Anime Fall Season 2018 / Woche #10

Lesezeit: 7 Minuten

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir die Serien Goblin SlayerGolden Kamuy (Staffel 2), Jojo’s Bizarre Adventure: Golden Wind, Rascal does not dream of Bunny Girl Senpai und Ulysses: Jeanne d’Arc and the Alchemist Knight von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redakteurs. Spoiler werden nicht separat gekennzeichnet!

Goblin Slayer: Episode #10

Start: 07.10.2018 • Action, Fantasy • Studio White Fox

Was passiert in Goblin Slayer, wenn einmal keiner dieser Plagegeister vom stillen Krieger und dem Rest der Gruppe getötet wird? Natürlich wird wie jeden Tag die Farm begutachtet und auf Spuren von Goblins untersucht. Dann geht es in die Stadt, um die kaputte Rüstung abzugeben und das reparierte Set wieder abzuholen. Man merkt auch klar, wie ungewohnt es für die Leute ist, ihn ohne seine Rüstung zu sehen, erkennen ihn doch viele einfach nicht. Gemeinsam mit der gesamten Gruppe (bestehend aus Elfe, Zwerg, Naga, Priesterin, der Rezeptionistin und der Kindheitsfreundin) setzt man sich sogar zum gemeinsamen Essen nieder. In ganz minimalistischer Weise wird sogar gezeigt und mehrfach erwähnt, dass die Heldin den Dämonenlord besiegt hat, doch viel wichtiger ist zu sehen, dass sich für die Leute im Dorf nichts geändert hat. Die Veteranen gehen entweder auf Abenteuer oder trainieren die jungen Krieger. Auch sonst ändert sich das Leben nicht. Sogar ein Trinkwettkampf zwischen Elfe und Zwerg wird zum simplen Zeitvertreib in der Gilde genutzt. Alle haben Spaß, es gibt keine Probleme und zumindest eine Zeit lang scheint alles ruhig. Doch dieser Schein trügt, als Goblin Slayer in der Nähe der Farm Spuren entdeckt. Und diese sind ihm nur zu gut bekannt.

Ich schicke gleich einmal voraus, dass die Enthüllung am Ende fast schon zu erwarten war. Die Art und Weise, wie die Folge aufgebaut war, sollte wohl die sprichwörtliche Ruhe vor dem Sturm sein. Es gibt diesmal keine gröberen Probleme, das Stadt-Gildenleben wird in allen Facetten gezeigt und nebenbei bekommen wir noch Infos spendiert. Etwas mehr über Goblin Slayers Vergangenheit, die Gedanken seiner Kindheitsfreundin oder aber die Tatsache, dass die Jungfrau der Schwerter mittlerweile keine Albträume mehr hat. Es ist schön, auch einmal diese Seite zu sehen. Zu wissen, dass nicht immer alles mit Goblin-Innereien getränkt sein muss. In Wirklichkeit will man natürlich davon ablenken, was kurz bevor steht. Wieder einmal zu zeigen, dass für die durchschnittlichen Menschen nur ein einziges Monster wirklich gefährlich ist.


Golden Kamuy (Staffel 2): Episode #10

Start: 08.10.2018 • Action, Abenteuer, Historie • Geno Studio

Die Vorbereitungen für den Einbruch ins Gefängnis laufen auf Hochtouren. Für die Ainu ist jetzt die Zeit des Lachsfangs, weswegen Sugimoto und Co. diesen für ihren Plan verwenden. Alle sind angespannt und Tanikagi stellt Inkarmat eine wichtige Frage. Ihre Antwort ist einfach: Sie will Asirpas Vater wiedersehen, aber nur um mit ihrer Vergangenheit abzuschließen. Erleichterung und Freude stehen in Tanikagis Gesicht, daher verspricht er nach allem Inkarmat zur Frau zu nehmen. Als beim Tunnelbau Sugimoto durch die Decke dringt, landet er genau im Zimmer des Hauptaufsehers Kadokura. Doch damit ist der Plan nicht gescheitert! Bei einer Nachtaktion schleichen sich Sugimoto, Shiraishi und Asirpa in den Zellenblock von Nopperabou. Das Chaos nimmt seinen Lauf…

Nun ist es endlich soweit, der Einbruch beginnt. Und wie nicht anders zu erwarten, zeigt uns Golden Kamuy, dass Verrat jederzeit passieren kann. Dachte der Zuschauer zuerst, alles sei aus, weil der Tunnel genau bei Kadokura endet, entpuppt sich der als Verbündeter von Hijikata. Noch mal Glück gehabt. Doch Zeit durchzuatmen gibt es nicht. Richtig angespannt werden die Nerven, als der wahre Einbruch beginnt. Nachdem Asirpa vor ihrem angeblichen Vater steht, erkennt der Zuschauer, dass dieser nicht die wunderschönen blauen Augen hat. Jedoch dreht in dem Augenblick die Folge auch auf, denn es wird Alarm geschlagen. Das Hijikata im Grunde doch seinen eigenen Plan hat, überrascht nicht sonderlich. Es ist aber noch unklar, was für einen Weg er genau eingeschlagen hat. Wissen alle seine Leute Bescheid oder wird es ein Alleingang? Nicht ohne Begleitung taucht obendrein noch Tsurumi auf. Damit sind dann alle Beteiligten an einem Fleck und es wird Blut fließen. Das ist bei diesem Anime so sicher wie das Amen in der Kirche. Das Ende wirkt ein wenig übereilt, doch es sind auch nicht mehr viele Folgen übrig. Trotz alledem findet die zehnte Episode der zweiten Staffel von Golden Kamuy einen ruhigen Moment, um zwischen Inkarmat und Tanikagi die Sachlage zu klären. Ein schöne Szene, denn die beiden sind sich auf der Reise sehr nahe gekommen. Warten wir nun auf die nächste Folge um zu erfahren, ob Nipperabou Asirpas Vater ist.


Jojo’s Bizarre Adventure: Golden Wind: Episode #10

Start: 06.10.2018 • Action, Abenteuer, Horror • David Production

Narancia hat noch nicht realisiert, dass er langsam schrumpft. Es dauert ein wenig, bis er diesen Zustand merkt und er will alles daran setzen, Bruno zu benachrichtigen. Doch Formaggio kappt die Telefonkabel und so ist Narancia auf sich alleine gestellt. Allerdings weiß sein Gegner nicht, welche Fähigkeiten Li’l Bomber noch hat. Daher unterschätzt Formaggio Narancia, der ihn schnell ausfindig macht, egal wohin er flieht. Doch in der Kanalisation kommt die Erleuchtung als Li’l Bomber die Ratten beschießt. Triumphierend macht sich Formaggio auf einem der pelzigen Nager davon, allerdings kalkuliert er nicht ein, dass das arme Tier stärker atmen muss. Er entkommt nur noch dem Tod, weil er seine ursprüngliche Größe wieder annimmt.

Wider Erwarten gibt es in der zehnten Folge von JoJo’s Bizarre Adventure: Golden Wind keinen Flashback von Narancia, sondern von Formaggio und dessen Assassinen-Gruppe. Diese wird wohl die nächsten Gegner stellen, denn die Mitglieder haben ein großes Interesse daran, den Boss abzulösen. Der Tod von Gelato und Sorbet hat auch eine unvergessliche Note. Vor dem Partner am lebendigen Leibe vom Fuße beginnend in Stücke gehackt zu werden und später werden die einzelnen konservierten Teile dem Rest der Gruppe zugeschickt. Aber auch Formaggios Vorgehen beim Töten ist sehr kreativ, ein Auto einfach zu schrumpfen und es dem Opfer unauffällig ins Glas fallen zu lassen, um es dann später wieder auf Normalgröße wachsen zu lassen, hat was. Währenddessen beweist Narancia, dass er mehr drauf hat als man vermuten sollte. Er kann sogar überraschend intelligent sein, aber mal sehen, wie er sich aus dieser Situation manövriert. Denn sein Stand ist genauso geschrumpft und kann nun deutlich weniger Schaden anrichten.


Rascal does not dream of Bunny Girl Senpai: Episode #11

Start: 04.10.2018 • Comedy, Romanze, Supernatural • A-1 Pictures

Mai gesteht der Öffentlichkeit auf einer Pressekonferenz ihre Liebe zu Sakuta. Das Glück der beiden scheint somit nicht mehr durch ihre Schauspielkarriere gefährdet. Beflügelt von Mais souveränem Auftreten nimmt sich Kaede vor, auch ihre eigenen Probleme anzugehen. Zusammen mit Mai und Sakuta nähert sie sich Schritt für Schritt ihrem Ziel, wieder nach draußen gehen zu können. Das gelingt ihr, und nur wenig später befindet sie sich mit Mai, Nodoka und Sakuta auf dem Weg zum Strand von Enoshima. Doch dort kommt es zu einer schwierigen Begegnung, die Kaedes wahren Zustand zum Vorschein bringt.

Die elfte Episode von Rascal does not Dream of Bunny Girl Senpai wirft einen äußerst einfühlsamen Blick auf ein sehr heikles Thema der japanischen Gesellschaft. Was für die meisten alltägliche Normalität ist – die eigene Wohnung zu verlassen und draußen allein oder mit anderen Geschäften oder der Freizeit nachzugehen – ist für einige ein schier unmögliches Unterfangen. Kaedes Ängste, die durch ihre Mobbing-Erfahrung ausgelöst wurden, werden mit sehr viel Gefühl dargestellt. Ihr Weg zurück in die Welt da draußen wird Schritt für Schritt beschrieben, und doch kommt dabei kein bisschen Langeweile auf. Die Macher von Rascal does not Dream of Bunny Girl Senpai übertreffen sich einmal mehr selbst mit dieser gelungenen Darstellung.


Ulysses: Jeanne d’Arc and the Alchemist Knight: Episode #9

Start: 07.10.2018 • Action, Fantasy • AXsiZ

Jeanne kehrt zurück und allein ihre Anwesenheit motiviert die französischen Truppen. Mit neuer Kraft wollen sie die von den Engländern besetzte Festung angreifen. Jeanne brennt darauf, in den Kampf zu ziehen, doch die anderen sind dagegen. Sie wollen Jeannes Leben nicht riskieren, da ohne sie die Moral der Truppen sinkt. Jeanne will nichts davon hören. Ehe einer sie aufhalten kann, ist sie auf und davon, um zu kämpfen. Genau darauf haben die Engländer gewartet. Denn Glasdale hat einen neuen Plan, um Jeanne loszuwerden. Er ähnelt seinem alten Plan. Noire spielt wieder eine große Rolle darin. Ihre Versuche, sie und Montmorency zu entzweien, zeigen Erfolg und lenken Jeanne genügend ab, sodass Glasdale zuschlagen kann. Doch er hat die Rechnung ohne Montmorency gemacht. Ohne sich um die Risiken zu sorgen, schluckt er die zweite Hälfte des Steins der Weisen und wird selbst zum Ulysses. Seine Fähigkeit ist ultimative Defensive und damit rettet er Jeanne vor Glasdales vernichtendem Pfeil. Aber seine Entscheidung bleibt nicht ohne Folgen, denn Wolken ziehen auf und alles deutet auf den drohenden Weltuntergang hin, wenn man Astaroth glauben kann.

Gleich zu Beginn der Folge wird klar gemacht, dass die Wunderheilung durch Excalibur eine einmalige Sache bleibt. Stirbt Jeanne erneut, kann sie damit nicht gerettet werden. Das ist mir auch lieber, als wenn diese Wiederbelebungssache zu inflationär verwendet wird. So besteht auch wieder eine reale Gefahr für Jeanne, was erklärt, warum Montmorency sie nicht an der Front haben will. Diesen mysteriösen drohenden Weltuntergang finde ich aber etwas abenteuerlich. Wie Montmorency hätte ich auch eher gedacht, dass die Verbindung von zu viel Elixier und dem Stein der Weisen ihm selbst schaden würde. Ich hoffe, da kommt noch eine richtige Erklärung, aber große Hoffnungen mache ich mir keine. Kurzzeitig hätte ich es ja Ulysses: Jeanne d’Arc and the Alchemist Knight auch zugetraut, dass es vollkommen vergisst, dass es am Anfang noch hieß, Montmorency könne keinen Stein der Weisen schlucken.

 

Sharing is caring / Artikel teilen:
  • 2
  •  
  •  
avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: