altraverse-Programmübersicht August – November 2020

Unter dem Motto “Große Hüte” veröffentlichte altraverse das Programm von August bis November 2020 und bietet aufgrund der aktuellen Situation und der Menge der monatlichen Veröffentlichung dieses Mal nur acht neue Titel. Darunter befinden sich zwei Light Novels. Nachdem Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt so erfolgreich ist, kommt mit Ich habe 300 Jahre lang Schleim getötet und aus Versehen das höchste Level erreicht der nächste Isekai-Titel. Von Ein Landei aus dem Dorf vor dem letzten Dungeon sucht das Abenteuer in der Stadt erscheinen sowohl Light Novel als auch Manga, währenddessen wurde bei Elainas Reise lediglich die Adaption lizenziert. Nana Haruta und Aoi Makino sind nun bei altraverse mit ihren Titeln Ein Liebesbrief, den du mir nie geschrieben hast und Nie wieder Minirock!. Fans von Undead Messiah dürfen sich über das neueste Werk Das Geheimnis von Scarecrow von Gin Zarbo freuen.

 

Titel: Ich habe 300 Jahre lang Schleim getötet und aus Versehen das höchste Level erreicht (Light Novel)
Originaltitel: Slime Taoshite 300-nen, Shiranai Uchi ni Level MAX ni Natteshimatta
Autor: Morita Kisetsu
Mangaka: Benio
Bände: bisher 12
Erscheinungsdatum: August 2020
Die Büroangestellte Azusa arbeitet sich schon im Alter von 27 Jahren im wahrsten Sinne des Wortes zu Tode, erwacht danach aber zu ihrem eigenen Erstaunen als 17-jährige Hexe in einer fremdartigen Welt zu neuem Leben. Und dort ist sie unsterblich!
Sie will es langsam angehen und stellt sich auf ihren Abenteuern ausschließlich den schwächsten aller möglichen Gegner: den Schleimen. Doch nach 300 Jahren, in denen sie diesem Ziel gefolgt ist, hat sie das höchste Level erreicht, das man in dieser Welt erreichen kann. Und das bringt plötzlich neuen Stress mit sich …


Titel: Ich habe 300 Jahre lang Schleim getötet und aus Versehen das höchste Level erreicht (Manga)
Originaltitel: Slime Taoshite 300-nen, Shiranai Uchi ni Level MAX ni Natteshimatta
Autor: Morita Kisetsu
Mangaka: Shiba Yuusuke
Bände: bisher 6
Erscheinungsdatum: August 2020

Der Manga zur Light Novel

 

 


Titel: Das Geheimnis von Scarecrow
Originaltitel: Das Geheimnis von Scarecrow
Mangaka: Gin Zarbo
Bände: bisher 1
Erscheinungsdatum: September 2020

Das neuste Projekt von Gin Zarbo!
Seit langer Zeit werden die Menschen einer Fantasywelt mit magisch-mechanischem Anstrich von den Crows, krähenartigen Monsterwesen, heimgesucht. Die Legende besagt, dass es einst die Scarecrows gab, die den Menschen im Kampf gegen diese Monster zur Seite standen, dann aber eines Tages auf geheimnisvolle Weise verschwanden.
Engell, die Tochter des Königs, glaubt fest daran, dass es die Scarecrows wirklich gegeben hat und macht sich auf die Suche nach ihnen. Doch als sie tatsächlich einen von ihnen findet, beginnt ihr Abenteuer gerade erst.
Auch als Collectors Edition erhältlich!


Titel: Elainas Reise
Originaltitel: Majo no Tabitabi: The Journey of Elaina
Autor: Jougi Shiraishi
Mangaka: Ikki Nanao
Bände: bisher 2
Erscheinungsdatum: Oktober 2020

Elaina ist eine Hexe, die durch ihre fantastische Welt wandert und dabei vielen verschiedenen Orten und Menschen begegnet.
Mal humorvoll, mal fantastisch, mal auch eher düster erzählt die Reihe in zauberhaften Bildern in kleinen Episoden von Elainas Reise.

Titel: Ein Liebesbrief, den du mir nie geschrieben hast
Originaltitel: 6-gatsu no Love Letter
Mangaka: Nana Haruta
Bände: 3
Erscheinungsdatum: Oktober 2020

Momoko hat während der Mittelschule ihre beste Freundin Mahiru verloren, die an einer Krankheit verstarb. Das Mädchen zieht sich daraufhin zurück und findet ob ihrer stillen Art kaum noch neue Freunde. Als sich dann doch ein Mitstudent für sie zu interessieren beginnt, kehrt Mahiru als Geist in ihr Leben zurück und ermuntert sie, sich ihrem Umfeld mehr zu öffnen.
Eine Geschichte über Freundschaft, Liebe und die Ängste von Teenagern.

Titel: Ein Landei aus dem Dorf vor dem letzten Dungeon sucht das Abenteuer in der Stadt (Light Novel)
Originaltitel: Tatoeba Last Dungeon Mae no Mura no Shounen ga Joban no Machi de Kurasu Youna Monogatari
Autor: Toshio Sato
Mangaka: Nao Watanuki
Bände: bisher 9
Erscheinungsdatum: November 2020

Lloyd Belladonna ist als echtes Landei in dem kleinen und friedlichen Dorf Konron aufgewachsen, träumt aber schon immer davon, ein großer Held zu werden, der aufregende Abenteuer besteht. In seinem Dorf wohnt eine mächtige Hexe, die sich Llyods Traum annimmt und ihn zur Zauberin des Ostens in die Stadt schickt, die ihm dabei helfen soll, ein Held zu werden.
Bald stellt sich heraus, dass Lloyd längst nicht so schwach ist, wie er bislang dachte. Er stammt nämlich von den alten Helden ab, die einst die Welt vor dem Bösen retteten und sich danach in Konron zur Ruhe setzten …


Titel: Ein Landei aus dem Dorf vor dem letzten Dungeon sucht das Abenteuer in der Stadt (Manga)
Originaltitel: Tatoeba Last Dungeon Mae no Mura no Shounen ga Joban no Machi de Kurasu Youna Monogatari
Autor: Toshio Sato
Mangaka: Hajime Fusemachi
Bände: bisher 5
Erscheinungsdatum: November 2020

Der Manga zur Light Novel

 


Titel: Nie wieder Minirock!
Originaltitel:
Mangaka: Aoi Makino
Bände: bisher 2
Erscheinungsdatum: November 2020
Nina war ein typisches »Idol«, ein Pop-Sternchen, das alle Jugendlichen in Japan kannten. Nachdem sie bei einem Auftritt von einem Stalker mit einem Messer attackiert wurde, beendete sie ihre Karriere, schnitt ihr Haar ab, kleidete sich fortan eher jungenhaft und zog sich aus ihrem Klassenverbund zurück. Sie will nicht länger ein Idol sein!
Auch an der High School behält sie ihre neue Art zu leben bei. Doch ihr Mitschüler Hikaru erkennt sie und will ihrem Geheimnis auf die Spur kommen. Und dann taucht auch noch der Stalker von damals wieder auf …

Quelle: Pressemitteilung

Mit dem Motto werde ich nicht wirklich warm, generell mag ich lieber Vielfalt als das Versteifen auf ein Thema. Zudem finde ich die Light Novels ziemlich langweilig und dann laufen die auch noch. Ich fände es besser, wenn auch mal kürzere Titel erscheinen würden und vor allem auch mal mit einer anderen Zielgruppe. Aber diese haben bzw. kriegen halt keine Anime-Umsetzung. Ich hatte mich schon gewundert, warum die neuen Titel von Nana Haruta und Aoi Makino noch nicht bei Tokyopop angekündigt wurden. Nun ist das Wieso klar und beide Werke werde ich auch kaufen. Allerdings bereitet mir Nie wieder Minirock! etwas Sorgen, da der Manga in Japan pausiert und ich auch keine wirklichen Gründe hierfür gefunden habe. Bei Elainas Reise bin ich mir noch unsicher, ob der Titel mir gefallen wird.

Sharing is caring / Artikel teilen:
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

7 Comments
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Alva Sangai
30. Mai 2020 18:29

Nur die zwei Shojos und eventuell noch Elainas Reise. Bei Fantasy hätte ich lieber was düsteres. Die Richtung die Altraverse einschlägt, ist nicht meins.

Taria
Antwort an  Alva Sangai
31. Mai 2020 21:29

Ja, es ist ein sehr mageres Programm und es stößt mir schon etwas auf, dass man wieder lange und vor allem noch laufende Light Novels lizenziert hat. Ich mag Fantasy, egal in welche Richtung es geht, aber gerade bei  Ein Landei aus dem Dorf vor dem letzten Dungeon sucht das Abenteuer in der Stadt fand ich die Beschreibung im Livechat eher abschreckend. Ich habe die Schnauze voll von Charakteren, die supermächtig sind und dann unter derart banalen Minderwertigkeitskomplexen leiden. Das passt für mich einfach nicht zusammen.

Alva Sangai
Antwort an  Taria
1. Juni 2020 0:16

Was für mich nicht nachvollziehbar ist, dass keiner die Violet Evergarden Light Novel lizenziert hat. Gerade wo diese insgesamt mit Side Story nur 3 Bände hat. Der Anime ist hier ziemlich beliebt, da hätte es durchaus Sinn gemacht.
Bei den Light Novels weiß man nicht wie lange sie laufen werden und bei den Thematiken sind die für mich kaum interessant. Irgendwie schade, dass sie nicht lieber die LN zu Elainas Reise lizenziert haben, anstelle der anderen. Da hätte ich vielleicht noch zugeschlagen.
 
 

Taria
Antwort an  Alva Sangai
1. Juni 2020 23:16

Man muss nicht alles verstehen, mich wundert es auch immer wieder, warum man eine Leserschaft nahezu gänzlich ignoriert.
Wenn sie interessante Light Novels mit Manga-Adaptionen lizenzieren wollen, sollten sie sich Kaifuku Jutsushi no Yarinaoshi, Nidome no Yuusha oder Fukushuu o Koinegau Saikyou Yuusha wa, Yami no Chikara de Senmetsu Musou Suru schnappen. Dürften auch eher deine Kragenweite sein, gerade letztere beiden sind echt derb mit den rachsüchtigen Protagonisten.

Alva Sangai
Antwort an  Taria
3. Juni 2020 15:54

Ja, Rache mag ich ganz gern und wären tatsächlich was für mich. Aber der letzte hat einen so extrem langen Titel 😮 Ich bin froh, wenn man solche Titel im deutschen etwas verkürzt. Momentan frage ich mich, welches Buch den Rekord für den längsten Titel gebrochen hat 😀

Taria
Antwort an  Alva Sangai
5. Juni 2020 21:32

Ja, Fukushuu hat schon einen echt langen Titel, Nidome no Yuusha‘s voller Titel dürfte sogar noch länger sein: Nidome no Yuusha wa Fukushuu no Michi wo Warai Ayumu. ~Maou yo, Sekai no Hanbun wo Yaru Kara Ore to Fukushuu wo Shiyou~. Ich frage mich, warum man die Titel alle so lange machen muss. Man hat da quasi schon das Szenario komplett drin. Ich persönlich hoffe, dass die beiden Titel irgendwann lizenziert werden. Bei Kaifuku könnte der Inhalt zu kritisch sein (EMA soll davon definitiv die Finger lassen), lustigerweise wurde hier aber schon ein Anime angekündigt. Aktuell scheint ja fast alles einen Anime haben zu müssen, bevor es zu uns kommt. Das ist manchmal echt nervig.

Alva Sangai
Antwort an  Taria
5. Juni 2020 22:56

Haha, solche Titel kann man sich auch extrem schlecht merken. Und ja manche verraten auch viel zu viel. Scheint auch irgendwie so ein neuer Trend bei den Lizenzierungen zu sein, aus welchen Gründen auch immer…