Anime Summer Season 2021 / Woche #7

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir die Serien The Aquatope on White Sand, The Case Study of Vanitas, The Honor at Magic High School, Life Lessons with Uramichi Oniisan, Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt (Staffel 2) und Peach Boy Riverside von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redakteurs. Weitere Besprechungen diverser Anime-Serien befinden sich in unserem Episodenguide. 

Titel: The Aquatope on White Sand
Start:
  9. Juli 2021
Genre:  Slice of Life
Animationsstudio: P.A. Works

Episode 6

Es steht fest, dass Gama Gama soll zum Ende des Sommers geschlossen werden. Kukuru versucht alles, um dies zu verhindern, und recherchiert nach Ideen, die Besucher anziehen könnten. Fuuka hat den Einfall, einen Stand vor dem Aquarium zu eröffnen, um Eis zu verkaufen. Gerade im Sommer könnte das ein Besuchermagnet sein. Da sich die beiden mit der Herstellung von Eiscreme nicht auskennen, bitten sie Udon um Hilfe. Auch sie kennt sich mit süßem Nachtisch nicht aus, sieht es aber als Herausforderung. Werbung ist immer gut, deshalb posten sie Kukurus Bilder vom Aquarium und auch vom Eisstand auf Penstagram. Die Herstellung von Eis erweist sich allerdings als schwierig, denn um Lebensmittel in dieser Form zu verkaufen, benötigen sie eine Genehmigung. Deshalb entscheiden sie sich für eine Art Raspeleis, denn dafür gibt es keine so strengen Auflagen. Udons Leidenschaft für den Eisstand wird deutlich, als sie beginnt, die Eisbecher mit Tierkörpern zu verzieren. Auch das Eis bekommt den Namen des dargestellten Meerestieres und eine dementsprechende Farbe. Die Begeisterung der Mitarbeiter und Besucher ist groß.

The Aquatope on White Sand glänzt mit lustigen, kreativen, aber auch ergreifenden Elementen. Zum ersten Mal bekommt Udon eine große Rolle. Ihre Leidenschaft und der Ehrgeiz sind spürbar und sie strengt sich an, nicht nur um Kukuru und Fuuka zu unterstützen, sondern auch, um Menschen glücklich zu machen. Ihre Ideen sind so toll und das Eis sieht sehr lecker aus. Ich würde es kaufen. Diese essbaren Kunstwerke haben wirklich ein Bild auf “Penstagram” verdient. Von diesen schönen Momenten, die auch ein Lächeln ins Gesicht zaubern, geht es über in sehr gefühlvolle Szenen. Als Kukuru mit einem älteren Herren ins Gespräch kommt, der jährlich das Aquarium besucht, erzählt er ihr den Grund, weshalb er so am Gama Gama hängt. Denn das ist die Geschichte seines verstorbenen Bruders und ein Versprechen. Dabei kommen Kukurus Erinnerungen an Ihre Eltern hoch und sie begegnet ihnen unter Wasser.

Titel: The Case Study of Vanitas
Start:
3. Juli 2021
Genre: Fantasy
Animationsstudio: Bones

Episode 7

Als Dank für seine Hilfe lädt Luca Noè zum Kaffee ein und serviert Tarte Tatin, Noès Lieblingskuchen. Dabei erfahren die Anwesenden von Vanitas von der Beziehung zwischen ihm und Jeanne, die diesen als ihren Besitz markiert hat. Peinlich berührt springt Jeanne mit Vanitas aus dem Fenster, um mit ihm zu sprechen und ihn zu bitten, das Geheimnis über ihre Blutlust zu bewahren. Vanitas willigt unter zwei Bedingungen ein: Zum einen darf Jeanne nur noch sein Blut trinken, zu anderen soll sie ihn bei seinem Namen nennen. Noè, der ihnen gefolgt ist, wird Zeuge dieses Gesprächs und ist verwirrt. Abends fragt er Vanitas über die Liebe und über Jeanne aus. Am nächsten Tag erhält Noè eine Audienz bei Lord Ruthven, dem Mann, der den Krieg zwischen Menschen und Vampiren beendet hat, und Dominique muss nach Hause zurückkehren.

Vanitas bleibt auch in dieser Folge von The Case Study of Vanitas undurchschaubar. Er erklärt, in Jeanne verliebt zu sein, obwohl offensichtlich ist, dass sie ihn nicht leiden kann (kann das bisher überhaupt jemand?). Dabei verhält er sich nicht gerade wie ein Liebender, wenn er für die Bewahrung ihres Geheimnisses Bedingungen stellt und auch sonst tut, was ihm passt. Andererseits scheint er unbedingt zu wollen, dass sie nur sein Blut trinkt, wenn sie die Blutlust überkommt, und nicht das eines anderen. Es ist schwer vorstellbar, dass er das aus romantischen Gefühlen heraus verlangt, sondern er scheint einen anderen Hintergedanken zu haben, der damit zu tun haben könnte, dass Jeanne vielleicht eine Fluchträgerin ist. Dass es eine Medizin gegen die Gier nach Blut geben soll, hat ihn jedenfalls überrascht.

Titel: The Honor at Magic High School
Start:
3. Juli 2021
Genre: Fantasy
Animationsstudio: Connect

Episode 7

Shizuku gewinnt die erste Runde beim Speed-Shooting mit Leichtigkeit. Ihre Rivalin Shiori von der Third High hat sich eine Taktik zurechtgelegt, um im Finale gegen sie zu gewinnen, doch dank Tatsuyas Überlegungen kommt es anders. Daraufhin zieht Shiori sich zurück, was besonders Airi trifft, die sich Shiori angenommen und sie gefördert hat. Auch Honoka, die sehr viel für ihren Wettkampf trainiert hat, sich dennoch ihrer selbst unsicher ist, gewinnt die erste Runde im Battle Board dank eines Tricks, den Tatsuya ausgearbeitet hat. Airi gibt Shiori eine letzte Chance, bevor sie sie gegen eine andere Spielerin austauschen muss, und diese findet ihren Kampfgeist wieder.

In den Wettkämpfen der Neun Schulen sind zunächst die neuen Schüler gefragt. Hier bleibt The Honor at Magic High School mit dem Fokus nicht auf Miyuki und ihren Freundinnen, sondern etabliert die Rivalinnen der Third High ausführlich, inklusive Hintergrundgeschichte. Die anfangs so arrogant wirkende Airi sammel besonders durch ihre Beziehung zu Shiori Sympathiepunkte. Obwohl sie sich als Erbin von ihren “gewöhnlichen” Mitmenschen distanzieren musste, hat sie einer talentierten Rivalin, die gesellchaftlich unter ihr stand, ihre Hilfe angeboten und ihr dadurch ein Leben ermöglicht, das diese sonst nicht hätte führen können. Shiori bedeutet ihr viel.

Titel: Life Lessons with Uramichi Oniisan
Start:
  6. Juli 2021
Genre:  Slice of Life, Komödie
Animationsstudio:  Blanc

Episode 7

Wenn die Produzenten der Show Inhalte entwickeln, kommt Merkwürdiges heraus: Etwa Bastelstunde mit Blattschneidekäfer und Klebeinsekt. In lustigen Insektenkostümen: Iketeru und Uramichi. Eigentlich eine leichte Übung, aber es lauert eine versteckte Falle. Iketeru kann nicht mit einer Schere schneiden und hat darum eine Panikattacke vor laufender Kamera. Oder ein munterer Beitrag über Kochen und Essen mit den Ninja-Gewürzen, die im Verborgenen das Essen leckerer machen. Mit dabei: Uramichi als Gott des Shiso-Krauts, mal wieder mit einem steinerweichenden Kostüm. Bitteren Shiso zu essen kann längst nicht so schlimm sein, wie so auftreten zu müssen, kommentiert ein naseweises Kind.

Iketeru hat es wirklich nicht leicht. Diese Kicheranfälle. Analoge Uhren kann er nicht lesen und mit der Schere schneiden kann er auch nicht. Und er lebt mit seiner älteren Schwester zusammen, die ihn in Streitereien auf Kindergarten-Niveau verwickelt. So richtig im Erwachsenen-Leben angekommen ist der Mann noch lange nicht. Aber warum geistern immer Onigiri durch seine Gedanken? Die Idee von Produzent Amon, die Darsteller ihre Träume erzählen zu lassen, um daraus Inspirationen zu ziehen, fördert, typisch für Life Lessons with Uramichi Oniisan, wieder jede Menge Düsternis und Abstrusitäten zutage. Dass dabei nur die Gewürz-Ninja herauskommen, ist noch die harmloseste Variante.

Titel: Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt (Staffel 2)
Start:
  6. Juli 2021
Genre:  Action, Komödie, Fantasy
Animationsstudio:  8bit

Episode 19

Nach all den Vorbereitungen steht die erste Schlacht mit Claymans Armee bevor. Benimaru als Oberbefehlshaber sorgt mit aller Macht dafür, dass alles ohne große Schwierigkeiten über die Bühne geht. Eine sorgfältig vorbereitete Falle, fähige Soldaten und ein neuer Skill, der ihn zum “Geborenen Anführer” macht. Dadurch weiß er aber auch, dass er Vorsicht walten lassen muss, wenn es um die besonderen Individuen in Claymans Armee geht. Weswegen Benimaru auch die drei Bestienkrieger gewähren lässt, als sie sich persönlich in den Kampf einschalten wollen. Phobio trifft dabei auf Tear und Footman, die beiden Mitglieder der Narrentruppe, die ihm übel mitgespielt haben, und wird von Geld unterstützt. Suphia ist auf dem Weg, sich Midnight gegenüberzustellen, Milims obersten Priester. Sie bekommt von Gabil und seinem Trupp Hilfe. Und Albis darf mit Yamza wohl den stärksten Gegner erwarten, doch auch sie bekommt Hilfe von Gobta und den Wolfsreitern. Der Ausgang der Schlacht wird also von diesen drei Kämpfen bestimmt.

Endlich passiert etwas! Nach all der Vorbereitung, dem Gerede und Pläneschmieden startet in dieser Folge von Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt endlich der Kampf. Dadurch wirkt die Folge zwar etwas kürzer, aber neben den Kämpfen gibt es einige weitere Entwicklungen. Treyni bekommt fast schon nebenbei von Rimuru einen Körper, durch den sie den Wald verlassen kann. Auch Shuna wird Teil der Kämpfe und schließt sich dem Angriff auf Claymans Schloss an. Was auch deswegen interessant ist, weil Yamza einen weiteren Verbündeten erwähnt, der sich dort befindet und Tote als Soldaten benutzen kann. Auch wenn so wirkt, als wäre der Kampf der Mittelpunkt dieser Folge, gibt es auch einges außerhalb, das man im Auge behalten sollte. Die Kämpfe sind daher nur die Spitze des Eisberges, den Rimuru für Clayman vorbereitet hat. Und dieser steuert, ohne es zu wissen, direkt darauf zu.

Titel: Peach Boy Riverside
Start:
  1. Juli 2021
Genre:  Fantasy
Animationsstudio: Asahi Production

Episode 7

Noch während Sally und Co. die plötzliche und umfassende Zerstörung der Stadt verdauen müssen, tritt der Dämon Somenki auf den Plan, um auch die letzten Überlebenden umzubringen. Auch Carrot, die nun keine Dämonin mehr ist, sieht er als Gegner an. Doch ehe es zum Kampf kommen kann, wird Somenki von Subaragi zurückgepfiffen. Sallys Gruppe kommt also noch einmal davon. Sie reisen in die nächste Stadt, wo Frau nur mit im Gasthaus nächtigen darf, weil Hawthorne einen guten Ruf besitzt und somit den Wirt überzeugen kann. Später soll Sally mit Hawthornes letztem Geld Vorräte kaufen. Dabei trifft sie Mikoto und schüttet ihm ihr Herz aus. Die offene Ausgrenzung von Halbmenschen wie Frau oder den generellen Hass zwischen Menschen, Dämonen und Halbmenschen versteht sie nicht. Währenddessen erhält Carrot von Frau ihren neuen Namen.

Die siebte Episode von Peach Boy Riverside springt in der Zeit wieder zurück zu Hawthornes zerstörter Heimatstadt. Der arme Hawthorne steht völlig neben sich. Vermutlich hätte er es nicht einmal gemerkt, wenn Somenki mit dem Rest der Gruppe kurzen Prozess gemacht hätte. Jetzt ist auch klar, wie Carrot zu ihrem doch recht ungewöhnlichen Namen gekommen ist: Das ist Frau zu verdanken. Da Carrot nun keine Dämonin ist, braucht sie auch einen neuen Namen und lässt ihn Frau aussuchen. Diese denkt natürlich zuerst an Möhren. Doch ist Carrot so viel besser als Möhre? Offenbar versteht Carrot kein Englisch, sonst wäre es ihr direkt aufgefallen. Diese Episode legt auch den Grundstein für Sallys Wunsch nach mehr Miteinander und weniger Ausgrenzung.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments