Anime Fall Season 2019 / Woche #3

Lesezeit: 9 Minuten

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir die Serien Assassins Pride, Kabukichou Sherlock, My Hero Academiea (Staffel 4), Vinland Saga und Special 7: Special Crime Investigation Unit von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redakteurs. Spoiler werden nicht separat gekennzeichnet!

Assassins Pride: Episode 2

Start: 10.10.2019 • Fantasy • EMT Squared

Dank Kufas Intervention ist Melida in der Lage, Mana zu nutzen. Allerdings gehört ihr Mana nicht zur Paladinklasse, wie es in ihrer Familie üblich ist, sondern zur Klasse der Samurai. Diese Entwicklung war vorherzusehen, da Kufa sein Mana mit ihr geteilt hat, und um Gerüchte und Schwierigkeiten zu vermeiden, bittet er Melida, zunächst darüber zu schweigen. Auch soll sie bis zu dem öffentlichen Turnier der Akademie, das eine Woche später abgehalten werden soll, ihr Mana in der Schule verbergen und lediglich in ihren Übungsstunden einsetzen. Das fällt Melida besonders schwer, wenn ihre Klassenkameradin Nerva sie wie immer drangsaliert. Auch Melidas manabegabte Cousine Elise hat eine neue Privatlehrerin, Rosetti Pricket, eine hochbegabte Mananutzerin, die sie für das Turnier vorbereitet. Am Tag des Wettkampfs gehören Melidas Vater und Großvater zu den Zuschauern. Als Nerva ihr gegenübersteht, kann Melida endlich zeigen, dass auch sie Mana einsetzen kann, und es gelingt ihr, Nerva zu besiegen, indem sie ein Phantomschwert einsetzt, nachdem ihres zerbrochen ist. Obwohl ihr Vater sie nach der Veranstaltung keines Blickes würdigt, wagt sie es, ihn anzusprechen, und erhält eine wenig freundliche Antwort. Dafür entschuldigt Nerva sich bei Melida für ihre Schikanen. Das folgende Turnier wird von Elise binnen Sekunden beendet, deren Gegnerinnen ihren Paladinkräften nicht gewachsen sind. Unterdessen hat Kufas geheimnisvoller Gegner erkannt, dass Melida kein Paladin ist.

Kaum hat Melida es geschafft, Mana einzusetzen, geht es in dieser Episode von Assassins Pride auch schon in den obligatorischen Wettkampf. Und auch wenn es befriedigend sein mag, dass die nervige Nerva von Melida endlich einmal einen auf den Deckel bekommt, so wenig relevant kommt mir das vor. Nerva ist in meinen Augen ein völlig überzeichneter gehässiger Typ, der sich auf Kosten anderer profiliert und nicht mal von den Umstehenden in die Schranken verwiesen wird. Das kann ich so nicht wirklich ernst nehmen, ebenso wenig ihre Entschuldigung. Allerdings muss ich sagen, dass ich ihren Kampf gut gemacht finde und Melida die goldene Aura wirklich gut steht, wenn sie ihre Manakräfte einsetzt.


Kabukichou Sherlock: Episode 2

Start: 12.10.2019Mystery, Comedy, Drama • Production I.G.

Der Meisterdetektiv Sherlock Holmes ist nach seinem Unfall mit einem gebrochenen Bein noch immer ans Bett gefesselt. Dank des Arztes John Watson hat er nicht nur medizinische Hilfe, sondern auch einen Assistenten. Allerdings bezieht sich das momentan noch auf den Haushalt. Dass John putzen, bügeln, Wäsche falten und kochen kann, stellt er unter Beweis und so wird er Zeuge von Sherlocks sehr seltsamen Essgewohnheiten. Kaum geht es allerdings um einen Fall, wird der Detektiv aufmerksam und lässt sich von Watson in seinem Rollstuhl zum Pipe Cat bringen. Die Kundin ist die junge Floristin Fujiko Takamine, die auf der Suche nach einem Mann ist, der sie hintergangen und ihr falsche Hoffnungen gegeben hat, was ihren Traum ein Star zu werden, betrifft. Sherlock ist sofort Feuer und Flamme, sodass er sogar sein gebrochenes Bein vergisst und losstürmt. Neben seinen detektivischen Fähigkeiten stellt er auch sein Verkleidungstalent unter Beweis. Unter den Detektiven sind diesmal auch die Morsten Geschwister, wobei sich John Watson etwas zu Mary hingezogen fühlt. Der Arzt ist etwas unvorsichtig und lässt sich von der jungen Mary verarschen, die ihm eine Wanze unterjubelt. Daraufhin kommt es zu einem heftigen Streit zwischen Sherlock und seinem Assistenten, woraufhin Watson erst einmal vor der Tür sitzt.

Ich bin definitiv auch ein Sherlockian. Wie man erkennen kann, bin ich ein sehr großer Dr. John Watson-Fan in allen Varianten und auch der Arzt in Kabukichou Sherlock hat es mir angetan. Dass er sehr unerfahren im Genre der heimischen Detektive und dadurch zu leichtgläubig ist, zeigt er deutlich, was ihm Sherlock auch offen an den Kopf wirft. Als Assistenten für Sherlock Holmes kann man Watson vielleicht noch nicht unbedingt bezeichnen, wobei er seine Fähigkeiten als Hausmann unter Beweis stellt und Sherlock am Ende der Folge sogar hilft, auch wenn der Fall zu diesem Zeitpunkt schon gelöst war. Die Auflösung des Falls trägt Sherlock wieder im Rakugo-Style vor. Dies scheint sich auf den ersten Blick so im Anime fortzusetzen. Es gibt auch nach der zweiten Folge einige offene Fragen. Warum John Sherlock aufgesucht hat, ist immer noch nicht ausgesprochen worden. Wobei sich Watson zu Beginn mit Mrs. Hudson über das Thema Fälle unterhält. Dazu kommt noch James Moriaty, der sich immerhin nun offiziell dem Arzt vorgestellt hat. Ich frage mich nur, warum er bei Holmes so offen ein und aus gehen kann. Wer sich mit Sherlock Holmes ein bisschen auskennt, wird sich darüber mit Sicherheit wundern. Gefreut hat mich sehr, dass Mary Morstan aufgetaucht ist. Mal schauen, was sich da noch entwickelt. Das Opening ist sehr schick, sowohl was den Song (Jazz?) als auch die Zeichnungen betrifft.


My Hero Academia (Staffel 4): Episode 2

Start: 12.10.2019 • Action, Comedy, SuperPower • Bones

Nachdem sich die Lage in der Schule etwas beruhigt hat, steht für die Schüler der Klasse 1-A die nächste Herausforderung an. Ähnlich der Praktika, die sie schon absolvieren mussten, sollen sie ein weiteres Mal einen Helden begleiten. Dies soll als Arbeitserfahrung dienen, jetzt da sie ihre provisorischen Heldenlizenzen besitzen. Einzig Shouto und Katsuki nehmen nicht daran teil, da die beiden ihre Prüfung für die Heldenlizenz wiederholen müssen. Die anderen müssen jetzt nach Stellen suchen, auch wenn wegen der angespannten Lage viele der Lehrer gegen dieses Praktikum sind. Unter ihnen auch All Might, den Izuku um Hilfe bittet, da Gran Torino zu beschäftigt ist. All Mights ehemaliger Sidekick Sir Nighteye könnte für Izuku in Frage kommen, allerdings scheint es zwischen Sir Nighteye und All Might Spannungen zu geben. Deshalb schlägt All Might Mirio Togata als Vermittler vor, der seine Arbeitserfahrung gerade bei Sir Nighteye sammelt. Dieser ist sofort begeistert und nimmt Izuku mit. Allerdings warnt er ihn auch, dass es schwierig werden könnte, da Sir Nighteye eine spezielle Art von Humor hat. Weswegen die erste Begegnung zwischen ihm und Izuku auch gar nicht schlechter laufen kann, als sie es tut. An anderer Stelle prallen die Schurken aufeinander und zwischen Overhaul und der Schurkenliga kommt es schließlich sogar zu Toten. Ein weiteres Treffen scheint aber nicht fern, denn Shigaraki versteht, auf was Overhaul ihn hinweisen will und schwört gleichzeitig Rache.

Zwischen den beiden Handlungssträngen liegt diesmal ein sehr starker Kontrast. Während auf der Heldenseite die positiven Gefühle überwiegen, dürfen die Schurken zeigen, weshalb sie so genannt werden. Mit dem erstgenannten Charakter, der in der offiziellen Geschichte stirbt, wird gleich klar gemacht: Diese Staffel wird düsterer. Die ersten Staffeln durften vor allem die hoffnungsvolle Seiten zeigen, das Gute, das unsere junge Helden anstreben. Diese Staffel wird aber konkret der Weg weitergegangen, den wir in der letzten Staffel gesehen haben. Die Schurken kriegen mehr und mehr Zeit im Rampenlicht und der Grund ist klar: All Mights Zwangspensionierung. Horikoshi hat diese Entwicklung schon zu Beginn angedeutet. All Might ist der Grund, warum sich viele der Verbrecher im Untergrund versteckt haben. Ohne ihn trauen sie sich wieder nach oben und somit wird es für die Helden wieder mehr Arbeit geben. Weshalb auch die jüngsten der Helden nun schon Arbeitserfahrung sammeln sollen. Izukus Treffen mit Sir Nighteye konnte dabei fast nur schieflaufen. Die Frage, weshalb er und All Might sich zerstritten haben dürfte mit der Grund sei, weshalb sein Humor so seltsam ist. Interessanterweise scheint er All Might als Helden immer noch zu verehren, wenn das Schauen des Videos und die Poster im Hintergrund als Indiz zu verstehen sind. Die Frage ist jetzt nur: Wie kann Izuku diesen Mann von sich überzeugen?


Special 7: Special Crime Investigation Unit: Episode 3

Start: 06.10.2019 • Action, Fantasy • Anima&Co

Nijou träumt von der Vergangenheit. Er beobachtet, wie Ichinose inmitten eines Trümmerfelds gefragt wird, warum er Mizuma, Nijous Bruder, im Stich gelassen habe. Noch konnte Nijou nicht klären, was damals passiert ist. Da erreicht ihn eine Nachricht. Ein Bombenleger hat die Nachricht hinterlassen, dass er in Shinagawa mehrere Bomben gelegt habe. Special 7 hat diesen unbekannten Bombenleger im Verdacht, mit der Terrororganisation Nine in Verbindung zu stehen. Während das Bombenentschärfungskommando der Polizei nach einem Tipp zu einem anderen Ort geschickt wird, sucht Special 7 die Gebäude auf, die ihnen ihr Informant genannt hat, und werden fündig. In drei Gebäuden sind vier Bomben verteilt, die auf mechanisch-magischer Funktionsweise beruhen und unbedingt in einer bestimmten Reihenfolge entschärft werden müssen. Da die Profis von der Polizei dank des Unbekannten mit der Narbe verhindert sind, übernehmen Ichinose, Nijou, Akane und Seiji mit Bellemers Hilfe die Entschärfung. Doch da aktiviert der Unbekannte die magischen Siegel. Seiji stellt sich dem magischen Fluss in den Weg, bis es Ichinose gelingt, ein Siegel zu zerstören und den Kreis zu unterbrechen. Die Zerstörung der Gebäude ist verhindert, doch der Unbekannte hat schon den nächsten Plan im Sinn.

Diese Episode von Special 7: Special Crime Investigation Unit hält locker das Tempo und Niveau der vorangehenden. Gleichzeitig gibt es einige neue Informationsbröckchen und mehrere Geheimnisse. Anscheinend hat Nijous Bruder mit Ichinose zusammengearbeitet und ist bei einem Einsatz ums Leben gekommen, doch Nijou kennt die Wahrheit nicht. Während er bei Special 7 arbeitet, behält er Ichinose im Auge und hofft, etwas über die vergangenen Vorkommnisse zu erfahren. Mich beschleicht ein ganz ungutes Gefühl. Der Unbekannte mit der Narbe kennt Special 7 und arbeitet eindeutig mit der Terrororganisation Nine zusammen, und ich bin mir relativ sicher, dass es sich bei ihm um Seijis Retter handelt, den jungen Polizisten im Flammenmeer. Ob das seine eigen Gerechtigkeit ist und er mit Stolz lebt, wenn er anderen Schaden zufügt? Was ist damals passiert? Seiji ist ebenso rätselhaft. Obwohl er nichts von Magie weiß, merkt er beim Aufsuchen des Tatortes, an dem eine der Bomben liegt, dass etwas nicht stimmt, noch bevor sich die magischen Siegel zeigen. Außerdem bleibt er ohne nachvollziehbare Gründe vor Ort und stellt sich instinktiv dem magischen Fluss in den Weg, um so eine Explosion der Bomben zu verhindern. Bei alledem kommt er mal wieder unbeschadet aus der Sache heraus. Ichinose dagegen weist nicht zum ersten mal eine für einen Polizisten ungewöhnlich schlechte Ausdauer vor. Hat es besondere Gründe, dass er körperlich nicht so fit ist? Ich bin gespannt auf die nächste Episode.


Vinland Saga: Episode 15

Start: 08.07.2019 • Action, Abenteuer, Historie • Wit Studio

Der englische Adel beschließt, sich dem dänischen König zu beugen und ihn anzuerkennen. Für Thorkell bedeutet das, dass der Krieg nun enden wird. Eine Katastrophe! Doch bevor der große Mann Trübsal blasen kann, erreicht ihn die Botschaft, dass ein Trupp Dänen ein kleines Dorf erobert hat. Für Thorkell ist klar, dass das nur Thorfinns und Prinz Knuts Gruppe sein kann, weswegen er sofort zum Abmarsch ruft. Askeladd erreicht ebenfalls die Nachricht, dass seine Deckung aufgeflogen ist. Mit einem fetten Hasen im Gepäck macht sich Thorfinn daran zurück in Lager zu marschieren. Ragnar sieht in mit seiner Beute und lädt ihn ein, diesen mit dem Prinzen zu teilen. Ganz überrascht muss der Isländer mit ansehen, wie der Prinz kocht. Das Essen was er serviert bekommt, schmeckt noch dazu köstlich. Jedoch wird das gemeinsame Essen von einem Boten unterbrochen, der darüber berichtet, dass die Männer in ein Gefecht verwickelt wurden. Wut kocht in Ragnar auf, denn wie konnte es passieren, dass die Feinde sie finden konnten, noch dazu, da für das Versteck, alle Dorfleuten starben. Er lässt sich von den Männern zu Askerladd bringen, um diesem seine Meinung zu sagen. Jedoch wird er in eine Falle gelockt und schwer verwundet, weit entfernt vom eigentlichen Schlachtfeld oder vom Dorf, wo der Prinz auf ihn wartet. Seine letzten Worte spricht der alte Mann zu Askeladd unter vier Augen und diese haben es in sich: König Sven möchte Knut tot sehen, nur deswegen brachte er ihn nach England.

Dass Askeladd über Leichen geht, wissen wir und es überrascht auch nicht, dass er Ragnar beseitigen lässt. Schließlich steht dieser ihm im Weg, um den Prinzen direkt zu manipulieren. Die Szenen am Esstisch verdeutlichen noch einmal die Beziehung, die Knut zu seinem Vater hat und daher löst es auch keine große Verwunderung aus, dass Sven seinen Sohn tot sehen möchte. Zwei Söhne bringen immer das Problem, dass nur einer Nachfolger werden kann. Außerdem wird hier noch einmal klar, dass Knut und Ragnar ein sehr vertrautes Band haben, daher wird der Verlust für den jungen Prinzen schwer werden. Der Tod des alten Kriegers ist auch für uns ergreifend, denn bis zuletzt denkt er an das Wohl seines Schützlings. Eine große Frage stellt sich jetzt auf jeden Fall, denn kann Askeladd Thorkell noch einmal entkommen? Seine eigenen Leute fangen an zu zweifeln und die letzte Botschaft Ragnars ist auch nicht ohne. Bei Vinland Saga ist alles möglich, denn Thorfinn ist ein entscheidender Faktor, der schlecht eingeschätzt werden kann. Die Spannung steigt auf jeden Fall in dieser Folge beachtlich an. Da geht es einem wie Thorkell, der am Anfang der Episode traurig in den Winterhimmel schaut und vor sich hin klagt, dass es keine Schlacht gibt. Ein sehr humorvoller Anblick, genauso wie Thorfinn, als er am Esstisch Platz nimmt. Solche Szenen sind wirklich selten, was aber auch eher zur Geschichte passt.

Sharing is caring / Artikel teilen:
avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: