Kinostarts Juli 2019

Lesezeit: 6 Minuten

In unserer monatlichen Filmübersicht erhaltet ihr eine Übersicht ausgewählter Titel (ohne Anspruch auf Vollständigkeit), die ihren Weg in den nächsten Wochen in die deutschen Kinos finden werden. Als Kriterien für unsere Auswahl dienen das Genre sowie die Anzahl der Kinos, in denen der Film in Deutschland zu sehen ist.

Titel:  Spider-Man: Far From Home
Start: 4. Juli 2019
Regisseur:   Jon Watts
Cast:   Tom Holland, Jake Gyllenhaal, Zendaya
Genre:   Action

Der freundliche Superheld aus der Nachbarschaft Peter Parker (Tom Holland) aka. Spider-Man beschließt, zusammen mit seinen besten Freunden Ned (Jacob Batalon), MJ (Zendaya), dem nervigen Flash (Tony Revolori) und dem Rest der Bande einen Trip durch Europa zu machen. Peters Plan, den Superhelden für ein paar Wochen hinter sich zu lassen, wird jedoch schnell wieder verworfen, als er Nick Fury (Samuel L. Jackson) dabei hilft, die mysteriösen Angriffe gefährlicher, aus Elementen bestehender Monster aufzuklären. In Venedig sorgt gerade ein Wassermonster für Chaos und Verwüstung, als plötzlich ein aus dem Nichts auftauchender anderer Held den Tag rettet: Mysterio (Jake Gyllenhaal).

 

 

 

Titel:  Annabelle 3
Start: 4. Juli 2019
Regisseur:  Gary Dauberman
Cast:  Vera Farmiga, Patrick Wilson, Mckenna Grace
Genre:   Horror

Die Dämonologen Lorraine (Vera Farmiga) und Ed Warren (Patrick Wilson) wissen um die unheilvolle Macht der besessenen Puppe Annabelle und sind fest entschlossen, ihrem Treiben endgültig ein Ende zu bereiten. Mit dem Bannen dämonischer Kräfte kennen sich die Warrens gut aus und so wissen sie, dass Annabelle am besten in einer Vitrine aus heiligem, von einem Priester geweihten Glas aufbewahrt werden sollte. Kurzerhand schließen sie die Puppe in einer solchen Vitrine in ihrem hauseigenen Artefakte-Raum ein. Damit begehen sie jedoch einen schrecklichen Fehler: Die Macht von Annabelle ist so groß, dass sie trotz des heiligen Glases die bösen Geister erwecken kann, die in den anderen Artefakten schlummern. Und die haben es auf die kleine Tochter der Warrens, Judy (Mckenna Grace), abgesehen…

 

 

Titel:  Das Geheimnis eines Lebens
Start: 4. Juli 2019
Regisseur:  Judi Dench, Sophie Cookson, Stephen Campbell Moore
Cast:   Spionage, Drama, Thriller
Genre:  Die in England geborene Joan Stanley (Judi Dench) studiert in Cambridge Physik und verliebt sich auf dem Campus in den ebenso attraktiven wie manipulativen Leo Galich (Tom Hughes). Durch ihn beginnt Joan das Leben in einem ganz neuen Blickwinkel zu sehen. Sie wird zu einer Sympathisantin der sowjetischen und kommunistischen Partei und viele Jahre später, während des Zweiten Weltkriegs, als Beamtin der britischen Regierung für ein geheimes Nuklear-Forschungsprojekt angestellt. Dabei erkennt Joan, dass das Kräftemessen zwischen Ost und West kurz davor steht, zur gegenseitigen Zerstörung zu führen. Im Laufe der Zeit gibt sie Atombombengeheimnisse an Russland weiter, was der Sowjetunion wiederum ermöglicht, bei der Entwicklung von Atomwaffen mit dem Westen Schritt zu halten. Über ein halbes Jahrhundert bleibt ihr Leben als Spionin unentdeckt. Im Jahr 2000 führt die mittlerweile 87-jährige Joan in einem Vorort-Häuschen ein unauffälliges Rentnerdasein. Doch das findet ein jähes Ende, als der MI5 an ihre Tür klopft und die betagte Dame festnimmt, weil sie Geheimnisse an die Russen verkauft haben soll. Joans Vergangenheit hat sie wieder eingeholt…

 

 

 

Titel: Dunkel, fast Nacht – Ciemno, prawie Noc
Start:  7. Juli 2019
Regisseur:  Borys Lankosz
Cast:  Magdalena Cielecka, Marcin Dorocinski, Rafal Mackowiak
Genre:   Krimi, Drama

Nachdem drei Kinder spurlos verschwunden sind, befindet sich eine Stadt in einem Ausnahmezustand. Die Ermittlungen der Polizei führen ins Leere, was den Wut der Bürger auf sich zieht und zu Gerüchten führt. Alternative Wahrheiten, Schuldzuweisungen und Verdächtigungen machen daraufhin die Runde. Besonders gegen die “Katzenfresser”, also gegen die Zigeuner, wird besonders gehetzt. Im örtlichen Radio und im Internet greift der Hass um sich. Alicja Tabor (Magdalena Cielecka) hat die Stadt einst verlassen, doch nun kehrt sie als Journalistin zurück, um selbst Nachforschungen zu den mysteriösen Vermisstenfällen anzustellen. Kurzerhand findet sie sich in dem alten Haus ihres Vaters wieder, das seit seinem Tod leer steht. Doch so richtig wohl fühlt sie sich dort nicht. Die Atmosphäre ist beklemmend, die Stimmung im Garten eher unheimlich als fröhlich und ständig fühlt sich Alicja beobachtet…

 

 

Titel: Der König der Löwen
Start: 17. Juli 2019
Regisseur:  Jon Favreau
Cast: Donald Glover, Beyoncé Knowles-Carter, Chiwetel Ejiofor
Genre:  Abenteuer, Familie, Animation

Die Tiere Afrikas sind überglücklich, als dem weisen Herrscherpaar Mufasa und Sarabi ein Thronfolger geboren wird. Löwenjunge Simba verbringt mit seiner Freundin Nala eine glückliche Kindheit, die jäh beendet wird, als Simbas machthungriger Onkel Scar eine böse Intrige gegen die Königsfamilie spinnt. Simba ist gezwungen, seine Heimat zu verlassen. Im Dschungel findet er ein neues Zuhause und neue Freunde: Erdmännchen Timon und Warzenschwein Pumbaa. Aber seine Vergangenheit lässt ihn nicht los und als junger Löwenmann erkennt Simba, dass er in die Steppe zurückkehren und den Kampf mit Scar aufnehmen muss, um seinen rechtmäßigen Platz auf dem Thron zurückzuerobern.

 

 

 

Titel:  Anna
Start: 18. Juli 2019
Regisseur:  Luc Besson
Cast:  Sasha Luss, Helen Mirren, Luke Evans
Genre:  Action, Thriller

Hinter Anna Poliatovas (Sasha Luss) beeindruckender Schönheit liegt ein brutales Geheimnis. Neben ihrer Arbeit als angesagtes Model in Paris arbeitet die junge Russin aufgrund ihrer unbändigen Kraft und Geschicklichkeit als Elite-Attentäterin für den KGB und zählt zu der gefürchtesten Killerin im Auftrag der russischen Regierung. Doch schon bald nimmt der CIA Anna ins Visier und sie verstrickt sich immer mehr in ein Netz aus Lügen und Intrigen bis ein Ausweg in weite Ferne rückt…

 

 

 

 

Titel:  Child’s Play
Start: 18. Juli 2019
Regisseur: Lars Klevberg
Cast:  Aubrey Plaza, Brian Tyree Henry, Gabriel Bateman
Genre:   Horror

Karen (Aubrey Plaza) schenkt ihrem Sohn Andy (Gabriel Bateman) eine “Buddi doll” zum Geburtstag. Diese Puppe ist ein Hightech-Spielzeug der Firma Kaslan Corp, die von Henry Kaslan (Tim Matheson) entwickelt wurde und Andy eigentlich viel Spaß bereiten soll. Doch weder Karen noch Andy sind sich der unheimlichen Natur Chuckys nicht bewusst. Andy und sein bester Freund Omar (Marlon Kazadi) werden schon bald erfahren, dass es Chucky faustdick hinter den Ohren hat. Unterdessen muss Omars Vater, Detective Mike Norris (Brian Tyree Henry) eine Reihe mysteriöser Morde aufklären…

 

 

 

Titel:  Messer im Herz
Start: 18. Juli 2019
Regisseur:  Yann Gonzalez
Cast:  Vanessa Paradis, Kate Moran, Nicolas Maury
Genre:   Thriller, Drama, Romanze

Paris im Sommer 1979: Anne (Vanessa Paradis) produziert drittklassige homosexuelle Pornos. Nachdem sie von ihrer Cutterin und Liebhaberin Loïs (Kate Moran) sitzen gelassen wird, versucht sie wieder auf die Beine zu kommen, indem sie ihren bisher ehrgeizigsten Film zusammen mit ihrem Kumpel Archibald (Nicolas Maury) endlich realisieren will. Doch einer ihrer Schauspieler wird brutal ermordet, genau so wie der Rest der Crew nach und nach weiter dezimiert wird. Anne gerät in das Fadenkreuz einer seltsamen Ermittlung, die ihr Leben auf den Kopf stellen wird, aber keine Ergebnisse bringt. Als sie schließlich die Ermittlungen selbst in die Hand nehmen will, ahnt sie nicht, dass sie damit ihre Weggefährten noch weiter in Gefahr bringt.

 

 

 

Titel:  Vox Lux
Start: 25. Juli 2019
Regisseur:  Brady Corbet
Cast:  Natalie Portman, Jude Law, Stacy Martin
Genre:   Drama, Musik

Für Celeste (Raffey Cassidy) ist nach einer Tragödie im Jahr 1999 nichts mehr so, wie es einmal war. Um über dieses brutale Ereignis hinwegzukommen, singt sie bei einem Gottesdienst in der Kirche. Wie der Phönix aus der Asche wird aus dem trauernden Kind ein international gefragter Popstar. Mit der Unterstützung ihrer Schwester Eleanor (Stacy Martin), die für Celeste Songs schreibt, und einem Talentmanager, gelangt sie zu unsagbaren Ruhm und wird fortan wie eine Gottheit verehrt. Ein Skandal holt den Superstar wieder auf den Boden der Tatsachen und nach ihrem einst kometenhaften Aufstieg, herrscht bei der Sängerin lange Funkstille. 2017 gelingt ihr schließlich das Comeback. In Zeiten des Terrors veröffentlicht Celeste (Natalie Portman) mit „Vox Lux“ ihr sechstes Studioalbum, geht auf Tour, und muss nebenbei ihre chaotischen familiären und persönlichen Verhältnisse mit ihrer Tochter Albertine (Raffey Cassidy) ordnen.

(Quelle für Beschreibungen: filmstarts.de)

 

Sharing is caring / Artikel teilen:
  •  
  • 1
  •  
avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Taria
Redakteur

Auf Spider-Man: Far From Home freue ich mich schon riesig. Den Rest der Kinofilme finde ich eher uninteressant, König der Löwen ist eher etwas, was ich mir zu Hause im Free-TV (oder per Streaming-Dienst) ansehen würde.

Aki
Redakteur

Bei mir ist es genau anders herum 😀
Spiderman reicht mir später einmal zu Hause. Habe es da einfach nicht so eilig.

Hingegen verbinde ich zu viel mit König der Löwen, mein alter zerfledderter Plüsch-Simba hockt schließlich immer noch auf dem Bücherregal (er tront also über meine Sammlung hihih), daher muss ich da ins Kino. Hab jetzt meine Freunde schon vorgewarnt, dass wir an meinem Geburtstag reingehen werden. Passt ja perfekt, nur das ich daher erst Anfang August in den Geschmack komme.

Daher kein Kinobesuch im Juli.

Misato
Redakteur

Bei all den möglichen Horrorfilmen, die irgendwie was rebooten oder schlicht und ergreifend ein Remake sind, verstehe ich einfach nicht, warum es Chucky trifft. Da muss ich mich mal outen als jemand, der die Chucky-Filmchen der letzten Jahre geguckt hat und Spaß mit hatte. Super kleines Budget, total albern, aber die Macher dahinter vermitteln einem, dass sie die Mörderpuppe halt super kultig finden und mit Augenzwinkern weitermachen. Jennifer Tilly (als Tiffany, die sich für Jennifer Tilly ausgibt) ist genial und mit Fiona Dourif (Tochter von Brad, Chuckys Stimme und ursprünglicher Schauspieler) war Cult of Chucky ein echter Brüller.
Werde ich mir den neuen Child’s Play trotzdem ansehen? Natürlich, schließlich ist Aubrey Plaza dabei. Hauptverkaufsargument. Trotzdem komisch.

Um bei Puppen zu bleiben, ich hab endlich mal Annabelle 2 nachgeholt und bin nun für Teil 3 gewappnet. Am meisten freue ich mich auf das Ehepaar Warren. Die zwei sind einfach super und wegen der Art und Weise wie ihre Beziehung dargestellt wird, haben die zwei The Conjuring Filme für mich einen höheren Wiederanseh-Faktor als andere once-and-done Horrorstreifen. (Warum die zwei zusammen sind, kann ich besser nachvollziehen als die meisten Paarungen in RomComs……… ich mag Romanzen sehr, aber sie müssen ein gutes emotionales Fundament haben und wenn das halt die Dämonenjagd ist, ist das auch okay.)

Meine Vorfreude auf Spider-Man sollte relativ selbsterklärend sein.

Ayres
Redakteur

Ich habe bei Chucky einfach das Gefühl, dass man etwas vom Annabelle-Kuchen abhaben will. Das ist angesichts der Nische, die beide Filme bedienen, auch schnell schon wieder zuviel des Guten. Das haben auch die Verantwortlichen von “The Boy 2” gemerkt, weshalb der ursprünglich für August geplante Film direkt mal in den Dezember verfrachtet wurde, weil Puppenhorror einfach ein Ding für sich ist, der sich auch schnell abnutzt. “Child’s Play” soll sich inhaltlich aber überraschend in eine andere Richtung entwickeln, worauf ich gespannt bin.

Ayres
Redakteur

Ich freue mich gleichermaßen auf “Spider-Man: Far From Home” (nach ersten Berichten der beste Spidey überhaupt) und “Annabelle 3” (nach ersten Berichten der beste der Reihe). Blöderweise starten beide am selben Tag, was so sehr mit meinem Zeitplan kollidiert, dass ich mir einen der beiden erst eine Woche später ansehen kann. Ansonsten habe ich “Messer im Herz” schon länger auf meiner Liste und freue mich sehr auf den Film. Hoffentlich finde ich hier ein Kino, das ihn zeigt. Bei “Child’s Play” und “Anna” hadere ich noch sehr.

Ayla
Redakteur

Auf “Spider-Man: Far From Home” freue ich mich schon extrem. Da ich nächste Woche nur bis Mittwoch Schule habe, werde ich ihn wohl am Donnerstag oder Freitag auch direkt im Kino schauen können. “Der König der Löwen” interessiert mich auch sehr, aber da muss ich mal schauen, wie das in meinen Zeitplan passt und ob meine Begleitung auch Lust auf den Film hätte.