Buchneuheiten Juni 2022

Im ersten Sommermonat wartet ein kleiner bunter Mix, wobei sich selbstredend viel Blut darunter mischt. Auftragskiller und die, die es mal waren oder (notgedrungen) werden wollen, gehen ihrem Geschäft nach. Ein unscheinbares Dorf übt sich im Hass und an Schulen ging es ohnehin nie mit rechten Dingen zu. Jetzt könnte man sich Zuflucht in der wohligen Phantasie suchen, aber selbst da ist nicht alles, wie es mal war, wie sich vor allem im Märchenbereich herausstellt. Außerdem herrschen überall Intrigen, Throne werden bestiegen und sofort wieder gesäubert und irgendwo sitzen ein paar Drachen und fragen sich, wer da die Menschen mit den spitzen Metallstöcken eingeladen hat. Wer also ein wenig Totschlag braucht, der ist wärmstens willkommen; alle anderen natürlich auch.

Fantasy/Supernatural

Titel: All Lovers Lost
Autor*in: Madeleine Puljic
Verlag: Droemer Knaur
Inhalt: Medizinstudentin Sina trifft den Vampir Lazar, der aus einem One Night Stand ein Eternal Night Stand macht. Da sie aber Halsader über Kopf in ihn verliebt ist, wiegt sie sich wollig im Vampirsein, bis die Geschichtsrealität anklopft, Drama verlangt und einen klaren Schnitt zwischen den beiden setzt. Jetzt ist die junge Neuvampirin auf sich gestellt und muss selbst für ein paar Konserven auf dem Esstisch sorgen.
Erscheinungsdatum: 1. Juni

Titel: Endsinger (Der Lotuskrieg 3)
Autor*in: Jay Kristoff
Verlag: Cross Cult
Inhalt: Finale der Lotuskrieg-Saga, daher ein kurzes Stichwortfest: Rebellion! Steampunk-Ninjas! Nach Tieren benannte Clans! Letzte Schlachten! Verrat! Aufregung!
Erscheinungsdatum: 8. Juni

Titel: Cinderella ist tot
Autor*in: Kalynn Bayron
Verlag: Heyne
Inhalt: Cinderella hat in den letzten Kürbis gebissen, aber keine Bange: ihre Geschichte hat ihr Königreich zu einer kleinen aber feinen Tradition motiviert, die sich nur in Winzigkeiten von dem Original unterscheidet. Denn nun wird regelmäßig ein Fest im Schloss aufgeführt, an dem alle Frauen selbstverständlich mit erzwungener Freiwilligkeit teilnehmen, um ihre Schuhe alsbald unter dem Tisch eines potentiellene Ehemannes parken zu können. Winziger Unterschied zu zuvor: Wer sich weigert, wird filettiert und wer keinen Mann findet, zum elenden Tod im Exil verbannt. Aber: Jeder bekommt ein schickes Paar Glasschuhe.
Erscheinungsdatum: 14. Juni

Titel: Die Schattensammlerin: Dichter und Dämonen
Autor*innen: T. S. Orgel
Verlag: Heyne
Inhalt: Goethe hilft einer jungen Frau bei der Aufklärung eines Raubüberfalls, um zu verhindern, dass dunkle Mächte übles Diebesgut in die Finger bekommen. Ein Erlebnis, das ihn später zu dem leider nie veröffentlichten Buch mit dem Titel ‘Die Leiden von mir, als ich mal mit einer jungen Frau zusammen die dunklen Mächte aufhielt, oder so’ motivierte. Der Titel war noch ‘vorläufig’ und ‘in Arbeit’ markiert.
Erscheinungsdatum: 14. Juni

Titel: Nachtzauber (Die Hexen von Woodville 2)
Autor*in: Mark Stay
Verlag: Heyne
Inhalt: Junghexe Faye hat erfolgreich das Rabenvolk aus Woodville vertrieben, was die Einwohner dazu veranlasst, zu glauben, dass jetzt alles gut gehen wird. Faye weiß allerdings wie Fortsetzungen funktionieren und ahnt, dass üble Schwarze Magie nicht lange auf sich warten lassen wird. Recht hat sie.
Erscheinungsdatum: 14. Juni

Titel: Der vergiftete Thron (Die Tumanbay-Saga 2)
Autor*in: Walker Dryden
Verlag: blanvalet
Inhalt: Königin Maya hat sich das mächtige Königreich Tumanbay einverleibt, ziert sich aber selbst vor öffentlichen Auftritten oder generellen großspurigen Bekundungen, die sich für angehende Neuherrscher eigentlich gehören. Geheimnisse wirbeln um sie herum, wie um einen Thron, auf dem jemand schon viel zu lange sitzt. Aber in den Schatten regt sich Widerstand und gleichzeitig geht ein frenetischer Maya-Kult (die erwähnte Königin, nicht die Biene) auf Jagd.
Erscheinungsdatum: 20. Juni

Titel: Blut der Drachen (Regenwildnis-Chroniken 4)
Autor*in: Robin Hobb
Verlag: penhaligon
Inhalt: Der lange Pilgermarsch der Drachen ist endlich vorbei und sie sind erfolgreich in ihrer Stadt Kelsingra angekommen, haben sie verteidigt und suchen quasi schon die Kinderzimmertapete aus. Leider naht aber schon eine weitere Armee der Menschen heran, die ein Fackel-Speer-Blutiges Massaker-Motiv vorschlagen wollen. Brutal und keinerlei Sinn für Inneneinrichtung.
Erscheinungsdatum: 27. Juni

Science-Fiction

Titel: Der Klon
Autor*in: Jens Lubbadeh
Verlag: Heyne
Inhalt: ‘Ich bin ein illegaler Hitler-Klon und wusste es nicht!’ ist eine T-Shirt-Aufschrift, die zu einigen gerunzelten Augenbrauen und zu vielen vielen Fragen führen würde. Dummerweise trägt der Betreffende im koreanischen Biolabor zusammengepantschte potenzielle Neuzeitdidaktor das für Investigativjournalisten Mara höchst informative Stück Stoff nicht. Ist aber auch eine Mode-Frage, kann eben nunmal nicht jeder.
Erscheinungsdatum: 14. Juni

Titel: Der Wüstenplanet: Die Herrin von Caladan
Autor*innen: Brian Herbert, Kevin J. Anderson
Verlag: Heyne
Inhalt: Während am Hofe des Imperators integriert wird, dass sich die Balken biegen (oder vielleicht doch nur so tun!?), wird Lady Jessica zur Schwesternschaft der Bene Gesserit bestellt, um sich zu entscheiden: mehr Intrigen, ihre Familie oder die Schwesternschaft? Die Antwort dürfte klar sein.
Erscheinungsdatum: 14. Juni

Science-Fiction

Titel: 1979 – Jägerin und Gejagte
Autor*in: Val McDermid
Verlag: Droemer Knaur
Inhalt: Im Winter 1979 hagelt es in Schottland nicht nur Eis und Schnee, sondern auch Katastrophen über Katastrophen. Stromausfälle, verschwundene Personen, Streiks wegen all den Stromausfällen und toten Personen; es ist kein witziges Pflaster, aber eines an dem Investigativjournalistin Allie Burns zu gerne knibbelt. Denn alternativ darf sie nur über langweilige Rekordgeburten oder familiäre Unzüchtigkeiten schreiben, was nun wirklich nicht so spannend ist, wie die nächste große Bedrohung seit der Schließung der Dudelsackfabrik.
Erscheinungsdatum: 1. Juni

Titel: Die Spur – Er wird dich finden
Autor*in: Jan Beck
Verlag: Penguin
Inhalt: Dritter Band der ‘Progressiv wütend dreinblickende Titeltier’-Reihe rundum Ermittler Inga Björk und Christian Brand, die sich eines Serienkillers annehmen, der sich seine Opfer wie Statuen zurechtrenkt. Womöglich Ausdruck seiner tiefen Abneigung gegen Pantomimendarsteller, die so tun als seien sie Figuren, nachdem ihn in frühester Kindheit einer von ihnen fast zu Tode erschreckt hat? Oder doch nur eine clevere Finte für das mit multipler Intelligenz ausgestattete Ermittlerteam?
Erscheinungsdatum: 14. Juni

Titel: Das Gotteshaus
Autor*in: C.J. Tudor
Verlag: Goldmann
Inhalt: Pfarrerin Jack Brocks freut sich auf ihren neuen Job mit Töchterchen Flo. Hier kurz ein Ausschnitt aus der Stellenausschreibung: ‘Eingeschworene Dorfgemeinschaft mit Hang zum Fremdenhass suchen neuen Pfarrer/neue Pfafferin für die örtliche Kapelle. Unser Dorf bietet eine reiche Historie und diese gewisse aus den Ecken schielende Paranoia, die sich nur in abgeschiedenen ländlichen Gemeinden findet. Einige Höhepunkte unserer erstaunlichen Geschichte sind unter anderem: acht brennende Märtyrer, zwei verschwundene Mädchen und ihr in der Kapelle baumelnder Vorgänger (Anm.: wurde bereits abgehangen!). Wir würden uns über aussagekräftige Bewerbungen freuen. Erfahrungen mit visionsartigen Alpträumen sind erwünscht, nicht erforderlich. Bei Interesse wird ein erstes Sondierungsgespräch mit Übungsdrohbotschaften der Gemeinde einberaumt. Vielen Dank!’
Erscheinungsdatum: 14. Juni

Titel: Like a Good Girl – Denn sie wissen, was du getan hast
Autor*in: Claire Eliza Bartlett
Verlag: cbj
Inhalt: Der Stereotypenkrieg der Highschool fordert ein weiteres Opfer: ‘Braves Mädchen’ Emma weilt nun im ewigen hölzernen Spind unter der Erde und im Visier der Ermittlungen sind: ‘Die Schlaue’, ‘Die Partymaus’ und, wie es sich gehört, ‘Die Cheerleaderin’. Aber wer von ihnen hat zum ultimativen ‘War doch nur Spaß’-Mobbing angesetzt ist? Oder war es womöglich keine von ihnen? Und stimmen die Labels überhaupt, die ihnen so leichtfertig aufgestempelt werden?
Erscheinungsdatum: 14. Juni

Titel: Der Fremde
Autor*in: Caitlin Wahrer
Verlag: Heyne
Inhalt: Anwältin Julias Schwager Nick wurde Opfer eines Übergriffs der untergürteligen Sorte, was zu Verzweiflung und sehr viel Wut führt. Insbesondere bei Julias Mann, der bereits die Schrotpatronen zählt. Nicht, dass er etwas vorhätte, er will jetzt einfach nur wissen, wie viele er davon hat. Einfach so. Muss sich niemand Sorgen machen.
Erscheinungsdatum: 14. Juni

Titel: Tokio Neue Stadt
Autor*in: David Peace
Verlag: Heyne
Inhalt: Finale der ‘üble Verbrechen in Tokio’-Saga, in der es um ein übles Verbrechen geht, dass dereinst in Tokio geschehen ist. Immerhin: Der Titel hält, was er verspricht.
Erscheinungsdatum: 14. Juni

Titel: Ein Versprechen aus dunkler Zeit
Autor*in: Ian Rankin
Verlag: Goldmann
Inhalt: Langserien-Ermittler John Rebus hat ein Problem, denn der Ehemann seiner Tochter hat sich in Luft aufgelöst und dabei eine Spur an Geheimnissen hinterlassen, die zu der Sorte gehören, die man mitternächtlich versucht, die Toilette herunterzuspülen.
Erscheinungsdatum: 14. Juni

Titel: Schönes Mädchen – Alle Lügen führen zu dir
Autor*in: Claire Douglas
Verlag: Penguin
Inhalt: Das ist Una. Una arbeitet als Betreuerin bei den McKenzies und will ein nettes ruhiges Leben haben. Una hätte sicherlich googeln können, dass dort eine der beiden Töchter dereinst spurlos verschwunden ist und niemals gefunden wurde. Una ist außerdem in einem Thriller. Una hat den Job trotzdem angenommen. Una hat einen dicken Fehler gemacht.
Erscheinungsdatum: 14. Juni

Titel: Die Sekte – Dein Feind ist dir ganz nah
Autor*in: Mariette Lindstein
Verlag: blanvalet
Inhalt: Ex-Kultführer Oswald soll helfen einen neuen Kult zu stoppen, nach der bewährten ‘Feuer mit Feuer’-Kampfmethode. Julia ist sich sicher, dass das der einzige Weg ist und bei allen schweigenden Lämmern: Wann ist das jemals daneben gegangen?
Erscheinungsdatum: 20. Juni

Horror / Action

Titel: Kill Club
Autor*in: Wendy Heard
Verlag: Droemer Knaur
Inhalt: Der titelgebende Kill-Club ist eine Vereinigung an mörderisch Gesinnten, die für ihre Mitglieder Leute über die Planke gehen lassen, insofern die Neulinge selbst bereit sind zu Kanone, Kampfmesser oder Klappstuhl zu greifen. Klingt nun erst einmal danach, als würde man doch lieber den Schach-Club zwei Türen weiter aufsuchen, außer man wäre in einer absolut verzweifelten Lage, weil das eigene Brüderchen von einer Stiefmutter der Marke Cinderella versorgt wird, die neben Tee und Keksen noch ganz andere Dinge für die Unterwelt zusammenbraut. Und wie es der Zufall will, trifft genau das auf Schlagzeugerin Jazz zu, die bei ihrem Namen eigentlich die Pflicht hatte, zum Saxophon zu greifen.
Erscheinungsdatum: 1. Juni

Titel: Treadstone – Der Gejagte
Autor*innen: Robert Ludlum, Joshua Hood
Verlag: Heyne
Inhalt: Eine dieser ‘Ex-CIA-Super-duper-wuper-Agent war mal Killer, aber jetzt nicht mehr, aber jetzt doch wieder!’-Geschichten. In der Hauptrolle: Adam ‘Ich werd mich einfach zur Ruhe setzen und nicht von Killerkommandos gejag- Verflixt!’ Hayes.
Erscheinungsdatum: 14. Juni

One of a Kind

Titel: Liebe und andere Zufälle
Autor*in: Robert Webb
Verlag: blanvalet
Inhalt: Kates Ehemann Luke ist den Weg all jener gegangen, die in einem Horrorfilm mal kurz nachschauen, warum im dunklen verfluchten Herrenhaus noch blutrotes Licht brennt. Nur weniger spektakulär und mehr tumorartig. Kates Leben bröckelt dementsprechend dahin, bis sie eines Tages in ihrem achtzehnjährigen Ich erwacht, das eine neue Chance darauf bekommt, Luke zu retten, und sich darüber zu ärgern, dass sie niemals auch nur eine Lotto-Kombination aufgeschrieben hat.
Erscheinungsdatum: 20. Juni

Titel: How to Kill your Family
Autor*in: Bella Mackie
Verlag: Heyne
Inhalt: Serienmörderin Grace nimmt alles aufs Korn, was ihr vor die Flinte läuft (durchaus wörtlich zu verstehen) und kennt nur eins: Rache. Rache für eine miese Kindheit, Rache für ihre verstoßene Mutter, Rache für den verschütteten Kaffee morgens um 5, wo keine Zeit mehr blieb einen neuen zu machen und Rache für all die Rache, die sie nehmen musste.
Erscheinungsdatum: 27. Juni

Kommentar

Etwas schwieriger Monat für mich, denn an der Fantasy-Front sieht es etwas verhalten aus, meist Fortsetzungen, die das Bild bestimmen. Kleine Ausnahme wäre da Cinderella ist tot, was im Titel schon den Ton angibt. Inhaltsangabe klingt nett, wobei es auch in sehr merkwürdige Regionen abdriften könnte; eher ein ‘Eh, mal sehen’-Buch als alles andere. Im Krimi-Thriller-Bereich wildere ich selten, aber zwei Titel schaffen es zumindest, sich in mein Blickfeld zu rollen. Einerseits Like a Good Girl – Denn sie wissen, was du getan hast; schlicht, weil ich es ganz nett finde, dass es erneut einen stärkeren ‘Whodunnit’-Faktor hat als irgendein mysteriöser Serienkiller mit erstaunlichem Fetisch. Andererseits How to Kill Your Family; ein Buch, das nur schwer auf einen Wunschzettel zu packen ist, ohne ein ‘Es ist nicht so, wie ihr denkt’ hinzuzufügen sowie sich mit seinem Notar über das lustige Thema der Lebensversicherungen zusammenzusetzen. Ungeachtet davon, weckt es aber zumindest Lust mal reinzuschauen, könnte ‘nett’ werden. In einer düster, morbid-lustigen Art und Weise.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments