Baazigar

Lesezeit: 5 Minuten

,,Nicht du sollst weinen, sondern derjenige, der uns traurig gemacht hat.”, so die Worte eines rachsüchtigen Jungen an seine Mutter. Der Thriller Baazigar dreht sich ganz um den Antihelden Ajay Sharma, der die Herzen der Töchter seines Feindes stiehlt und sich planmäßig an dem Mann rächt, der seine Familie ins Unglück gestürzt hat. Die Produktion ist nicht nur so etwas wie das indische Remake von Der Kuss vor dem Tode, sondern zählt in Indien auch zu den erfolgreichsten Filmen des Jahres 1993. Sie ebnete auf der Kinoleinwand auch den Weg für das Traumpaar Shah Rukh Khan (Om Shanti Om) und Kajol (Dilwale – Ich liebe dich), welches sich bis heute weltweit bei den Bollywood-Fans großer Beliebtheit erfreut. Nur wenigen Darstellerinnen ist es vergönnt, so oft wie Kajol an der Seite von King Khan spielen zu dürfen.

    

Ajay Sharma ist ein junger Mann, der fast seine ganze Familie verloren hat. Unter neuer Identität als Vicky Malhotra schleicht er sich in die reiche Familie Chopra ein. Der Weg dazu ist simpel, denn er verdreht gleich zwei Frauen den Kopf. Bei denen handelt es sich um Seema und Priya, die Töchter von Madan Chopra. Beide ahnen nichts davon, dass sie in den gleichen Mann verliebt sind…

Ein Kind schwört Rache

Originaltitel Baazigar
Jahr 1993
Land Indien
Genre Thriller, Drama, Krimi
Regisseur Abbas Burmawalla, Mustan Burmawalla
Cast Ajay Sharma/Vicky Malhotra: Shah Rukh Khan
Priya Chopra: Kajol
Seema Chopra: Shilpa Shetty
Madan Chopra: Dalip Tahil
Shobha: Raakhee
Laufzeit 181 Minuten
FSK

Von Kindesbeinen an verfolgt Ajay einen Plan, denn er will sich an Madan Chopra rächen. Madan übernahm einst legal die Firma seines Vaters Vishwanath Sharma, als dieser auf einer Geschäftsreise war. Er nutzte dafür eine volle Handlungsvollmacht über das Unternehmen aus. Die stellte ihm der gutgläubige Vishwanath aus, weil er ihm als Freund vertraute. Die Familie Sharma landete prompt auf der Straße, aber das interessierte den geldgierigen Mann nicht. Einige Jahre später macht sich Ajay auf die Reise. Er erschleicht sich zuerst das Vertrauen von Seema und gaukelt ihr seine Liebe vor. Dabei geht er so diskret vor, dass ihre Familie von der Beziehung nichts mitbekommt. Die beiden beschließen heimlich zu heiraten, denn Seema weiß, dass ihr Vater diese Heirat niemals erlauben würde. Jedoch hat Ajay gar nicht vor, Seema zu heiraten und lockt sie auf das Dach eines Gebäudes. Dort lässt er sie herunterfallen, woraufhin sie schnell verstirbt. Vorher schrieb er mit Seema einen Abschiedsbrief, der als Streich gedacht war. Diesen benutzt er, um den Mord an ihr zu vertuschen. Trotz Abschiedsbrief kann Priya nicht glauben, dass ihre Schwester Selbstmord beging. Erst recht nicht vom Dach, denn sie hatte Höhenangst.  Ajay schafft es eine lange Zeit, seine wahre Identität zu verheimlichen und schreckt auch vor weiteren Morden nicht zurück. Es bleibt bis zum Ende spannend, ob ihm seine Rache gelingt oder er auffliegt, ohne sie vollenden zu können. Zudem findet auch Priya einige Ungereimtheiten an ihm, was sie dazu verleitet, auf eigene Faust zu ermitteln. Auch kommt beim Zuschauer im Verlauf des Films die Frage auf, ob Ajay Priya nur etwas vormacht oder er wirklich Gefühle für sie hat.

Ein Klassiker der 90er

Der 1993 erschienene Film hat auch nach etlichen Jahren nichts von seinem Charme eingebüßt und dürfte noch heute zu den Favoriten zählen, wenn es um die außergewöhnlichen Rollen Shah Rukh Khans geht. Hier spielt er nicht nur einen romantischen Helden, sondern auch einen auf Rache gesinnten Menschen. Dabei verkörpert er die Rolle des Ajay Sharma glaubhaft und wirkt nicht wie ein Bösewicht. Viel eher erscheint er wie ein Antiheld, der seine sympathischen Seiten hat. Etwas ungewöhnlich ist die Augenfarbe, denn er trägt grüne Kontaktlinsen, wenn er Ajay mimt. Wenn Shah Rukh Khan in die Rolle von Vicky Malhotra schlüpft, hat er wieder seine eigene Augenfarbe, wie ihn die Fans normalerweise kennen. Eine weitere Besonderheit ist die Brille, die er als Ajay in einigen Szenen trägt. Damit sieht er fast schon wie ein unschuldiger junger Mann aus, der keiner Menschenseele etwas antun könnte. In Baazigar sind Shah Rukh Khan und Kajol zum ersten Mal als Liebespaar verewigt und die gute Chemie zwischen den beiden überträgt sich auch auf den Zuschauer. Nicht verwunderlich, dass sie danach in weiteren Produktionen als Paar besetzt wurden. Darüber hinaus machte Shilpa Shetty (Phir Milenge) mit dem Thriller ihr Debüt und als Seema eine gute Figur. Andererseits konnte sie sich nicht ganz in ihrer Rolle entfalten. Insofern hätten die Produzenten charakterlich mehr aus Seema machen können. Musikalisch kann der Film zum Teil auch glänzen. Der romantische Titelsong ”Baazigar O Baazigar” überzeugt nebenbei visuell mit Landschaften und Kostümen. Hierbei sei angemerkt, dass Baazigar ”Spieler” bedeutet, was sich auf das Stehlen von Frauenherzen bezieht. In dem Fall also die Herzen der Töchter seines Erzfeindes. Ein weiteres erinnerungswürdiges Lied ist ”Yeh Kaali Kaali Aankhen”, welches hohes Ohrwurm-Potenzial besitzt.

Fazit

Das Motiv von Ajay Sharma ist in Baazigar um einiges überzeugender, als das von Jonathan Corliss (Matt Dillon) in Der Kuss vor dem Tode. Bei Jonathan ging es um den sozialen Aufstieg, aber Ajay will sich nur für das Unrecht rächen, welches seiner Familie widerfahren ist. Man hat kein Mitleid mit Madan Chopra, da er ein wirklich schlechter Mensch ist. Nicht verwunderlich, dass sich sogar seine Tochter Priya eingestehen muss, dass ihrem Vater nur der gute Ruf und das Geld wichtig ist. Letztendlich gefällt mir die indische Version der Geschichte um einiges besser, weil die Figuren einfach sympathischer sind. Generell gehört der Thriller zu den besseren Vertretern in Shah Rukh Khans Laufbahn als Schauspieler. Ich kann den Film allen empfehlen, die keine übliche Romanze sehen möchten und Rache-Geschichten mögen.

©Rapid Eye Movies  

Wir sind Teilnehmer des Amazon Partnerprogramms. Mit einem Kauf über diesen Link unterstützt du uns, denn ein Teil des Kaufpreises wird Geek Germany als Provision ausgezahlt. Diesen Beitrag stecken wir in Servermiete und die technische Weiterentwicklung der Seite. Für dich entstehen dadurch keinerlei Mehrkosten. Bitte stelle deinen Ad-Blocker für Geek Germany aus.

Sharing is caring / Artikel teilen:
  • 6
  • 3
  •  

Alva Sangai

Alva arbeitet mit viel Papierkram, was nicht unbedingt spannend ist. In ihrer Freizeit sind ihr Anime, Manga und Bollywood-Filme/Serien wichtig. Sie hört sehr gerne Musik, schreibt Geschichten und zeichnet ab und zu. Ein Tee darf dabei nicht fehlen, der auch zur Entspannung beiträgt. Besonders Schwarztee mag sie ganz gern. Ansonsten hat sie eine Schwäche für soziopathische Bösewichte, was sich öfters in ihren Lieblingscharakteren widerspiegelt.

avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: