgefährten, mit dem er lange und gut reden kann. Was die Eltern anfänglich noch süß finden, verstört sie immer mehr, als Jude nicht mehr von der Seite der Puppe weicht, die ein merkwürdiges Eigenleben zu führen scheint. Als sie Geschichten über die Vorbesitzer des Hauses hören, sind sie alarmiert. Doch sie müssen sich beeilen, denn Brahms hat ganz eigene, dunkle Pläne…


Titel: Ruf der Wildnis
Start:  20. Februar 2020
Regisseur:  Chris Sanders
Cast:  Harrison Ford, Dan Stevens, Omar Sy
Genre: Abenteuer

Während des Goldrauschs der 1860er Jahre im kanadischen Yukon am weltberühmten Fluss Klondike waren Schlittenhunde sehr begehrt. Und Buck ist ein ganz besonderes Exemplar dieser erstaunlichen Tiere. Seine Geschichte beginnt auf einer Ranch im kalifornischen Santa Clara Valley, als der damals noch verwöhnte und verzogene Haushund Buck aus seinem Zuhause gestohlen und wider seinen Willen als Schlittenhund in Alaska in den Dienst gestellt wird. In der rauen, weiten und eiskalten Umgebung wird Buck zunehmen wilder und widerspenstiger. Hier muss er kämpfen, um zu überleben und die anderen, gefährlichen Hunde zu dominieren. Dabei befreundet er sich mit dem harten und einsiedlerischen John Thornton (Harrison Ford). Schließlich wirft Buck den Mantel der Zivilisation gänzlich ab und verlässt sich fortan nur noch auf seine wiedergewonnenen Urinstinkte und die gelernten neuen Erfahrungen, um sich so als ein Führer in der freien Wildbahn zu behaupten.


Titel: Bliss
Start:  20. Februar 2020
Regisseur:  Joe Begos
Cast:  Dora Madison, Tru Collins, Rhys Wakefield
Genre: Horror, Thriller

Eine brillante Malerin, die in dem schlimmsten kreativen Loch ihres Lebens steckt, wendet sich allem hin, was sie zu neuen Ideen führen könnte: Drogen, Sex und Mord.

 

 

 


Titel: The Gentlemen
Start:  27. Februar 2020
Regisseur:  Guy Ritchie
Cast:  Matthew McConaughey, Charlie Hunnam, Michelle Dockery
Genre: Krimi, Action, Komödie

Der Drogenbaron Mickey Pearson (Matthew McConaughey) hat sich ein kleines aber feines Imperium für Marihuana in London aufgebaut. Denn von dort aus ist es für den Amerikaner ein Leichtes, den Stoff über den ganzen Kontinent zu verteilen. Er ist mittlerweile allerdings an einem Punkt in seinem Leben angekommen, an dem er sich lieber seiner Frau Rosalind (Michelle Dockery) widmet, um ein legales Leben in der britischen Oberschicht zu führen – doch dafür braucht Mickey erst einmal einen Käufer für seine Plantagen. Größter Anwärter ist der stinkreiche Matthew Berger (Jeremy Strong), der viel Geld für die gut versteckten und über das ganze Land verteilten Grundstücke bietet, dafür aber auch gewisse Sicherheiten verlangt. Als die halbe Unterwelt Londons Wind von der Sache bekommt, hat nicht nur Mickey, sondern vor allem dessen rechte Hand Ray (Charlie Hunnam) alle Hände voll zu tun. Denn Triaden-Boss Lord George (Tom Wu), dem verrückten Dry Eye (Henry Golding) sowie dem gierigen Ermittler Fletcher (Hugh Grant) ist jedes Mittel recht, um in dem Millionengeschäft mitzumischen.


Titel: Just Mercy
Start:  27. Februar 2020
Regisseur:  Destin Daniel Cretton
Cast:  Michael B. Jordan, Jamie Foxx, Brie Larson
Genre: Biografie, Drama

Als junger, vielversprechender Anwalt kann sich Bryan Stevenson (Michael B. Jordan) nach seinem Abschluss in Harvard aussuchen, wo er arbeitet. Sein Antrieb ist aber nicht etwa die Möglichkeit, viel Geld zu verdienen, sondern vor allem denen zu helfen, die seine Hilfe ganz besonders brauchen. Er geht nach Alabama, wo er sich an der Seite von Anwältin Eva Ansley (Brie Larson) für zu unrecht Verurteilte einsetzt – und macht mit einem seiner ersten Fälle gleich Schlagzeilen: Denn Walter McMillian (Jamie Foxx) soll einen grausamen Mord begangen haben, für den er zum Tode verurteilt wurde. Und das obwohl ausreichend Beweise für seine Unschuld vorliegen. Belastet wird der angebliche Täter nur durch die Aussage eines Kriminellen, der auch noch guten Grund hat, zu lügen. Doch Bryan lässt nicht locker und nimmt sich in seinen ersten Berufsjahren zahlreichen Fällen mit geringen Erfolgschancen an, die ihn immer wieder mit offengelegtem Rassismus konfrontieren…


Titel: Der Unsichtbare
Start:  27. Februar 2020
Regisseur:  Leigh Whannell
Cast:  Oliver Jackson-Cohen, Elisabeth Moss, Storm Reid
Genre: Fantasy, Horror

Es gibt keinen anderen Ausweg mehr: Cecilia Kass (Elisabeth Moss) will endlich einen Schlussstrich ziehen und sich aus der gewaltvollen Beziehung zu ihrem kontrollsüchtigen Freund (Oliver Jackson-Cohen) lösen. Eines nachts fasst sie den Entschluss, endgültig das Weite zu suchen. Mit ihrer Schwester (Harriet Dyer), ihrem Kindheitsfreund James (Aldis Hodge) und dessen Tochter (Storm Reid) taucht sie schließlich unter, woraufhin ihr nun Ex-Freund Selbstmord begeht. Während Cecilia einen erheblichen Teil dessen Vermögen erbt, häufen sich allerdings die unheimlichen Vorkommnisse in ihrem Leben, die schon bald ein erstes Todesopfer fordern. Die vermeintliche Witwe ist sich sicher: Ihr Ex hat seinen Tod nur vorgetäuscht und macht nun Jagd auf alle, die ihr lieb sind – aber wer wird ihr schon glauben?

Sharing is caring / Artikel teilen:
avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Taria
Redakteur

Finde da nur Birds of Prey interessant genug, um ins Kino zu gehen. 21 Bridges klingt zwar ganz nett, aber eher so streaming- oder Free-TV-nett.

Alva Sangai
Redakteur

Bin auch am überlegen mir Birds of Prey im Kino anzugucken. Für mich im Februar das einzig fürs ”Kino gehen” interessante. Just Mercy eher wenn es später mal im TV kommt XD

Ayres
Redakteur

“The Lodge” ist wirklich so gut, dass ich große Lust habe, den Film noch einmal im Kino zu erleben. Mal sehen.

“Birds of Prey” wirkt direkt geschaut, am meisten bin ich zugegeben aber an “Bombshell” interessiert. Ich bin gespannt, wie man das #MeToo-Thema auf die Leinwand bringen wird.

“Coma” bring schöne Bilder. Der Trailer scheint auf Teufel komm raus verschweigen zu wollen, dass der Film aus Russland kommt, um möglichst international zu wirken. Ich hoffe nur, dass die Figuren nicht so seelenlos sind, wie sie den Anschein erwecken.