Rokka: Braves of the Six Flowers (Band 3)

Lesezeit: 3 Minuten

Die Suche nach dem überzähligen Fake-Krieger ging im Dezember 2017 in die dritte Runde. Band 3 von Rokka: Braves of the Six Flowers rückt wie die beiden vorausgehenden Bände eine neue Figur ins Zentrum: Goldof, den jungen Wächter von Prinzessin Nashetania. Dabei nimmt die Geschichte zu weiten Teilen seine Perspektive ein, um die Vergangenheit des Charakters zu beleuchten und die Geschehnisse in ein völlig neues Licht zu rücken…

Während die Braves of the Six Flowers ihre Reise durch das Gebiet der heulenden Dämonen fortsetzen, verlässt Goldof die Gruppe. Seine persönliche Mission ist die Rettung der Prinzessin. Das egoistische Verhalten des jungen Kriegers stürzt die Gruppe in ein Chaos: Ist Goldof der “Siebte”? Oder könnte er nur in die Pläne des Siebten – dessen Identität noch immer ungelöst ist – eingeweiht sein? Welche Rolle spielt Tgurneu, der seine Hilfe anbietet?

Goldof, ein einfach gestrickter Charakter

Originaltitel Rokka no Yuusha Vol. 3
Ursprungsland Japan
Jahr 2012 (J), 2017 (USA)
Typ Light Novel
Genre Fantasy, Mystery
Bände 3 / ?
Autor Ishio Yamagata
Verlag Yen Press

Erneut greift der Beginn des Bandes ein späteres Ereignis voraus, um die Entstehung dessen in aller Ausführlichkeit zu schildern. Außerdem müssen Leser erneut um eine weitere Figur bangen, denn Chamo  schwebt in Lebensgefahr, weshalb sie innerhalb des Bandes nicht viel zu melden hat. Band 3 konzentriert sich auf drei Charaktere: Adlet, Nashetania und Goldof. Die Geschichte um Goldof ist jedoch bei Weitem nicht so komplex wie Moras Backgroundstory: Bei ihm dreht sich alles um Nashetania. Für sie lässt er alles stehen und liegen, und die einzigen Werte, die Goldof auszeichnen, sind seine grenzenlose Loyalität und Hingabe für die Prinzessin. Dementsprechend repetitiv und einseitig fallen seine Beweggründe aus. Hinzu kommt, dass er völlig emotional handelt, obwohl offensichtlich ist, dass er sich mit seinem Verhalten selbst Schaden hinzufügt. Aus dem Grund bringt Band 3 seine Längen mit, denn nur allzu häufig ist Goldof hin und her gerissen und taumelt in seinen Entscheidungen.

Eine weitere große Offenbarung

Glücklicherweise bietet Band 3 nicht nur Goldof, sondern auch eine Entwicklung, die für die Gruppe ein herber Rückschlag ist: Es scheinen zwei falsche Braves zu existieren. Zum einen wäre da Nashetania, die einen Pakt mit Dozzu eingegangen ist. Zum anderen befindet sich unter den verbleibenden Braves ein Gesandter von Tgurneu, der bislang nicht benannt ist, jedoch nicht von Tgurneu gesteuert werden kann.  Damit wird das komplexe Geschehen um eine zusätzliche Unbekannte reicher. Dabei zeigt vor allem Tgurneu, dass er einen brillanten Bösewicht abgibt, der in Rätseln spricht und die geheimnisvolle Atmosphäre der Reihe maßgeblich prägt.

Rokka: Braves of the Six Flowers Volume 3 ist nicht der beste der Reihe und auch nicht ganz einfach zu lesen. Goldofs Mangel an eigenständiger Persönlichkeit ist eine echte Herausforderung, da er leicht zu manipulieren ist und der Leser bereits vorab weiß, dass sich bei ihm alles um die Prinzessin dreht. Dementsprechend wenige Überraschungen ergeben sich aus seinem Verhalten. Der weitere Fortgang der Geschichte entwickelt allerdings eine Brisanz, die das Warten auf die Auflösung nur noch unerträglicher macht: Wer ist der Siebte? Ist es die Wahrheit, dass es auch einen Achten gibt? Oder handelt es sich um eine weitere falsche Fährte des Autors?

 

Wir sind Teilnehmer des Amazon Partnerprogramms. Mit einem Kauf über diesen Link unterstützt du uns, denn ein Teil des Kaufpreises wird Geek Germany als Provision ausgezahlt. Diesen Beitrag stecken wir in Servermiete und die technische Weiterentwicklung der Seite. Für dich entstehen dadurch keinerlei Mehrkosten. Bitte stelle deinen Ad-Blocker für Geek Germany aus.

Sharing is caring / Artikel teilen:

Ayres

Ayres ist seit 2002 im Community Management tätig, seit einer Weile sogar beruflich. Er ist ein richtiger Horror- & Mystery-Junkie, liebt gute Point’n’Click-Adventures und ist Fighting Games nie abgeneigt. Besonders spannend findet er Psychologie, deshalb werden in seinem Wohnzimmer regelmäßig "Die Werwölfe von Düsterwald"-Abende veranstaltet. Sein teuerstes Hobby ist das Sammeln von Steelbooks. In seinem Besitz befinden sich mehr als 100 Blu-Ray Steelbooks aus aller Welt.

avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Taria
Redakteur

Ich sollte wirklich mal anfangen, die Reihe zu lesen. Band 1 liegt sein Monaten ungelesen herum.