My Status as an Assassin Obviously Exceeds the Hero’s

In einer anderen Welt zu landen oder dort wiedergeboren zu werden ist inzwischen ein alltägliches Erzählmotiv und man erkennt solche Werke oft an den absurd langen Titeln. Dazu gehört auch der Manga My Status as an Assassin Obviously Exceeds the Hero’s von Matsuri Akai und Hiroyuki Aigamo, der auf der gleichnamigen Light Novel basiert. Darin wird eine ganze Schulklasse in eine andere Welt gerufen, um einen Dämonenkönig zu besiegen. Relativ typisch so weit, allerdings ist der Protagonist der Geschichte nicht der Held, sondern ein Assassine mit viel zu hohen Statuswerten, der einer Intrige auf der Spur ist. Der Manga erscheint seit März 2020 beim US-Verlag Seven Seas.

Akira Oda ist ein ganz normaler Schüler, genauso wie der Rest seiner Klassenkameraden, dennoch werden sie vom König und der Prinzessin von Retice in die Welt Morrigan beschworen. Jeder bekommt eine Rolle zuteil, die sie via einer Statusanzeige einsehen können. Allerdings stellt Akira fest, dass er alle seine Klassenkameraden bei weitem übertrifft und die Fähigkeit “Präsenz verbergen” bereits auf Maximum gelevelt ist. Diese weiß er sogleich zu nutzen, um seinen außerordentlichen Status geheimzuhalten. Gleichzeitig wittert er Unstimmigkeiten bezüglich des Königs und der Prinzessin, denen er auf den Grund gehen möchte. Dies geschieht, wie es sich für einen guten Assassinen gehört, im Verborgenen. Doch kann er keine brauchbaren Infos herausfinden, und so lässt er den König leben, was sich später als großer Fehler herausstellen wird.

Das Abenteuer im Dungeon

Originaltitel Assassin de aru ore no Sutetasu ga Yuusha yori mo Akiraka ni Tsuyoi Nodaga
Jahr 2019
Band  1 / ?
Genre Action, Abenteuer, Fantasy
Mangak Matsuri Akai & Hiroyuki Aigamo
Verlag Seven Seas (US)

Der Held ist Tsukasa Satou, der auch Schülersprecher und somit der geborene Anführer ist. Er motiviert den Rest der Klasse und alle nehmen beherzt am Training vom Kommandanten des Ritterordens Saran Mithray teil. Akira kann sich dieses Mal allerdings nicht mit seinen Fähigkeiten aus der Affäre ziehen, da er von Saran durchschaut wird. Doch der steht auf seiner Seite und unterstützt ihn besonders. Nach einem Monat des harten Trainings gehen alle zusammen in das unterirdische Labyrinth, um dort ihre Kampfkraft auf die Probe zu stellen. Erst verläuft alles gut, doch dann erscheint eine Monsterhorde, die alle zu überrennen droht. Als wäre das nicht schlimm genug, taucht auch noch ein Minotaurus auf, der selbst für erfahrene Ritter eine harte Nuss darstellt. Nur Akira und Saran können das Monster besiegen.

Ein Held, der eigentlich keiner ist

Akira ist zwar stark, doch hat die Assassinenklasse auch einen kleinen Haken: mehrere Gegner werden zum Problem, wenn der Assassine alleine agiert. Dies gestaltet sich besonders schwierig, als er aus dem Königreich in das unterirdische Labyrinth fliehen muss, da ihm ein Mord angehängt wurde. Ein Szenario, welches etwas an The Rising of the Shield Hero erinnert, nur mit dem Tod einer Person und weniger mit einer angeblichen, versuchten Vergewaltigung. Akira weiß einfach zuviel und hat den Zorn der Prinzessin auf sich gezogen, als er den Fluch, der auf Tsukasa lastete, gebrochen hat. Vom Charakter her ist Akira eher jemand, der lieber im Hintergrund bleiben möchte, und er hat sich auch schon in seinem alten Leben stets unbemerkt davongeschlichen. Daher passt der Assassine gut zu ihm, wobei er sich mit dem aktiven Morden noch zurückhält.

Fazit

Ich mag das Isekai-Setting eigentlich schon recht lange, allerdings führte die Überschwemmung des Marktes dazu, dass es mich eine ganze Zeit lang nervte. So langsam finde ich wieder Gefallen daran, deshalb freue ich mich immer über interessante Titel aus diesem Bereich. Mich zu überzeugen hat My Status as an Assassin Obviously Exceeds the Hero’s definitiv geschafft. Der Protagonist ist sympathisch und der Titel ist nicht zu absurd wie Reincarnated as a Sword oder Reborn as a Vending Machine, I Now Wander the Dungeon. Das führt allerdings auch dazu, dass hier eher auf diverse Klischees gesetzt wird, doch kommt man sowieso nur noch selten um diese herum. Allerdings finde ich, dass My Status as an Assassin Obviously Exceeds the Hero’s es ganz gut schafft, unterhaltsam zu sein und zugleich interessante Ansätze zu liefern, die Potenzial für eine spannende Geschichte bieten. Besonders mit dem relativ frühen Tod eines Charakters hatte ich persönlich nicht gerechnet. Für Fans von Fantasy und Isekai ist der Titel daher durchaus einen Blick wert.

© Overlap, Seven Seas

Sharing is caring / Artikel teilen:

Taria

Taria arbeitet seit einigen Jahren für einen großen Automobilzulieferer in der Produktion. Abseits von der Arbeit beschäftigt sie sich in ihrer Freizeit vor allem mit Manga, Animes und Videospielen, in diesen Bereichen hat sie genretechnisch einen sehr breiten Geschmack bewiesen. Weiterhin sammelt sie gerne Figuren und anderes Merchandise von den Serien Gintama und JoJo's Bizarre Adventures.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments