Anime Spring Season 2021 / Woche #4

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir die Serien Bakuten!!, Fruits Basket, Those Snow White Notes, Moriarty the Patriot, The Saint’s Magic Power is Omnipotent und  SSSS.Dynazenon von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redakteurs. Weitere Besprechungen diverser Anime-Serien befinden sich in unserem Episodenguide. 

Titel: Bakuten!!
Start:
6. April 2021
Genre: Sport
Animationsstudio: Zexcs

Episode 3

Um die Teamarbeit zu stärken, sollen die sechs Mitglieder der rhythmischen Männergymnastik auf ein Tariningscamp gehen, und zwar zusammen mit sechs Sportlern einer privaten High School aus Aomori, Shiro High genannt. Noch schafft Shotaro keinen Handstand, deswegen übt er unentwegt, während die älteren Mitglieder des Clubs shoppen gehen. Dabei entdecken sie Misato, der es gerade noch schafft, seine weibliche Begleitung außer Sicht zu schaffen. Shotaro trifft im Park einen Jungen, den er im Jahr zuvor auf dem Turnier im Publikum begegnet ist. Beide spielen mit Kindern Fangen und Shotaro lernt nebenbei den Handstand. Seine Kollegen treffen unterdessen auf die Sportler der Shiro High, die sich als alte Bekannte herausstellen. Auch der Junge, den Shotaro im Park getroffen hat, gehört dazu und kennt Misato. Mit einer herausragenden Performance zeigen die Jungs der Shiro High ihr Können.

Die Geschichte in Bakuten!! entwickelt sich erwartungsgemäß weiter. Zwar besitzt der Club jetzt sechs Mitglieder und kann endlich vollwertig auftreten, doch das Zusammenspiel klappt einfach nicht, zudem ist Shotaro einfach noch zu unerfahren und ungeübt. Misatos Geheimnisse werden noch nicht gelüftet, stattdessen kommt noch das unbekannte Mädchen in seiner Begleitung hinzu, welches er vor den anderen versteckt, und die Einladung der Shiro High, die er zugunsten seiner jetzigen Schule ausgeschlagen hat. Und die Konkurrenten der Shiro High zeigen sich erwartungsgemäß auf einem sehr hohen Level. Das setzt die Meßlatte für unsere Jungs ziemlich hoch. Ob sie den Erwartungen wohl gerecht werden können?

Titel: Fruits Basket (Staffel 3)
Start:
6. April 2021
Genre: Drama
Animationsstudio: TMS Entertainment

Episode 4

Niemand weiß, wo Rin sich befindet, und nicht nur Hiro macht sich Gedanken. Als er mit Kisa unterwegs ist, treffen sie auf Haru. Dieser erfährt von Hiro, dass es Akito war, der Rin damals vom Balkon gestoßen hat. Während Haru sich auf den Weg zu Akito macht, folgt Kureno einer Bediensteten, die ein Essenstablett zum abgelegenen Haus der Katze bringt. Dort hat Akito Rin eingesperrt und ihr die Haare abgeschnitten. Haru konfrontiert Akito mit der Begebenheit auf dem Balkon, doch Akito streitet alles ab und gibt Haru die Schuld für alles, was Rin passiert ist. Als Kureno hinzukommt und erklärt, dass Rin im Krankenhaus sei, eskaliert die Situation. Rin flieht aus dem Krankenhaus, bricht aber auf dem Weg zusammen und wird von Haru gefunden, der sie fortträgt.

Es wird Zeit, die Taschentücher auszupacken, denn in Fruits Basket werden die Wunden und Schmerzen, die die Protagonisten bisher davongetragen haben, nicht mehr länger von Traditionen überdeckt. Die Haushälterin macht ganz klar, dass die Existenzberechtigung der Tierzeichen sich darauf beschränkt, ihrem Gott Akito zu gefallen, mehr nicht. Doch so stark das Band zwischen Akito und den Tierzeichen auch sein mag, es ist nicht unzerstörbar. Schon ist ein Faden des Bandes zerrissen, das Akito und Haru miteinander verbindet, denn dieser kann das, was Rin angetan wurde, nicht vergeben. Deutlich wird aber auch, dass Akito überhaupt nicht weiß, wie sie ihre Rolle eigentlich ausfüllen soll, das hat sie niemand gelehrt.

Titel: Those Snow White Notes
Start:
3. April 2021
Genre: Slice of Life, Drama
Animationsstudio: Shin-Ei Animation

Episode 4

Setsu vertieft sich noch einmal in Großvaters unnachahmliche Melodie, die klingt wie raue See, schneidender Winterwind und der erste Sonnenstrahl des Frühlings. Dann fasst er einen Entschluss: er wird sie doch für Shuris Großmutter spielen, allerdings in seiner eigenen Version. Großvater war ein Meister der wirbelnd schnellen Improvisation, Setsu vereinfacht das Stück auf das Wesentliche. Die teilnahmslose alte Frau im Rollstuhl blüht bei diesen Klängen auf, denn sie erinnern sie an die Zeit, als sie als Sechsjährige während des Krieges bei lieblosen Verwandten auf dem Land leben musste und ein Junge, der sich mit Straßenmusik und Betteln durchschlug, ihr mit seinem Shamisen-Spiel neuen Lebensmut schenkte. Nach diesem Erfolg will Shuri den Shamisen-Klub unbedingt weiterführen und Setsu kann jetzt keinen Rückzieher mehr machen. Währenddessen schmiedet Setsus Mutter neue Pläne: Ein Shamisen-Wettbewerb für Schüler wäre doch was für ihren Sohn!

Wieder stehen zwei Musikeinlagen im Vordergrund, diesmal zwei Versionen des gleichen Stücks. Die erste bekommt jede Menge Naturbilder als Illustration, winterlicher Strand, ziehende Vögel, knorrige Bäume und rote Sonnenstrahlen am Bergesrand. Das ist das, was sich Setsu und dem völlig unbedarften Zuhörer Kaito mitteilt. Die zweite untermalt die Erinnerungen der alten Frau an eine Zeit, als zwei Kinder in schweren Zeiten einander trösten konnten. Da geht es eher um eine dunkle Scheune, eine gebackene Kartoffel und die Frühlingssonne als Strahl der Hoffnung. So richtig was für’s Herz! An den Rändern der Episode neue Figuren: ein Mädchen, das Setsu heimlich Onigiri vor die Zimmertür stellt, der etwas rätselhafte weißhaarige Nachbar Rai, der Setsu auf das Konzept Vereinfachung bringt.

Titel: Moriarty the Patriot (Akt 2)
Start:
4. April 2021
Genre: Mystery, Thriller
Animationsstudio: Production I.G

Episode 4

Im Londoner Stadtteil Whitechapel häufen sich die Mordfälle. Der mutmaßliche Täter gab sich unter dem Namen Jack the Ripper zu erkennen. Mr. Bonde ist nun fester Bestandteil der Moriarty Familie und versucht sich in die Gruppe zu integrieren. Besonders Moran tut sich schwer, Bonde, geborene Irene Adler, zu akzeptieren. Von William Moriarty erhalten sie die Aufgabe, einen Gegenstand aus einem Bankschließfach zu holen. Beim Besuch kommt es zu einem Banküberfall, den Louis, Fred und Moran dank Bondes Ideen geschickt lösen können. Wieder zu Hause hat Professor Moriarty Besuch bekommen. Es handelt sich um den ehemaligen Lehrmeister der drei Moriartys, Jack Renfield. Im Afghanistankrieg zählte Renfield als Trumpf der Briten und Nahkampfmeister unter dem Decknamen Jack the Ripper. Diesen Namen trug er sehr lange Zeit und wendet sich nun an den beratenden Verbrecher William James Moriarty, da er den Mörder, der seinen Namen verunreinigt, zur Rechenschaft ziehen will.

Der Name Jack the Ripper dürfte jedem Kenner von Sherlock Holmes-Geschichten ein Begriff sein. Als Mörder und Verbrecher treibt diese Person sein Unheil. So auch in Moriarty the Patriot. Im ersten Teil dieses Falles lernen wir die Person hinter dem Namen Jack the Ripper kennen. Jack Renfield ist ein interessanter Mann, der die Moriartys seit ihrer Kindheit kennt. Nach dem Brand im Elternhaus wird den Kindern ein Vormund zugeteilt. Der Buttler des Hauses ist Jack Renfield. Durch seine Beobachtungsgabe erkannte Will seine wahre Identität und die Jungs bitten ihn ihnen beizubringen, wie sie sich schützen können. So wird Renfield zum Lehrmeister und möchte sie das Töten lehren. Louis konnten wir in vorherigen Folgen bereits kämpfen sehen und wissen, dass er mit Waffen umgehen kann. Albert und Will sind hier eher die Denker. Aber zum Morden gehört ja nicht nur das körperliche Kämpfen, sondern es fordert auch Verstand. Daher ergänzen sich die drei. Und spätestens durch Moran ist ein Scharfschütze in der Gruppe. Ich kann mir Albert mit einer Waffe auch nur schwer vorstellen.

Titel: The Saint’s Magic Power is Omnipotent
Start:
6. April 2021
Genre: Fantasy, Romanze, Slice of Life
Animationsstudio: Diomedéa

Episode 4

Sei hat Arbeitsverbot. Denn Johan befürchtet, dass sie all ihre Kräutervorräte aufbrauchen wird, weil Sei kein Halten mehr kennt, wenn sie erst einmal angefangen hat. Also muss sie sich notgedrungen andere Beschäftigungen suchen. So hilft sie, die fertigen Heiltränke an die Ritter auszuliefern. Dort schnappt sie Neuigkeiten über die zweite Auserwählte auf. Diese lernt gerade fleißig an der Königlichen Akademie und verbringt viel Zeit mit Prinz Kyle. In der Bibliothek bei eigenen Recherchen trifft Sei Kyles Vater, König Siegfried. Dieser entschuldigt sich für das unmögliche Verhalten Kyles ihr gegenüber. Später besucht Sei die verletzten Ritter im Hospital. Als sie dort jemanden trifft, der seine Hand verloren hat, trifft sie eine Entscheidung: Sie wird ihre Fähigkeiten nicht länger geheim halten. Kurzerhand heilt sie alle verletzten Ritter.

Endlich wird es interessant. Seis Heilung im Hospital zieht einiges an Aufmerksamkeit auf sich und wird sie sicher aus ihrem beschaulichen Leben herausreißen. Aber sie will eben die Schwerverletzten auch nicht sich selbst überlassen. Sei verspürt keinerlei Neid auf ihre Konkurrentin, im Gegenteil, sie freut sich sogar, dass es ihr gut geht, und will ihr ruhiges Leben im Institut einfach fortführen. Sie ist wirklich sehr auf dem Boden geblieben, trotz ihrer starken Fähigkeiten. Das spricht auf jeden Fall für sie. Die vierte Episode von The Saint’s Magic Power is Omnipotent bietet aber auch einige Momente zum Schmunzeln, etwa wenn Sei sich so sehr erschreckt, dass sie sämtliches Wasser in ihrer Gießkanne im ganzen Garten verteilt, oder wenn sie Siegfried erst verspätet als König erkennt und schockiert ihr Buch im hohen Bogen davon wirft. Sie ist ganz schön schreckhaft.

Titel: SSSS.Dynazenon
Start:
2. April 2021
Genre: Action, Science-Fiction, Mecha
Animationsstudio: Trigger

Episode 4

Beim Training ist Yomogi total unkonzentriert. Dadurch landet er im Fluss und er selbst weiß nicht einmal, warum seine Gedanken davonfliegen, doch als Gauma im erklärt, dass Yume heute nicht dabei ist, weil sie eine Verabredung hat, dämmert es langsam. Allerdings bringt ihm sein unfreiwilliges Bad im Fluss eine dicke fette Erkältung ein. Er schleppt sich trotzdem zur Schule, nur um dort feststellen zu dürfen, dass der Monstreneugeniker Shizumu nun in seine Klasse geht. Wieder einen Tag später geht es Yomogi so schlecht, dass er diesmal zu Hause bleibt. Unerwarteterweise besucht ihn seine Angebetet zu Hause, nur um dann gleich wieder in die Schlacht zu ziehen. Jedoch klappt es nicht so recht, dass neue Monster zu besiegen, selbst als Chise den Part von Yomogi übernimmt. Daher holt Yume diesen schnell zu Hause ab und der Kampf geht zu ihren Gunsten aus. Schlecht nur, dass Yume sich nun eine Erkältung einfängt.

Bei Yomogi fällt in der vierten Folge von SSSS.Dynazenon der erwartete Groschen. Doch das heißt nicht, dass es einfacher wird! Die Erkältung zieht sich wie ein Faden durch die Folgen, denn zwar bringt sie im Pech ein, weil er zu Hause bleiben muss, sorgt aber auch dafür, dass er mit Yume alleine in seinem Zimmer ist und reden kann. Dadurch erfährt er, dass sie bei ihrer Verabredung eine alte Klassenkameradin ihrer Schwester traf. Weiter brachte sie das jedoch nicht, was es natürlich spannender macht, ob da nicht doch noch was Unerwartetes kommt. Immerhin: Yomogi wird für den Kampf gebraucht und es ist sehr amüsant, wie er sich in seinem kranken Zustand durch die Schlacht kämpft. Immer brav am Niesen. Das Chise jedoch vorher mitkämpfen konnte, kam überraschend. Ob das noch wichtig sein wird? Ich denke schon, genauso, dass sie das alles nur als Spiel sieht. Ansonsten ist es unterhaltsam, dass die Kämpfe nicht immer ernst verlaufen. Die Musik bringt wirklich einigen Fun mit. Schade nur, dass Yomogi am Ende Yume nicht sagen kann, dass er sie näher kennenlernen möchte.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments