Ms. Marvel (Folge 1×02)

Jersey City hat nun eine eigene Heldin. Doch welche Auswirkungen hat das auf das Leben von Kamala Khan? Ms. Marvel nimmt in Folge 2 (“Volltreffer”) den Fuß vom Gaspedal, damit sich die Titelfigur mitsamt neuen Fähigkeiten noch besser entdecken kann.

Inhaltsangabe

Kamala strotzt voller Selbstbewusstsein. Der Ausflug und die Ereignisse auf der AvengersCon haben einen neuen Menschen aus ihr gemacht. Aber auch Zoe erlebt ein Hoch, denn ihre Follower-Zahlen haben sich seit ihrem Auftritt vervierfacht. Zu ihrer Party lädt sie auch den neuen britisch-pakistanischen Mitschüler Kamran (Rish Shah, India Sweets and Spices) ein, in den sich Kamala sozusagen auf den ersten Blick verliebt hat. Somit steht fest, dass auch sie die Party besuchen muss.

Doch zunächst gilt es zusammen mit Bruno die neuen Kräfte auszuloten. Schnell findet Bruno heraus, dass das Armband ihrer Großmutter offenbar nur Kamalas Kräfte aktiviert hat, nichts aber ausstrahlt. Wie es aussieht, ist sie in der Lage, Licht zu verhärten, allerdings immer nur für kurze Zeit. Mit ein wenig Übung gelingt es ihr, Plattformen zu erschaffen.

Zusammen mit Nakia besucht Kamala die Moschee, wo sie sich darüber beschweren, dass man Imam in dem abgetrennten Frauenbereich nicht hören kann. Zufälligerweise steht auch schon bald eine Wahl in der Gemeinde an, bei der Nakia für das Mosque Board kandieren wird. Allerdings scheinen ihre Karten als junge Frau nicht all zu gut zu stehen.

Wieder Zuhause entschuldigt sich Kamala für das Rausschleichen bei ihrer Mutter und möchte zu bereits erwähnter Party. Diesmal will sie sich auch tatsächlich an die Verabredung halten und um 21 Uhr wieder daheim sein. Doch das Erste, was passiert ist, dass Kamala ein Vodka mit Orangensaft untergejubelt wird. Auch Kamran ist da und als er in den Pool springt, ist Kamala sichtlich angetan von ihm. Die beiden kommen ins Gespräch und entdecken eine gemeinsame Vorliebe für Bollywood. Als die Polizei die Party auflöst, steht passenderweise schon ein Fluchtwagen bereit, nämlich das Auto von Kamrans Onkel. 

Kamala verabredet sich am nächsten Tag mit Kamran, der sie sogar ohne Fahrerlaubnis zu ihrem Restaurant fahren lässt, wo man über Bollywood philosophiert. Zufällig kommt Kamalas Bruder Aamir mit seiner Verlobten dazu. Kamala behauptet, dass Kamran ein entfernter Cousin sei, an den sich Aamir aber nicht auf Anhieb erinnert, zumal dieser keinen britischen Akzent hatte.

Kamala wird beim Abendessen mi der Familie ohnmächtig, nachdem das Armband aufleuchtet. Später ruft sie die Großmutter an, doch auch hier werden Geheimnisse um das Armband gemacht, während die Kamalas Mutter Muneeba von Urgroßmutter Aisha als Person spricht, die große Schande über die Familie gebracht hat und Fragen nach ihr abwürgt. Wegen ihr musste man offenbar um die halbe Welt ziehen …

Derweil wird Zoe von den beiden Mitarbeitern der DODC (United States Department of Damage Control) verhört. Die Bundesbehörde will mehr zu “Night Light” erfahren, wie Zoe ihre Retterin nennt. 

Beim Eid-Mubarak-Fest, also das Fest des Fastenbrechens nach dem Fastenmonat Ramadan, kommt die ganze Nachbarschaft zusammen. Bei dem missglückten Versuch ein Selfie zu machen, bringt sich ein Junge auf dem Turm der Moschee in Gefahr. Kamala fühlt sich berufen zu helfen und wirft sich in ihre Captain Marvel-Kostüm. Knapp kann Kamala ihn retten und sieht schon einige Memes vor ihrem geistigen Auge, doch dann verliert sie die Konzentration als sie in einer Vision plötzlich ihre Ahnin Aisha sieht. Die Rettung wird für den Jungen dann doch noch etwas unsanft als er auf einem Autodach landet und sich am Fußknöchel verletzt. 

Kamala ergreift die Flucht und wird von Damage Control eingekesselt. In dem Moment kommt Kamran mit dem Auto herangeschossen und kann sie aus der Situation retten. Auf dem Rücksitz befindet sich seine Mutter, die Kamala wohl schon kennen dürfte. 

Rot, aber anders

Die Parallelen zu Pixars Rot sind in dieser Folge verblüffend: Kamala muss ihre körperlichen Veränderungen vor ihrer Familie und vor allem ihrer Mutter verstecken. Aber auch in der Schule ist sie nicht sicher, wo mitten in der Klasse Körperteile beginnen zu leuchten. Nadia hat auf der Schultoilette gleich einen Verdacht, das könnte nämlich Kamalas Periode sein. Doch wie die Protagonistin in Rot muss sich Kamala mit ganz anderen Sorgen als der Pubertät herumquälen. Ansonsten bekommt man einen guten Einblick in das Leben von Kamala und Nadia. Nadia steht selbstbewusst zu ihrem Hidschāb (Kopftuch) und strotzt vor Selbstbewusstsein. Damit nimmt sie auch eine Vorbild-Funktion ein für viele Teenager, die aufgrund ihres Glaubens an der Schule eine Außenseiterposition einnehmen. Erwähnenswert ist auch, dass Nadia eine Figur ist, die sich aktiv politisch einbringen möchte. Während dieser Part in der Serie noch ein wenig stärker zum Tragen kommt, wurde die Figur von Zoe derweil entschärft. Diese bringt in der Comic-Vorlage noch stärkere Vorbehalte mit, die in Richtung Rassismus greifen. Hier ist sie allerdings eher eine Art weiblicher Flash Thompson, nämlich einfach nur das beliebteste Mädchen der Schule.

Ein Armband kommt nicht alleine

Wichtig ist der Unterschied, den Bruno zieht: Nicht das Armband spendet die Kraft, es aktivierte sie nur. Damit steht das Schmuckstück in der Tat nicht für sich, sondern ist eine (vermutlich ungeplante) Gemeinsamkeit der Titel aus MCU Phase 4: Mythologisch aufgeladene Gegenstände. Man denke da nur an die Ringe aus Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings und das Uni-Mind aus Eternals. Das war es aber auch schon, sonst erfahren wir nur mehr über Kamalas Großmutter, die keinen hohen Beliebtheitsstatus in der Familie genießt. Natürlich riecht man den Braten bereits: Es scheint als habe diese mehr mit allem zu tun, vielleicht wurden Kamalas Kräfte vielleicht sogar vererbt.

Fazit

Auch die zweite Folge nimmt sich wieder viel Zeit für Kamalas sozio-kulturelles Umfeld und reichert das mit den klassischen Trial-and-Error-Momenten an, die Superheld:innen eben so haben, wenn sie sich mit ihren neuen Kräften vertraut machen. Mit Kamran wird ein wichtiger Charakter für Kamala etabliert, der die Handlung auf der einen Seite noch maßgeblich beeinflussen wird (zumindest wenn sich die Serie an der Vorlage orientiert), andererseits manövriert sich Ms. Marvel damit noch ein wenig stärker in richtig Coming of Age inkl. Teenie-Romanze.

© Disney

Ayres

Ayres ist seit 2002 im Community Management tätig, seit einer Weile sogar beruflich. Er ist ein richtiger Horror- & Mystery-Junkie, liebt gute Point’n’Click-Adventures und ist Fighting Games nie abgeneigt. Besonders spannend findet er Psychologie, deshalb werden in seinem Wohnzimmer regelmäßig "Die Werwölfe von Düsterwald"-Abende veranstaltet. Sein teuerstes Hobby ist das Sammeln von Steelbooks. In seinem Besitz befinden sich mehr als 100 Blu-Ray Steelbooks aus aller Welt.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments