Anime Winter Season 2024 / Woche #3

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir The Demon Prince of Momochi House, The Witch and the BeastMashle: Magic and Muscles (Staffel 2), Solo Leveling, Die Tagebücher der Apothekerin und The Unwanted Undead Adventurer von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redaktionsmitglieds. Weitere Besprechungen diverser Anime-Serien befinden sich in unserem Episodenguide. 

Titel: The Demon Prince of Momochi House
Start: 6. Januar 2024
Genre: Fantasy, Romanze
Animationsstudio: Drive 

Episode 3

Für Himari beginnt der Schulalltag. Neues Zuhause, unbekannte Schule und neue Mitschüler:innen. Einzig ihren Klassenlehrer hat sie schon einmal getroffen und auch einen guten Rat von ihm erhalten. Einer ihrer Mitschüler ist ein großer Fan von Okkultismus und das Momochi-Haus kennt jede Person in der Umgebung. Himari lässt sich breitschlagen und nimmt vier Personen aus ihrer Klasse mit nach Hause. In der Hoffnung dass alle im Haus friedlich sind. Auch bittet sie Aoi, Yukan und Ise sich unauffällig zu verhalten. Aoi bemerkt, dass sich unter den Vieren eine Person befindet, die nicht mehr am Leben ist. Da Himari ins Haus eingeladen hat, können die Jungen nicht herausfinden, um wen es sich handelt. Das muss nun Himari tun und der Geisterseele den Befehl erteilen, das Haus zu verlassen. Bei einem Spaziergang durchs Haus fällt auf, dass eine Person kein Spiegelbild hat und auch die anderen sich plötzlich nicht mehr an die Person erinnern können.

Eine Totenseele, die sich in das Momochi-Haus geschlichen hat, beginnt die magische Kraft des Hauses aufzusaugen, um zum Ayakashi zu werden. The Demon Prince of Momochi House macht seinem Namen alle Ehre. Die drei Jungen sollen sich unauffällig verhalten, da es einen seltsamen Eindruck hinterlassen könnte, dass eine junge Schülerin mit drei Männern in einem Geisterhaus mitten im Wald lebt. Leichter gesagt als getan, denn drei Jungen, die sich als gutaussehende große Schwestern in Schale werfen, wirken alles andere als beruhigend auf Himari. Außer der Geisterseele ist noch ein weiterer ungebetener Gast auf dem Grundstück. Kasha, ein Gegenspieler von Nue. Er hat sich ebenfalls an der Seele eines Mädchens bedient, um ins Haus zu kommen. Dass Himari nicht nur als Eigentümerin des Hauses Befehlsgewalt hat, sondern auch Kräfte besitzt, zeigt sich, als sie Kashas Macht das Geisterwesen zu kontrollieren, zerbricht. Das scheint jedoch nicht der letzte Besuch des geheimnisvollen Gegners gewesen zu sein.

Titel: The Witch and the Beast
Start: 12. Januar 2024
Genre: Action, Fantasy
Animationsstudio: Yokohama Animation Lab

Episode 2

Nicht jeder Umschlag, der auf dem silbernen Tablet geliefert wird, wartet mit einem Hexenfall auf. Gerade das muss Guideau auf nervige Weise erfahren. Von einem langweiligen einfachen Fall geht es zum nächsten. Der Unmut wächst. Ashaf nimmt das mit Humor und belehrt seine Partnerin, dass sie jede Aufgabe wichtig nehmen muss. Bevor die junge Frau die Geduld endgültig verliert, flattert ihr ein schwarzer Umschlag mit einem mörderischen Fall in die Hände. In einer Stadt geht eine Hexe um, dabei hinterlässt sie einen blutigen Pfad der Zerstörung und eine Leiche nach der anderen. Die hiesige Polizei ist ratlos, setzt aber ihre eigene Magierin an den Fall. Die schließt Bekanntschaft mit Guideau und Ashaf. Nach einem offenen Gespräch beschließen die Parteien zusammenzuarbeiten, wobei nur wegen eines Zaubers von Keira Haynes keine Lügen auf dem Esstisch landeten.

Ob The Witch and the Beast nun von einem Fall zum nächsten spring, ist noch nicht klar. Immerhin geben die nächsten Ereignisse weiter Aufschluss darauf, was allgemein Sache ist. So hängt der Haussegen zwischen dem Duo gewaltig schief. Bemerkenswert ist dabei, dass Ashaf das Ganze mit einer Geduld nimmt, die wirklich amüsant ist. Da bleibt die Frage, was für ihn eigentlich bei all dem herausspringt? Wird er im Orden so gut bezahlt, hat er selbst ein höheres Ziel oder verbindet ihn mit dem Körper und der eigentlichen Seele der blonden Frau etwas? Viele spannende Fragen, auf die es hoffentlich bald Antworten gibt. Ansonsten baut sich ein sehr blutiger Fall auf. Mal sehen, welche Rolle die Magierin der Polizei spielen wird und vor allem, was sie auf dem Kasten hat. Während die Hintergründe der Episode wieder sehr schön detailliert sind, fällt nur auf, dass die Figuren nicht immer so sauber gezeichnet sind. Schade.

Titel: Mashle: Magic and Muscles (Staffel 2)
Start: 6. Januar 2024
Genre: Komödie, Fantasy, Action
Animationsstudio: A-1 Pictures

Episode 3

Nach einer musikalischen Einlage von Margarette beginnt der eigentliche Kampf. Er und Rain liefern sich einen rasanten Schlagabtausch, bis Margarette seinen Gegner in die Ecke drängt. Er wähnt sich bereits als Sieger, doch er hat die Rechnung ohne Rain und sein drittes Mal im Gesicht gemacht. Dieses verleiht ihm ungeahnte Kräfte, sodass er letztendlich doch mit Margarette den Boden wischt. Währenddessen spielen Mash und seine Freunde eine magische Form des Spiel des Lebens. Mashs Figur wird allerdings wiederholt wegen Magielosigkeit hingerichtet. Auch die anderen sehen sich mit seltsam passenden Spielereignissen konfrontiert. Einige Zeit später beginnt die Prüfung zum Gottesseher. Mash wird direkt wegen seiner Magielosigkeit ausgebuht. Dabei tritt er sogar mit neun Münzen an, was eigentlich allen zeigen sollte, dass er das Zeug zum Gottesseher hat.

Nicht nur Rain fragt sich, was das bitte soll, als Margarette auf einmal ein Klavier auspackt und beginnt zu musizieren. Hier zeigt Mashle: Magic and Muscles, dass es sich selbst nicht ganz ernst nimmt. Das gemeinsame Spiel von Mash und seinen Freunden ist zu genial. Da wird mit einem hundertseitigen Würfel gespielt, Lemon muss 320 Runden aussetzen und dann scheint das Spiel selbst irgendwie zu wissen, wo die Schwachpunkte der Freunde liegen. Als Mash schließlich frische Luft schnappen muss, scheint es, als wären die vielen in-game Hinrichtungen der Grund. Doch natürlich will er einfach einen ganz besonderen Windbeutel verputzen. Aus Mashs Miene ist aber wie gewohnt echt nichts lesbar.

Titel: Solo Leveling
Start: 6. Januar 2024
Genre: Abenteuer, Action, Fantasy
Animationsstudio: A-1 Pictures

Episode 3

Jin-Woo erwacht unverletzt im Krankenhaus. Jin-Cheol Woo, der Leiter der Aufsichtsbehörde der Hunter-Vereinigung, besucht ihm, um herauszufinden, ob Jin-Woo ein zweites Mal erwacht ist und damit unglaubliche Fähigkeiten erworben hat, die ihm das Überleben im letzten Dungeons ermöglicht haben könnten. Doch Jin-Woo ist immer noch auf seinem alten Rang, allerdings sind jetzt Bildschirme um ihn herum, die nur er sehen kann. Dort findet er die Information, dass er nun ein Player ist, zudem wird er zu Krafttraining aufgefordert. Als er letzteres nicht innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens erledigt, obwohl sogar mit einer Strafe gedroht wird, landet er in einer Wüste und wird von riesigen Tausendfüsslern verfolgt. Nur knapp überlebt er die Strafe, doch von da an trainiert er täglich und benutzt die Bonuspunkte, um seinen Status anzuheben. Zudem erhält er den Schlüssel zu einer Dungeon-Instanz. Nachdem er seine Mutter besucht hat, die seit vier Jahren durch das Ewiger-Schlaf-Syndrom im Koma liegt, besucht er den Dungeon. Zunächst hat er gegen Goblins zu kämpfen, doch dann taucht ein riesiger roter Wolf auf.

Jin-Woo hatte sich schon so gefreut, als es hieß, er könnte ein zweites Erwachen erlebt haben. Doch zu seinem Leidwesen bleibt alles beim Alten. Das heißt auch, dass seine Fähigkeiten sich nicht geändert haben und er anderen Huntern weiterhin ein Klotz am Bein sein wird. Aus dieser Bequemlichkeit wird er unsanft herausgerissen, denn da er nun ein Player ist, hat er auch Verpflichtungen, und dazu gehört anscheinend ein rigoroses Training. Darauf lässt Jin-Woo sich aber erst ein, als er sich bei der ersten Verweigerung der täglichen Quest in einer ungemütlichen Situation wiederfindet, die ihn sogar das Leben kosten könnte. Durch das tägliche Training und die Bonuspunkte, mit denen er seine Fähigkeiten verstärkt, wird er tatsächlich stärker, aber mental bleibt er eher passiv und setzt auf seine schnellen Beine, um Gefahren zu entkommen. In der Wüste konnte er weglaufen, musste er sogar, um zu überleben, aber in der Dungeon-Instanz, in die er sich gewagt hat, nutzt ihm seine Geschwindigkeit nichts, da er diesen Dungeon erst abschließen muss, bevor er ihn wieder verlassen kann.

Titel: Die Tagebücher der Apothekerin
Start: 21. Oktober 2023
Genre: Historie, Mystery
Animationsstudio: TOHO Animation STUDIO × OLM

Episode 15

So langsam macht sich Maomao auch in ihrer neuen Umgebung einen Namen. Jedenfalls ist sie Gegenstand von Neugier, Klatsch und Tratsch, der bis zu einem rätselhaften Exzentriker unter den Hofbeamten dringt. Militärstratege Rakan, von dem es heißt, er interessiere sich nur für Brettspiele und Gerüchte, zieht seine Strippen und spielt Maomao über Jinshis Assistenten Gaoshun einen unwiderstehlichen Kriminalfall zu. Kugelfisch-Vergiftung! Wo Maomao Kugelfischgift doch so gern mag! Die Ermittlungen ergeben jedoch, dass gar kein Kugelfisch im Spiel war. Vielmehr war es unsachgemäß zubereiteter Seetang, der den Feinschmecker ins Koma fallen ließ. Das hätte ein Versehen sein können, doch sein eifersüchtiger Bruder wusste, dass auf diese Weise eingelegter Seetang giftig war. Fall gelöst. Doch das war nur der Aufhänger, den Rakan brauchte, um bei Jinshi vorzusprechen und ihn zu veranlassen, Maomao auf einen weiteren Fall anzusetzen. Das Berufsgeheimnis eines toten Goldschmieds …

Wieder einmal eine Folge, die einerseits einen sauber gelösten kleinen Kriminalfall abliefert, inklusive Kugelfisch- und Seetangkunde. Aber andererseits jede Menge Andeutungen ausstreut und den Zuschauer mitten in einem spannenden Moment in den Abspann verabschiedet und auf die nächste Folge vertröstet. Rakan, der Mann mit dem Monokel, stand schon in den letzten Folgen immer wieder mal am Rand, jetzt gewinnt er Konturen, ohne dass seine Absichten klar werden. Was will er von Jinshi, was von Maomao? Und wie passt sein Geplauder über die Prostuierte aus dem Rokushokan, die er sich einst nicht leisten konnte, ins Bild? Übrigens Jinshi. Von dem lernt man jetzt ganz neue Aspekte kennen. Jinshi privat, quasi. Halb angezogen, mit frischgewaschenem, nassen Haar, unter der Fuchtel seiner mütterlich-strengen Hausdame. Was seine Fangirls im Harem vermutlich begeistern würde, Maomao aber ganz und gar nicht.

Titel: The Unwanted Undead Adventurer
Start: 8. Januar 2024
Genre: Abenteuer, Action, Fantasy
Animationsstudio: Connect

Episode 3

Lorraine beweist sich als die perfekte Person, um Rentt in seiner prekären Situation zu helfen. Sie stellt nur ein paar Fragen und ist sonst eigentlich froh, dass Rentt wieder zurück ist. Ein kurzer Blick in die Vergangenheit zeigt auch ganz gut, wie diese starke Freundschaft vor zehn Jahren entstanden ist. Als jüngste Person, die jemals den Titel “Großer Doktor” bekommen hat, war Lorraine ein absolute Beginnerin als Abenteurerin, als sie nach Maalt kam. Doch Rentt hatte ihr zumindest das Wissen als Abenteurer voraus und wurde damit sogar eine Art Lehrer für sie. Zurück in der Gegenwart sinniert Lorraine darüber wie eigensinnig sie damals war und wie wichtig Rentt für sie ist. Rentt wiederum braucht ein neues Schwert und besucht deswegen einen ihm bekannten Schmied und dessen Frau, deutet aber nur an, wer er ist. Natürlich erkennen die beiden ihn und ahnen sofort, dass er ein Problem hat und sie nicht hineinziehen will. Da Rentt sich weiterentwickeln muss rät Lorraine ihm, weiter im Dungeon zu kämpfen. Dort trifft er einen verschuldeten Koch und entscheidet sich zu helfen. Leider landen beide in einer Teleportationsfalle und stehen nun vor einem Bossmonster.

Wie schön ist diese Freundschaft zwischen Rentt und Lorraine? Zu Beginn als eine Art Arbeitsverhältnis gestartet, darf man nach zehn Jahren wohl von absoluten Vertrauen zwischen den beiden reden. Ganz genau merkt man es, als Rentt erwähnt, dass er trotz seines Monsterkörpers Mithril-Abenteurer werden will. Das hat er schon erwähnt, als er noch ein Mensch war, man kann es fast als das zentrale Ziel von The Unwanted Undead Adventurer sehen. Lorraine verzieht keine Miene bei der Aussage. Sie lacht nicht, sagt ihm nicht, dass er es nicht kann, sondern akzeptiert es. Weil sie ihn kennt und weiß, was dieses Ziel für ihn bedeutet. Lorraine ist auch nicht die Einzige, bei der Rentt Vertrauen genießt. Der Schmied Clope und seine Frau erkennen ihn und warten auch darauf, bis er sich ihnen anvertraut. Weil sie ihn jahrelang kennen und wissen, dass er immer gute Gründe für seine Taten hat. Rentt kann auch sein Helfersyndrom nicht loswerden und hilft selbst Leuten, die ihn vielleicht betrügen könnten. Der Koch mit vermeintlichen Geldproblemen, mit dem er dann auch beim Boss landet. Mal schauen, ob sich seine Geschichte nach dem Bosskampf als wahr herausstellt.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments