Media Monday #678

Seit dem 18. Dezember 2017 nimmt Geek Germany am Media Monday teil, der jede Woche vom Medienjournal ausgerichtet wird. Dabei wird ein Lückentext zur Verfügung gestellt, den wöchentlich ein anderes Redaktionsmitglied von Geek Germany beantwortet.

Media Monday #678 wird präsentiert von Hero Kage

1. Ich habe zuletzt meine Sammlung mit diversen Print-Ausgaben von Webtoons erweitert. Die deutschen Verlage machen da durch die Bank sehr gute Arbeit und ein paar meiner Favoriten haben es sogar schon ins Regal geschafft..

2. Überraschenderweise gibt es für asiatische Comics aller Art noch immer keine Sättigung am deutschen Markt. Noch immer gibt es neue Mitbewerber für die großen Platzhirsche und mit der Erweiterung der koreanischen und chinesischen Auswahl sollte wirklich für alle etwas dabei sein..

3. Ich würde ja nicht sagen, dass ich den Verlust von Jörg Hengstler richtig betrauere, aber da ich gerade einen Detektiv Conan-Rewatch mache, merke ich wie ich seine Sprecherleistung als Kogoro Mori vermissen werde. Er hat es wirklich geschafft, diesem Charakter für Jahrzehnte Leben einzuhauchen und er ist einer dieser Menschen, die mit dafür verantwortlich sind und waren, dass die Serie im deutschen Sprachraum so beliebt ist.

4. Hype wäre übertrieben, aber große Erwartungen habe ich auf jeden Fall an Deadpool & Wolverine. Marvel hat bei mir eine kleine Durststrecke, keiner der letzten Filme brachte mich dazu, ins Kino zu eilen. Hier hat mich aber schon wieder alles überzeugt. Ryan Reynolds ist, was diese Filme angeht, ein Marketing-Genie. Ich hoffe der Trailer hat mir nicht zu viele Hoffnungen gemacht.

5. Es ist schon erstaunlich, dass Wuthering Waves mich als neues Spiel so gefesselt hat, wo ich Genshin Impact, was klar das Vorbild ist, nicht mehr spielen will. Aber der etwas andere Stil, die kleinen Verbesserungen im Gameplay und die richtig sauberen Kampfmechaniken lassen mich einfach Spaß damit haben. Das Spiel hat aber noch einige Schwächen, vor allem in der Übersetzung, aber zumindest sind die Entwickler sehr offen, was zukünftige Entwicklungen und Verbesserungen angeht. Ich bleibe positiv.

6. Overgeared hat es wahrlich in sich, denn es hat einen Grund warum die Novel und die zugehörige Manhwa-Adaption so beliebt ist. Ganz selten schafft es eine Geschichte, einem schlechten Menschen wirkliches Wachstum als Charakter zu geben und Greed ist so ein Charakter. Seinen Wandel Stück für Stück zu erleben, ist wahrscheinlich der Hauptgrund, die Geschichte zu lesen. Dazu kommen noch viele interessante Nebencharaktere, die alle ihre eigenen interessanten Geschichten haben. Dank Altraverse kommen nun auch die deutschen Leser in den Genuss.

7. Zuletzt habe ich Dandadan angefangen zu lesen und das war eine wunderbare positive Überraschung, weil die Serie es klar schafft, sich in der Shonen-Demographie zu bewegen, aber doch mit vielen der klassischen Klischees bricht, aber gleichzeitig auch mit ihnen spielt. Schon ein Mädchen als Hauptcharakter ist ungewöhnlich, sie bekommt aber einen nerdigen Jungen an die Seite gestellt. Anstatt sich für Aliens oder Übernatürliches zu entscheiden, wählt man beides. Dazu ist alles mit krudem Humor gewürzt und heraus kommt eine der interessantesten Serien der letzten Jahre. Klare Empfehlung von mir, ich freue mich schon auf den Anime im Herbst.

Hero Kage

Hero Kage ist Test Engineer für einen der weltweit größten Chiphersteller und sorgt unter anderem dafür, dass die Elektronik in Autos richtig funktioniert. In seiner Freizeit erholt er sich mit jedem Medium, das eine Geschichte bieten kann, die ihm gefällt. Dabei unterscheidet er nicht zwischen einzelnen Medien. Es geht ihm nur darum, besonders gut unterhalten zu werden. Zudem ist er auch noch passionierter Brett- & Kartenspieler und immer für ein neues Spiel zu begeistern.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
3 Comments
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Taria
Redakteur
18. Juni 2024 19:30

Meine Sammlung an Webtoons wird auch immer größer und wenn ich mir die Titel in den verschiedenen Apps angucke, gibt es da noch so wahnsinnig viele interessante Serien. Mein armer Geldbeutel und an das Platzproblem will ich erst gar nicht denken. Wenn man bedenkt, wie schlecht stellenweise Manhwas vor ca. 20 Jahren liefen, ist diese Entwicklung schon erstaunlich.

Taria
Redakteur
Antwort an  Hero Kage
20. Juni 2024 23:15

Wobei ich es auch schade finde, dass es kaum noch neue traditionelle Manhwas gibt, wenn überhaupt noch welche erscheinen. Beides könnte ja genauso gut nebeneinander existieren. Ich denke, auch die alten Manhwas könnten heute besser ankommen. Der Markt hat sich schon sehr stark gewandelt.
Anfangs war ich Webtoons gegenüber eher skeptisch eingestellt, gerade wegen der Aufmachung von Solo Leveling oder Night Crying Crow, die wahnsinnig viel Platz verschwenden und dadurch auch unnötig dick waren. Da machen es andere Titel deutlich besser, was eben dazu geführt hat, dass ich nun sehr viele Webtoons lese, sowohl online in den Apps als auch eben die Print-Ausgaben. Ich mag die Villainess- und allgemein Romantasy-Titel immer sehr gerne, habe aber inzwischen auch im Action-Bereich einiges für mich entdeckt wie Tomb Raider King, Omniscient Reader’s Viewpoint, How to Use a Returner und um paar schleiche ich noch herum.