Anime Summer Season 2019 / Woche #8

Lesezeit: 9 Minuten

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir die Serien Fruits Basket, Vinland Saga, Given, Lord El-Melloi II’s Case Files {Rail Zeppelin} Grace note und If It’s for My Daughter, I’d Even Defeat a Demon Lord von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redakteurs. Spoiler werden nicht separat gekennzeichnet!

Fruits Basket (2019): #21

Start: 06.04.2019 • Slice of Life • TMS Entertainment

Den Anführerinnen von Yukis Fanclub ist es ein Dorn im Auge, dass Tohru so vertraut mit ihm umgeht. Um sie aus dem Weg zu räumen, planen sie, zunächst Saki auszuschalten, indem sie ihren Schwachpunkt herausfinden. Unter dem Vorwand, eine Reportage für die Schülerzeitung schreiben zu wollen, lassen sie sich von Saki nach Hause einladen. Entgegen der Befürchtungen von Matoko, Minami und Mio wohnt Saki nicht in einem verfallenen, unheimlichen Gebäude an einem Friedhof, sondern in einem ganz gewöhnlichen Haus. Während Saki Tee zubereitet, durchsuchen die drei Mädchen ihr Zimmer nach etwas Verdächtigem. Dabei entdecken sie Sakis jüngeren Bruder Megumi. Er sieht seiner Schwester äußerst ähnlich und wirkt auf die Besucherinnen ebenso unheimlich. Saki durchschaut das Vorhaben von Makoto, Minami und Mio, und Megumi entlarvt ihre Intention als Eifersucht. Nachdem sie seine Fähigkeit, andere zu verfluchen, erfahren haben, flüchten sie entsetzt aus dem Haus. Sie werden von Tohru und Arisa knapp verpasst, die sich Sorgen um ihre Freundin gemacht haben und nach dem Rechten schauen wollen.

Diese Episode von Fruits Basket (2019) gehört ganz Tohrus Freundin Saki und dem Thema “Besitzergreifende Liebe und Eifersucht”. Weil die Mädchen aus Yukis Fanclub nicht wollen, dass er einer alleine gehört, haben sie feste Regeln aufgestellt, die genau das verhindern sollen, und gehen gegen alles vor, was diesen Regeln nicht entspricht. Dazu haben sie (besonders Makoto) sich ein Gebilde zusammenfantasiert, in das nur hineinpasst, was ihnen behagt. Alles andere wird kategorisch abgelehnt und nach Möglichkeit ausgeschaltet. Doch ebenso, wie diese Mädchen, die nur oberflächlich mit Tohru bekannt sind, eifersüchtig auf sie sind, ist Saki eifersüchtig auf die Somas, die einen guten Teil von Tohrus Zeit beanspruchen. Anders als Makoto und Co. kann Saki sich das aber eingestehen. Dass Tohru dann sogar ihre Arbeit nach hinten verlegt, weil sie sich Sorgen um Saki gemacht hat, zeigt Saki, dass ihre Eifersucht unbegründet ist. Sie kann Tohru mit anderen teilen, ohne etwas zu verlieren.


Given: Episode #7

Start: 12.07.2019 Music, Drama, Romanze • Lerche

Die Proben für den Auftritt laufen auf Hochtouren. Gerade der Neuling Mafuyu macht in letzter Zeit enorme Fortschritte und kann stolz auf sich sein, doch Ritsuka ist das nicht genug. Er findet immer irgendetwas, das der Sänger aus seiner Sicht falsch macht oder verbessern sollte. So wird es des Öfteren laut während der Probe, und das nicht nur durch die Musik. Akihiko spricht Ritsuka persönlich darauf an und dem Drummer wird schnell klar, dass zwischen den Oberschülern mehr ist als nur eine Freundschaft. Ritsuka weiß nicht genau, wie er mit allem umgehen soll, aber Akihiko macht ihm deutlich, dass er sich wegen Gefühlen für einen Mann nicht schämen muss. Er weiß, wovon er redet, denn er hat alles selbst durchlebt, wie man in einem Rückblick sehen kann. Sogar in der Schule denkt Mafuyu nur an die Musik, und so kommt es zur obligatorischen Unterrichtsstunde während der Pause. Ritsuka gibt ihm hier den Rat, dass er lernen muss, auf der Gitarre zu spielen, ohne dabei auf seine Hände zu schauen. Was das Spielen angeht, ist die Band gut, allerdings fehlt immer noch der Songtext. Um den Druck etwas herauszunehmen, wirft Akihiko die Idee in den Raum, erst einmal mit den Proben zu pausieren, bis sie einen Schritt weiter sind, was den Text angeht.

Gefühle in jeglicher Form spielen in dieser Woche eine sehr große Rolle in Given. Die Hauptperson hierfür ist Ritsuka. Er ist komplett durcheinander und weiß nicht, wie er mit seinen Gefühlen umgehen soll. So kommt es eben dazu, das er Mafuyu anschreit, wenn er etwas nicht gut genug macht, oder auch rot wird, als er seine Hand berührt oder der Sänger einschläft und der Kopf auf Ritsukas Schulter sinkt. Ob das Gespräch mit Akihiko ihm mehr Sicherheit gegeben hat, ist noch nicht klar. Auf jeden Fall hat dieser schnell herausgefunden, dass Ritsuka den Neuling mag. Da er sich mit so einer Beziehung auskennt, erkennt er gewisse Zeichen vermutlich besser, und im Rückblick kann man den Geiger Ugetsu sehen, mit dem Akihiko eine Beziehung hatte. Ich finde es interessant zu wissen, dass der jetzige Drummer selbst Geige gespielt, dies allerdings an den Nagel gehängt hat. In dieser Folge sind mir die Gesichtsausdrücke aller Charaktere besonders hängen geblieben. Es kommt in der kompletten Serie häufig vor, dass Grimassen geschnitten werden oder jemand geschockt ist, aber in dieser Episode war es sehr oft. Wenn man an Ritsukas Gefühlschaos denkt, ist es allerdings passend, wenn er vor Schreck erstarrt oder zum Strahlemann wird.


If It’s for My Daughter, I’d Even Defeat a Demon Lord: Episode #8

Start: 04.07.2019 Slice of Life, Fantasy • Maho Film

Der seltsame Mann aus dem Gebüsch stellt sich als Joseph vor, ein Tiermensch, der entfernt mit Dale verwandt ist. Dale und Latina begleiten ihn zu seinem Haus, wo Latina auch seine Frau Ute und seine kleine Tochter Maya kennenlernt. Die beiden Mädchen freunden sich schnell an. Bei der Erwähnung von Banafsaj, der Göttin der Prophezeihung, verliert Latina ihre Fassung. Ihre gedrückte Stimmung hält bis zum nächsten Tag an, dann erzählt sie Dale, dass sie wegen einer Prophezeihung der Göttin ihre Heimat verlassen musste. Dale gelingt es, sie aufzumuntern. Als sie am nächsten Tag das Dorf verlassen, bricht Maya in lautes Geschrei aus, und auch Latina tut es leid, ihre kleine Freundin zu verlassen. Kurz vor Dales Heimatdorf werden die beiden angegriffen. Es stellt sich heraus, dass das der übliche Empfang ist, den seine Familie bei Dales Rückkehr jedes Mal veranstaltet. Überhaupt ist der Umgang der Familie untereinander von einem rauhen Ton geprägt, der Latina glauben lässt, dass seine Familie Dale hasst. Die Ankündigung, dass eine Hochzeit stattfinden soll, schockiert Latina, doch dann stellt sich heraus, dass der Bräutigam Dales jüngerer Bruder Yorck ist.

Nicht zum ersten Mal schließt Latina in If It’s for My Daughter, I’d Even Defeat a Demon Lord schnell Freundschaft. Die kleine Maya fühlt sich gleich zu ihr hingezogen und möchte eine Trennung nicht tolerieren. Auch die Menschen in Dales Heimat mögen das kleine Teufelsmädchen sofort. Liebenswert finde ich den Umgangston, der in Dales Familie herrscht, das erinnert mich an meine eigene Familie: Frotzeleien und Neckereien, die auf Außenstehende mitunter so wirken, als würde man einander nicht mögen. Auch die Tatsache, dass in Dales Dorf alle zu “Teathrow” gehören und eigentlich nur einen Vornamen besitzen, während ein zweiter Name auf die Funktion seines Trägers hinweist, ist spannend. Dales zweiter Name “Reki” bedeutet “Der nach draußen reist, um zu kämpfen”. Jetzt steht die Frage im Raum, wieso Dale diesen Namen trägt und wieso er aus eigener Erfahrung so viel über Prophezeihungen und ihre Deutung weiß.

 


Lord El-Melloi II’s Case Files: Rail Zeppelin – Grace Note: Episode #7

Start: 06.07.2019 • Action, Fantasy • TROYCA

Der Tod von Trisha hat Olga-Marie schwer getroffen. Nach einem Schuldigen suchend, fällt ihr Blick natürlich schnell auf Karabo, das Mitglied der Kirche, als natürlicher Feind der Magier. Dieser versichert aber, nichts mit dem Mord zu tun zu haben, und legt Olga-Marie schlafen, damit sie sich beruhigt. Danach beginnen er und Waver mit der Obduktion. Dank der Kraft von Karabos mystischen Augen wird Lord El-Melli II klar, dass der Täter außerhalb der Zeit existieren muss. Was das genau bedeutet, bleibt zunächst aber unbeantwortet. Auf der Suche nach weiteren Hinweisen außerhalb des Zuges werden Gray und ihr Meister von einer Frau angegriffen, die Waver sehr schnell als Servant identifiziert. Als sie mit “Gordias Wheel” das Noble Phantasm von Iskandar beschwört, will Lord El-Melloi II natürlich wissen, wer sie ist. Sie stellt sich als Hepheastion vor, Iskandars wichtigste Vertraute, und stürmt mit dem streitwagenartigen Noble Phantasm auf Gray und Waver zu. Zwar ist er bestürzt, dass eine vermeintliche Vertraute von Iskandar sie angreift, doch Waver schafft es gerade noch, ihren Angriff abzuwehren, und mit der Hilfe von Caules werden er un Gray zurück in den Zug gebracht. In ihrem Abteil angekommen zeigt sich leider, dass Lord El-Melloi schwer verletzt ist und Caules ihn nur teilweise heilen kann. Etwas widerwillig hilft Olga-Marie ihnen, womit vorerst das Leben von Waver gerettet ist. Außerhalb des Rail Zeppelin forscht Shishigou gemeinsam mit Luvia nach dem Dieb. Während dessen Identität weiterhin unklar bleibt, so ist die Tat eines Insiders die einzige mögliche Erklärung, die bleibt.

Lord El-Melloi II’s Case Files {Rail Zeppelin} Grace note spielt weiterhin mit dem Thema “in der Vergangenheit leben”. Lord El-Melloi II lebt weiter als Waver in der Vergangenheit. In dieser Folge scheint sie ihn sogar einzuholen. Karabos hat als Mitglied der Kirche unglaublich mächtige mystische Augen, doch er selbst sagt von sich auch, er hat bisher noch “keinen einziges Mal im Moment gelebt”. Seine Fähigkeit lässt ihn die Vergangenheit von Personen sehen, hält ihn aber auch in dieser gefangen. Deshalb will er sie auch auf dem Rail Zeppelin loswerden. Auch Trisha und ihr fehlender Kopf haben wohl mit den mystischen Augen zu tun. Wenn man Yvettes Worten Vertrauen schenken kann, dürften auch weitere Todesfälle nicht unwahrscheinlich sein. Mit Hepheastion tritt auch das erste Mal ein Servant in der Serie auf, und diese hat es in sich. Durch ihre scheinbare Verbindung zu Iskandar liegt der Verdacht natürlich nahe, dass sie etwas mit dem Verschwinden von Iskandars Mantel zu tun hat. Ob es wirklich so ist? Eine berechtigte Frage, die Waver nach seiner Verletzung vielleicht nicht einmal selbst beantworten kann. Außerhalb des Zuges versucht auch Reines alles, um ihren Bruder zu unterstützen, und wie es scheint wird Melvin der Schlüssel dazu. Die Spannung bleibt also weiterhin hoch.


Vinland Saga: Episode #8

Start: 08.07.2019 • Action, Abenteuer, Historie • Wit Studio

Askeladds Schiffe legen in ihrem Heimatdorf an und verteilen die Beute. Dank des Raubzugs in Frankreich kommen alle Männer reich nach Hause und können es sich so im Winter gut gehen lassen. Für Askerladd wird es Zeit, sich dem wütenden Thorfinn im Zweikampf zu stellen. Der kleine Isländer kann sich anfangs auch gut schlagen, denn seine Schnelligkeit bringt ihn immer auf sichere Distanz zu dem Hauptmann der Wikinger. Doch wie immer kämpft Askerladd mit dem Kopf. Er reizt Thorfinn mit dem einzigen Thema, bei dem der Junge rot sieht: Dem Mord an seinem Vater. Blind vor Wut greift er daher an und wird von dem Seeräuber auf den Boden befördert. Damit ist der Kampf zu Ende und die Feier kann anfangen. Thorfinn übernimmt die Wache auf den Schiffen, um einen kühlen Kopf zu bekommen. Im Traum erscheint ihm sein Vater, und dieser erklärt ihm, dass er keine Feinde hat, doch dass er das wohl selbst lernen muss. Mit der Sklavin, die ihm Essen bringt, unterhält er sich und erzählt ihr, dass sie fliehen soll. Doch wohin? Überall herrscht Krieg und Sklaverei. Da fällt dem jungen Krieger die Geschichte über Vinland ein. Die Jahreszeiten bewegen sich weiter und König Sven greift nun mit seiner Armee England an. Mit dabei sein Sohn Knut, der noch keine Kampferfahrung hat. Doch ihr Angriff kommt in der Handelsstadt Londinium, später London, ins Stocken. Ihnen stellt sich der große Wikingerchef Thorkell entgegen.

Historisch sehr korrekt zeigt diese Folge von Vinland Saga, dass die Wikinger früher oder später nach erfolgreichem Raubzug in ihr Heimatdorf zurück segeln, die Beute verteilen und sich dann auf den harten Winter vorbereiten. Da nun alles perfekt ist, stellt sich Askerladd endlichThorfinn zum ehrsehnten Duell. Wie nicht anders zu erwarten, stellt sich der junge Isländer am Anfang nicht schlecht an. Er ist schnell, wendig und kann den Angriffen seines ungewollten Chefs ausweichen. Das Askerladd aber sich nicht einfach besiegen lässt, ist klar, und wie nicht anders zu erwarten wendet der schlaue Fuchs eine fiese Technik an. Er ist schade, dass Thorfinn sich provozieren lässt und dann das Duell mit dem nächsten Angriff vorbei ist. Interessant das Askerladd den Jungen aber nicht tötet, sondern von Björn zusammenflicken lässt. Wieder so eine seltsame Sache, denn der Isländer ist eine potenzielle Bedrohung. Der Traum mit Thors ist wirklich traurig und zeigt, dass Throfinn im Herzen noch ein Kind ist, dass den Verlust nicht verarbeitet hat. Schön, dass der Junge aber Vinland nicht vergessen hat und es wohl auch nie wird, klingt dieser Ort doch nach einem richtigen Paradies. Gegen Ende der Folge beginnt der nächste große Storyabschnitt, denn die Invasion von England beginnt. Damit lernen wir auch die nächste historische Figur kennen, die wirklich lebte: Knut, hier mit wunderschön gearbeitetem Helm mit Flügeln, eine Figur, auf die mich schon sehr freue. Wer sich mit der englischen Geschichte gut auskennt, wird bei dem Namen aufgehorcht haben. Hier wird aber vorerst noch nicht viel verraten, denn erst einmal geht es nach London. Auf die nächste Folge bin ich sehr gespannt, denn da darf der Riese Thorkell wüten. Wir könnten ihn bis jetzt am Anfang der ersten Folge Vinland Saga einmal erleben, daher können wir uns gut vorstellen, was für ein zäher Brocken er ist.

 

Sharing is caring / Artikel teilen:
avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: