Anime Spring Season 2021 / Woche #10

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir die Serien Backflip!!, Fruits Basket, Those Snow White Notes, Moriarty the Patriot, The Saint’s Magic Power is Omnipotent und  SSSS.Dynazenon von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redakteurs. Weitere Besprechungen diverser Anime-Serien befinden sich in unserem Episodenguide. 

Titel: Backflip!!
Start:
6. April 2021
Genre: Sport
Animationsstudio: Zexcs

Episode 9

Das Team übt einen neuen Sprung ein, den Misato ausführen soll, doch dieser patzt immer wieder. Als auch am nächsten Tag nichts klappt, verschwindet Misato. Er geht zurück zu seiner Tante, wo er das Haus in völliger Unordnung vorfindet, und bleibt über Nacht. Da er weder im Wohnheim noch in der Schule auftaucht, machen seine Teamkameraden sich Sorgen. Shida und Shotaro wollen Misato besuchen, treffen aber nur seine Tante an. Diese erzählt ihnen, dass Misato in der Vergangenheit bei einem solchen Sprung einen Kameraden verletzt hat. Außerdem erkennt sie in Shida den Sportler, dessen Performance Misato zur rhythmischen Sportgymnastik gebracht hat. Misato taucht auf und Shida lässt Shotaro zurück, damit die Jungen sich aussprechen können. Beim nächsten Training schafft Misato endlich den Sprung.

Um Vertrauen dreht sich diese Episode von Backflip!! Niemand kann alles allein schaffen. Das muss Misato erfahren, der immer noch an dem Unfall in der Mittelschule zu knabbern hat. Doch weil er alles auf die eigenen Schultern lädt, vertraut er seinen Teamkameraden nicht genug, um einen Sprung zu wagen, der für ihn keine besonders große Schwierigkeit bedeuten sollte. Wie gut, dass Shotaro eine so geradlinige Persönlichkeit ist und ihn ohne Umwege mit diesem Problem konfrontiert sowie eine Lösung findet. Dass die verbleibenden Teammitglieder in der Zwischenzeit einen absurden Tanz eingeübt haben, macht allerdings beiden Jungs zu schaffen – doch manchmal sind es genau diese Absurditäten, die die Stimmung wieder auflockern und der Situation ihren Ernst nehmen.

Titel: Fruits Basket (Staffel 3)
Start:
6. April 2021
Genre: Drama
Animationsstudio: TMS Entertainment

Episode 10

Seit Tohrus Unfall ist Kyo weder zu Hause noch in der Schule aufgetaucht. Im Krankenhaus stoßen Arisa und Saki auf Akito und so erfährt Arisa von Kureno. Sie besucht ihn auf seinem Krankenzimmer, fest entschlossen, bei ihm zu bleiben. Als Yuki und Shigure vom Einkaufen nach Hause kommen, finden sie Haru im Wohnzimmer vor, der sich selbst eingelassen hat. Doch auch Kyo ist in seinem Zimmer, um Sachen zusammenzupacken. Wütend geht Yuki auf ihn los und beide sagen sich endlich, was sie voneinander halten. Dann macht Kyo sich auf den Weg zum Krankenhaus, besucht aber vorher seinen Vater. Dieser gibt ihm die Schuld an allem, was ihm passiert ist, und will ihn einsperren lassen, doch Kyo akzeptiert das nicht. Akito erklärt der Hausdame, dass Kyo frei sei und sie sich ändern will. Yuki erhält einen Anruf von Machi und macht sich auf den Weg, um sie zu treffen. Als Kyo Tohru vor dem Krankenhaus wiedersieht, wird ihm klar, dass er sie liebt und verrückt nach ihr ist. Doch als Tohru ihn sieht, ergreift sie die Flucht.

Emotionsarm kann man Fruits Basket wahrlich nicht nennen. Sei es die Auseinandersetzung zwischen Yuki und Kyo, in der beide Jungen eingestehen, so sein zu wollen wie der andere, Arisas begegnung mit Kureno oder das vorsichtige Miteinander von Hiro und Kisa, die sich ängstigen, dass sie nicht mehr zueinander passen könnten, nachdem Hiro nicht mehr zu den Tierzeichen gehört. Auch die Hausdame wird überraschend ehrlich, als sie Akito von ihren Ängsten vor einer Veränderung in ihrem Leben erzählt. Doch die am schwersten auszuhaltende Szene spielt sich zwischen Kyo und seinem Vater ab, wobei dieser keinen guten Eindruck man. Fast mantraartig wiederholt er, dass Kyo an allem Schuld ist, und das meint er wortwörtlich so. Dass er selbst einen guten Anteil daran hatte, dass Kyos Mutter sich das Leben genommen hat, will er sich nicht eingestehen. Die Ähnlichkeit zu dem früheren Kyo, der ebenfalls einem anderen, nämlich Yuki, die Schuld für sein unglückliches Leben gab, ist frappierend, wie er selbst erkennt. Und doch lässt er seinen Vater nicht aus der Pflicht, er wird ihn wieder besuchen kommen.

Titel: Those Snow White Notes
Start:
3. April 2021
Genre: Slice of Life, Drama
Animationsstudio: Shin-Ei Animation

Episode 10

Es geht in den Einzelwettkampf des Shamisen-Wettbewerbs. Die ersten beiden Kandidaten haben sich schon in der Gruppenwertung profiliert, jetzt stehen sie mit ihren sehr unterschiedlichen Stilen allein im Rampenlicht. Aber die wirkliche Überraschung der Folge passiert am Rand. Der streng wirkende Herr, den wir als den Vater von Mai und Souichi kennengelernt haben, ist nur deren Stiefvater, dafür aber Setsus leiblicher Vater, der hören will, wie das Talent seines Sohnes sich entwickelt hat und Setsu als Erbe der unnachahmlichen Klänge des genialen Großvaters für seine Shamisen-Schule vereinnahmen will. Was weder Mutter Umeko noch Bruder Wakana erfreut.

Neun Folgen lang wirkte Setsus Verweigerungshaltung einfach wie spätpubertärer Trotz und mühselige Selbstfindung im turmhohen Schatten des legendären Großvaters. Jetzt sieht man noch viel mehr massive familiäre Verknotungen dahinter stecken, die selbst den fügsamsten Teenager in die Verzweiflung treiben können. Wie es kommt, dass Kamiki Ryuugen einen Sohn mit Umeko hat, nun aber als Vater der Tanuma-Geschwister auftritt und wie Wakana und Kamiki Seiryuu, der aufstrebende Shamisen-Virtuose, mit ins Bild passen, ist nicht so recht klar. Aber nun ist fast jeder mit jedem verwandt und alle zerren an Setsu, der doch eigentlich seine eigenen Klänge finden wollte, anstatt als Nachfolger des Großvaters gehandelt zu werden. Kein Wunder, dass er das Leben und das Shamisen-Spiel so kompliziert findet.

Titel: Moriarty the Patriot (Akt 2)
Start:
4. April 2021
Genre: Mystery, Thriller
Animationsstudio: Production I.G

Episode 10

Dr. John Watson ist verlobt. Und er stellt seine zukünftige Frau Mary Morstan seinem Freund und Partner Sherlock Holmes vor. Der Detektiv erkennt sofort, dass Mary nicht nur gekommen ist, um ihn kennenzulernen, sondern auch ein Anliegen hat. Ihr Vater war Offizier im Ausland. Sie erhielt einen Brief ihres Vaters mit der Bitte, sie zu treffen. Doch beim vereinbarten Termin fehlte jede Spur von Offizier Morstan. Seitdem hat Mary nie wieder etwas von ihm gehört. Auf der Suche nach ihrem Vater stößt Mary immer wieder auf den Namen Major Sholto, dieser ist jedoch vor sechs Jahren verstorben. Seit dem Todestag erhält Mary jedes Jahr von unbekannten Absendern Perlen. Sie möchte einfach wissen, ob es etwas mit dem Verschwinden ihres Vaters zu tun hat. Gemeinsam mit Holmes und Watson besuchen sie die Pondicherry Lodge. Ein Anwesen, das der Familie Sholto gehört. Fußabdrücke sowie ein offen stehendes Fenster wecken sofort Sherlocks Misstrauen. Wie vermutet finden sie im Haus die Leiche von einem der Söhne Sholtos. Für Holmes beginnt nun das Rätsel über den plötzlichen Mord, Mr. Morstans Verschwinden und die geheimnisvollen Geschenke an seine Tochter. Wo ist der Zusammenhang?

Moriarty the Patriot stellt die Verlobte von Sherlocks rechter Hand Watson vor. Sie spielt hier eine größere Rolle. Zu Beginn wirkt sie noch unsicher und sehr zurückhaltend, doch im Lauf der Handlung ändert sich ihr Verhalten und sie beginnt, selbst Schlussfolgerungen zu ziehen. Dass Sherlock ihr nicht hundertprozentig vertraut, ist nachvollziehbar. Er weiß, dass sie nicht nur gekommen ist, um ihren Vater zu finden. Ihr Vater und Sholto haben einen geheimnisvollen Schatz gefunden. Im Streit starb Morstan durch einen Unfall und die Truhe wurde versteckt. Im Sterben bat Sholto seine beiden Söhne, Mary einen vereinbarten Teil des Schatzes zu geben. Doch das Versteck des Schatzes konnte er nicht mehr verraten. Nur die Perlen waren noch da. Bei einer rasanten und wirklich spektakulären Verbrecherjagd auf der Themse schaffen es Holmes und Watson, den Schatz zu finden.

Titel: The Saint’s Magic Power is Omnipotent
Start:
6. April 2021
Genre: Fantasy, Romanze, Slice of Life
Animationsstudio: Diomedéa

Episode 10

Sei und Hawke treffen in Klausner ein. Vor allem Sei wird sehr herzlich willkommen geheißen. Sie lernt die alte Heilerin Corinna und den Söldner Leo kennen. Mit Corinna tauscht sie allerlei Wissen über Heilkräuter und ihre Wirkungen aus. Beide lernen viel voneinander. Schließlich vertraut Corinna Sei das Tagebuch einer legendären Heilerin an, die die Bewohner von Klausner vor vielen Jahren vor einer Hungersnot bewahrte. Jene Heilerin besitzt ähnliche Fähigkeiten wie Sei selbst. Doch Sei muss ihre Lektüre unterbrechen, als die Söldner schwerverletzt von der Monsterjagd zurückkehren. Mühelos heilt Sei diese, doch sie macht sich große Sorgen um Hawke. Als sie ihn blutverschmiert endlich findet, fürchtet Sei schon das Schlimmste und ihre Kräfte als Heilige Maid aktivieren sich mal wieder von selbst. Aber ihre Sorgen erweisen sich als unbegründet: Es ist nicht Hawkes Blut, er ist wohlauf. Doch Sei erkennt nun allmählich, wie ihre Kräfte funktionieren.

Sei erkennt in dieser zehnten Episode von The Saint’s Magic Power is Omnipotent zwei Dinge: Die Magie der Heiligen Maid wird durch Gefühle der Liebe aktiviert und da Hawke immer dabei war (zumindest in Gedanken), wenn Sei ihre besonderen Zauber wirkte, bedeutet das wohl, dass sie Gefühle für ihn entwickelt hat. Für mich ist weder das eine noch das andere sonderlich überraschend, aber Sei muss jetzt erstmal damit klar kommen. Die ganze Sache ist ihr furchtbar peinlich, sodass sie lieber die Flucht ergreift. Leo und seine Söldner heilt sie davor mal eben im Vorbeigehen. Noch während der Zauber Wirkung zeigt, läuft Sei schon los, um Hawke zu suchen. Eigentlich ist gerade der großflächige Heilzauber keine Kleinigkeit, nicht aber für Sei. Das erste, das Sei an Leo auffällt, ist natürlich sein trainierter Bizeps.

Titel: SSSS.Dynazenon
Start:
2. April 2021
Genre: Action, Science-Fiction, Mecha
Animationsstudio: Trigger

Episode 10

Ein neues Monster. Ein neues großes Problem, denn das Wesen saugt seine Umgebung in sich ein. Allen voran Mitglieder von Dynazenon, weswegen Yomogi beherzt in den Rachen des Monsters springt, um seine Freunde zu retten. Er stellt dabei schnell fest, dass diese ihre Vergangenheiten durchleben und so läuft vor allem Yume immer mehr auf den Tag zu, an dem ihre Schwester verunglückt. Yomogi setzt daher alles daran, zu ihr zu gelangen. Nach einigen heftigen Rückschlägen schafft er es auch, wodurch Yume wieder zu sich kommt. Gemeinsam rennen sie zu Kano und die beiden Schwestern können sich endlich ausreden. Yomogi retten derweil auch die anderen, wobei er einen kleinen Blick auf Gauma erhascht, der sich einst gegen die anderen Monsterbändiger stellte, um seine Prinzessin zu retten. Am Ende ist das Team wieder vereint und kann das Monster besiegen und Yume endlich mit dem Unfall ihrer Schwester abschließen.

Animator Kai Ikarashi (Little Witch Academia) durfte das Ruder der zehnten Folge von SSSS.Dynazenon übernehmen. Dadurch sieht diese um einiges anders aus, besitzt aber eine starke Bilddynamik, nur die teils unförmigen Figuren sind ein Dorn im Auge. Visuell fällt die Folge daher stark aus dem bekannten Raster, bietet aber inhaltlich so viel. Zum einen hätten wir den Abschluss von Yumes trauriger Detektivarbeit. Es passt, dass sie durch das Monster die Gelegenheit bekommt, direkt mit Kano zu sprechen und so die Wahrheit zu erfahren. Und das nur, weil Yomogi nicht aufgab und sich wirklich körperlich verausgabte, um zu ihr zu gelangen. Tja, die Macht der Liebe. Der Anblick von Gauma in der Monstreneugeniker-Uniform ist erst mal so ein: Oh Gott Hilfe-Moment. Gar nicht so einfach, ihn so zu erkennen. Schade auch, dass wir seine Prinzessin nicht wirklich zu Gesicht bekommen, was hoffentlich in den letzten zwei Folgen nachgeholt wird. Knights alias Anti verschlägt es auch in das Monster und wir sehen noch einmal zwei heftige Momente seiner Geschichte aus SSSS.Gridman. Mit einem am Boden liegenden Gaume hört die Folge dann auch auf.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments