Kinostarts im Mai 2018

In unserer monatlichen Filmübersicht erhaltet ihr eine Übersicht ausgewählter Titel (ohne Anspruch auf Vollständigkeit), die ihren Weg in den nächsten Wochen in die deutschen Kinos finden werden. Als Kriterien für unsere Auswahl dienen das Genre sowie die Anzahl der Kinos, in denen der Film in Deutschland zu sehen ist.

Titel: Sherlock Gnomes
Start: 3. Mai 2018
Regisseur: John Stevenson
Cast: Johnny Depp, James McAvoy, Emily Blunt
Genre: Animation, Comedy
Story:  Der Streit zwischen den Gnomen-Familien Zinnoberrot und Blaublut ist beigelegt und endlich konnte Gnomeo (Stimme im Original: James McAvoy) seine geliebte Julia (Emily Blunt) heiraten. Doch das gemeinsame Glück der Gartenzwerg-Clans in ihrer neuen Heimat London ist nur von kurzer Dauer: Denn plötzlich verschwinden auf einmal überall in der Stadt Gnome,…

 

 

 

Titel: No Way Out – Gegen die Flammen
Start: 3. Mai 2018
Regisseur: John Kosinski
Cast: Josh Brolin, Miles Teller, Jeff Bridges
Genre: Drama, Biografie
Story: Feuerwehrmann Eric Marsh (Josh Brolin) kennt sich in seinem Bezirk im US-Bundesstaat Arizona so gut aus wie kein zweiter. Während er im Job ein Vollprofi ist und stets die Nerven bewahrt, kommt es zuhause immer häufiger zu lautstarken Auseinandersetzungen mit seiner Frau Amanda (Jennifer Connelly), die sich Nachwuchs wünscht und von Eric erwartet, die Familie vor den Beruf zu stellen. Doch Eric schmiedet ganz andere Pläne: Gemeinsam mit Duane Steinbrink (Jeff Bridges), dem Chef der Feuerwache, will er eine auf Waldbrände spezialisierte Hotshow-Crew ausbilden, zu der auch der ehemalige Junkie Brendan McDonough (Miles Teller) gehört. Nach hartem Training stehen die Granite Mountain Hotshots schließlich zum Einsatz bereit. Als auf dem Yarnell Hill ein Feuer ausbricht, wirkt es zunächst wie ein Routineeinsatz, entwickelt sich aber bald zu einer tödlichen Gefahr für die Männer…

Basierend auf den wahren Erlebnissen der Feuerwehrmänner der Stadt Prescott, die sich 2013 dem verheerenden Flammenmeer entgegenstellten.

Titel: Death Note – Light up the New World
Start: 3. Mai 2018
Regisseur: Shinsuke Sato
Cast: Masahiro Higashide, Masaki Suda, Sosuke Ikematsu
Genre: Action, Fantasy
Story:  Ein Notizbuch, in das man nur einen Namen schreiben muss, und schon stirbt die Person, der der Name gehört – mit dieser mächtigen Waffe versetzte Light Yagami (Tatsuya Fujiwara) unter dem Decknamen Kira die ganze Welt in Angst und Schrecken, bis er vor zehn Jahren starb. Doch nun gibt es offenbar einen neuen Kira und es kommt erneut rund um den Globus zu mysteriösen Todesfällen. Interpol sendet mit Ryuzaki (Sôsuke Ikematsu) den Nachfolger des brillanten Ermittlers L (Ken’ichi Matsuyama) aus, der Light damals zur Strecke brachte. Doch dieses Mal sind gleich sechs der todbringenden Notizbücher im Umlauf und so entbrennt schnell ein gnadenloser Kampf auf Leben und Tod…

 

Titel: Eleanor & Colette
Start: 3. Mai 2018
Regisseur: Bille August
Cast: Helena Bonham Carter, Hillary Swank, Jeffrey Tambor
Genre: Drama, Biografie
Story:  Eleanor Riese (Helena Bonham Carter) ist an paranoider Schizophrenie erkrankt, kann jedoch mit Medikamenten ein selbstständiges Leben führen. Allerdings bereiten ihr die Medikamente starke Nebenwirkungen, weswegen sie selbst über die richtige Dosierung bestimmen möchte. Weil sich ihre Ärzte jedoch weigern, ihr das zuzugestehen, sieht Eleanor keine andere Möglichkeit, als vor Gericht zu ziehen. Sie heuert die Anwältin Colette Hughes (Hilary Swank) an und legt sich gemeinsam mit ihr mit Pharmaindustrie und Medizinern an, was einem ziemlich aussichtlosen Unterfangen gleichkommt. Doch tatsächlich schaffen es Eleanor und Colette, den Fall bis vor den obersten Gerichtshof der USA zu bringen. Unterdessen werden die ungleichen Frauen nach und nach zu Freundinnen und die exzentrische, aber charmante Eleanor sorgt dafür, dass die verkniffene Colette langsam ein wenig auftaut…

 

Titel: I Feel Pretty
Start: 10. Mai 2018
Regisseur: Abby Kohn, Marc Silverstein
Cast: Amy Schumer, Michelle Williams, Rory Scovel
Genre: Comedy
Story:  Renee Bennett (Amy Schumer) arbeitet bei einer Kosmetikfirma und weiß, wie man sich als Durchschnittperson in der Welt der Schönen fühlt. Nach einem Unfall im Fitnessstudio fühlt sie sich jedoch komplett verwandelt und bildet sich ein, wunderschön zu sein. Zwar sieht sie für alle anderen genauso aus wie zuvor, aber mit dem vermeintlichen Zauber entwickelt sie ein neues Selbstvertrauen, das ihr hilft, zügig die Karriereleiter hinaufzuklettern und dabei den Respekt ihres Idols und ihrer Chefin Avery LeClaire (Michelle Williams) zu gewinnen. Auch in der Liebe läuft es plötzlich hervorragend, lernt sie dank ihrem neuen Selbstvertrauen doch einen charmanten Mann (Rory Scovel) kennen. Doch aus Selbstbewusstsein wird schnell Arroganz und schon bald ist Renee von den Querelen ihrer weniger erfolgreichen Freundinnen nur noch genervt. Es kann eben nicht jeder so perfekt sein wie sie, denkt sich die vormals so verständnisvolle Aufsteigerin. Dann verblasst der „Zauber“ wieder…

Titel: Isle of Dogs – Ataris Reise
Start: 10. Mai 2018
Regisseur: Wes Anderson
Cast: Bryan Cranston, Frances McDormand, Edward Norton
Genre: Animation, Abenteuer
Story:  In naher Zukunft ist die Hundepopulation in Japan explodiert. Als dann auch noch die sogenannte Hundegrippe ausbricht und die Menschen um ihre Gesundheit fürchten, werden alle Hunde aus Megasaki City verbannt und auf die abgelegene Insel Trash Island verfrachtet, die nur aus Müll besteht. Das gefällt den Vierbeinern Boss (Stimme: Bill Murray), Chief (Bryan Cranston), Rex (Edward Norton), Duke (Jeff Goldblum) und King (Bob Balaban) gar nicht. Sie sind stolze Alphahunde und sollen jetzt Müll fressen? Also schließen sie einen Pakt und machen sich auf die Suche nach besserem Futter. Als jedoch der zwölfjährige Atari Kobayashi (Koyu Rankin) mit einem gekaperten Flugzeug auf der Insel landet und verzweifelt sein Haustier Spots sucht, beschließt die Alphahunde-Einheit, ihre Mission zu ändern und dem Jungen bei der Suche zu helfen.

 

Titel: Rampage – Big Meets Bigger
Start: 10. Mai 2018
Regisseur: Brad Peyton
Cast: Dwayne Johnson, Naomie Harris, Malin Akerman
Genre: Action, Abenteuer
Story:  Mit seinen Mitmenschen kommt der renommierte Primatenforscher Davis Okoye (Dwayne Johnson) nicht besonders gut zurecht, mit dem Gorilla George hingegen schon. Okoye hat den außergewöhnlich intelligenten Silberrücken aufgezogen, seit dieser ein kleines Affenbaby war. Die beiden verbindet eine tiefe Freundschaft. Doch dann geht eines Tages ein illegales Genexperiment gehörig schief und der eigentlich so sanftmütige George mutiert zu einem gewaltigen, wildgewordenen, riesigen Monster. Auch andere Tiere wurden in wilde Bestien verwandelt und sorgen ebenso wie George für Tod und Zerstörung. Okoye schließt sich mit der Gentechnikerin Dr. Kate Caldwell (Naomie Harris) zusammen, um ein Gegenmittel zu entwickeln, das die Tiere wieder zurückverwandelt. Das ist bei dem ganzen Chaos ziemlich schwierig, zumal auch noch der gerissene Regierungsagent Davis (Jeffrey Dean Morgan) auf Okoye und Dr. Caldwell angesetzt wurde…

Titel: Wahrheit oder Pflicht
Start: 10. Mai 2018
Regisseur: Jeff Wadlow
Cast: Lucy Hale, Tyler Posey, Violett Beane
Genre: Horror, Thriller
Story:  Bei einem Trip in Mexiko werden die Studentin Olivia (Lucy Hale), ihre beste Freundin Markie (Violett Beane) und andere Freunde von ihrer Urlaubsbekanntschaft Carter (Landon Liboiron) zu einem vermeintlich harmlosen Wahrheit-oder-Pflicht-Spiel in einer mysteriösen Höhle überredet. Dabei verhält sich Carter merkwürdig, doch erst als Olivia wieder zu Hause ist, nimmt sie sich seine Warnungen zu Herzen: Das Spiel ist echter, als sie glaubt, und nun sind auch sie und ihre Freunde ein Teil davon – ob sie wollen oder nicht. Olivia hat jetzt grauenhafte Visionen und sie muss bald feststellen, dass fortan jeder ihrer Mitspieler eines brutalen Todes stirbt, der nicht die Wahrheit sagt oder eine Mutprobe verweigert. In der verzweifelten Hoffnung, dem tödlichen Spiel doch noch zu entrinnen, machen sich die überlebenden Freunde auf den erneuten Weg nach Mexiko, wo sie den grausamen Spuk beenden wollen…

 

Titel: Deadpool 2
Start: 17. Mai 2018
Regisseur: David Leitch
Cast: Ryan Reynolds, Josh Brolin, Morena Baccarim
Genre: Action, Comedy
Story:  Seit er bei einer Rinderattacke fast ums Leben gekommen ist, hat der entstellte Barista Wade Wilson (Ryan Reynolds) keinen Geschmacksinn mehr. Dennoch will er es packen, der heißeste Cafeteria-Koch Mayberrys zu werden. Weil er außerdem einen Fluxkompensator braucht, stellen sich ihm Ninjas, die Yakuza und Sex-Hunde in den Weg. Um neue Schärfe in sein Leben zu bringen, reist er um den Erdball und erfährt dabei die Bedeutung von Freundschaft, Familie und Flavour. Außerdem bekommt er den prestigeträchtigen Titel „World’s Best Lover“ verliehen.

 

 

Titel: Hagazussa – Der Hexenfluch
Start: 17. Mai 2018
Regisseur: Lukas Feigelfeld
Cast: Aleksandra Cwen, Celina Peter, Claudia Martini
Genre: Horror
Story:  Im Österreich des 15. Jahrhunderts lebt die junge Albrun (Celina Peter) mit ihrer Mutter (Claudia Martini) in einer abgelegenen Hütte in den Bergen als Ziegenhirtin. Als die Mutter eines Winters schwer krank wird und stirbt, wird Albruns ohnehin schon schweres Leben noch härter. Traumatisiert bleibt sie allein in der Hütte zurück. 20 Jahre später ist sie (jetzt gespielt von Aleksandra Cwen) selbst Mutter, doch weil weit und breit kein Vater oder Ehemann in Sicht ist, gilt sie in der Dorfgemeinschaft als Außenseiterin und potentielle Hexe. Als Albrun Freundschaft mit einer anderen Frau aus der Gegend schließt, wird sie von dunklen Visionen und Erinnerungen geplagt und die Grenze zwischen Wahn und Wirklichkeit verschwimmt immer mehr. Sie spürt, dass da in den Wäldern etwas Düsteres auf sie wartet…

 

Titel: Nach einer wahren Geschichte
Start: 17. Mai 2018
Regisseur: Roman Polanski
Cast: Emanuelle Seigner, Eva Green, Vincent Perez
Genre: Drama, Thriller
Story:  Delphine (Emmanuelle Seigner) ist eine erfolgreiche Schriftstellerein, privat jedoch eher zurückhaltend. In ihrem letzten Buch hat sie sich mit ihrer eigenen Familie auseinandergesetzt, was sie körperlich und geistig sehr ausgelaugt hat. Sie setzt sich selbst unter großen Druck, gleich mit dem nächsten Buch anzufangen, als eines Tages eine mysteriöse Fremde namens Elle (Eva Green) in ihr Leben tritt. Die beiden freunden sich bei nächtelangen Diskussionen über Freunde, Filme und Bücher langsam an. Doch je mehr Delphine und Elle miteinander sprechen, desto mehr versiegt Delphines sowieso schon gehemmte Fähigkeit zu schreiben. Vermeintlich selbstlos übernimmt Elle zahlreiche lästige Aufgaben für Delphine, doch was zunächst wie ein glücklicher Zufall wirkt, stellt sich bald als große Gefahr für Delphine heraus, denn Elle wird ihr immer ähnlicher und kleidet und bewegt sich schließlich sogar wie sie…

 

Titel: Euphoria
Start: 24. Mai 2018
Regisseur: Lisa Langseth
Cast: Alicia Vikander, Eva Green, Charlotte Rampling
Genre: Drama
Story:  Zu lange schon haben sich die beiden Schwestern Ines (Alicia Vikander) und Emilie (Eva Green) nicht mehr gesehen. Aber jetzt treffen sie sich auf Wunsch von Emilie wieder – in einem geheimnisvollen Schloss mitten in einem abgelegenen Waldstück. Gemeinsam wollen sie dort nicht nur eine schöne Zeit miteinander verbringen, sondern sich auch wieder näherkommen. Doch was als netter Urlaub beginnt, bekommt kurz darauf eine schockierende Wendung: Emilie ist unheilbar an Krebs erkrankt und hat nicht mehr lange zu leben. Da ihr Tod kurz bevorsteht, hat sie beschlossen, auf ihre eigene Weise aus dem Leben zu scheiden. So entpuppt sich auch die vermeintliche Tourismus-Hochburg als klinische Einrichtung, in der Sterbehilfe geleistet wird. Ines wird von dem Vorhaben ihrer Schwester vollkommen überrumpelt…

 

Titel: Solo: A Star Wars Story
Start: 24. Mai 2018
Regisseur: Ron Howard
Cast: Alden Ehrenreich, Emilia Clarke, Donald Glover
Genre: Science-Fiction, Action
Story:  Ungefähr zehn Jahre vor „Star Wars: Episode IV“: Han Solo (Alden Ehrenreich), der sich ohne Eltern in den rauen Straßen seines Heimatplaneten Corellia durchschlagen musste und später von der imperialen Flugakademie geworfen wurde, hat seinen eigenen Kopf. Den versucht er sich genauso zu bewahren wie seinen Idealismus. „Vertraue niemandem“, rät ihm dagegen sein Mentor Tobias Beckett (Woody Harrelson) – bevor ihn ein anderer zwielichtiger Gangster, Dryden Vos (Paul Bettany), für einen Zugüberfall rekrutiert. Begleitet wird Han dabei unter anderem von seinem neuen, treuen Freund Chewbacca (Joonas Suotamo) und von mehr oder weniger vertrauenswürdigen Kumpanen. Darunter sind Qi’Ra (Emilia Clarke), die für eine Gang auf Corellia arbeitet und Han von früher kennt, und Val (Thandie Newton), eine Meisterin am Blaster-Gewehr. Außerdem mischt Schmuggler Lando Calrissian (Donald Glover) mit, der Besitzer des Millennium Falken…

Titel: Letztendlich sind wir dem Universum egal
Start: 31. Mai 2018
Regisseur: Michael Sucsy
Cast: Angourie Rice, Justice Smith, Owen Teague
Genre: Drama, Fantasy
Story:  Rhiannon (Angourie Rice) hat bislang ein ganz normales Leben geführt und sich mit den üblichen Problemen einer 16-Jährigen herumgeschlagen, wie Unsicherheit, Liebesproblemen und einem chaotischen Gefühlsleben. Doch dann verliebt sie sich ungewöhnlich – in eine Seele namens A, die jeden Tag in den Körper eines anderen 16-jährigen Mädchens oder Jungens schlüpft. Rhiannon verliebt sich, als die Seele gerade im Körper ihres Freundes Justin (Justice Smith) zu Gast ist und es ist für die Teenagerin äußerst schwer, A an den folgenden Tagen wiederzufinden. Immerhin: Die beiden spüren eine geheimnisvolle Verbindung zueinander und setzen alles daran, sich nicht aus den Augen zu verlieren. Aber je stärker die Zuneigung zwischen Rhiannon und A wird, desto mehr spürt die junge Frau, dass ihr eine unfassbar schwierige Entscheidung bevorsteht…

 

Titel: Tully
Start: 31. Mai 2018
Regisseur: Jason Reitman
Cast: Charlize Theron, Mackenzie Davis, Ron Livingston
Genre: Drama, Comedy
Story:  Marlo (Charlize Theron), die mit ihrem Mann Drew (Ron Livingston) und den gemeinsamen Kindern in einem New Yorker Vorort wohnt, hat Familienstress: Zwar ist ihre achtjährige Tochter Sarah (Lia Frankland) pflegeleicht, Sohn Jonah (Asher Miles Fallica) aber zeigt Anzeichen von Autismus und das jüngste Kind im Trio ist ein Baby, das entsprechend viel Aufmerksamkeit benötigt. Marlo braucht dringend Ruhe! Den Vorschlag ihres arroganten Bruders Craig (Mark Duplass), eine Night Nanny anzuheuern, schießt sie zunächst in den Wind – bis die Verzweiflung dermaßen gewachsen ist, dass sie doch eine Hilfe engagiert: Tully (Mackenzie Davis). Von nun an kommt die junge Frau immer spätabends, übernimmt die Baby-Schicht und lässt die Mutter schlafen, sofern sie nicht stillen muss. Tully kann endlich wieder Energie schöpfen…

 

Quelle der Beschreibungen: Filmstarts.de

Sharing is caring / Artikel teilen:
  • 1
  •  
  •  

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Misato
Redakteur

Meine Karte für ein Deadpool Double Feature hängt an der Pinnwand. Ich habe meine Erwartungen für Teil 2 bereits angepasst und hoffe vor allem auf coole Mutanten Action. Nachdem gestern der Celine Dion Song rausgehauen wurde, musste ich aber schon extrem herzhaft lachen. Selbst wenn der Film vergleichsweise mau ausfallen sollte, ist das Marketing mit all den Anspielungen und Sprüchen eine Goldgrube.

Sehr gespannt bin ich auf Letztendlich sind wir dem Universum egal, denn die beiden Bücher hab ich verschlungen. War sehr überrascht als der Folgeband kam, der die Geschichte nochmal aus der anderen Pespektive erzählt hat. Der Film scheint ja eher Rhiannon zu folgen statt A. Wären wohl mehr Voice Over… wer weiß. Geniales Buch, hoffentlich guter Film (Du Neben Mir hat mir letztes Jahr gut gefallen und diese Teen-Drama-Romanzen-Sparte darf gern mehr davon raushauen).

Bei Tully bin ich auch gern dabei, was vor allen an den Schauspielerinnen liegt. Ach ja, und dann ist da Solo. Wird der geguckt? Auf jeden. Aber ich habe keinen Funken Begeisterung bisher. Vielleicht gefällt er mir. Vielleicht nicht. Aber ein wahres Interesse ist gar nicht vorhanden.

Atticus
Redakteur

Da sind einige Titel dabei, die ganz vielversprechend klingen.
Bin mal gespannt, was Solo: A Star Wars Story zu bieten hat. Das Star Wars-Universum wird ja in den letzten Jahren ganz schön ausgeschlachtet. Andererseits mag ich die Figur Han Solo. Mal schauen…vielleicht gehe ich da sogar mal spontan ins Kino.
Am Interessantesten finde ich aber Euphoria. Klingt thematisch sehr ansprechend, zumal ich Alicia Vikander momentan eh ganz gern auf der Leinwand sehe. Wobei der Kontrast zu Tomb Raider wohl ziemlich krass sein wird 😀
Außerdem klingt auch Hagazussa vielversprechend. Bei dem Setting muss ich mir den Film auf jeden Fall mal anschauen.
Vorgemerkt sind auch Rampage und Deadpool 2, wobei ich in beiden Fällen wohl warten werde, bis die Filme irgendwann mal im Fernsehen laufen. No Way Out wird wohl so ein klassischer amerikanischer Pathosstreifen werden. Naja, irgendwann wird aber wohl auch der Film fällig werden ^^
Insgesamt also eine schöne Auswahl diesen Monat!

Ayres
Redakteur

Keine große Begeisterungsflut für den Mai bei mir. “Wahrheit oder Pflicht” ist totale Pflicht, weil ich dank Lucy Hale ein paar “Pretty Little Liars”-Vibes abbekomme und Teenie Horror nie abgeneigt bin. Auf “Deadpool 2” brenne ich jetzt gar nicht so, da ist mir die Angst vor einem Film, der nach dem ersten Teil enttäuscht, zu hoch. Gesehen wird er trotzdem. “Letztendlich sind wir dem Universum egal” spricht mich auf irgendeine Weise an, sodass ich dem auch eine Chance geben will. In der Hoffnung, dass es nicht völlig auf Teens ausgerichtet ist.
Bei “Hagazussa” bin ich gespannt, wie lange der Film sich in den Kinos hält. Hier scheint mir ein Flop vorprogrammiert, obwohl das ein guter Film ist. Nur eben nichts für die breite Masse.