Kinostarts Oktober 2018

Lesezeit: 6 Minuten

In unserer monatlichen Filmübersicht erhaltet ihr eine Übersicht ausgewählter Titel (ohne Anspruch auf Vollständigkeit), die ihren Weg in den nächsten Wochen in die deutschen Kinos finden werden. Als Kriterien für unsere Auswahl dienen das Genre sowie die Anzahl der Kinos, in denen der Film in Deutschland zu sehen ist.

Titel: A Star is Born
Start: 4. Oktober 2018
Regisseur: Bradley Cooper
Cast: Bradley Cooper, Lady Gaga, Sam Elliott
Genre: Drama, Musik
Story: Einst war Jackson Maine (Bradley Cooper) ein absoluter Superstar der Country-Musik, doch seine beste Zeit liegt nun hinter ihm und sein Stern verblasst langsam. Da lernt er eine junge Frau namens Ally (Lady Gaga) kennen, deren großes musikalisches Talent er sofort erkennt. Zwischen den beiden entwickelt sich schnell eine leidenschaftliche Liebesbeziehung, im Zuge derer Jackson Ally dazu drängt, sich ebenfalls als Sängerin zu versuchen. Ally wird über Nacht zum Star und lässt Jacksons Ruhm weiter verblassen, womit sich dieser nur schwer abfinden kann…

 

 

Titel: Venom
Start: 4. Oktober 2018
Regisseur: Ruben Fleischer
Cast: Tom Hardy, Michelle Williams, Riz Ahmed
Genre: Action
Story: Als Dr. Carlton Drake (Riz Ahmed), Chef der mysteriösen Life Foundation, in den Besitz eines Organismus außerirdischen Ursprungs kommt, benutzt er diese sogenannten Symbionten, um mit ihnen Experimente an Menschen durchzuführen. Dank des Tipps einer Konzern-Insiderin (Jenny Slate) bekommt der Reporter Eddie Brock (Tom Hardy) Wind von Drakes fragwürdigen Machenschaften und beschließt – entgegen der Warnung seiner Freundin Anne (Michelle Williams) – der Sache auf den Grund zu gehen. Bei seinen Nachforschungen in den Labors der Life Foundation kommt Eddie jedoch selbst mit einem Symbionten in Kontakt, der mit ihm zu einem neuen Wesen verschmilzt: dem mit übermenschlichen Kräften ausgestatteten Venom.

 

Titel: Die Abenteuer von Wolfsblut
Start: 4. Oktober 2018
Regisseur: Alexandre Espigares
Cast: Torben Liebrecht, Marion Musiol, Tim Moeseritz
Genre: Animation
Story: In der Wildnis des Yukon kommt der Welpe Wolfsblut zur Welt. Er ist eine Mischung aus Wolf und Schlittenhündin und erkundet, liebevoll umsorgt von seiner Mutter, die unberührte Wildnis. Wolfsblut lernt schnell, dass das Leben ein Existenzkampf ist. Doch er trifft auch auf den rechtschaffenden Gesetzeshüter Weedon Scott (deutsche Stimme: Torben Liebrecht), der den Hund anständig behandeln. Nach dem Tod der Mutter nimmt ihn dann der Indianer-Häuptling Grey Beaver (Kaspar Eichel) bei sich auf und bildet Wolfsblut zum Schlittenhund aus. Bald fällt er aber in die Hände des dubiosen Geschäftsmanns Beauty Smith (Tim Moeseritz), der ihn mit Gewalt gefügig macht und bei Hundekämpfen antreten lässt. Bei einem illegalen Kampf wird Wolfsblut stark verletzt und schließlich von Marshall Scott, der die Veranstaltung beendet, und seiner Frau Maggie (Marion Musiol) aufgenommen und gesund gepflegt. Doch Beauty Smith will sich Wolfsblut mit allen Mitteln zurückholen…

Titel: Bad Times at the El Royale
Start: 11. Oktober 2018
Regisseur: Drew Goddard
Cast: Chris Hemsworth, Dakota Johnson, Jon Hamm
Genre: Krimi, Thriller
Story: Nahe des Lake Tahoe auf der Grenze der US-Bundesstaaten Nevada und Kalifornien befindet sich das heruntergekommene Hotel „El Royale“. Hier treffen sieben Fremde (unter anderem gespielt von Jeff Bridges, Cynthia Erivo, Dakota Johnson, Jon Hamm und Chris Hemsworth) aufeinander, die alle eine finstere Vergangenheit haben. Doch im Verlauf einer schicksalhaften Nacht erhalten sie eine Chance auf Erlösung…

 

 

Titel: The Happytime Murders
Start: 11. Oktober 2018
Regisseur: Brian Henson
Cast: Melissa McCarthy, Bill Baretta, Elizabeth Banks
Genre: Komödie
Story: In einer Welt, in der Puppen und Menschen koexistieren, erhält Detective Connie Edwards (Melissa McCarthy) den Auftrag, gemeinsam mit Puppen-Privatdetektiv und Ex-Cop Phil Philips (Bill Barretta) einen Mörder zu jagen, der bereits dessen Bruder auf dem Gewissen hat. Aktuell hat es der Verbrecher jedoch auf die Puppen-Darsteller der berühmten 80er-Jahre-Fernsehshow „The Happytime Gang“ abgesehen und killt ein Ensemblemitglied nach dem anderen. Phil sorgte zwar mit einem Fehler einst dafür, dass sämtliche Puppen vom Polizeidienst ausgeschlossen wurden, doch nun sind die Cops auf sein Insiderwissen angewiesen. Bei den Ermittlungen im düster-versauten Milieu der Puppen stellen Connie und Phil bald fest, dass es der Killer auch auf Phils Ex-Freundin Jenny (Elizabeth Banks) abgesehen hat…

 

Titel: Girl
Start: 18. Oktober 2018
Regisseur: Lukas Dhont
Cast: Victor Polster, Arieh Worthalter, Oliver Bodart
Genre: Drama
Story: Lara (Victor Polster) ist ein 15-jähriges Mädchen, das im Körper eines Jungen geboren wurde und davon träumt, eine Ballerina zu werden. Als sie an einer renommierten Ballettakademie angenommen wird, zieht sie mit ihrem Vater Mathias (Arieh Worthalter) und ihrem jüngeren Bruder Milo (Oliver Bodart) nach Brüssel. Doch die Wirren der Pubertät, das harte Training an der Akademie und die gleichzeitige Vorbereitung auf die Geschlechtsumwandlung drohen für Lara zu viel zu werden. Zwar hat sie die volle Unterstützung ihres Vaters und wird von einer Ärztin (Katelijne Damen) und einem Psychologen (Valentijn Dhaenens) begleitet, doch der Leistungsdruck ist enorm. Als man ihr schließlich verbietet, Ballett zu tanzen, entschließt sich Lara zu einem radikalen Schritt…

 

Titel: Johnny English – Man lebt nur dreimal
Start: 18. Oktober 2018
Regisseur: David Kerr
Cast: Rowan Atkinson, Emma Thompson, Olga Kurylenko
Genre: Komödie, Spionage
Story: Johnny English (Rowan Atkinson) arbeitet mittlerweile nicht mehr als Geheimagent, sondern als Lehrer. Doch als ein mysteriöser Hacker sämtliche britische Spione enttarnt, bleibt dem Geheimdienst nichts anderes übrig, als English zu reaktivieren und auf eine gefährliche Mission zu schicken, obwohl dieser bisher jeden seiner Aufträge verbockte. Denn er ist der einzige Undercover-Agent, der kein Opfer des Hackangriffs geworden ist – einfach weil English keinen Plan von der Digitalisierung und damit auch nicht von Smartphones oder Computern hat. Nun stolpert der Spion also mit seinen gnadenlos veralten Methoden und seiner trotteligen Art von einer Pleite zur nächsten, bleibt dennoch die letzte Hoffnung der britischen Premierministerin (Emma Thompson) – und trifft die verführerische Ophelia (Olga Kurylenko)…

 

Titel: The Guilty
Start: 25. Oktober 2018
Regisseur: Gustav Möller
Cast: Jakob Cedergren, Jakob Ulrik Lohmann, Morten Thunbo
Genre: Thriller
Story: Der ehemalige Polizist Asger Holm (Jakob Cedergren) arbeitet mittlerweile in einer Notrufzentrale. Eines Tages erhält er einen Anruf von der verängstigten Iben (Jessica Dinnage), die neben ihrem Entführer im Auto sitzt und so tut, als würde sie mit ihrer Tochter telefonieren. Asger will der entführten Frau unbedingt helfen, was aber übers Telefon gar nicht so leicht ist, denn schnell kommt der Entführer hinter Ibens Notruf und bricht die Verbindung ab. Nun beginnt für Asger ein Wettlauf gegen die Zeit. Dabei ist seine einzige Waffe das Telefon. Während er alles in seiner Macht stehende tut, um die Frau ausfindig zu machen, muss er bald feststellen, dass er es mit einem weitaus größeren Verbrechen zu tun hat, als anfangs angenommen…

 

Titel: Halloween
Start: 25. Oktober 2018
Regisseur: David Gordon Green
Cast: Jamie Lee Curtis, Judy Greer, Will Patton
Genre: Horror
Story: Seit 40 Jahren sitzt Michael Myers (Nick Castle) in einer psychiatrischen Anstalt in Haft. Er ist mit anderen hochgefährlichen Insassen vollkommen abgeschottet von der Außenwelt. Doch als Myers verlegt werden soll, verunglückt der Gefangenentransport mitten in der Nacht auf offener Straße. Der Killer nutzt die Chance und flüchtet. Sein bestialischer Drang, Menschen zu töten, zieht ihn erneut nach Haddonfield, wo die Bewohner jetzt wieder um ihr Leben fürchten müssen, nachdem der maskierte Myers die US-amerikanische Kleinstadt bereits vor vier Jahrzehnten in einer brutalen Mordserie terrorisierte. Laurie (Jamie Lee Curtis), inzwischen Mutter von Karen (Judy Greer) und Oma von Allyson (Andi Matichak), ist dem stoischen Mörder mit der weißen Maske damals knapp entkommen – und sie ist darauf vorbereitet, ihn fertigzumachen. Laurie hat sich sogar gewünscht, dass Myers ausbricht, damit sie ihn endlich töten kann…

Titel: Bohemian Rhapsody
Start: 31. Oktober 2018
Regisseur: Bryan Singer
Cast: Rami Malek, Lucy Boynton, Aaron McCusker
Genre: Biografie, Musik, Drama
Story:Im Jahr 1970 gründen Freddie Mercury (Rami Malek) und seine Bandmitglieder Brian May (Gwilym Lee), Roger Taylor (Ben Hardy) und John Deacon (Joseph Mazello) die Band Queen. Schnell feiern die vier Männer erste Erfolge und produzieren bald Hit um Hit, doch hinter der Fassade der Band sieht es weit weniger gut aus: Freddie Mercury, der mit bürgerlichem Namen Farrokh Bulsara heißt und aus dem heutigen Tansania stammt, kämpft mit seiner inneren Zerrissenheit und versucht, sich mit seiner Homosexualität zu arrangieren. Schließlich verlässt Mercury Queen um eine Solokarriere zu starten, doch muss schon bald erkennen, dass er ohne seine Mitstreiter aufgeschmissen ist. Obwohl er mittlerweile an AIDS erkrankt ist, gelingt es ihm, seine Bandmitglieder noch einmal zusammenzutrommeln und beim Live Aid einen der legendärsten Auftritte der Musikgeschichte hinzulegen…

Sharing is caring / Artikel teilen:
  • 2
  •  
  •  
avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Aki
Redakteur

Bohemian Rhapsody der Trailer hat mri recht gut gefallen und mich neugierig auf den Film gemacht, nur heißt es diesen Monat Geld sparen. Daher wandert der Titel auf die lange Liste, der Filme die ich irgendwann einmal nachholen möchte. Gleiches gilt für Bad Times at the El Royale, was sehr interessant klingt.

Venom steh ich sehr gespalten gegenüber. Ich mochte ihn in der Zeichentrickserie einfach nie und mich interessiert daher keine Film über ihn aber: Tom Hardy! Ich bin immer weider begeistert, wie er seinen Figuren lebne einhaucht. Alleine in Taboo *_* Kommt daher trotzdem auf die irgendwann-anschau-Liste.

Ayres
Redakteur

Hast du irgendwo eine offizielle Filmliste bzw. Watchlist?

Aki
Redakteur

Nein, habe mich danach auch noch nie umgeschaut. Irgendwie klappt es so ganz gut, denn ein Teil kaufen sich meine Eltern (gerade die Aktiontitel), ein Teil landet bei Prime oder Netflix und der Rest wird dann gerne mal über Ausleihen nachgeholt. Klar geht mir auch mal ein Titel verloren aber die, die ich wirklich nachholen möchte, da kümmere ich mich drum. Dauert halt nur gerne einmal, bis ich was nachgeholt habe.

Ayres
Redakteur

Diesen Monat stehen nur zwei Neustarts für mich an: Venom habe ich bereits hinter mir und brrr… das wird eine deftige Kritik werden. Auf Halloween freue ich mich sehr. Girl wandert auf die Watchlist und The Guilty ebenso.

oldboy
Redakteur

Das Problem an Bohemian Rhapsody ist Bryan Singer, ich glaube nicht so ganz, dass er es hin bekommt. Die letzten X-Men Teile waren eine Katastrophe. Aber werde ihn wohl mal schauen.

A Star is Born werde ich auch schauen. Klingt etwas nach “can a song save your life?” den ich damals überraschend gut fand.

Venom werde ich wie alle Spider-man Filme meiden, auch wenn kein Spider-man vorkommt(?).

Diesen Monat also zwei Musik Filme, hatte ich auch noch nicht.

Ayres
Redakteur

Ich denke, man sollte nicht quer die Filme untereinander vergleichen. Der eine Stoff kann einem Regisseur ja immer besser oder schlechter liegen als ein anderer.

Lächerlich finde ich ja den Aufriss den manche Lady Gaga Fans mach(t)en, um den Venom Start zu boykottieren.

Und nein, Venom hat nichts mit Spider-Man zu tun. Sein Name fällt noch nicht einmal.