Fantasy Filmfest Nights XL 2021

Wenn auf eines im Kinojahr Verlass ist, dann auf das Fantasy Filmfest! Nach einem problematischen (Kino-)Jahr 2020, in dem trotz allen Widrigkeiten eine verkürzte Ausgabe des Fantasy Filmfests im September stattfinden konnte (wir berichteten), finden die Fantasy Filmfest Nights in diesem Jahr in einer XL-Ausgabe statt. An vier (statt wie bislang an zwei) Tagen werden zwischen dem 17. und 27. Juni 2021 (Termine siehe unten) insgesamt 17 Genre-Filme gezeigt. Darunter mit dem Eröffnungsfilm The Conjuring 3 und dem vielfach verschobenen A Quiet Place 2 auch zwei große Blockbuster. Auch wir werden dieses Jahr wieder vor Ort sein und über alle Filme ausführlich berichten.

Termine

  • Berlin: 24. – 27. Juni 2021
  • Hamburg: 24. – 27. Juni 2021
  • Köln: 24. – 27. Juni 2021
  • München: 17. – 20. Juni 2021
  • Nürnberg: 17. – 20. Juni 2021
  • Stuttgart: 24. – 27. Juni 2021

Die genauen Termine der einzelnen Filme entnehmt ihr der Homepage.

Programm

A Quiet Place 2 (USA, 2020)

Nach dem dramatischen Finale des Vorgängers springt das Sequel zunächst einmal an Tag 1 der Apokalypse zurück – und liefert dabei direkt zum Auftakt eine der intensivsten Invasionsszenen der Filmgeschichte. Anschließend muss sich Evelyn Abbott mit ihren Kindern und dem Baby ein neues Zuhause suchen. Das Neugeborene muss die ganze Zeit in einem selbstgebastelten schallisolierten Kasten mit eigener Sauerstoffversorgung transportiert werden, denn auf Babygeschrei reagieren die Monster ganz besonders allergisch. Auf ihrer Flucht stoßen die Abbotts schließlich auf ein Rettung versprechendes Radiosignal sowie den mysteriösen Emmett, ein alter Bekannter von Evelyn. Aber wem oder was kann man in dieser erbarmungslosen Welt überhaupt noch trauen? Und welche Taktiken wird sich Regisseur und Autor John Krasinski diesmal einfallen lassen, um sein Publikum nicht mit den genreüblichen Knalleffekten, sondern mit erbarmungsloser Stille in blanke Panik zu versetzen?

Bad Hair (USA, 2020)

Anna hat einen Traum: Sie will im Musikfernsehen ganz nach oben und ihre eigene R&B-Show moderieren. „Keine Chance mit diesen Afrohaaren“, urteilt die Chefin und steckt ihr die Adresse eines In-Salons zu. Tatsächlich haut Annas neuer Look die Kollegen aus den Schuhen. Doch die Extensions entwickeln ein mörderisches Eigenleben: Sie dürsten nicht nach Conditioner, sondern nach Menschenblut.

Caveat (Großbritannien, 2020)

Der an Amnesie leidende Isaac wird von einem Kumpel gebeten, für ein paar Tage die Tochter seines verstorbenen Bruders zu beaufsichtigen. Olga ist schizophren mit katatonischen Zuständen und kann nicht allein sein. Einmal im Jahr trauert sie in einem verlassenen Haus um ihren Vater, der sich dort im Keller erschossen hat. Nicht erwähnt hat der Kumpel, dass das Haus auf einer einsamen Insel liegt. Und es gibt eine Bedingung: Isaac muss seinen Aufenthalt angekettet in einem ledernen Geschirr verbringen. Dass die Kette lang genug ist, um durchs ganze Haus zu streifen, ist da auch kein Trost. Doch aus Geldmangel nimmt der junge Mann den Job an.

The Clone (Original: Seobok) (Südkorea, 2020)

Ein terroristischer Anschlag auf einen Wissenschaftler macht der südkoreanischen Regierung klar, dass ihr lang gehegtes, ultrageheimes Forschungsprojekt aufgeflogen ist. In rasender Eile soll das Labor in einen Bunker umverlegt werden und man bittet den ehemaligen Topagenten Min Ki-Hun, der vor Jahren das Handtuch schmiss, um Hilfe. Sein Auftrag: die Zukunft einer neuen Menschheit zu sichern und Seobok zu beschützen, den ersten, rundum genmodifizierten Klon. Gegen jede Krankheit gefeit und damit unsterblich, könnten die Stammzellen der künstlichen Lebensform „Speciman“ das Universalmittel für den vergänglichen Homo Sapiens liefern. Nebenbei verfügt Seobok auch über telekinetische Fähigkeiten. Kein Wunder, dass die ganze Welt hinter ihm her ist.

Come True (Kanada, 2020)

Sarah will nur eines: endlich wieder richtig durchschlafen! Der immer wiederkehrende Albtraum, der sie in einen langen Tunnel und zu einer finsteren Schattengestalt führt, entzieht ihr jegliche Energie. Mit blassem Teint, rotgeränderten Augen und Kaffeeüberdosis schleppt sie sich durch die Tage. Da entdeckt Sarah den Aushang „Probanden für Schlafexperiment gesucht“ und schöpft Hoffnung. Doch im Labor wird alles noch schlimmer – viel schlimmer. Denn manchmal werden Albträume wahr.

The Conjuring 3 (USA, 2021)

Der sogenannte „The Devil made me do it“-Fall führt uns in die frühen 80er Jahre. Das Glück vom neuen Heim ist für Familie Glatzel von kurzer Dauer, als ein Dämon von ihrem Sohn Besitz ergreift. Die Warrens werden eiligst zu Hilfe gerufen und es gelingt Ed in einem fast übermenschlichen Kraftakt, das satanische Wesen zu vertreiben. Scheinbar. Tatsächlich konnte der Geist in den Körper eines jungen Mannes wechseln. Arnes Überleben und der Beweis für seine Besessenheit stehen nun auf dem Spiel. Doch Lorraine spürt, dass da noch etwas nicht stimmt mit dem Haus der Glatzels, etwas Unheimliches entzieht sich geschickt ihren spirituellen Fähigkeiten. Stück für Stück versucht Lorraine, tiefer in das Mysterium einzudringen, dem Grauen unerbittlich auf der Spur. Es wird der gefährlichste Auftrag ihres Lebens.

The Dry (Australien, USA, 2020)

Nach 20 Jahren kehrt Federal Agent Aaron Falk in seine Heimatstadt zurück, Anlass ist die Beerdigung seines besten Jugendfreundes. Luke hat seine Familie erschossen und anschließend Selbstmord begangen. Seine verzweifelten Eltern wollen dies nicht akzeptieren und bitten Aaron um weitere Ermittlung. Dabei reißen alte Wunden auf in der von einer großen Dürre geplagten Gemeinde: Der Mord an der hübschen Ellie, auf die Aaron und Luke damals ein Auge geworfen hatten, wurde nie aufgeklärt. Die Freunde verschafften sich derzeit gegenseitig ein Alibi, was den Einwohnern stets ein Dorn im Auge blieb. Wer sagte vor all den Jahren nicht die Wahrheit? War es die Last der Lüge, die Luke nun zu seiner Tat trieb? Bleischwer wiegen die Geheimnisse der kleinen Stadt, die Aaron schrittweise ans Licht bringt.

Flashback (Kanada, 2020)

Freds Leben steht vor einer Wende: Gerade ist er ins Berufsleben eingestiegen und die Beziehung mit seiner Freundin wird ernst, gleichzeitig liegt seine Mutter im Sterben. Als er auf der Straße in einem Obdachlosen ein bekanntes Gesicht zu erkennen glaubt, lässt ihn der Gedanke nicht mehr los, dass er existenzielle Details aus seiner Vergangenheit verdrängt hat. Was passierte mit seiner Highschool-Flamme Cindy, die am letzten Schultag verschwand? Nahm seine Clique derzeit nicht eine Droge, die sie in grenzwertige Dimensionen beamte? Zunehmend von bizarren Visionen geplagt, macht Fred ein paar alte Jugendfreunde ausfindig, deren Erinnerungen an die Zeit ebenfalls wie ausgelöscht sind. Doch Fred gibt nicht auf. Immer stärker wird der Drang, tiefer in sein Unterbewusstsein abzutauchen.

Gaia (Südafrika, 2021)

Eine Überwachungsmission im südafrikanischen Urwald geht gewaltig schief, als Parkrangerin Gabi in einer Falle schwer verletzt wird und der Funkkontakt zu ihrem Kollegen plötzlich abbricht. Mit letzter Kraft kann sie sich in eine kleine Hütte retten. Dort macht sie bald die Bekanntschaft mit Barend und seinem Sohn Stefan, die als Aussteiger ein karges, durchritualisiertes Leben im Einklang mit der Natur führen. Die moderne Welt ist für den schon halb dem Wahnsinn verfallenen Barend Teufelswerk. So stört die Anwesenheit einer hübschen Frau die eingeschworene Routine der Männer natürlich empfindlich. Aber die viel größere Bedrohung liegt direkt vor der kaum Schutz bietenden Behausung: Der Urwald scheint von einer fremden Macht bewohnt zu sein, die alles um sich herum absorbiert und zersetzt.

Jakob’s Wife (USA, 2021)

Während Provinzpfarrer Jakob von der Kanzel über die Wertschätzung der Ehe und die Liebe zu seiner Frau predigt, kriegt seine Gattin Anne davon zu Hause wenig ab. Erst ihre Begegnung mit einem Vampir-Master, der sich in der alten Mühle eingenistet hat und von da aus sein Unwesen treibt, bringt frisches Blut in die triste Beziehung. Gebissen, aber nicht getötet, verspürt die fromme Anne plötzlich eine unbändige Lebenslust und Stärke. Die Möbel werden ab jetzt einarmig durchs Haus gewuppt, das Kochen gehört der Vergangenheit an. Nur die gelegentlichen Blutrauschanfälle sind schwer mit Annes christlicher Moral zu vereinen. Jakob erkennt seine Frau kaum wieder. Aber wie heißt es so treffend? In guten wie in schlechten Zeiten!

Kandisha (Frankreich, 2021)

Drei Teenage-Freundinnen vertreiben sich den Sommer in den KANDISHA Amélie, Bintou und Morjana vertreiben sich den Sommer in den Pariser Banlieues mit Sprayen, Dance Battles und Joints. Die drei abgebrühten Mädels sind nicht auf den Mund gefallen und würden füreinander alles tun. Bei einem ihrer Streifzüge durch die Nacht entdeckt Amélie unter einer abblätternden Tapete das Wort „Kandisha“. Morjana kennt die alte marokkanische Spukgeschichte über den Geist einer schönen Frau, der als rachelüsterner Dämon über Männer richtet. Natürlich machen sich die Freundinnen über die verstaubte Legende lustig. Doch als Amélie später in der Nacht von ihrem Ex verprügelt und beinahe vergewaltigt wird, ruft sie in ihrer Wut nach Kandisha. Und der Dämon erscheint.

The Night (USA, Iran, 2020)

Babak hat starke Zahnschmerzen, die er den Abend über mit Alkohol zu ertränken versucht. Als Neda und er sich mit ihrem Baby endlich von Babaks Bruder verabschieden und auf den Heimweg machen, ist die Stimmung unter den Eheleuten schon reichlich angespannt. Dann spielt das GPS verrückt, sie fahren im Kreis, die Kleine beginnt zu schreien und Babak baut fast einen Unfall. Auf Nedas Drängen hin checken sie in einem nahegelegenen Hotel ein. Doch den ersehnten Schlaf wird ihnen die Nacht nicht bringen. Zu unheilvoll sind die Vorzeichen, zu bedrängend die unerklärlichen Ereignisse im Hotel, die der seltsam aus der Zeit gefallene Portier lakonisch kommentiert. Scheinbar hat sich ein Fluch auf das Paar gelegt, ein unendlicher Fiebertraum, aus dem es kein Entkommen gibt.

The Owners (Großbritannien, USA, Frankreich, 2020)

Der Plan klang simpel: Der Landsitz der Huggins liegt gut versteckt, es gibt einen Safe voller Geld und der alte Arzt und seine Frau sind unterwegs. Perfekte Voraussetzungen für einen Einbruch, finden Nathan, Terry und Gaz. Terrys Freundin Mary ist zwar dagegen, folgt den Jungs dann aber doch zum Haus. Dort lässt sich der Tresor blöderweise nicht knacken und die Truppe beschließt, den Alten für die Herausgabe der Kombination ordentlich Angst einzujagen. Als das Paar zurückkehrt, wirkt es allerdings wenig eingeschüchtert. Vielmehr sind die beiden ein eingespieltes Team, das es faustdick hinter den Ohren hat. Und schon hat sich das Blatt für die Einbrecher mehr als ungünstig gewendet.

The Paper Tigers (USA, 2020)

Lange her sind die glorreichen Tage der „Three Tigers“, von deren erstaunlichen Kung-Fu-Künsten die ganze Welt sprach. Irgendwann aber gingen die Drei ihrer Wege und verloren sich aus den Augen. Erst der plötzliche Tod ihres geliebten Masters Cheung vereint die ehemaligen Champs wieder. Für Danny, Hing und Jim sind die Zeiten von Adlerkralle und Drachenfaust vorbei, heute bestimmen eher Arthritis, Scheidungsprobleme und Übergewicht ihren Alltag. Doch der Funke des Ehrenkodex erwacht wieder, als gemunkelt wird, dass Master Cheung gar nicht an einem Herzanfall starb, sondern mit den sogenannten „Poison Fingers“ getötet wurde – eine Technik, die nur äußerst wenige aus dem Kung-Fu-Olymp beherrschen. Wild entschlossen setzen die Three Tigers ihren ganzen Mut und längst vergessene Muskelpartien ein, um den Mörder zur Strecke zu bringen.

Son (USA, 2020)

Als schwangeres Mädchen gelang es Laura, sich aus den Klauen einer satanischen Sekte zu befreien. Nun lebt sie glücklich als alleinerziehende Mutter mit ihrem mittlerweile achtjährigen Sohn David. Eines Nachts kehrt das Grauen jedoch schlagartig zurück: Aufgeschreckt von Geräuschen, findet Laura eine Gruppe Fremder um Davids Bett versammelt. Als die Cops eintreffen, fehlt von den Eindringlingen jede Spur. Dann wird der Junge plötzlich krank. Die Ärzte sind ratlos und bereiten die verzweifelte Mutter auf das Schlimmste vor. Für Laura hingegen steht fest, dass die Vorfälle zusammenhängen und eine dunkle Gewalt sich ihres Kindes bemächtigen will. Zu allem entschlossen flüchtet sie mit David aus der Klinik und verlässt die Stadt. Ein Roadtrip in die Hölle beginnt.

Violation (Kanada, 2020)

Miriam fährt mit ihrem Mann übers Wochenende aufs Land zu ihrer Schwester. Das Verhältnis der beiden Frauen ist angespannt. Auch aus Miriams Ehe ist völlig die Luft raus, das Paar wechselt kaum ein Wort. Einzig von ihrem Schwager Dylan fühlt sie sich angenommen. Als ein feuchtfröhlicher Abend am Lagerfeuer mit ihm unerwartet aus dem Ruder läuft, bricht sich in der verletzten Miriam anschließend eine Wut Bahn, für die es kein Zurück mehr gibt.

Voice of Silence (Südkorea, 2020)

Der hinkende Chang-Bok und der stumme Tae-In erhalten die Möglichkeit, ihr karges Eierhändler-Gehalt aufzubessern: als Cleaner für die Mafia! Wann immer es zu foltern und zu töten gilt, beseitigen sie die Schlachtabfälle. Alles ist in bester Ordnung, bis sie auf eine Geisel aufpassen sollen. Die beiden ahnen nicht, wie sehr der Baby- sitterjob ihr Leben auf den Kopf stellen wird.

Texte: Fantasy Filmfest

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments