Die Königsprüfung

Zwei junge Männer kämpfen in neun Prüfungen gegeneinander. Die Verbundenheit der Zwillingsbrüder hält sie bisher zusammen, doch nun steht den beiden ein harter Wettkampf bevor. Der Sieger wird die Nachfolge ihres Vaters als König des Landes antreten. Doch was wird aus dem Verlierer? Schnelligkeit, körperliche Stärke und die Fähigkeit, den eigenen Geist zu beherrschen. Dies ist nur ein Teil der Dinge, die der künftige König mit sich bringen muss. All das beschreibt die belgische Schriftstellerin Katrien Vervaele eindrucksvoll in ihrem Roman Die Königsprüfung. Hinzu kommen Elemente der keltischen Mythologie, die der Autorin als Vorbild dienten. Begeben wir uns nun gemeinsam mit Myrdinn und Nuca auf die geheimnisvolle Insel der Priesterinnen und bestreiten dort Prüfungen des Wortes, des Gedankens, des Körpers, der Liebe und des Verrats.

 

Auf einer geheimnisvollen Insel leben Priesterinnen gemeinsam mit ihren Schülerinnen, die einmal ihre Nachfolgerinnen sein werden. Unter ihnen befindet sich die rothaarige Dahud, die, obwohl sie die Priesterinnen und ihre Lebensweise von Geburt an kennt, kein Bedürfnis hat, selbst eine zu werden. Als der König der Osismier bei einem Kampf seine rechte Hand verliert, werden die Priesterin Murna und ihre Schülerin Dahud  gerufen, um die Wunde zu versorgen und die nachfolgenden Schritte einzuleiten. Ohne seine Hand ist die Königswürde verloren und das Land braucht einen Nachfolger. Myrdinn und Nuca sind Zwillinge. Da nicht sicher ist, welcher der beiden der Ältere ist, werden beide auf die Insel geschickt, um die Königsprüfung abzulegen. Für Dahud öffnet sich eine neue Welt, denn zum ersten Mal in ihrem Leben trifft sie auf Jungen in ihrem Alter, von denen sie beeindruckt ist und Gefühle entwickelt. Auf die jungen Männer warten schwere Prüfungen und harte Kämpfe gegeneinander und mit sich selbst.

Besteht Bruderliebe jede Prüfung?

Originaltitel De Koningsproef
Ursprungsland Belgien
Jahr 2002
Typ Roman
Bände 1
Genre Fantasy
Autorin Katrien Vervaele
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Veröffentlichung: 1. Februar 2004

Einmal werden sie es gegeneinander aufnehmen, sich messen, bis zum Äußersten gehen. Das beschreibt die Zukunft der Brüder Nuca und Myrdinn. Die Zwillinge könnten unterschiedlicher nicht sein. Dunkle Haare, braun gebrannt, stark und kräftig. Diese Merkmale stellen Nuca als selbstsicheren Jungen dar. Er ist nicht auf den Mund gefallen und lässt auch mal die Faust sprechen. Während Myrdinn kleiner und nicht so kräftig ist, ist er wendiger und schneller als sein Bruder. Er ist der ruhige in der Familie und scheut sinnlose Gewalt. Durch die helle Hautfarbe und die blonden Haare bietet er das komplette Gegenbild. Die beiden stehen sich aufgrund der verschiedenen Eigenschaften allerdings in nichts nach. Ihre Verschiedenheit ist das, was sie ausmacht und sind so beschrieben, dass Sympathien für beide geweckt werden können. Die Königsprüfung ist Standard für jeden Thronfolger. Im Normalfall gibt es nur einen Kandidaten, der die Priesterinnen besuchen darf. In diesem Fall erheben beide Brüder Anspruch auf den Thron und so kommt es zum Duell. Das Warten auf den zukünftigen König macht neugierig, aber besonders die Frage, inwiefern die ganze Situation die Verbundenheit der Zwillinge beeinflusst, beschäftigt beim Lesen.

Die Eigenschaften eines Königs

Nicht nur körperliche Stärke ist erforderlich, um ein Volk zu lenken, sondern auch Geschicklichkeit, Mut und Weisheit. All das wird in den einzelnen Prüfungen abverlangt. Schnelligkeit im Wettrennen gegen einen Hund und Speerwurf machen den Anfang. Eine weitere Prüfung fordert das Wissen des Geistes. Durch Rätsel sollen die Königsanwärter die Namen von Edelsteinen herausfinden. So besitzt der Aquamarin die Farbe von kristallklarem Meerwasser und der Rubin beschützt jeden, der ihn am Gürtel trägt, vor Spießen und Speeren. Die härteste Prüfung sind die Fragen, was sie als König zuerst machen werden, wer wohl König wird und was sie tun werden, wenn der eigene Bruder den amtierenden König töten will. Der Schock über diese Fragen ist den Beiden anzumerken. Myrdinn und Nuca absolvieren dabei eine Aufgabe nach der anderen. Katrien Vervaele schildert den Verlauf nacheinander und verwendet ein Kapitel pro Prüfung. Da es neun Tests bedarf, um den neuen König zu krönen, werden die einzelnen Kapitel sehr schnell erzählt. Bei der einen oder anderen Prüfung wäre eine ausführlichere Beschreibung wünschenswert gewesen. Trotz spannenden Momenten ist die Handlung größtenteils vorhersehbar, allerdings mit einem unerwarteten Ende in petto, das auf eine Fortsetzung hoffen lässt. Diese gibt es tatsächlich allerdings nur in der Muttersprache der Autorin.

Männerherzen

Auf einer Insel voller Mädchen liegt die Vermutung nahe, dass auch die Liebe eine Rolle spielt. Obwohl die meisten ihrem Glauben folgen und ihr Leben opfern, um als Priesterinnen auf der Insel zu leben, gibt es auch Mädchen wie Dahud. Sie wird in Artikeln über den Roman häufig als Hauptfigur beschrieben. Dies trifft allerdings nicht zu, denn der Fokus liegt größtenteils auf den Jungen. Ein Alter wird bei keinem genannt, daher ist es schwer einzuschätzen, ob es sich um Jugendliche oder junge Erwachsene handelt. Dahud verliebt sich und ist bereit, für Ihre Gefühle alles aufzugeben, bis hin zum Verrat an den Göttern. Auch Myrdinn und Nuca entwickeln Liebesgefühle, was in ihrer Situation besonders schwer ist, da sie sich auf die Prüfung konzentrieren müssen und die Zukunft als König des Landes bevorsteht. Der junge Prinz Conall der Veneter, der ebenfalls die Insel besucht, zieht auch die Herzen der Mädchen an. Hervorzuheben ist allerdings, dass die Liebesszenen nicht Überhand nehmen und (wie es der Titel sagt) die Königsprüfung immer im Mittelpunkt steht. Die Tatsache, dass sowohl Myrdinn als auch Nuca von unerfahrenen Jungen zu Männern reifen, ist zu erahnen.

Ein Blick in die Mythologie

Als Handlungsort der Geschichte dient größtenteils eine Insel in der Bretagne. Eine genaue Zeitangabe wird nicht erwähnt, da aber ein Streit zwischen den keltischen Stämmen der Veneter und Osismier herrscht, liegt die Vermutung nahe, dass es zwischen dem zweiten und dem ersten Jahrhundert vor Christus spielt. Da die Prüfung von Myrdinn und Nuca aufgrund eines Streits zwischen den beiden Königen mit dem Ende einer Verletzung König Nuadas der Osismier, ausgelöst wird, passt dieser geschichtliche Hintergrund. Wer sich mit der keltischen Mythologie beschäftigt, kann noch weitere Ähnlichkeiten finden. Beispielsweise verbirgt sich hinter dem Namen Nuada eine keltische Sagengestalt, die als König der Tuatha de Danann, dem Volk der Götter gilt. Myrdinns Tätowierung an der Fußsohle, das Sonnenrad, findet seinen Ursprung in der nordischen Vorzeit. Hinter Dahud steckt ein Zauberer oder eine Prinzessin aus bretonischen Legenden. Ähnlichkeiten zu anderen Geschichten sind erkennbar. So ähnelt die Insel der Priesterinnen, die sich im Nebel befindet, der Insel Avalon, die laut keltischer Mythologie im Meer versunken sein soll und bekannt ist durch Marion Zimmer Bradleys Roman Die Nebel von Avalon. Auch Myrdinn und Nucas Bootsreise ins Reich der Toten erinnert an Homers Helden Odysseus aus der griechischen Mythologie zum Gott der Unterwelt Hades.

Fazit

Wenn ein König nicht ganz gesund ist, kann er nicht mehr regieren. Es bringt sonst Unglück übers Land. So ist der Glaube der Osismier. Die Königsprüfung wirkt eher wie eine Sage anstatt wie ein Jugendroman. Der Aufbau ist eher gemächlich, denn ohne Stress stellt Katrien Vervaele die Figuren vor. Ab der zweiten Buchhälfte und mit dem Einsetzen der Prüfungen kommen Spannungselemente hinzu, die sich bis zum Ende halten. Ein Ende ist vorhersehbar, denn ein Bruder wird gewinnen. Die spannendere Frage ist eher, wer und was wird aus dem Verhältnis zueinander? Als Sympathieträger kommen einige infrage. Besonders durch ihre Gegensätze. Einzig Dahud hat eine eigenwillige Art an sich, mit der es zu Beginn schwierig klarzukommen ist. Der Titel ist nicht nur für Jugendliche geeignet, sondern für jeden zu empfehlen, der Geschichten über die keltische Mythologie mag.

© Fischer Taschenbuch Verlag


Im Handel erhältlich:

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments