Media Monday #470

Seit dem 18. Dezember 2017 nimmt Geek Germany am Media Monday teil, der jede Woche vom Medienjournal ausgerichtet wird. Dabei wird ein Lückentext zur Verfügung gestellt, den wöchentlich ein anderer Redakteur von Geek Germany beantwortet.

Media Monday #470 wird präsentiert von Alva Sangai

1. Die besondere Faszination von Animationsfilmen kommt sicher dadurch, dass es hier weitaus mehr Möglichkeiten der Darstellung gibt. Zumal kann man hier so einiges zeigen, was in Realfilmen einfach zu komisch aussehen würde.

2. Der Unterschied zwischen einem guten Buch und einem guten Film wird bestimmt so einige Menschen auf der Welt beschäftigen.

3. Der Hype um Produktionen wie Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba oder Tower of God reißt nicht ab. Gerade, die Animeserie von Demon Slayer schlug 2019 wie eine Bombe ein und seit dem hat sich einiges getan. Mittlerweile überholt die Mangavorlage in den Verkaufscharts sogar One Piece.

4. Ein japanisches Teeservice mit aufgemalten Kirschblüten wäre mal eine lohnende Investition, denn es macht nicht nur auf dem Tisch was her, sondern man kann sich gleich entspannt Tee einschenken, während man eine Serie konsumiert.

5. Normalerweise ist es ja selten von Erfolg gekrönt, wenn man sich Klassiker bei den Manga-Verlagen wünscht, aber ich gebe die Hoffnung für Yu Yu Hakusho nicht auf. Gerade, wo jetzt davon die Anime-Adaption bei Netflix zu sehen ist. Doch generell wird der Klassiker wieder ins Gedächtnis gerufen. In Japan wirbt aktuell der Getränkehersteller Suntory mit der Serie und dann gibt es noch das Crossover mit Grand Summoners. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass da in Zukunft noch mehr passieren könnte.

6. Mein ausgewiesenes Steckenpferd ist es ja seit einiger Zeit, mehr Älteres als Neues zu schauen.

7. Zuletzt habe ich die südkoreanische Serie Mr. Sunshine für mich entdeckt und das war dem Zufall geschuldet, weil Netflix mit seinen Thumbnails quasi die Zuschauer anlockt. Die erste Folge hinterließ einen positiven Eindruck und so bleibe ich auf jeden Fall dran. Das Portfolio von Netflix ist extrem umfangreich, da fällt die Entscheidung schwer, was man als nächstes schaut.

Sharing is caring / Artikel teilen:

Alva Sangai

Alva arbeitet mit viel Papierkram, was nicht unbedingt spannend ist. In ihrer Freizeit sind ihr Anime, Manga und Bollywood-Filme/Serien wichtig. Sie hört sehr gerne Musik, schreibt Geschichten und zeichnet ab und zu. Ein Tee darf dabei nicht fehlen, der auch zur Entspannung beiträgt. Besonders Schwarztee mag sie ganz gern. Ansonsten hat sie eine Schwäche für soziopathische Bösewichte, was sich öfters in ihren Lieblingscharakteren widerspiegelt.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments