Media Monday #465

Seit dem 18. Dezember 2017 nimmt Geek Germany am Media Monday teil, der jede Woche vom Medienjournal ausgerichtet wird. Dabei wird ein Lückentext zur Verfügung gestellt, den wöchentlich ein anderer Redakteur von Geek Germany beantwortet.

Media Monday #465 wird präsentiert von Tellux

1. Endlich einmal wieder alle Harry Potter-Teile hintereinander weg schauen, steht schon lange auf meiner Agenda, denn es ist nach wie vor eine meiner liebsten Filmreihen.

2. Hinsichtlich Filmen/Serien sind für mich ja spanische Produktionen schon eine Art Qualitäts-Garant, einfach weil vom Gefühl die Autoren sich viel mehr Mühe um Plots und interessante Charaktere bemühen, wie man z.B. bei Elite deutlich bemerkt .

3. Charlize Theron hätte ich damals in Monster beinahe nicht erkannt, weil sie eine absolut gegensätzliche Facette zeigt, zu dem was ich bisher von ihr kenne.

4. Von all den Genre-Beiträgen zu den verschiedensten Videospiel-Neuheiten hat es mir ja das demnächst erscheinende Fairy Tail-Game besonders angetan, denn ich bin bereits ein großer Anhänger des Animes.

5. Science-Fiction Filme wie Star Wars sind für andere Medien-Begeisterte ja oft großes Thema, wobei ich persönlich kein großer Fanatiker dieses Franchises bin.

6. Ich kann mich kaum noch daran erinnern, wann ich das letzte Mal meine Mediensammlung sortiert habe.

7. Zuletzt habe ich das Wochenende damit verbracht, die 3. Staffel von The Good Place anzuschauen und das war nur befriedigend, weil vom Gefühl her seit der ersten Staffel der Spannungsbogen gewaltig in den Keller gerutscht ist.

Tellux

Mit der Arbeit als Physiotherapeut im Krankenhaus versucht Tellux, das doch sehr sitzlastige Geek-Dasein mit viel Bewegung zu kompensieren. In seiner Freizeit verbringt er am liebsten Zeit am Computer und spielt MMORPGs oder andere Rollenspiele. Auch an Handhelds (Nintendo DS + Switch) oder Konsolen (PS4) ist er durchaus anzutreffen. Musik spielt ebenfalls eine sehr zentrale Rolle, hierbei hört er am liebsten: Pop, EDM und Alternative-Music. Ansonsten verschlingt er auch Serien zu Genüge, auf ein Genre ist er nicht festgelegt.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Comments
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
cRuEllY
25. Mai 2020 11:46

Bei spanischen Produktionen können mich eigentlich nur Filme wirklich überzeugen. Die Serien liefern vielleicht eine gute Staffel und verlieren dann ganz schnell an Spannung und verlaufen sich in aufgeblähten Handlungssträngen. Besonders stark ist mir das bei “Haus des Geldes” in Erinnerung geblieben. Während die 1. Staffel noch großartige Unterhaltung bot, war die 2. Staffel schon sehr viel langweiliger aufgrund der unnötigen Nebenhandlungen. Von den danach folgenden Staffeln will ich gar nicht sprechen.

Aktuelle Filme wie “Der Schacht” dagegen oder die großartigen Perlen wie “Pans Labyrinth”, “Der Maschinist” und “Biutiful” sind dagegen deutlich interessanter, weil sie nicht diesem Wahn aufgeblähter Handlungen wie die Serien verfallen können.

Und nebenbei, es ist erst der 465. Media Monday 😉

Bette Davis left the bookshop
Bette Davis left the bookshop
25. Mai 2020 19:17

Hab spanische Produktionen erst durch Netflix so richtig entdeckt und stimme Dir auf jeden Fall zu. Da gibt es wirklich gute und spannende Sachen, die mal etwas anders sind.