Anime Winter Season 2021 / Woche #4

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir die Serien Horimiya, Kemono Jihen, Log Horizon (Staffel 3), That Time I Got Reincarnated as a Slime und Wonder Egg Priority von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redakteurs.  
Weitere Besprechungen diverser Anime-Serien befinden sich in unserem Episodenguide.

Titel: Horimiya
Start:
9. Januar 2021
Genre: Romanze, Komödie, Slice of Life
Animationsstudio: CloverWorks

Episode 4

Durch ein Missgeschick der Vize-Schulsprecherin Sakura Kouno lernt sie Toru Ishikawa kennen. Als Sengoku als Dankeschön für ein Eis eben diesen und Miyamura ins Zimmer der Schülersprecher einlädt, weil dort selbst im Hochsommer die Klimaanlage für angenehme Temperaturen sorgt, sieht sie ihn wieder. Sie erfährt sogar, dass Toru unglücklich in Hori verliebt ist. Miyamura trifft hingegen einen alten Klassenkameraden wieder. Der fröhliche Shindou ist ein Sitzenbleiber und denkt, dass sein alter Freund nun eine Freundin hat. Doch Miyamura versucht das Missverständnis schnell aufzuklären, scheitert aber, denn der andere hört nicht richtig zu. Was noch Folgen hat! Shindou spricht Hori eines Tages plötzlich auf der Straße an, was Miyamura sieht, der seinem alten Kumpel sofort eine reinhaut, da es so aussah, als würde er das Mädchen bedrängen. Immerhin hier klärt sich die Sachlage schneller. Bei näherer Betrachtung fällt Miyamura ein, das es Shindou war, weswegen seine Tage an der Mittelschule erträglicher waren. Durch all die Klimaanlagen fängt sich Hori hingegen eine starke Erkältung ein. Trotz hoher Temperatur will sie zur Schule, doch ihr kleiner Bruder hält sie auf, steckt sie ins Bett und ruft Miyamura an. Hori, die im Fieberwahn an eine ähnliche Situation als Kind denken muss, bei der ihre Mutter sie alleine ließ, klammert sich an ihren Freund. Der kümmert sich liebevoll um sie und verpackt zwischen den sachlichen Informationen über die Medikamente sogar ein Liebesgeständnis.

So langsam weitet sich das Feld der Figuren aus. Sakura sahen wir schon bei der Aktion vom Schülerrat, doch hat sie dort nicht viel geredet. Auch jetzt noch wirkt sie eher sehr zurückhaltend, scheint aber ein Interesse an Toru zu finden. Im krassen Gegensatz dazu steht der aufgeweckte Shindou, der sagt, was er denkt, und dabei Miyamura nicht nur einmal aus der Fassung bringt. Es ist daher äußerst amüsant, wie die beiden zusammen agieren und wir so ganz neue Wesenszüge von unserem Titelhelden kennenlernen. So sieht es dann auch Hori, die am Ende der vierten Folge von Horimiya in den Fokus rückt. Krank zu sein sorgt gerne dafür, nicht zu 100 % bei der Sache zu sein. Dass sie sich daher gedanklich zu ihren einsamen Kindheitstagen zurückversetzt, ist verständlich. Nie sprach sie aus, was sie wirklich wollte, und gerade wenn sie krank war, hätte sie ruhig einmal egoistischer sein können. Daher ist es wirklich schön, dass diesmal Miyamura bei ihr bleibt und sich um sie kümmert. Seine Worte, dass er immer er bei ihr bleiben würde und nur geht, wenn sie ihn nicht mehr mag, spricht er ganz offen aus. Bis jetzt stellte er sich seinen Gefühlen nicht so direkt. Das er allerdings gleich so weit geht und Hori seine Liebe gesteht, kommt wirklich überraschend. Da diese aber im Bett liegt und das Gesicht von ihm abgedreht hat, bleibt nun offen, ob er wusste, dass sie wach ist oder es nur deswegen sagte, weil er glaubte, sie schläft. Jetzt wird es wirklich spannend, denn wie wird Hori sich ihm gegenüber nun verhalten?

Titel: Kemono Jihen
Start:
10. Januar 2021
Genre: Action, Mystery
Animationsstudio: Ajia-Do

Episode 4

Die Kemono anziehende Leuchtreklame über der Tür hat einen Kunden herbeigelockt, der seinen Liebeskummer am liebsten in Whiskey ertränken möchte. Da ist eine schöne Frau, die er liebt, doch als Inugamis Team die Spur ins Rotlichtviertel verfolgt, entpuppt die Schöne sich als Kemono-Katze, die Menschenmänner in ihren Bann zieht, um auf den Straßen Tokios zu überleben. Die überraschend einfache Lösung: Monogamie. Als sie sich dafür entscheidet, das Straßenleben aufzugeben und dauerhaft bei ihrem treuesten Liebhaber zu bleiben, sind alle glücklich. Zeit für noch einen zweiten Fall. An einem unterirdischen Wasserlauf treiben Monsterfrösche ihr Unwesen. Eine Gelegenheit für Akira, mal zu zeigen, was er kann, auch wenn es dort dunkel, glitschig und voller Ekelviecher ist. Zum Glück ist Kabane dabei.

Gleich zwei Fälle der Woche und beide bringen außer einem kleinen, episodischen Abenteuer etwas über die Figuren zutage. Kabane denkt über das faszinierende Phänomen Liebe nach, offenbar ist das etwas, was ihm bisher noch nie begegnet ist. Akira kann Eiszauber, aber er hat Schwierigkeiten, seine Fähigkeiten voll zu entfalten, weil er sich noch nicht so recht von seinem überbehütenden großen Bruder abgenabelt hat. Und Inugami ist wieder einmal erstaunlich leichtfertig angesichts tödlicher Gefahren, um dann insgeheim doch alles in der Hand zu haben. Aber ob eine Orange, die per Illusionszauber aussieht wie Kabanes Kopf, Kon wirklich ein Fleißkärtchen von Kommissarin Inari einbringen wird?

Titel: Log Horizon (Staffel 3): Destruction of the Round Table
Start:
13. Januar 2021
Genre: Abenteuer, Fantasy, Action
Animationsstudio: Deen

Episode 4

Die Wahl in Akiba ist beschlossene Sache. Rayneshia soll das Gesicht der Tafelrunde werden. Doch vorher muss das noch mit ihrer Familie geklärt werden. Ihre Mutter ist alles andere als begeistert, dass Rayneshia die Verlobung mit Lord Tori einfach abgelehnt hat. Doch mit Karahins Hilfe kann sie sie überzeugen, dass das Leben in Akiba das Richtige für sie ist. Es folgt ein spektakulärer Wahlkampf zwischen Eins und Rayneshia. Doch die Prognosen sehen schlecht für die Tafelrunde aus. Eins und seine Akiba-Regierung haben einen großen Vorsprung. Die Weltbewohner, die auch viel mehr als die Abenteurer sind, tendieren mehr zu Eins.

Der Wahlkampf in Akiba macht bisher Spaß. Es gibt sogar echte Wahlplakete (und die von Eins werden sogar von einigen Abenteurern „verziert“). Für eine Auflockerung sorgt da auch Tetora, die ganz spontan eine eigene Partei aus dem Boden stampft, ohne diese offiziell für die Wahl anzumelden. Da bekommt Shiroe schon kurz Panik, ehe er erkennt, dass es „nur“ Tetora ist. Wie es sich für eine ordentliche Wahl gehört, gibt es natürlich auch Prognosen und Nörgler, die keinen Sinn in der Wahl sehen. Akatsukis Versuch, mehr Stimmen für Rayneshia zu sammeln, ist herrlich. Ich glaube ja nicht, dass es viel bringt, den Leuten im Schlaf einzuflüstern, dass sie Rayneshia wählen sollen, aber es ist ja der Wille der zählt.

Titel: That Time I Got Reincarnated as a Slime (Staffel 2)
Start:
12. Januar 2021
Genre: Fantasy, Action, Komödie
Animationsstudio: 8bit

Episode 4

Während Rimuru den letzten Tag mit seinen Schülern genießt bevor er wieder zurück nach Tempest muss, scheinen sich rund um das Dämonenreich mehrere Kräfte gegen ihn stellen. Allen voran natürlich Myuran, Claymans Spionin. Diese ist nun Teil von Youms Gruppe und bekommt von diesem eine Führung durch die Stadt. Dabei lernt sie mit Grucius und Gobta nicht nur Youms „Mitschüler“ kennen, sondern wird von diesen auch gleich in ein Gefecht mit ihrem Meister Hakuro eingebunden. Hakuro zeigt aber ein weiteres Mal seine unnahbare Stärke und rückt Youm, Grucius und Gobta wieder einmal den Kopf zurecht. Bei der Erholung in den heißen Quellen zeigen die Männer dann alle, dass sie verliebt in Myuran sind, während diese mit Shuna und Shion im Frauenbad sich entschließt den Herren eine gute Pracht Prügel zu servieren. Myurans Spionagetätigkeiten sind daher eher zurückhaltend, aber das heißt nicht, dass anderswo das Gefahrenpotential steigt. Das Königreich Farmas, gemeinsam mit der Kirche will einen Vorwand nutzen um einen Krieg gegen Tempest zu beginnen. Dafür setzten sie auch ihre Geheimwaffe ein: Drei Leute von der Erde mit Fähigkeiten und ambivalenten Persönlichkeiten. Die Gefahr steigt also.

Myuran hat sich ja gleich einmal hochgearbeitet in der Rangliste der stärksten Charaktere von The Time I Got Reincarnated as a Slime. Sie erhält schnell die Anerkennung von einigen Einwohnern Tempests. Myuran ist in dieser Folge auch deswegen stark Im Fokus weil sie als Claymans Spionin agiert. Oder eher nicht? Nichts in dieser Folge außer einer kleinen Szene die Clayman wie einen schlechten Bösewicht in einem schlecht belichteten Raum zeigt, hat sie noch nichts gemacht was sie als Spionin auszeichnet. Eigentlich wirkt sie eher wie ein kühle Frau die, im Angesicht des herzlichen Willkommens in Tempest, langsam gegenüber den anderen auftaut. Rimurus Szene aus der Schule sind zwar ganz nett und witzig, aber es ist klar, dass es von der Geschichte gewollt ist, dass er nicht da ist, wenn zwei Kräfte gegen ihn aufwiegeln. Farmas und die Kirche mit ihrer Kriegerklärung sind da ganz sicher die imminente Gefahr, wie auch Rimurus Geschäftspartner schon vermuten lässt. Höchst interessant sind dabei auch die drei Leute von der Erde. Während alle bisherigen Erdenbewohner vielleicht eine Macke hatten oder etwas seltsam waren, zeigen diese drei keinerlei Empathie und sehen sich allen und jedem überlegen. Was sie auch sehr gefährlich wirken lässt.

Titel: Sorcerous Stabber Orphen (Staffel 2)
Start:
20. Januar 2021
Genre: Fantasy, Action
Animationsstudio: Studio Deen

Episode 3

Mädchen hat die Freunde im Haus eines ehemaligen Attentäters der Kimluck Church untergebracht. Sie plant, sich mit Orphens Hilfe Zugang zum Papst zu verschaffen, um diesen von den Missständen in Kimluck zu unterrichten. Majic bittet Orphen um eine Trainingsstunde. Orphen nimmt sich nicht zurück und attackiert ihn gnadenlos, um ihm vor Augen zu führen, dass er mental nicht auf einen Kampf und die Konsequenzen daraus vorbereitet ist. Volkan und sein Bruder haben sich unterdessen in den Dienst von Azalie begeben, die versucht, mit ihrem Geist in Kimluck einzudringen, jedoch vergeblich, so dass sie beschließt, persönlich in die Stadt zu reisen. Mädchen und Orphen machen sich endlich auf den Weg nach Kimluck. Sie gelangen unbehelligt in die Stadt, doch als sich Ärger mit den Bewohnern ankündigt, tauchen Cleao und Majic unversehens auf und verschlimmern die Lage.

Die Dinge in Sorcerous Stabber Orphen geraten in Bewegung. NIcht nur Orphen und Mädchen, auch Azalie zieht es nach Kimluck, dorthin, wo zehn Jahre zuvor bereits Childman für Unruhe gesorgt hat und bei seinem Auftrag anscheinend gescheitert ist. Dort gehen setsame Dinge vor sich, die ein vorsichtiges Vorgehen erfordern. Angesichts der Tatsache, dass Volkan und Dortin Azalie folgen werden, womit schon mal Chaos vorprogrammiert ist, und Orphen Majic und Cleao nicht abschütteln konnte, wird es mit Sicherheit kein unauffälliges Eindringen geben. Besonders Cleao fällt in dieser Episode mal wieder unangenehm auf, indem sie ohne Rücksicht auf die Situation Lekis Kräfte einsetzt, um ihrem Frust rauszulassen. Nachdenken ist wirklich nicht ihre Stärke.

Titel: Wonder Egg Priority
Start:
13. Januar 2021
Genre: Drama, Slice of Life
Animationsstudio: CloverWorks

Episode 4

Nachdem Rikas Körper zu Stein geworden ist, flieht Ai Otomo gemeinsam mit den beiden Mädchen, die aus den Eiern entstanden sind, durch den Wald. Sie werden von einem grausamen Wesen verfolgt und der Kampf erscheint aussichtslos. Durch eine Idee der beiden jungen Frauen, das Monster durch Musik abzulenken und auch zu beruhigen, bekommen sie Hoffnung, denn es funktioniert tatsächlich. Gerettet werden die drei schließlich durch Rika, die in einem vorherigen Kampf zu Stein geworden ist. Ihre Aussage, dass sie in dieser Welt unsterblich sind und nur immer wieder Zeit benötigen, um sich zu regenerieren, erklärt ihre plötzliche Versteinerung und die Rückkehr zum Menschenkörper nach der Heilung. Parallel findet in einer anderen Welt zwischen zwei Menschen ein emotionales Gespräch über Vergewaltigung statt. Der nachfolgende Kampf gegen ein bösartiges Wesen ereignet sich an Bahngleisen. Die Kämpferin Momoe Sawaki wurde schon in ihrer Kindheit für einen Jungen gehalten. Durch ihr Auftreten, ihre Kleidung und die kurzen Haare wirkt sie nicht sehr mädchenhaft. Ihre Welt durch die Eier sind die Bahnhöfe. Durch Momoe kommen alle vier Mädchen zusammen, denn auch Neiru durfte die Klinik verlassen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten untereinander bilden die vier nun ein Team.

Eine interessante Folge von Wonder Egg Priority mit spannenden Elementen. Die Episode schließt nahtlos an die Vorherige an. Allein diese Tatsache gefällt mir, da so langsam ein roter Faden ins Spiel kommt. Die Lösung des ersten Kampfes wird mehr oder weniger durch die beiden Mädchen und ihre Kenntnisse in Musik gelöst. Da kann man sehen, wie wertvoll diese Ei-Wesen fürs Überleben sein können. Rikas Erklärung, dass sie in dieser Welt unsterblich sind, ist mir noch nicht so ganz schlüssig, da man bereits bei Ai und Neiru gesehen hat, dass Verletzungen mit in die Realität genommen werden. Was passiert nun, wenn man tödliche Verletzungen erhält? Von allen vier Mädchen finde ich Momoe Sawaki am interessantesten. Ihre Vergangenheit macht ihr sehr zu schaffen, was man am Rückblick sieht, als ihre Schulfreundin sich zu ihr hingezogen fühlt. Ob das der Grund ist, dass sie eher männliche Kleidung bevorzugt, könnte eine Möglichkeit sein. Zu Beginn hatte ich gedacht, sie ist eher eine Einzelgängerin, aber bereits beim Treffen mit Ai merkt man, dass sie nicht alleine sein möchte. Extrem überrascht hat mich Neiru, die als Direktorin einer großen Firma vorgestellt wird. Als die Tochter des Chefs hätte ich mir sie eher vorstellen können.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments