Anime Fall Season 2023 / Woche #11

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir The Ancient Magus’ Bride (Staffel 2, Teil 2), My New Boss if Goofy, The Rising of the Shield Hero (Staffel 3) und Overtake! von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redaktionsmitglieds. Weitere Besprechungen diverser Anime-Serien befinden sich in unserem Episodenguide. 

Titel: The Ancient Magus’ Bride (Staffel 2, Teil 2)
Start: 5. Oktober 2023
Genre: Fantasy, Slice of Life
Animationsstudio: Studio Kafka

Episode 22

Philomela und Chise kehren in die Realität zurück. Philomela scheint größtenteils wieder sie selbst zu sein. Chise hingegen liegt reglos am Boden. Aus Angst und Verzweiflung läuft Philomela davon. Ihre Großmutter Lizbeth hatte es in der Vergangenheit nicht leicht. Sie sollte als Nachkomme das Familienerbe weiterführen, doch da sie bisher noch kein Kind zur Welt gebracht hatte, galt sie als missraten und unwürdig. Sie wollte der Familie beweisen, dass sie eben dies nicht war. Ihren Sohn nannte sie Adam. Als sie sah, wie hilflos er war, fand sie ihn liebenswert und zugleich abstoßend. Lizbeth möchte ihren Sohn zurückholen und Philomela will ihre Eltern treffen. Als Opfergabe soll Philomela dabei helfen, Adam wiederzuerwecken. Als ihr das bewusst wird, versucht sie sich zu wehren. Doch zu spät. Lizbeth setzt ihre Wachen ein, um Philomela wehrlos zu machen. Chise, Elias, Lucy und Issac kommen ihr zu Hilfe. Und endlich kann Philomela aussprechen, was sie wirklich möchte.

Es gibt einen Hoffnungsschimmer. Philomelas Körper scheint sich wieder regeneriert zu haben. Mit Ausnahme ihrer schwarzen Arme und der abgehackten, zerbröselnden Finger. Nicht nur was die Arme angeht, sind sie um Chise sich nun ähnlich. Warum Lizbeth zu all diesen Taten greift, wurde immer wieder angedeutet, doch nun ist Gewissheit und es wird noch einmal klarer, weshalb sie Philomela keine Wertschätzung entgegenbringt. Die Kleine ist ihrem Vater ähnlicher, als es der Großmutter Lizbeth lieb ist. Endlich versteht Philomela, was vor sich geht, dass sie all die Jahre nur benutzt wurde, sich umsonst gequält hat und all das nur um jetzt zu sterben. Sie fasst Mut und bittet die anderen um Hilfe. Wäre Elias nicht gewesen, hätte sich Chise sich bei ihrer Aktion verletzt. Das ist eben ihre vorpreschende Art. Die Magie, ihr Wunsch und mittlerweile die Erfahrung ermöglichen es ihr, letztendlich Philomela zu retten. Die Hoffnung besteht, dass Philomela nun die Möglichkeit hat, ein normales Leben zu führen. Doch Lizbeth ist noch da.

Titel: My New Boss Is Goofy
Start: 7. Oktober 2023
Genre: Comedy
Animationsstudio: A-1 Pictures

Episode 10

Der Alltag von Momose und Shirosaki gestaltet sich abwechslungsreich. Shirosaki gaubt, dass Momose Eicheln mag, und sammelt welche für ihn. Da ihn das an ein Eichhörnchen erinnert, kauft Kinjou Shirosaki ein Eichhörnchenkostüm, welches dieser tatsächlich anzieht. Zu Halloween gruselt Shirosaki sich erst vor drei kleinen Gespenstern und dann vor einem Zombipolizisten. Momose bewundert Shirosakis Fahr- und Einparkkünste, doch beim Aussteigen vergisst dieser, den Gurt abzulegen, und statt in einem Geschäft einen großen Geldschein für den Parkautomaten zu wechseln, bezahlt er mit der Karte. Den Detektivroman, den er sich gekauft hat, hatte er schon mal gelesen. Beim Tierarzt erinnert er sich, dass er früher geglaubt hatte, mit einem Stethoskop könne man die innere Stimme hören. Das Herbstfest besuchen Momose und Shirosaki gemeinsam mit Aoyama und Kinjou, und alle fühlen sich in ihre Kindheit zurückversetzt. An ihrem freien Tag gehen Shirosaki und Momose zunächst in einem neuen Restaurant essen und besuchen dann einen Park, wo sie mit einem Tretboot in Schwanenform fahren und Eichhörnchen suchen.

Die einzelnen kleinen Episoden zeigen unaufgeregte Szenen mit einem schusseligen Shirosaki, der auf seine manchmal unbeholfene Art versucht, zurechtzukommen und anderen zu helfen. Nach ihrem gemeinsamen freien Tag bedankt er sich bei Momose dafür, dass dieser ihn motiviert habe, den Tag mit unterschiedlichen Unternehmungen zu gestalten, statt einfach zu Hause zu bleiben. Dabei ist die gemeinsame Zeit für Momose ebenso wertvoll. Wenn er mit Shirosaki zusammen ist, kann er sich entspannen und das Leben genießen, da die kleinen Unzulänglichkeiten seines Vorgesetzten ihm ein sicheres Gefühl verschaffen. Diese entspannte Atmosphäre herrscht auch, wenn Aoyama und Kinjou dabei sind, wobei der depressive Aoyama die Stimmung gut kippen könnte, der überdrehte Kinjou und auch Momose mittlerweile sehr gut darin sind, ihn aus diesen Tiefs zu holen. Wobei die Frage erlaubt sein sollte: Wer entwickelt eine Navigations-App mit einem depressiven Teddybären? Wobei gesagt werden muss, dass das ganze Design von Kumatte-chan Fragen aufwirft …

Titel: Overtake!
Start: 1. Oktober 2023
Genre: Sport, Drama
Animationsstudio: TROYCA 

Episode 11

Trotz des verlorenen Rennens gibt Team Komaki Motors nicht auf. Unverhofft bekommen sie sogar eine Spende der Leute aus der Einkaufsstraße, welche Madoka einst angesprochen hatte. Mit dieser können neue Reifen und einige andere Dinge neu gekauft werden. Für Haruka kommt dies genau richtig, denn er möchte unbedingt im nächsten Rennen aufs Treppchen, damit Madoka sein Foto machen kann. Währenddessen bekommt Harunaga den Gips ab, woraufhin er das erste Mal wieder am Training teilnehmen kann. Natürlich merkt er schnell, dass es für ein komplettes Rennen noch viel zu früh ist. Allerdings stachelt er alle anderen Fahrer von Belsorriso zu einem Wettrennen an. Dieses soll entscheiden, wer im nächsten Rennen als erster Fahrer an der Spitze fahren soll. Kaum sind alle dann auf der Strecke, setzt Harunaga zu einer Überholtour an, bis er sich hinter Tokumaru festsetzt und diesen unter Druck setzt. Genau dieses Verhalten führt dazu, dass bei Tokumaru die Lichter aufgehen und er nun weiß, wie er zu fahren hat. Harunagas Trick ging damit auf.

Damit schließt sich der Kreis doch noch positiv, denn die überstürzte Aktion, die Nachbarn um Hilfe zu fragen, trägt Früchte. Eine wirklich große Überraschung, die Overtake! damit präsentiert. Gerade so sehen die Chancen für Haruka viel besser aus. Allerdings spielt Harunaga einen frechen Joker aus und mischt das Finale noch einmal so richtig auf. Mit seiner Aktion bringt er Tokumaru auf die richtige Spur und damit sind wieder alle Karten offen, wer im nächsten Rennen gewinnen wird. Es bleibt daher sehr spannend! Zum Glück begeht Harunaga keine Dummheit, indem er sich selbst überschätzt. Der Anblick von ihm auf der Toilette ist schon schlimm genug. Auch während des Wettkampfs zuckt er regelmäßig zusammen! Übrigens ein großes Lob an die Sprecher der Fahrer. Durch die Helme fällt das meiste der Mimik weg, wird aber gut durch die Synchronsprecher wieder hereingeholt. Ansonsten mal sehen, ob am Ende auch noch etwas zwischen Arisu und Kotaro passiert, denn dass Letzterer Gefühle hegt, ist mehr als offensichtlich.

Titel: The Rising of the Shied Hero (Staffel 3)
Start: 6. Oktober 2023
Genre: Action, Abenteuer, Fantasy
Animationsstudio: Kinema Citrus, DR Movie

Episode 10

Nach dem Kampf gegen den Dämonendrachen ist klar, dass alle stärker werden müssen. Besonders Filo muss ihre verlorenen Levels wiederbekommen. Daher trifft es sich gut, dass auch Melty leveln muss. In Wirklichkeit will Naofumi ihr damit aber auch etwas Erholung bieten, da sie mit der Verwaltung des Dorfs viel zu tun hat. Also gehen die zwei gemeinsam mit Raph-chan auf Trainings-/Erholungsreise. Naofumi will auch die Demi-Kinder etwas trainieren und plant deswegen, mit ihnen ins Kolosseum zu gehen. Auch Rishia kommt mit, nachdem S’yne über einen Kämpfer mit Bogen berichtet, der sehr wahrscheinlich Itsuki ist. Im Kolosseum kümmert sich Sadeena um die Kinder und deren Kämpfe, während Naofumi und Rushia nach Itsuki suchen und ihn auch finden. Leider ist auch er unter Maltys/Schlampes Einfluss geraten und zeigt deutliche Anzeichen von mentalen Problemen. Rishia hat sich aber endlich ein Herz gefasst und ist sich ihrer eigenen Stärke bewusst und wünscht sich einen Kampf gegen Itsuki. Sie will ihn genauso retten, wie er sie damals gerettet hat und stellt sich dabei auch jemandem entgegen, den sie eigentlich mag. Ob sie es schafft, liegt wohl auch daran, was Malty/Schlampe noch im Geheimen noch plant.

Es ist schön zu sehen, wie sich Rishia seit ihrem ersten Auftritt entwickelt hat. Von einem nervösen Nervenbündel, das nur in einem überdimensionierten Schlafanzug kämpfen konnte, hat sie sich zu einer kompetenten und fähigen Kämpferin entwickelt, die endlich auch das nötige Selbstbewusstsein hat. Deswegen ist sie nach einem ersten Schock über mögliche Informationen über Itsuki auch gleich wieder gefasst und weiß, was sie zu tun hat. Apropos Itsuki, es scheint als habe er jetzt auch das für The Rising of the Shield Hero nötige Heldenritual durchgemacht, nämlich von Malty/Schlampe manipuliert zu werden. Man kann nur hoffen, dass er wie die anderen drei auch am Ende die Kurve kriegt. Vielleicht kann Rishia ihm ja auch die nötige Vernunft einprügeln. Hat bei Motoyasu und Ren zumindest geklappt. Was Ren angeht, ist auch gut zu sehen, dass er deutliche Gefühle für Eclair hat. Die einzigen, die es noch nicht wissen, scheinen aber die beiden zu sein. Die Entwicklung in diese Richtung war auch erst möglich, nachdem er mit seinen Fehlern konfrontiert wurde. Deswegen muss auch ein Itsuki da jetzt durch. Rishia, als diejenige, die ihm nun entgegentritt, ist durch ihre Entwicklung auch ein perfektes Spiegelbild, in dem sich Itsuki hoffentlich reflektieren kann.

Titel: Tearmoon Empire
Start: 8. Oktober 2023
Genre: Fantasy
Animationsstudio: SILVER LINK.

Episode 10

Graham, einer der Verschwörer, ist völlig überfordert mit der Situation. Er schafft es nicht, geheime Botschaften in der Korrespondenz zwischen Mia und Abel zu entschlüsseln und auch die Reaktion des Militärs auf die Aufstände verläuft überhaupt nicht wie geplant. Daran muss einfach Mia schuld sein! Währenddessen erreichen Mia und Sion die Hauptstadt. Noch bevor sie zu ihrem Treffpunkt mit den anderen aufbrechen können, wird Mia ausgerechnet von den Widerstandskämpfern entführt. Doch Lynsha bittet sie sogar darum, die Revolution aufzuhalten. In diesem Moment ruft Lynshas Bruder Lambert zum Sturm auf die Residenz des Bürgermeisters auf. Mia erkennt Gemeinsamkeiten zur Revolution in ihrem früheren Leben. Auch damals verbreiteten sich falsche Gerüchte über dem Volk gesonnene Adlige, die grundlos eingesperrt wurden. Es wirkt, als hätte jemand diese Unruhen ganz bewusst herbeigeführt.

 

Tearmoon Empire nutzt die zehnte Episode, um auch der Gegenseite ein Gesicht zu geben. Der arme Graham ist einem Nervenzusammenbruch nahe, weil er Mias Briefe einfach nicht entschlüsselt bekommt. Aber da Mia keine versteckten Botschaften darin versteckt hat, kann er ja auch gar nichts finden. Das ist einfach herrlich, wie er sich da hineinsteigert. Auch dass die Diamantene Infanterie sich nicht in Bewegung setzt, um dem Aufstand ein Ende zu bereiten, beruht nicht auf einem genialen Meisterplan sondern hat einen ganz banalen Grund: Der Kommandant hat Befehl, die Rebellion niederzuschlagen, ohne dabei auch nur einen einzigen Soldaten zu verletzen, eine schier unmögliche Aufgabe. So unmöglich, dass er es bisher noch nicht gewagt hat, seine Eliteeinheit in Bewegung zu setzen. Umso ernster ist die Situation in der Hauptstadt. So blöd Mia auch ist, sie erkennt, dass etwas faul an der ganzen Sache ist.

 

Titel: Die Tagebücher der Apothekerin
Start: 21. Oktober 2023
Genre: Historie, Mystery
Animationsstudio: TOHO Animation STUDIO × OLM

Episode 10

Maomaos Herrin, die Gemahlin Gyokuyo bittet die Gemahlin Rishu zum Tee. Vor allem, um ihr Informationen zu entlocken, die sie ihrer Familie weiterleitet. Die 14-jährige Rishu tritt schon wieder unabsichtlich in ein Fettnäpfchen: Gyokuyo bietet ihr Tee mit Honig an und Rishu kann keinen Honig essen. Maomao kann die Situation gerade noch entschärfen. Die Tote aus dem Wassergraben stellt sich als eine Zofe aus der Granat-Residenz der Gemahlin Aduo heraus. War sie es, die für die versuchte Vergiftung der Gemahlin Rishu verantwortlich war? Jinshi schickt Maomao zum Aushelfen in die Granat-Residenz, doch einen konkreten Auftrag erteilt er ihr nicht. Die darüber verwirrte und verärgerte Maomao hält die Augen nach allen Seiten offen, kann aber nur ein winziges, verdächtiges Detail entdecken: die loyale, fleißige und warmherzige Hausdame Fonmin hat einen Verband am Unterarm. Hat sie etwa mit den chemikaliengetränkten Hölzchen hantiert und sich dabei eine Verbrennung zugezogen? Aber wusste Jinshi das nicht schon längst? Maomao stöbert in den Archiven und stellt fest: Als vor 16 Jahren das einzige Kind der Gemahlin Aduo starb, wurde der Hofarzt verbannt. Ob er wohl seitdem als Apotheker im Rotlichtviertel arbeitet?

Wieder bietet Die Tagebücher der Apothekerin eine Episode, die keine schnelle Auflösung bietet, aber Verbindungen knüpft und Puzzlesteine an den richtigen Platz bewegt. Jetzt haben alle vier Gemahlinnen, die man zunächst nur durch ihre blumigen Beinamen, wie etwa “die Tugendhafte” oder “die Anmutige” kennengelernt hat, Profil gewonnen und der Konflikt ist klar umrissen. Nicht nur prinzipielle Konkurrenz. Eine von den vieren wird gehen müssen, um Platz für eine neue Favoritin zu machen. Aber welche? Die Kinderlose in den 30ern, die Jugendliebe des Kaisers? Oder die Jüngste, deren Bett der Kaiser niemals teilt, weil er erwachsene Frauen attraktiver findet? Aber wer ist da hinter den Kulissen aktiv? Wenn der alte Apotheker, bei dem Maomao aufgewachsen ist, der in Ungnade gefallenen Hofarzt ist, wie sieht es dann mit Maomaos Herkunft aus? So diffus und handlungsarm die Folge daherkommt, es wird eine ganze Menge an Material auf eine finale Entwirrung hin zugespitzt, ohne dass der Zuschauer die Lösung schon am Horizont auf und ab hüpfen sehen könnte. Freunde von Maomao/Jinshi-Interaktion kommen wieder voll auf ihre Kosten. Meine Güte, was kann Honig am Finger unanständig wirken!

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments