Anime Spring Season 2022 / Woche #2

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir Salaryman’s Club, AMAIM: Warriors at the Borderline (Teil 2), Kaguya-smaa: Love is War (Staffel 3), The Executioner and her Way of Life, Deaimon: Recipe for Happiness, Dawn of the Witch und The Rising of the Shield Hero (Staffel 2) von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redakteurs. Weitere Besprechungen diverser Anime-Serien befinden sich in unserem Episodenguide. 

Titel: Salaryman’s Club
Start:
  30. Januar 2022
Genre:  Sport
Animationsstudio: LIDENFILMS

Episode 11

Voller Kraft und motiviert tritt die Badminton-Mannschaft von Sunlight Beverage zum Finale des S/J Turniers an. Ihr gegenüber stehen die jungen Männer der Mituhoshi Bank. Die Saeki-Brüder, Touya und Souta sichern dem Team mit ihrem Doppelsieg den ersten Punkt. Toru Usuyama schlägt sich in seinem Einzelspiel gut und schafft es, einen Satz zu gewinnen. Doch sein Gegner durchschaut die Technik und spielt sie gegen Toru aus. Da dieser mehrere Jahre nicht aktiv war, fehlt es ihm an Kondition, was ihm im Finale zum Verhängnis wird. So kommt es zum Unentschieden zwischen den Teams. Das finale Duell spielt sich nun zwischen den Doppeln Tatsuru, Mikoto und Takuma Kirishima mit Izumo Naohiro ab. Izumo kennt Tatsuru wie seine Westentasche, da die beiden ehemalige Partner sind. So bemerkt er sofort, dass mit Tatsurus Knie etwas nicht stimmt. Am Ende des ersten Satzes kommt es zu einer dramatischen Szene, denn Mikoto rutscht auf einer Schweißfläche aus, schlägt mit dem Kopf gegen den Netzpfosten und liegt blutend am Boden.

Im finalen Duell wird das erste Duell der beiden Teams wieder übersprungen. Schade für die Saeki-Brüder, denn die Reaktionen lassen darauf schließen, dass es für sie leicht war, das Doppel des aktuell besten Teams der Liga zu besiegen. Etwas mehr in den Mittelpunkt wird Toru gesetzt, der zunächst auf Siegeskurs ist, von seinem Gegner aber durchschaut und durch seine eigenen Schwächen ausgespielt wird. Da Sunlight Beverage durch einen Sieg von Toru allerdings schon das Finale gewonnen hätte, war es absehbar, dass eine Niederlage folgt. Denn so bestreiten Tatsuru und Mikoto nun den finalen Kampf. Takumas Einstellung, dass sein Doppelpartner nur ein Anhängsel ist und er sich einen Spaß daraus macht, das Spiel in die Länge zu ziehen, um zu sehen, wie sich Tatsuru mit seiner Verletzung quält, geht zu weit. Bei Mikoto fällt auf, dass er versucht, seinen Partner nach Möglichkeit zu entlasten, bis es schließlich zu dem Unfall kommt.

 

Titel: AMAIM: Warrior at the Borderline (Teil 2)
Start: 12. April 2022
Genre: Action, Science-Fiction, Mecha
Animationsstudio: Sunrise Beyond

Episode 14

Acht Monate sind seit dem Vorfall auf den Oki-Inseln vergangen. Die nordamerikanische Armee setzt seitdem auf autonom-denkende K.I.s, wodurch sie ihr besetztes Gebiet stark erweitern konnte. Im Geheimen forscht Brad Watts sogar an der mörderischen Maschine Ghost. Die anderen Besatzungsmächte zogen technologisch sogar nach, im Nachsehen ist nun der Widerstand. Allerdings gibt dieser nicht auf, gerät aber unter Materialmangel und plötzlich sogar in eine ernste Lage. Gashins und Shions Truppe wird eines Tages im Wald eingekreist und kann sich kaum verteidigen oder gar fliehen, da sich eine Gruppe Flüchtlinge beschützen muss Während schnell alles verloren scheint, greift ein unbekannter AMAIM den Feind an und zerstört extrem schnell mehrere Maschinen. Niemand geringeres als Kenbu alias Amo verbirgt sich hinter dem Retter. Wird sich das Blatt nun wieder wenden?

In der 14. Folge bleibt anfangs keine Zeit, um über den Verlust von Amo zu trauern. In den acht vergangen Monaten hat sich die Lage nur verschlimmert und wir merken das den Figuren an. Gerade Shions kleines Gespräch mit Gashin lässt erahnen, wie es den beiden in der Zwischenzeit emotional erging und es wundert, dass sich beide immer noch ins Cockpit setzen. Im Grunde ist aber bei der kompletten Folge klar, dass Amo wiederkommt. Nicht nur verrät das Opening, dass der Gute überlebt hat, sondern auch den Aufbau der Handlung. So müssen unseren Helden in Gefahr geraten, sodass ihr Freund zur Rettung eilen kann. Allerdings zeigt sich Amo nicht wie immer mit einem enthusiastischen Blick, sondern mit einer Trauermine. Da kommt schnell die Frage auf, was ihm nach dem Absturz in die Fluten alles passiert ist. Mit emotionalen Bildern und dem gefühlvollen Song „Parts“ entlässt uns die Sängerin Natumi und mit einigen Fragen.

Titel: Dawn of the Witch
Start: 8. April 2022
Genre: Fantasy, Abenteuer
Animationsstudio: Tezuka Productions

Episode 1

Seville ist mit Abstand der schlechteste Schüler an der Akademie für Magie und Zauberei. Er tut sich sehr schwer damit, Magie auch nur abzuwenden. Daher schickt Schulleiterin Albus ihn nun auf ein Spezialpraktikum nach Süden. Drei Jahre hat er Zeit, seine Magie zu meistern. Begleitet wird er von Holt, einer quirligen Mitschülerin aus dem vierten Jahr, und Loux Krystas, einer willensstarken Lehrerin. Eine zweite Gruppe bestehend aus dem Echsenmenschen Kudo und zwei weiteren Schülern macht sich gleichzeitig auf den Weg in Richtung Süden. Diese zweite Gruppe wird von Hexenjägern überfallen. Kudo ist verschwunden und Loux macht sich auf den Weg, um ihn zu retten. Die Schüler sollen solange im Gasthaus bleiben, doch Seville und Holt können oder wollen die Füße nicht still halten. Sie machen sich selbst auf die Suche.

Eines steht fest: Ludens (Loux’ Stab) ist gruselig. Sie füttert ihn sogar mit Fleischspießen. Dass er ihr sämtliche Magie entzieht und jeder andere nach einer kurzen Berührung sofort sterben würde, ist auch nicht gerade beruhigend. Loux selbst wirkt auf den ersten Blick unglaublich anstrengend. Sie ist laut, sie macht, was sie will, und setzt sich über alles und jeden hinweg. Seville ist einer von diesen typischen Hauptcharakteren, die sich einfach von der Handlung mittreiben lassen. Viel sagt er auch nicht. Natürlich ist es schwierig, einen Charakter zu bilden, wenn ihm sämtliche Erinnerungen vor der Akademie einfach fehlen. Wenn er sein Spezialpraktikum nicht besteht, werden auch die ihm noch gebliebenen Erinnerungen an die Zeit in der Akademie gelöscht. Zumindest nach außen hin scheint das Seville vollkommen kalt zu lassen. Aber zumindest eine amüsante Macke verpasst The Dawn of the Witch ihm: Wie Natsu Dragneel aus Fairy Tail wird Seville schnell reisekrank. 

Titel: Deaimon: Recipe for Happiness
Start:
  6. April 2022
Genre:  Slice of Life
Animationsstudio: Encourage Films

Episode 2

Mitsuru ist Oberschülerin und jobbt in der kleinen Süßigkeiten-Manufaktur, um sich das Studium zu finanzieren. Außerdem bastelt sie niedliche Handyanhänger in Süßigkeitenform, die sich als Souvenir aus dem Ryokushou gut verkaufen. Und sie gibt Itsuka Nachhilfe. Und sie kümmert sich zuhause um den Haushalt und ihre vier kleinen Geschwister, um Mama und Papa zu entlasten, die beide viel arbeiten müssen. Nur eine kleine Nische hat sie für sich: Sie singt zur Gitarre und lädt Videos davon in den sozialen Medien hoch. Als sie dabei trotz Maske fast erkannt wird, weil jemand ihren Handyanhänger als Ryokushou-Souvenir erkennt, ist ihr das so peinlich, dass sie am liebsten ihren Job und die Musik aufgeben möchte. Doch Nagomu löst auch in dieser Folge tatkräftig das Problem. Schlimm genug, wenn man die Musik mit 30 und nach Jahren des Misserfolgs an den Nagel hängt, aber mit 16 sollte man seine Träume noch nicht begraben müssen.

Im Ryokushou scheint wirklich die Zeit stehengeblieben zu sein. Da ist dieses vorbildlich selbstlose und fleißige Mädchen, das sich lächelnd für Familie und Nebenjob aufopfert und die Tatsache, dass man sie im Internet Gitarre spielen hören kann, ist ein so schlimmes Geheimnis, dass die Eltern niemals davon erfahren dürfen. Und Nagomu wirft sich vor den Eltern auf die Knie und bittet darum, ihrer Tochter doch die Liebe zur Musik nicht zu verbieten. Kein Wunder, dass die Mama sehr komisch guckt. Übrigens, wer Deaimon: Recipe for Happiness vor allem wegen dem Überblick über japanische Süßigkeiten schaut: die sind auf die Jahreszeit getaktet. So wie eine Slice of Life-Serie auch. In der ersten Folge gibt es zum Frühling rosa Mochi mit Kirschblüten und Kräuter-Manju mit Beifuß. Diesmal Bonbons in Blütenform, passend zu den Blütendolden des Blauregens. 

Titel: The Executioner and Her Way of Life
Start:
  2. April 2022
Genre:  Action, Abenteuer, Fantasy
Animationsstudio: J.C. Staff

Episode 2

Menou gelingt es, Akari Tokitou, die zweite Lost One, im Palast aufzuspüren. Sie erzählt dem Mädchen eine Lügengeschichte und bringt es dazu, mit ihr zu kommen. Auf ihrer Flucht durch das dunkle Schloss tötet sie Akari von hinten mit einem Stich in den Nacken, doch zu ihrer Überraschung heilt deren Wunde und sie lebt weiter. Anscheinend besitzt Akari das Pure Concept Time und kann Geschehenes rückgängig machen. Menou nimmt Kontakt mit ihrer Erzbischöfin auf und erhält den Auftrag, Akari nach Garm in die Kathedrale zu bringen. Dort gäbe es einen Raum, in dem Lost Ones getötet werden können. Während die eifersüchtige Momo sich im Hintergrund hält und Kleidung für die Lost One sowie Zugtickets besorgt, stellt Menou sich mit Akari, die sich auf ihre gemeinsame Reise freut, auf guten Fuß und beide finden sich am Bahnhof ein, um mit dem Zug nach Garm zu reisen. Auch Prinzessin Ashuna, begleitet von zwei Soldaten, will nach Germ reisen, während ihr Vater wegen seiner illegalen Aktivitäten festgenommen wurde.

Mit Humor und Überraschungen geht The Executioner and Her Way of Life weiter. Momo ist eifersüchtig, weil Menou so viel Zeit mit Akari verbringt, und beschattet die beiden, wobei sie nicht mit bissigen Kommentaren spart. Menou macht die unverhoffte Entdeckung, dass sie ihr Ziel dieses Mal nicht töten kann, weil Akaris Pure Concept das verhindert, wobei letztere sich nicht mal darüber im klaren ist, worin genau ihr Talent besteht. Akari nennt es Heilen, doch in Wirklichkeit kann sie die Zeit zurückdrehen und dadurch Wunden anderer rückgängig machen. Das funktioniert auch, wenn es sie selbst betrifft, selbst dann, wenn sie eigentlich tot sein müsste. Schon unangenehm, wenn das Ziel einfach weiterlebt, obwohl es nach allen Regeln der Kunst um die Ecke gebracht wurde. Aber Menou stehen noch mehr Probleme ins Haus, wie es aussieht: Neben einer neiderfüllten Partnerin und der ungewollten Nähe zu einem ungezwungenen Opfer befindet sich auch noch die Tochter des Mannes, den sie zu Fall gebracht hat, im Zug. Und diese scheint nicht dumm zu sein.

Titel: Kaguya-sama: Love Is War ‒ Ultra Romantic (Staffel 3)
Start: 9. April 2022
Genre: Romanze, Komödie
Animationsstudio: A-1 Pictures

Episode 1

Miko Iino und Yuu Ishigami sitzen im Büro des Schülerrats und lernen. Um nicht durch andere Personen abgelenkt zu werden, hört Miko Musik. Allerdings bemerkt sie nicht, dass ihr Kopfhörer nicht richtig eingesteckt ist. Zunächst stören die ruhigen Melodien Yuu nicht, bis allerdings Männerstimmen ertönen, die Miko sagen, wie toll sie ist. Yuu weiß nicht, wie er Miko darauf hinweisen soll und versucht es auf die gleiche Weiße, indem er Musik hört und seine Kopfhörer nicht ganz einsteckt. Kaguya besitzt ein neues Handy. Sie erhält eine Nachricht von Miyuki über Line, weiß allerdings nicht, wie sie antworten soll. Sie beschließt zu warten und Miyuki zu sagen, sie hätte die Nachricht erst spät gelesen. Miyukis Anruf mit dem Hinweis über die Empfangsbestätigung schockt Kaguya und in letzter Minute rettet Ai ihre Herrin. Chika bringt den Schülerrat dazu, einen Wettbewerb im Armdrücken zu veranstalten. In Miyuki erwacht sofort der Gedanke, Kaguyas Hand halten zu dürfen, was im Finale dann auch tatsächlich geschieht.

Mit einigen Rückblicken und Bildern aus den vorangegangenen beiden Staffeln beginnt Staffel 3 von Kaguya-sama: Love Is War. Yuu kämpft schon zu Beginn sehr mit sich selbst. Er traut sich einfach nicht, Miko darauf hinzuweisen, dass ihre Kopfhörer nicht drin sind. Besonders peinlich ist es ihm allerdings, dass die anderen es hören könnten und dann falsch von ihm denken. Miyukis Gefühle für Kaguya sind sehr deutlich zu sehen, besonders als er nicht mehr von seinem Handy wegkommt und darauf wartet, dass sie endlich auf seine Nachricht antwortet. Da kommt ihm das Angebot anzurufen gerade recht. So hat er die Möglichkeit, ihre Stimme zu hören und besonders zu erleben, wie sie sich für ihren Fehler schämt. Sehen würde er sie vermutlich noch lieber, denn sie wird rot. Händchen halten dürfen Miyuki und Kaguya dafür auch noch. Die beiden greifen ohne zu zögern zu, allerdings ist zu erahnen, wie im Inneren der beiden das Feuerwerk aufsteigt. Dann ist das Armdrücken schon vorbei.

Titel: The Rising of the Shield Hero (Staffel 2)
Start:
  6. April 2022
Genre:  Action, Abenteuer, Fantasy
Animationsstudio: Kinema Citrus, DR Movie

Episode 2

Die verschiedenen Anführer der von der Geisterschildkröte bedrohten Nationen versuchen irgendwie einen Plan zu entwickeln, verfallen dabei aber immer wieder in nichtige Streitigkeiten. Es ist dabei auch nicht hilfreich, dass sich die ehemalige Geliebte des von der Geisterschildkröte zerstörten Reiches als menschlicher Vertrauter herausstellt. Unter dem Namen Ost Horai hat sie sich an mächtige Menschen herangemacht und sollte so helfen Seelen zu sammeln. All das hätte auf eine verdrehte Art auch den vier Helden geholfen die Wellen aufzuhalten. Am Ende kann Naofumi aber alle Beteiligten dazu bringen, gemeinsam gegen die Geisterschildkröte vorzugehen. Unterstützt werden sie dabei auch von Ost Horai, da sie als Vertrauter ebenfalls weiß, dass die Geisterschildkröte nicht von selbst agiert. Jemand hat sie dazu gebracht und das Siegel, das sie eigentlich verschlossen hat, zerstört. Es gilt also nicht nur die Geisterschildkröte zu stoppen, sondern auch herauszufinden, wer im Hintergrund agiert, weshalb Naofumi auch Rishia vorschlägt Nachforschungen anzustellen. Doch bevor sich die Gruppe trennen kann, hört sie ein Brüllen. Der Kampf hat damit begonnen. 

Diese Folge von The Rising of the Shield Hero bietet einiges an Informationen und Kenner der Vorlage werden bemerken, dass einige Handlungen stark gekürzt wurden. Das hat wohl damit zu zun, dass einiges, was ausführlich in der Light Novel und Manga gezeigt wird, für die Anime-Serie wenig Relevanz bietet. Der Charakter Eclair als Schwertlehrerin ist hierbei das beste Beispiel, ist ihre Rolle in dieser Folge fast schon überflüssig. Dadurch wirken Teile der Geschichte nicht ganz zusammenhängend, aber es ist wohl der Kompromiss, wenn man schnell zu den interessanten Teilen kommen will. Ost Horai, die sich als Vertraute der Geisterschildkröte herausstellt, ist eine faszinierende Figur. Einerseits eine künstliche Lebensform, andererseits so nah am Menschsein wie möglich, scheint sie der Schlüssel im kommenden Kampf zu sein. Ihr ist es auch zu verdanken, dass Naofumi und die anderen jetzt wissen, dass jemand im Hintergrund agiert. Das wirft zwar weitere Fragen auf, doch mit der Geisterschildkröte direkt vor ihnen haben sie keine Zeit darüber nachzudenken.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments