Anime Fall Season 2019 / Woche #8

Lesezeit: 9 Minuten

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir die Serien Assassins Pride, Kabukichou Sherlock, My Hero Academiea (Staffel 4), Vinland Saga und Special 7: Special Crime Investigation Unit von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redakteurs. Spoiler werden nicht separat gekennzeichnet!

Assassins Pride: Episode 7

Start: 10.10.2019 • Fantasy • EMT Squared

Ein kurzer Rückblick zeigt einen weißhaarigen Jungen und seine Schwester inmitten eines Flammenmeeres, dazu den jünger aussehenden “Father”. Die Schülerinnen von St. Friedswiede Akademie bereiten sich auf einen Trainingsausflug nach Shangarta vor. Auf dem Weg zur Akademie bitte Rosetti Kufa, für die Dauer ihres Aufenthalts ihren Verlobten zu spielen, da ihr Adoptivvater, der Marquis von Shangarta, vorhat, sie zu verheiraten. Rosetti stellt dem Marquis ihren “Verlobten” vor. Dieser sieht in Kufa eine Ähnlichkeit zu einem seit einigen Jahren toten Jungen, der zuvor aber in Shagarta einen Massenmord begannen haben soll. Als Kufa einem Vorbereitungstreffen fernbleibt, macht Melida sich auf die Suche nach ihm. Unterwegs hört sie eine Stimme, doch Madia, die bei ihr ist, hört nichts. Da bricht eine Schülerin zusammen. Marquis Prickett beweist, dass jemand mit blauem Mana der Täter ist, ebensolches Mana, wie Kufa es besitzt. Als die Ausflügler Shangarta erreichen, erwartet sie ein grünblühendes Paradies, welches der Marquis mit seinen Kenntnissen in Gentechnik erschaffen hat. Und wieder hört Melida Stimmen. Unterdessen ist auf dem Marktplatz ein Bewohner von Shangarta zusammengebrochen; er wird ohne zu zögern auf Befehl des Marquis getötet. In der Kathedrale treffen ein paar Kinder auf Kufa und Rosetti, die keine Verwandten haben und vom Marquis aufgenommen wurden. Rosetti erzählt, dass sie keine Erinnerungen an ihre Kindheit hat. Später zeigt Melida sich äußerst eifersüchtig über Kufas Vertrautheit mit Rosetti. Kufa lädt sie zu einem Ausflug ein und besucht mit ihr einen verborgenen Ort, an dem die Schwerkraft aufgehoben ist. Nachts hat Melida einen seltsamen Traum. Da kommt Elise in ihr Zimmer und berichtet, dass der Täter mit dem blauen Mana wieder zugeschlagen hat.

Diese Episode von Assassins Pride punktet bei mir mit einer wunderschönen Szene, nämlich dem schwerelosen Tanz von Kufa undf Melida in der blauen Höhle, zu der auch die Hintergrundmusik wunderbar passt. Traumhaft! Ansonsten scheinen sich Geheimnisse aufzulösen, besonders was Kufas (und auch Rosettis) Vergangenheit angeht. Aber auch neue Geheimnisse tauchen auf. Was für eine Rolle spielt der Marquis in Shangarta? Was hat es mit der ominösen Krankheit auf sich, die mit augenblicklichem Tod unterbunden wird? Warum hört Melida als Einzige Stimmen? Wer ist der höllische blaufeurige Eiskönig? Und was sieht Kufa in Melida? Es wird interessant.


Kabukichou Sherlock: Episode 7
Start: 12.10.2019Mystery, Comedy, Drama • Production I.G.

Ein neuer Fall. Der Bezirksbürgermeister von Shinjuko, Sebastian Moran, beschuldigt die gutaussehende und hinterhältige Irene Adler des Diebstahls. Alle Detektive werden zusammengetrommelt, denn bei diesem Fall wird von allen die Teilnahme verlangt. Für Sherlock Holmes erweist sich das Aufeinandertreffen bei Mrs. Hudson jedoch als Schock. Denn zwischen den Detektiven befindet sich Sherlocks älterer Bruder Mycroft Holmes, der als Sekretär den Auftraggeber Bürgermeister Moran vertritt. Die Aufgabe ist folgende: Sie müssen den USB-Stick der Moran, von Irene Adler entwendet,  finden und zurückbringen. Vor dem Haus der Diebin bricht ein älterer Herr zusammen und erbricht Blut. Nur gut, dass Dr. John Watson vor Ort ist und dem Herren zu Hilfe eilt. Hinter dem zusammengebrochenen Mann verbirgt sich allerdings ein Detektiv, den Irene sofort enttarnt und von Bodyguards abführen lässt. Dr. Watson wird ins Haus eingeladen und bekommt ein neues Hemd, da seines blutbefleckt ist. Unbeobachtet beginnt der Arzt sich umzusehen und stößt auf Godfrey Norton, der lebensgroße Puppen mit künstlicher Intelligenz entwickelt. Der Erfinder zeigt Watson sein Werk, das aus mehreren weiblichen Puppen besteht, die verschiedene Sprachen sprechen und so unterschiedliche Länder vertreten. Über einen Pager erhält Watson von Holmes eine Nachricht, wo sich der USB-Stick befindet. Die Suche erweist sich aber als erfolglos, da der Stick, den eine Puppe hat, eine Attrappe ist. Die Jagd nach Irene Adler geht mit einem spannenden Ende weiter.

Eine spannende Episode von Kabukichou Sherlock, in der bekannte Namen aus den Romanen von Sir Arthur Conan Doyle vorkommen: Sebastian Moran, Irene Adler und Mycroft Holmes. Das Verhältnis zwischen Sherlock und seinem großen Bruder ist nicht gerade das Beste. Aber Sherlock lässt sich bestechen, denn er ist ganz versessen auf Sammelkarten und ihm fehlt noch eine, um sein Set zu vervollständigen. Und genau diese bietet Mycroft als Preis für denjenigen, der ihm den USB-Stick bringt. Warum Sherlock Watson zum Haus von Irene Adler geschickt wird, wird schnell klar. Sie kennt den Arzt nicht und lässt ihn deshalb sogar herein. Ein großes Fragezeichen ist zunächst, wie Sherlock herausgefunden hat, wo der USB-Stick ist und Watson dann die Nachricht schickt. Die Erklärung folgt. Sherlock hat sich verkleidet als Umzugshelfer ins Haus geschlichen und so den Fall gelöst. Woher er genau wusste, welche Puppe den Stick verbirgt, erklärt er ausführlich in seiner gewohnten Manier, als sie zurück in seinem Büro sind. Ein großer Pluspunkt, denn man kann nun endlich seine Deduktion logisch nachvollziehen. Was natürlich niemand ahnt, dass es sich bei dem Fundstück um eine Fälschung handelt. Also geht das Spiel weiter. Spannend wird es nochmals, als Irene auf der Straße von einem verhüllten Mann bedroht wird, der es auch auf den Stick abgesehen hat. Sherlock geht gerade noch rechtzeitig dazwischen, der geheimnisvolle Mann flieht und unbemerkt nimmt Sherlock Irene den Stick ab. Witzig ist die Tatsache, dass Sherlock seinem Bruder die Fälschung unterjubelt und das Original behält, um herauszufinden, was so wertvoll daran ist. Eine spannende Folge, die Lust auf mehr macht, denn wer ist der Mann der Irene bedroht hat und welche Daten befinden sich auf dem USB-Stick?


My Hero Academia (Staffel 4): Episode 6
Start: 12.10.2019 • Action, Comedy, SuperPower • Bones

Mit dem Treffen der Helden, zu dem Sir Nighteye eingeladen hat, kommt der Angriff auf die Unterwelt-Organisationen in greifbare Nähe. Was während des Treffens aber klar wird ist, dass viele der Anwesenden nur einen Bruchteil dessen wissen was die Shie Hassaikai unter ihrem Anführer Chisaki wirklich tut. Der auch als Overhaul bekannte, junge Anführer der Verbrecher-Organisation besitzt die Kraft alles auseinanderzunehmen und dann wieder zusammenzusetzen. Diese Information, gemeinsam mit jener die Fat Gum über die Droge, die Kräfte stoppt, mitbringt entsteht ein schreckliches Bild. Die junge Eri, deren Schicksal Mirio und Izuku noch immer mitnimmt, erleidet vielleicht ein noch viel schrecklicheres Schicksal als sie es sich ohnehin schon ausgemalt haben. Wenn die Schlussfolgerungen stimmen dürfte Chisaki seine eigene Tochter als Ausgangsmaterial für die Droge verwenden. Das bedeutet: Er nimmt wortwörtlich seine Tochter auseinander und setzt sie wieder zusammen! Statt weiterhin in Selbstmitleid zu baden ist für Mirio und Izuku, aber auch für alle anderen Helden, klar, dass sie das Mädchen retten müssen. Das wird umso klarer wenn Eri in ihrer Zelle an die Begegnung mit Izuku denkt und sich an die Wärme und Geborgenheit erinnert, die sie in seinen Armen gespürt hat.

Harter Tobak, diese Folge. Ich kenne den Inhalt ja schon aus dem Manga, aber die Adaption macht eine Punktlandung, um die herzzerreißende Wahrheit zu präsentieren. Der Dreh- und Angelpunkt ist in dieser Folge, die Erkenntnis, dass Overhaul seine Tochter als Versuchskaninchen missbraucht. Nur um den Dolch noch tiefer in die Herzen der Zuschauer zu rammen, wird klar ausgesprochen was er macht. Ich muss es wiederholen: Er zerlegt seine Tochter in ihre Einzelteile, entnimmt das Blut und setzt sie wieder zusammen. Der Soundtrack, die Bilder und auch die Synchronsprecher arbeiten in perfekter Harmonie um den Zuschauer den vollen Schrecken zu vermitteln, den das kleine Mädchen durchmacht. Ich hatte es schon in einem Kommentar zu einer früheren Folge erwähnt, aber diese Staffel dient ganz klar dazu, auch die dunklere Seite einer Superheldengesellschaft zu beleuchten. Die Verbrecher waren auch schon während All Mights Zeit aktiv, jetzt trauen sie sich allerdings an die Oberfläche. Das bringt dann auch mit sich, dass Schicksale wie Eris ans Licht kommen. Doch es wäre nicht My Hero Academia wenn zwischen all dem Schrecken auch wieder der eine Funken Hoffnung bleibt. Die Entscheidung der jungen Helden ein aktiver Teil der Rettungsaktion zu sein und das kleine Mädchen aus seinem dunklen Abgrund zu holen ist wichtig für ihre Entwicklung. Aizawa als sein Lehrer weiß, dass Izuku auch ohne Erlaubnis einen Versuch starten würde, weshalb er ebenfalls mitkommt. Faszinierend ist dabei, dass Nighteye im Gespräch mit Gran Torino die Ähnlichkeit zwischen Izuku und All Might aufzeigt und es als “die gleiche Art von Wahnsinn” bezeichnet. Meiner Meinung nach bezieht er sich dabei auf die Einstellung ihr eigenes Wohl hinter das aller anderen zu stellen, was auch zum Bruch zwischen Nighteye und All Might geführt. Auf jeden Fall eine großartige Folge, die alle Hebel für die kommende Action in Bewegung setzt.


Special 7: Special Crime Investigation Unit: Episode 7

Start: 06.10.2019 • Action, Fantasy • Anima&Co

Als Bellemer mit der Drachendrohne vom Boss unterwegs ist, um ein neues Motherboard zu kaufen, wird sie von Unbekannten entführt. Das von ihrem Handy abgesetzte Notsignal erreicht ihre Kameraden von Special 7, die sich sofort auf die Suche nach dem kleinen Humunkulus machen. Unterdessen entdeckt Bellemer in dem Raum, in dem sie gefangen gehalten wird, einen Schrank, in dem sich einige in Glasgefäße eingelegte Herzen befinden. Die Verbrecher, die sie gefangen haben, beliefern Kunden auf dem Schwarzmarkt mit Homunkulusherzen, die demjenigen, der sie ißt, die ewige Jugend erhalten sollen. Seiji kommt gerade rechtzeitig, um Bellemer vor dem Tod zu bewahren. Beim Abendessen mit Ichinose erkennt Seiji auf einem Foto in Ichinoses ehemaligem Partner den Mann, der ihn bei dem Flugplatzüberfall vor neun Jahren gerettet hat. Und Bellemer stößt bei der Polizei auf die Information, dass ein ehemaliges hochrangiges Mitglied der Terrororganisation Nine in Berlin verhaftet wurde. Eine Überstellung nach Japan liegt im Bereich des Möglichen.

Scheinbar hat diese Episode von Special 7: Special Crime Investigation Unit nichts mit der Terrororganisation Nine zu tun, die der eigentliche Existenzgrund von Special 7 ist. Stattdessen wird Bellemer von Schurken entführt, die nur an ihrem Herzen interessiert sind – wortwörtlich. Nun kann die kleine Ninja zeigen, was wirklich in ihr steckt. Und das ist beachtlich. Nicht nur, dass sie sich schnell auf Situationen einstellen und entsprechend handeln kann, sie schafft es auch, ihr Gegenüber mit einem frechen Spruch auf die Palme zu bringen. Rätselhaft bleibt, wie die Drachendrohne vom Boss denn nun eigentlich funktioniert. Der Pfotenabdruck wird als Bezahllegitimation anerkannt, Boss ist ohne Zeitverzögerung dabei und bewegt die Drohne, und wenn diese einen Schlag einstecken muss, dann spürt er das Ergebnis. Sehr mysteriös.


Vinland Saga: Episode 19
Start: 08.07.2019 • Action, Abenteuer, Historie • Wit Studio

Thorfinn überlebte den Sturz, doch ist einer seiner Arme gebrochen. Das stört ihn zuerst nicht und er möchte sich sofort auf seinen Gegner stürzen. Thorkell ist jedoch so nicht an einer Fortsetzung des Kampfes interessiert, erst soll sich der junge Krieger etwas erholen. Askeladd nutzt die Gelegenheit, um Thorfinns Arm zu schonen und Thorkell erzählt dem Verletzten bei der Gelegenheit eine Geschichte über dessen Vater. Geschockt lauscht der Isländer den Worten und erfährt so, wie seine Mutter geholt wurde, sowie dass Thorkell mit ihm verwandt ist. Nachdem Thorfinn verarztet ist, heckt Askeladd einen Plan aus, um den Riesen zu Fall zu bringen. Dafür schauspielert der Junge ein wenig, sodass Askeladd Thorkell mit dem Schwert blenden kann. Daraufhin kann Thorfinn zuschlagen, den Hühnen zu Boden bringen und sich eines seiner Augen vornehmen. Das können die Männer von Thorkell nicht mitansehen und stürzen sich auf ihn. Das ist zu viel für Thorkell und er rastet aus. Sein Stolz als Wikinger ist verletzt, da das Duell besudelt wurde. In genau diesem Augenblick taucht Knut auf und schafft es mit seinen Worten nicht nur die Situation zu retten, sondern auch Thorkell zu seinen Vasallen zu machen.

Runde zwei des spannenden zweiten Duells von Thorfinn und Thorkell in der 19. Folge von Vinland Saga und es ist überhaupt ein Wunder, dass unser junger Krieger den Sturz überlebt hat. Dass es nicht sofort weitergeht, ist eher ungewöhnlich. Jedoch zeigt sich hier wieder die ehrliche Seite von Thorkell, der ein faires Duell möchte. Wobei es sogar Sinn macht, wenn man bedenkt, dass Thorfinn von seinem Blut ist. Der kleine Rückblick zu Thors ist nicht nur interessant, weil wir sehen wie er Helga abholt, sondern auch, weil klar wird, wie sehr der Hühne Thors als Krieger verehrt hat. Doch der Kampf geht trotz der Familienbande weiter. Packend geht es zu, denn wie wird Askeladd seinem Retter unter die Arme greifen? Kein ganz fairer Trick, doch Thorkells Männer verhalten sich auch nicht ehrenvoll. Dass Thorkell da sauer wird, ist verständlich dargestellt, denn damit ist seine Ehre verletzt. Zu allem Überfluss taucht dann noch Knut auf, der kein Blatt vor den Mund nimmt und sich dadurch Thorkell zum Verbündeten macht. Es ist schon eine geniale Szene, als Thorkell Knut mit der Faust treffen möchte und der Prinz zuckt nicht mal mit der Wimper. Doch die größte Überraschung legt Askeladd hin: Der erklärt dem Prinzen seine Treue und dass er Ragner ermordet hat. Ob Knut ihm das in irgendeiner Form heimzahlen wird, bleibt erst mal offen, liegt aber im Bereich des Möglichen, so wie der Prinz sich verändert hat.


Sharing is caring / Artikel teilen:
avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: