Media Monday #387

Lesezeit: 2 Minuten

Seit dem 18. Dezember 2017 nimmt Geek Germany am Media Monday teil, der jede Woche vom Medienjournal ausgerichtet wird. Dabei wird ein Lückentext zur Verfügung gestellt, den wöchentlich ein anderer Redakteur von Geek Germany beantworten wird.

Media Monday #387 wird präsentiert von Historia Christa

1. Irgendwie hat Bollywood gehörig für mich an Reiz verloren, da ich eher der Fan der 90er und Anfang 2000er Filme bin. Und klar gibt es noch gute und vor allem imposante Bollywoodfilme.

2. Nachdem der Black Friday nun hinter uns liegt: Ich für meinen Teil habe nur als Weihnachtsgeschenk für meine Mutti ein Handy bestellt, sonst nichts. Aber Cyber Monday ist ja jetzt auch noch.

3. Angelina Jolie hätte es nicht besser treffen können, als für die Rolle Maleficent besetzt zu werden, denn sie passt wie kaum eine andere Schauspielerin dazu. Vermutlich hätte Disney niemand besseres gefunden. Somit freue ich mich auf Maleficent 2.

4. Mir war ja bis vor kurzem nicht klar, dass es so schwer sein kann, eine neue Arbeit als Altenpflegehelferin zu finden.

5. Die Leipziger Buchmesse hat mir ja bereits einige kurzweilige Stunden beschert, da sie für mich eine Flucht aus dem Alltag ist. Die LBM ist jedes Jahr wie ein Abenteuer für mich.

6. Wenn nächste Woche schon der 1. Advent ins Haus steht ist es ein normaler Tag wie jeder andere.

7. Zuletzt habe ich Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen im Kino geschaut und das war ein schönes Erlebnis, weil der Film gerade, was 3D betrifft, ein Genuss ist. Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen finde ich sehr gelungen, auch wenn der Film für einmal mehr und einmal weniger schöne Momente sorgt.

Sharing is caring / Artikel teilen:
  • 2
  • 2
  •  

Historia Christa

Bedingt durch ihre Arbeit hat Historia Christa kaum Zeit für Privates. Dennoch liebt sie ihre Arbeit und dortigen Menschen sehr. Bei der Musik-Richtung ist sie völlig offen, da können es Klassik, Schlager, Pop, Rap und Rock sein. Gerne geht sie ins Kino, mindestens 1x im Monat. Und Nervennahrung darf in ihren Leben nicht fehlen.

avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Wortman
Gast

Es ist schwer einen Job als Altenpflegerin zu bekommen??? Dann komm mal nach Oberbayern… Hier wird gesucht wie blöd. Oder liegt es eher an der Bezahlung?
Ich kenne nur einen Bollywoodfilm und der war sogar überraschend gut: In guten wie in schlechten Tagen.

Alva Sangai
Redakteur

”In guten wie in schweren Tagen” war noch zu der Zeit, als richtig gute Filme gemacht wurden. Der hat auch den Bollywood-Boom in DE ausgelöst. Bin selbst durch diesen Film auf Bollywood aufmerksam geworden. ”Lebe und denke nicht an morgen”, ”Kuch Kuch Hota Hai” oder ”Devdas” sind beispielsweise auch sehr gute Vertreter.

Alva Sangai
Redakteur

Bei Bollywood stimme ich dir zu. Die älteren Filme sind einfach die Besten. Liegt zum Teil daran das man in vielen der neuen Filme versucht Hollywood nachzuahmen oder die Geschichten sind einfach nicht gut. Ausnahmen gibt es natürlich immer. Aber generell vermisse ich auch viele der älteren Schauspielerinnen. Bei Shah Rukh Khans Filmwahl bin ich auch etwas enttäuscht. Der letzte Film von ihm, den ich richtig genial finde, ist auch schon wieder 11 Jahre alt. Nämlich Om Shanti om. 😀 Fan ist auch gut, aber keiner den ich mir oft angucken kann.

Ayres
Redakteur

Das ist das erste Mal, dass ich etwas Positives über Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen höre 😀

Misato
Redakteur

Von all den neuesten Disney Realverfilmungen ist Maleficent die Speerspitze. Ein gelungener Perspektivenwechsel, der mit ein paar Änderungen eine gute Geschichte erzählt. Und weil Jolie wirklich fabelhaft spielt, muss ich gestehen, dass sich Vorfreude und Skepsis die Waage bei mir halten.

Und viel Glück beim Finden einer besseren Arbeitsstelle. Ich hab größten Respekt vor Leuten, die in irgendeiner Weise in der Pflege arbeiten. Hohe Belastung bei oft viel zu schlechter Bezahlung, aber furchtbar wichtig um sich überhaupt zivilisierte Gesellschaft nennen zu dürfen.