Change the World

Die fünfbändige Manga-Serie Change the World von Yuuya Kanzaki (Funouhan) erzählt von einem jungen Mann, der Selbstmord begehen will, aber stattdessen mit einem scheinbar perfekten Polizeiinspektor den Körper tauscht. Doch die Dinge kommen ganz anders, denn der Polizist hat so einige Leichen in seinem Keller. Das nicht im übertragenen Sinn. Der arme Tropf im fremden Körper muss sich nun verschiedenen Herausforderungen stellen: Das Leben als Polizist, sich um ein kleines Mädchen kümmern, die Leichen beseitigen und nicht vom Serienmörder umgebracht zu werden. Eine deutsche Veröffentlichung ist bislang noch nicht in Sicht.

 

Der 23-jährige Yuuichi Saito sieht in seinem Leben schon lange keinen Sinn mehr. Er findet keine Arbeit, keine Freundin und lebt in Internetcafés. Deshalb fasst er zum Jahreswechsel den Entschluss sich umzubringen. Aber an seinem gewünschten Ort für sein Ableben hat bereits ein Verbrechen stattgefunden und er nimmt die danebenliegende Waffe. In diesem Moment betritt ein anderer Mann den Raum, beide feuern ihre Waffen gleichzeitig ab. Danach verliert er das Bewusstsein. Als Yuuichi wieder aufwacht, befindet er sich im Körper des Mannes, der auf ihn geschossen hat. Es stellt sich heraus, dass dieser ein Polizeiinspektor mit dem Namen Sakutaro Mitsumune ist und das genaue Gegenteil von Yuuichi darstellt. Er ist attraktiv, beliebt bei allen und absurd reich. Yuuichi kann sein Glück gar nicht fassen, denn endlich kann er das Leben leben, von dem er immer geträumt hat. Zumindest bis er in den Keller seines neuen Zuhauses geht.

Leichen und ein Mädchen im Keller

Originaltitel Change the World
Jahr 2018
Bände 1 / 5
Genre Drama, Mystery
Mangaka Yuuya Kanzaki
Verlag Shinchosha
Bislang nicht in Deutschland erhältlich

Yuuichi findet allerlei Mordinstrumente, einen großen Kühlschrank mit abgetrennten Köpfen und die 13-jährige An Minemura, die in einem Nebenraum liegt. Sein Paniklevel steigt, als er auch noch von Sakutaro auf dem Handy angerufen wird, der nun in Yuuichis Körper steckt, und droht diesen einen qualvollen und grausamen Tod zu bereiten. Als wenn dies noch nicht genug wäre, stehen auch noch Polizisten vor der Tür. Zum Glück erkennt An, dass es sich bei dieser Person nicht um den Mörder ihrer Eltern handelt und deckt Yuuichi. Beide ergeben ein ungewöhnliches Gespann, sie will sich rächen und er will am liebsten weglaufen. Doch es gibt kein Entkommen aus dieser Situation, das wissen beide. Denn Sakutaro wird sie töten und daran besteht keinerlei Zweifel.

Wer hat die Oberhand?

Was erst als Hauptgewinn wahrgenommen wird, entpuppt sich letztendlich als Albtraum für den Protagonisten, der sich nun doch wieder sein altes Leben zurückwünscht. Er kann aber von Glück sagen, dass er An an seiner Seite hat, die das Ganze doch recht nüchtern betrachten kann. Sie analysiert die Situation und ist wesentlich entscheidungsfreudiger, zudem weiß sie ihre Karten richtig auszuspielen. So nutzt sie mehr als einmal ihren kindlichen Charme, um das zu bekommen, was sie will. Dadurch hat Yuuichi einige Vorteile gegenüber Sakutaro, dennoch wäre es zu gefährlich, den Killer zu unterschätzen. Denn dieser hat noch immer seine Erfahrungen, zudem sein Wissen über die Leichen im Keller. Da wäre es ein einfaches Yuuichi zu verraten, denn niemand würde ihn glauben. Doch dann verspielt Sakutaro auch jegliche Möglichkeit für eine Rückkehr in seinen eigenen Körper.

Erster Eindruck

Change the World besitzt eine interessante Grundidee, die im ersten Band bereits gut ausgeführt wird. Es ist für alle der drei Hauptcharaktere eine verzwickte Sache, aus der sie nicht leicht herauskommen können. Denn es ist weder dem Leser noch Yuuichi und An klar, wie das überhaupt passieren kann. Was Sakutaro angeht, kann man hier keine Aussage treffen, da es von ihm noch nicht genug Informationen gibt. Alles, was man als Leser erfährt ist, dass er ein Mörder ist und auch kein Problem mit weiteren Morden hat. Yuuichi ist da das genaue Gegenteil und für ihn ist die ganze Situation beängstigend, doch ihm bleibt keine Wahl als sich dem zu stellen. Wahrscheinlich zum ersten Mal in seinem Leben muss er sich damit auseinandersetzen, wie er vorankommen soll. An hingegen weiß genau, was sie will, nämlich Rache für den Mord an ihren Eltern. Doch das macht sie nicht blind vor den Tatsachen und Yuuichi kann weiterleben, auch wenn er im Körper des Mörders steckt. Change the World ist eine spannende Geschichte, die man so in dieser Konstellation eher selten antrifft.

© Shinchosha

Taria

Taria arbeitet seit einigen Jahren für einen großen Automobilzulieferer in der Produktion. Abseits von der Arbeit beschäftigt sie sich in ihrer Freizeit vor allem mit Manga, Animes und Videospielen, in diesen Bereichen hat sie genretechnisch einen sehr breiten Geschmack bewiesen. Weiterhin sammelt sie gerne Figuren und anderes Merchandise von den Serien Gintama und JoJo's Bizarre Adventures.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments