Anime Summer Season 2021 / Woche #3

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir die Serien The Aquatope on White Sand, The Case Study of Vanitas, The Honor at Magic High School, Life Lessons with Uramichi Oniisan, Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt (Staffel 2) und Peach Boy Riverside von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redakteurs. Weitere Besprechungen diverser Anime-Serien befinden sich in unserem Episodenguide. 

Titel: The Aquatope on White Sand
Start:
  9. Juli 2021
Genre:  Slice of Life
Animationsstudio: P.A. Works

Episode 2

Kukuro Misakinos Großeltern haben kein Problem damit, Fuuka Miyazawa ein Dach über dem Kopf zu geben. Das ehemalige Pop-Idol ist dankbar und versucht zu helfen, so gut sie kann. So auch im Aquarium. Probleme tauchen schnell auf, denn Kukuros Großvater spielt mit dem Gedanken, das Aquarium zu schließen. Kukuro will alles tun, um das zu verhindern und ihr Herzstück wieder auf Vordermann zu bringen. Dafür benötigt sie allerdings Geld. Neben dem Mitarbeiter Kuuya Yakamashi erklärt sich ein weiterer Klassenkamerad von Kukuro, Kai Nakamura, bereit auszuhelfen. An ihrem ersten Arbeitstag geht es für Fuuka gleich richtig zur Sache und sie muss lernen, dass Kleinigkeiten wie beispielsweise Nagellack für die Tiere schädlich sind. Nach der Vorbereitung der Makrelen sollen nun die Pinguine gefüttert werden. Besonders für Kinder ist das ein Erlebnis. Leider fehlen Fuuka Wissen und Erfahrung und der erste Kontakt mit den Pinguinen endet nass und schmerzhaft. Danach gibt es erst mal eine Standpauke der Chefin. Kukuro und Fuuka nähern sich aber immer weiter an, sodass Fuuka ihr Geheimnis verrät, weshalb sie abgehauen ist.

Eine sehr realistische gehaltene Folge The Aquatope on White Sand mit gefühlvollen Szenen. Wer sich nicht mit Aquarien und den entsprechenden Tierarten auskennt, kann hier einiges lernen. Kukuros Erklärung, weshalb Kosmetikartikel wie Nagellack und Puder schädlich für die Tiere sind, kommt etwas hart rüber, an ihrem Tonfall merkt man allerdings, wie wichtig ihr die Tiere und ihr geschaffener Lebensraum sind. Beim Füttern der Pinguine liegt auch ein Augenmerk auf dem vorbereiteten Futter und weshalb Vitamintabletten in den Kiemen versteckt werden. Bei der Fütterung ist deutlich zu merken, dass Fuuka überfordert ist und nicht weiß, wie sie sich bei den hungrigen Tieren verhalten soll. Ein kleines Training im Vorfeld ohne Zuschauer wäre nicht schlecht gewesen. Fuuka wurde gebissen und auch den Pinguinen hätte etwas passieren können. Dass Fuuka so früh schon ihr Geheimnis rund um die Karriere verrät, überrascht mich.

Titel: The Case Study of Vanitas
Start:
3. Juli 2021
Genre: Fantasy
Animationsstudio: Bones

Episode 3

Vanitas stellt sich Jeanne, lässt aber den Vampir Berneux, den er zuvor gestellt hat und der wieder zu Kräften gekommen ist, Jeanne angreifen, um ihm daraufhin mithilfe des Grimoires vom Fluch zu befreien. Aschließend verhandelt er mit Jeanne und küsst sie, bevor sie mit Luca die Flucht ergreift. Count Orlok hebt die Todesstrafe für Amelia zunächst auf und Vanitas versucht herauszufinden, ob sie vor ihrer Korrumpierung die Parade des Scharlatan gesehen hat. Als sie sich nicht erinnern kann, trinkt Noé von ihrem Blut, da er die Fähigkeit besitzt, dadurch in die Erinnerungen anderer zu blicken. Tatsächlich kann er die Parade und auch Scharlatan sehen. Unversehens taucht Dominique de Sade auf, seine Kindheitsfreundin, und entführt ihn auf einen Maskenball in der Welt der Vampire, Altus. Vanitas schließt sich ihnen an.

Allein die visuelle Umsetzung von The Case Study of Vanitas ist eine wahre Freude. Detailreiche Bilder, eindrucksvolle Farbzusammenstellungen und energiegeladene Actionszenen lassen keine Langeweile aufkommen. Dazu kommt die wendungsreiche Geschichte und ein Hauptcharakter, der undurchschaubar bleibt. Wer oder was ist Vanitas eigentlich? Ein Mensch, der nach eigenen Angaben vom Vampir Vanitas gebissen wurde und dessen Kräfte erhalten hat, wodurch er zum Clan des Blauen Mondes gezählt wird – sagt er jedenfalls. Aber ist er wirklich ein Arzt, der eine undankbare Aufgabe übernommen hat, oder eher ein Gelangweilter, der den Kick der Gefahr benötigt, um sich lebendig zu fühlen? Ein Held oder ein Schwindler?

Titel: The Honor at Magic High School
Start:
3. Juli 2021
Genre: Fantasy
Animationsstudio: Connect

Episode 3

Miyuki, Honoka und Shizuku sind mittlerweile gut befreundet. Als Honoka und Shizuku während der Rekrutierungswoche der Neulinge für die verschiedenen Clubs an der First High durch allzu stürmische Clubmitglieder in Bedrängnis geraten, werden sie von einem rothaarigen Mädchen auf einem Pferd gerettet, Eimi Akechi aus ihrer Parallelklasse. Als die drei versuchen, dem Trubel zu entgehen, entdecken sie, dass Tatsuya aus dem Hinterhalt angegriffen wird. Sie beschließen herauszufinden, wer der Übeltäter ist, beschatten Tatsuya und entlarven erfolgreich Tsukasa Kinoe, den Kapitän des Kendoclubs. Während Tatsuya längst bemerkt hat, dass die Mädchen ihm folgen, planen diese, Tsukasa zu fangen.

Mit Eimi findet sich in The Honor at Magic High School ein weiteres Mädchen in Miyukis Umfeld ein. Diese ist nicht nur freimütig, sondern auch abenteuerlustig, was sie zu einem guten Gegenpart zur zögerlichen Honoka und rationalen Shizuku macht. Ohne ihre Energie und ihren Tatendrang wären die beiden nie auf die Idee gekommen, Detektiv zu spielen. Dass Miyuki von dem Ganzen nichts mitbekommen darf, ist klar, denn nachdem diese ihre Klassenkameraden einfach so vereist hat, die schlecht von Tatsuya gesprochen hatten, wäre jemand, der ihren geliebten Bruder direkt angreift, seines Lebens nicht mehr sicher. Nur dumm, dass Tatsuya die Mädchen längst bemerkt und mit ihr darüber gesprochen hat.

Titel: Life Lessons with Uramichi Oniisan
Start:
  6. Juli 2021
Genre:  Slice of Life, Komödie
Animationsstudio:  Blanc

Episode 3

Uramichis Kindersendung bekommt einen neuen Programmpunkt: Um Kindern etwas über Hygiene und Bakterien beizubringen und sie zum Händewaschen anzuhalten, muss Iketeru als Superheld Desinfektikus gegen den Superschurken Bakterion alias Uramichi antreten. Schon die Kostüme sind ihnen ein Graus und dann sind die Seifenblasenbällchen, mit denen Iketeru Uramichi bewerfen soll, auch noch härter als vermutet. Der nächste Reinfall lauert schon: Uramichi soll die Lieblings-Animefiguren der kleinen Mädchen zeichnen und verschreckt die Kinder mit seinem, nun ja, eigenwilligen Zeichenstil. Ob es da eine gute Idee des Regisseurs ist, ihm den Auftrag zu geben, die Bälle für den nächsten Kampf von Desinfektikus und Bakterion zu bemalen?

Mit der dritten Folge entwickeln sich bei Life Lessons with Uramichi Oniisan allmählich Motive und Handlungsfäden. Gezeichnet hat Uramichi schon in der ersten Folge, nämlich ein skurril-bedrohliches Vogelwesen aus seinen bedrückenden Träumen. Jetzt rutscht dieses Motiv weiter in den Vordergrund, bis zu einem absurden Superheldenkampf, wo Uramichis negative Energie, gebannt in bemalte Bällchen, zur Superschurkenwaffe wird, die dem Gegner Lebensenergie entzieht. Außerdem sticht ins Auge, dass die Kinder schlauer geworden sind. Statt nur zu jubeln und zu strahlen bemerken sie jetzt auch Patzer und Ungereimtheiten. Da steckt also doch Entwicklungspotenzial in einer zunächst recht schlichten Comedy-Grundsituation.

Titel: Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt (Staffel 2)
Start:
  6. Juli 2021
Genre:  Action, Komödie, Fantasy
Animationsstudio:  8bit

Episode 15

Ramiris Ankündigung, dass Tempest dem Untergang geweiht ist, wird schnell vergessen, als sie beim Anblick von Veldora einfach ohnmächtig wird. Damit kann sich wieder den dringenden Themen gewidmet werden, unter anderem, wie Rimurus Aufstieg zum Dämonenkönig an die breite Masse verkauft wird, ohne ihn als Massenmörder abzustempeln. Dadurch ist vor allem Veldoras Existenz wichtig sowie Youm, der an Rimurus Seite gekämpft hat und von ihm als zukünftiger König von Farmus regieren soll. König Gazel testet ihn deswegen und Rimuru selbst muss ebenfalls einen kleinen Test von Elalude bestehen, bevor Thalion offiziell diplomatische Beziehung mit Tempest eingeht. Mit der Unterstützung von Fuze und seinem König steht mit Blumund eine dritte Nation hinter Rimuru und alle sind einverstanden mit Rimurus Plan. Clayman andererseits glaubt noch immer, alle Trümpfe in der Hand zu haben und Rimuru zu besiegen. Dabei weiß er nicht einmal, dass Myuran noch lebt, und wie Footman andeutet, sind seine Handlungen vielleicht nicht wirklich seine eigene Entscheidung.

Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt betreibt in dieser Folge wieder einmal Worldbuilding vom Allerfeinsten und im Gegensatz zur ersten Hälfte der Staffel, wo ähnlich viel geredet wurde, werden hier wirklich Vorbereitungen für die Story getroffen. Rimurus Plan und jedes einzelne Element, das dazu gehört, ist ziemlich aufwendig und vieles davon muss gleichzeitig passieren. Damit der Zuschauer das später alles auch noch versteht, wird also zuerst einmal alles erklärt und nun vermutlich Stück für Stück umgesetzt. Dadurch gibt es auch die Möglichkeit, diverse Nebenstränge nicht komplett zu zeigen, sondern nur die jeweiligen Ergebnisse. Ob das dann auch so abläuft, wird sich aber erst zeigen. Am Ende der Folge gibt es dann noch die Andeutung, dass Clayman vielleicht nicht das wahre Mastermind ist, und dadurch bleibt natürlich die Frage, wer in der Lage wäre, ihn zu beeinflussen.

Titel: Peach Boy Riverside
Start:
  1. Juli 2021
Genre:  Fantasy
Animationsstudio: Asahi Production

Episode 3

Hawthorne tritt in einem großen Kampfturnier an. Der Preis: 300 Goldstücke. Bisher schlägt er sich ganz gut. Sally hat kein Interesse, ihm beim Kämpfen zuzusehen. Trotzdem trifft sie beim Turnier endlich Mikoto wieder. Währenddessen kommen die Dämonen zu einer Versammlung zusammen. Denn sie werden es nicht länger hinnehmen, dass Mikoto einen nach den anderen von ihnen umbringt. Sumeragi, einer der Dämonen, verfolgt seine ganz eigenen Pläne. Er bringt Juselino mit Hawthorne zusammen. Das ist höchst brisant, denn Juselino ist für die Zerstörung von Hawthornes Heimatstadt verantwortlich. Außerdem macht Sumeragi Sally das Angebot, gemeinsam eine Welt zu schaffen, in der Menschen und Dämonen Seite an Seite leben können. Davon will Mikoto nichts hören, denn er will sämtliche Dämonen töten. Sally muss sich entscheiden. 

Die dritte Episode von Peach Boy Riverside steigt mit einem größeren Zeitsprung ein. Was direkt nach der Zerstörung der Stadt passiert ist, wird hier noch ausgeklammert. Ich habe leider das Gefühl, dass zu weit in der Zeit gesprungen wurde und mir somit Wissen fehlt, um die Geschichte verstehen zu können. Wo kommt zum Beispiel Miriam her? Mit den Dämonen um Sumeragi wird ein ganzer Schwung neuer Charaktere eingeführt. Sumeragis Motive bleiben im Dunkeln, aber eines steht fest: Weder Dämonen noch Menschen interessieren ihn und er verfolgt seine ganz eigene Agenda. Ich traue ihm jedenfalls kein Stück. Sally wird von ihm und Mikoto in eine unangenehme Situation gebracht. Als ob man sich da mal eben entscheiden könnte.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments