Anime Spring Season 2018 / Woche #8 – Pt. 2

Lesezeit: 6 Minuten

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir die Serien Golden KamuyMy Hero Academia (Staffel 3), Sword Art Online: Gun Gale Online sowie The Legend of the Galactic Heroes: The New Thesis von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redakteurs. Spoiler werden nicht separat gekennzeichnet!

Golden Kamuy: Episode #8

Start: 09.04.2018 • Action, Abenteuer, Historie • Geno Studio

Shiraishi nutzt auf seiner Flucht vor Ushiyama alle Mittel, auch die Armee und kann vorübergehend entkommen. Allerdings zeigt sich schon bald, dass Shiraishi mehr als nur ein Ass im Ärmel hat und durch geschickte Nutzung der Prostituierten auch weiterhin in der Lage ist, Ushiyama zu verfolgen. Während der Angriff der Armee auf Ushiyama auf der einen Seite der Stadt tobt, nutzt Hijikata das Chaos,, um auf der anderen Seite um sein geliebtes Schwert aus einer Bank zu stehlen und trifft dabei sogar auf Tsurumi, was zumindest zu einem kurzen Schusswaffenwechsel führt, bevor Hijikata entkommt. Shiraishi hat derweil Ushiyama wieder aufgespürt wird von diesem aber überwältigt. Gegenüber Hijikata muss Shiraishi schließlich eine Wahl treffen: Entweder freiwillig mit ihm zusammenarbeiten oder sterben. Als Zeichen des guten Willens soll er deshalb einen der Tattooträger, den Serienmörder Henmi, aufspüren und dessen Teil der Karte besorgen. Durch geschickte Nutzung der Informationen begibt er sich bald mit Sugimoto und Asirpa auf den Weg und treffen in dem Fischerdorf, während einer Waljagd, auf den Gesuchten, aber noch ohne es zu wissen. Asirpa, ihr Onkel und Sugimoto retten Henmi nämlich vor dem Ertrinken und da Shiraishi als einziger sein Gesicht kennt, ahnen diese noch gar nichts. Währenddessen plant der wahnsinnige Serienmörder schon seine nächste Tat: seinen eigenen Tod durch Sugimotos Hand, da er in ihm eine verwandte Seele sieht.

Hero Kage:

Shiraishi zeigt ja mehr Überlebenswille als sonst wer! Seinen Spitznamen als Ausbrecherkönig hat er sich verdient, doch ganz aus den Fängen Hijikatas konnte er sich dann doch nicht befreien. Zumindest hat er ihm noch keinen Grund gegeben ihn umzubringen, dafür kriegen wir den nächsten Flüchtigen serviert und wieder einmal zeigt sich, dass es sich bei allen um äußerst interessante Persönlichkeiten handelt. Wobei es bei Henmi eher davon kommt, dass sein Grund für seine Morde seltsam verstörend ist. Auch, dass er sich wortwörtlich an Sugimoto aufgeilt, weil dieser denselben “Geruch” wie er hat, lässt bei mir zumindest die Warnglocken läuten. Allerdings ist es witzig zu sehen, dass nicht nur Hunter X Hunter die Erregung eines Charakters durch gleißendes Licht zu verdeutlichen. Ich bin ja mehr als gespannt ob Henmis Plan aufgeht, denn auch wenn er und Sugimoto beide Mörder sind, so sind die Gründe doch ganz andere. Ich will damit nicht sagen, dass Sugimoto irgendwelche Skrupel hätte Leute umzubringen, denn die hat er nicht, doch er will sich nicht am Tod aufgeilen. Sugimoto will nur überleben und Henmi sucht den Tod. Welche der beiden Einstellungen wird am Ende siegreich sein?


My Hero Academia Season 3: Episode #8

Start: 07.04.2018 • Action, Comedy, Super Power • Bones

“Was sind Helden? Was ist Gerechtigkeit?”, diese Fragen werden in dieser Folge vom Anführer der Schurkenliga, Shigaraki, gestellt und auch ein bisschen zum zentralen Thema. Immerhin wollen Kirishima und Todoroki zur Befreiung von Bakugou eilen und auch Izuku ist eigentlich dafür. Im Gegensatz dazu scheint diesmal Iida, noch immer von der Schuld geplagt während des Stain-Vorfalls, eine Stimme der Vernunft zu sein und stellt sich dem Vorhaben vehement entgegen. Wirklich abbringen kann er sie zwar nicht, doch bevor Izuku sich wirklich dafür entscheidet mitzugehen, erfährt er zwei Dinge: Seine Arme sind so schwer verletzt, dass sie bei weiteren Verletzung unbrauchbar werden und Kota lässt über einen Brief seine Dankbarkeit für seine Rettung ausrichten. Diese Worte lassen ihn wieder erstarken und erinnern ihn daran, was ein Held ist. Selbst als Iida ihn mit Gewalt am Gehen hindern will, bleibt er stark, was Iida schließlich dazu bringt, die Gruppe aus Izuku, Kirishima, Todoroki und Momo zu begleiten. An anderer Stelle bereiten sich auch die Profis auf den Ansturm auf das feindliche Hauptquartier vor und alle wichtigen Helden versammeln sich, um Bakugou zu befreien und der Schurkenliga das Handwerk zu legen. Bakugou selbst zeigt gegen Ende der Folge dafür, dass er, trotz all seiner seltsamen Arten es auszudrücken, immer schon ein Held sein wollte und auch weiterhin sein will. Das lässt er auch Shigaraki sehr deutlich spüren. Dessen Reaktion darauf wird die nächste Folge zeigen.

Hero Kage:

Stärker als in jeder anderen Folge wird diesmal gezeigt, was All Might Präsenz für Nachteile hat. Die Menschen erwarten von Helden nicht mehr Menschen, sondern Wesen und Fehl und Tadel zu sein. Auch die Reaktion auf die Entschuldigung von U.A. und ihren Lehrern zeigt das gut. Selbst Shigaraki muss das anerkennen. Auch das Hin und Her zwischen Iida und Izuku über Regeln, das richtige Verhalten und Heldentum zeigt diesen Bruch gut. Iida versteht wohl besser als jeder andere. welche Konsequenzen das Heldendasein hat, doch niemand scheint es besser zu verstehen als Deku. Am Ende lässt es sich wohl wieder zu dem zurückverfolgen, was schon in der allerersten Folge gesagt wurde: Held sein heißt, sich einzumischen. Nun, jetzt ist Zeit sich einzumischen!


Sword Art Online Alternative: Gun Gale Online: Episode 7

Start: 08.04.2018 • Action, Sci-Fi, Fantasy •  Studio 3Hz

Karens Freundin Miyu meldet sich mit ihrem Avatar Fukaziroh in „Gun Gale Online“ an. Da sie bisher lieber in „Alfheim Online“ mit Schwertern und Magie gekämpft hat, muss sie sich erst einmal an die Welt der MGs, Sniper-Gewehre und Granaten gewöhnen. Doch mit Llenns Unterstützung – und dem finanziellem Beistand von M – findet sich schnell eine geeignete Ausrüstung für sie. Ganz ihrem frechen Charakter nach lässt es Fukaziroh so richtig krachen mit ihren beiden neuen Granatwerfern. Da muss beim Üben sogar die arme Llenn um ihr Leben fürchten. Aber sie ist froh, eine fähige Partnerin gefunden zu haben. Denn am Tag des „Second Squad Jam“ gibt es nicht nur ein Wiedersehen mit Saki Nitobe und ihrer Turngruppe alias Team „SHINC“, sondern auch mit M und Pitohui, deren Leben davon abhängt, dass Llenn und Fukaziroh sie beim Turnier besiegen.

nightfury:

Mit der quirligen Miyu Shinohara alias Fukaziroh weht eindeutig frischer Wind in die Gruppe der Figuren von Alternative: Gun Gale Online. Im Gegensatz zur ruhigeren, zögerlichen Llenn findet sie sich sehr schnell in der virtuellen Spielwelt zurecht und kapiert worauf es ankommt. Ansonsten hat die neue Folge des SAO-Ablegers Höhen und Tiefen. Die Vorfreude und Motivation der Teilnehmer des E-Sports-Events wird gut dargestellt und ist spürbar. Unnatürlich und seltsam steif wirkt dagegen Llenns Aufeinandertreffen mit Pitohui. Das erhöht die Dramatik um deren Todeswunsch nicht gerade, und so fehlt dieser Handlungslinie immer mehr der Biss. Da ist es gut, dass die Serie dieser eher harmlos scheinenden Bedrohung aus der realen Welt nicht noch mehr Zeit einräumt, sondern die Geschichte wieder voll dahin verlagert, wo sie glänzt – in die virtuelle Welt von „Gun Gale Online“.


The Legend of the Galactic Heroes – The New Thesis: Episode #7

Start: 08.04.2018 • Action, Sci-Fi, Drama •  Production I.G.

In dieser Woche gibt es keine neue Folge.

 

Sharing is caring / Artikel teilen:
  • 1
  •  
  •  
avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: