Anime Winter Season 2020 / Woche #4

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir die Serien Infinite Dendrogram, Plunderer, Kabukichou Sherlock, The Case Files of Jeweler Richard, My Hero Academia (Staffel 4) und Sorcerous Stabber Orphen  von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redakteurs. Spoiler werden nicht separat gekennzeichnet!

The Case Files of Jeweler Richard: Episode 3

Start: 09.01.2020Mystery • Shuka

Seigi trifft in der Bibliothek Shouko Tanimoto wieder, mit der sich seine Wege schon zweimal gekreuzt haben. Sie weiß, dass er bei einem Juwelier arbeitet, und lädt ihn zu einer Mineralienausstellung ein. Beschwingt geht Seigi seiner Arbeit im Étranger nach, als ein ungewöhnlicher Kunde auftaucht: ein Junge. Trotz seines kindlichen Alters benimmt dieser sich wie ein Erwachsener, der von Richard einen Chrysoberyll erwerben möchte, passend zu dem, den er schon besitzt. Obwohl Hajime sich sehr verschlossen zeigt, gelingt es Seigi, sein Vertrauen zu gewinnen, und der Junge erzählt von seinem Vater, der die Familienkatze fortgebracht hat, aber so tut, als sei sie nur länger unterwegs, und der ihm den Chrysoberyll, ein Katzenauge, geschenkt hat. Auf Richards Nachricht hin kommt Hajimes Vater zum Geschäft, und die Puzzleteile der Geschichte um die Katze, das Katzenauge und Hajimes Suche nach einem zweiten Stein setzen sich zusammen. Vater und Sohn finden zu einem neuen Verständnis füreinander.

The Case Files of Jeweler Richard beschäftigt sich in dieser Folge mit dem Vetrauensverhältnis von Eltern und Kindern. Hajime liebt seinen Vater, aber er fühlt sich von diesem stets außen vor und nicht ernst gelassen. Hajimes Vater dagegen hält seinen Sohn für noch zu klein, um ihn mit seinen Sorgen zu belasten. So kam es zu dem Missverständnis mit der Familienkatze. Seigi hat Hajime zunächst ebenfalls nicht ernst genommen und mehr daran gedacht, dass seine Eltern sich Sorgen machen würden. Richard dagegen hatte Hajime und seine Nöte im Fokus. Ich habe das Gefühl, dass bei beiden, sowohl bei Richard als auch bei Seigi, eigene Erfahrungen eine Rolle für ihr Verhalten gespielt haben.


Infinite Dendrogram: Episode 3

Start: 09.01.2020Game, Fantasy • NAZ

Wie Figaro Ray versprochen hat, wurde sich um die Player Killer in den Anfangsgebieten gekümmert. Die Bilder dazu liefert seine neueste Bekannte, Marie Adler. Eine Spielerin, die in Infinite Dendrogram den Journalisten-Job besitzt und für die Nachrichtenagentur DIN (Dendrogram Information Network) arbeitet. Gegen Geld erlaubt DIN den Spielern Information zu kaufen und in diesem Fall ist die Information ein Video zu der Vernichtung der Player Killer. Jede der vier Superior Master im Königreich hat sich dabei um eine der Himmelsrichtung gekümmert. Figaro zeigt dabei im Kampf sein wahres Gesicht und warum er die Nummer 1 im Duell-Ranking innehat. Aber auch die anderen drei Superiors beweisen unglaubliche Kräfte. Der unbekannte King of Destruction rodet mit seinem Embryo sogar den gesamten Wald im Norden. Das ist jener Wald, in dem auch Ray das erste Mal gestorben ist. Als Ray dort später das Ausmaß der Zerstörung sieht, ist er leicht geschockt, allerdings fällt Nemesis eine Spalte im Raum auf und auf der anderen Seite treffen sie mit Cheshire die KI, die Ray schon bei der Charaktererstellung getroffen hat. Nach einem netten Plausch, ein paar Süßigkeiten und einer kleinen Warnung geht es für Ray und Nemesis zurück in die Spielwelt. Als nächstes wollen sie nach Gideon reisen und dort wie versprochen Figaro treffen. Auch Rook und Babylon begleiten sie und auch Marie lädt sich quasi selbst ein. Das nächste Abenteuer steht also bevor.

Die größte Stärke von Infinite Dendrogram ist ganz klar das World Building. Die Charaktere werden gerne etwas hinten angestellt und dafür bekommen die Zuseher mehr und mehr Infos über die Welt. Meiner Meinung nach besser als in der vorherigen Folge und in kleinen, verdaulichen Happen. Die vier Superiors zeigen klar das wahnsinnige Potential der Welt und welche Macht die von Tians Meister genannten Spieler haben können. Cheshire ist dann dieser kleine Teil, der Serie, der uns erinnert, dass wir es nicht mit einer Fantasy-Welt zu tun haben oder einer anderen Welt in die unser Hauptcharakter gefallen ist. Das Verschwimmen dieser Grenzen ist genauso ein Teil der Geschichte und die Andeutungen und möglichen Entwicklungen, die Ray gesehen hat, sind wirklich unendlich. Von einem riesigen Kampfschiff bis zu an Fist of the North Star erinnerndes Körperexplodieren ist alles dabei. Und vergessen wir keinesfalls Figaro, der seinen Gegner bis außerhalb der Atmosphäre befördert, nur um ihn wieder nach unten zu befördern und dann in der Mitte zu zerteilen. Es soll damit wohl noch einmal klar gemacht werden: In Infinited Dendrogram ist alles möglich! Die Andeutung von Cheshire und die kurze Szene, in der die Kutsche angegriffen wird, haben vielleicht auch mit der nächsten Folge zu tun. Mal schauen, welche Möglichkeiten uns noch gezeigt werden.


Kabukichou Sherlock: Episode 15

Start: 12.10.2019Mystery, Comedy, Drama • Production I.G.

Mary Morsten ist etwas irritiert, als ihre Schwester Lucy die Wohnung zu einem Date verlässt. Lucy möchte ihrer Schwester gerne mehr erzählen, aber das kann sie im Moment noch nicht. Als Klient kommt Dilan zu den Detektiven. Er ist Mitglied der Organisation “Vision to you”, wurde von einer Frau namens Cathy dafür angeworben und hat sich in die Frau verliebt. Dilan möchte wissen, was Cathy für ihn empfindet, schafft es aber nicht, sie zu erreichen. Nun kommen die Detektive ins Spiel, um herauszufinden, was Cathy für Dilan fühlt. Da Sherlock eher uninteressiert an dem Fall und Lucy Morsten anderweitig beschäftigt ist, arbeiten Dr. John Watson und Mary zusammen. Die beiden schleichen sich in die Organisation und nehmen an einer Veranstaltung teil. Sie verschaffen sich unerlaubt Zugang zu Privaträumen und sammeln Beweise, da “Vision to you“ ein falsches Spiel treibt und die Menschen hintergeht. Vor den Augen von John und Mary wird ein Mann vergiftet, der Mörder hat seinen Spaß daran ihn leiden zu sehen. Als Mary zur Zielscheibe wird, wirft sich Watson dazwischen. Die Polizei rückt gerade noch rechtzeitig an, um weitere Morde zu verhindern. Einzig den Mörder können sie nicht retten, da er Selbstmord begeht.

Für viele die wissen, das Mary Morsten und John Watson in den Originalgeschichten von Sir Arthur Conan Doyle ein Paar sind, kann die Folge Kabukichou Sherlock ein Highlight sein. Bereits am Anfang werden beide rot als sie beschließen zusammen zu arbeiten. Ich bin mir aber nicht hundertprozentig sicher, ob sie Gefühle füreinander haben. Da Sherlock nicht ermittelt, ist er in dieser Folge eher eine Randfigur. Dafür darf er Wäsche aufhängen, was zur Folge hat, dass Watson am Ende seine Unterwäsche sucht. Eine witzige Szene zur Auflockerung. Allgemein ist die Folge etwas brutal. Zu Beginn scheint eine Blutlache vom Himmel zu fallen, was sich hinterher als gefärbtes Wasser herausstellt. Dann passiert ein Mord, der Täter ist durchgedreht und will weitere Morde begehen. Das Ganze endet im Selbstmord. Zu Beginn gibt es eine kurze Szene mit James Moriarty, der auf dem Gefängnisgelände unter der Dusche steht. Man sieht ihm deutlich an, dass ihn vieles beschäftigt und wie schlecht es ihm geht. Ich würde mich sehr freuen, wenn Moriartys Geschichte nun weiter erzählt wird, Sherlock weiter ermitteln kann und der rote Faden wieder aufgenommen wird.


My Hero Academia (Staffel 4): Episode 15

Start: 12.10.2019 • Action, Comedy, SuperPower • Bones

Izuku muss immer noch die Ergebnisse von Eris Rettung verarbeiten. Es hilft ihm auch nicht, dass Overhaul von Tomura und seiner Bande angegriffen wurde und dabei ein Held starb. Mit dem Tod von Nighteye und Mirios Verlust seiner Kräfte nagt vieles an ihm. Deswegen braucht er umso mehr die aufbauenden Gespräche mit Mirio und auch die mit seinen restlichen Klassenkameraden. Auch Kirishima, Tsuyu und Ochako müssen noch mit den psychischen Folgen klarkommen. Es ist nicht leicht, aber die Klasse 1A zeigt, wie sehr sie mittlerweile zu einer Einheit geworden ist und sich die Schüler gegenseitig wieder aufbauen. Von Kuchen, kleinen Hasen und aufbauenden Worten ist alles dabei. An anderer Stelle jagen Gran Torino und die Polizei Kurogiri in den Bergen und schaffen es zwar in festzunehmen, doch mit Gigantomachia ist der vielleicht stärkste von One For Alls Untergebenen wieder aufgewacht und zerstört mit seinem riesigen Körper ganze Bergketten. Die Welt scheint immer gefährlicher zu werden, weshalb neue Helden gebraucht werden. Die nächsten sollten Todoroki und Bakugo werden, denn nach all der Zeit hat man fast schon vergessen, dass die beiden ihre Heldenlizenz-Prüfung noch nachholen müssen. Was sie da wohl erwartet?

Izuku ist nahe dran, ein psychisches Wrack zu werden. Zwar hat er alles und darüber hinaus getan um Eri zu retten, aber trotzdem gab es Opfer. Diese Wahrheit muss Izuku akzeptieren, wenn er auch geistig wachsen will. Er wird es nicht schaffen alle zu retten, doch das heißt nicht, dass er versagt hat. Von allen Personen sagt ihm gerade Mirio diese Wahrheit auch ins Gesicht. Der junge Mann, der noch mehr verloren hat, als alle anderen. Trotzdem geht er weiter mit einem Lächeln durch die Welt und hat seinen Blick nur nach vorne gerichtet. Selbst das Angebot von Izuku dessen Kräfte zu bekommen würde er nicht annehmen. Hier sieht man die Entwicklung, die Mirio schon durchgemacht und die Izuku noch braucht. Auch die anderen drei Schüler der Klasse 1A, die dabei waren, sind vielleicht physisch wieder fit, doch ihre seelischen Narben sind da und daher ist es gut, dass sich die ganze Klasse um sie kümmert. Die nächste Folge scheint sich dann wieder etwas an die früheren Staffeln von My Hero Academia zu halten, immerhin dürfen Todoroki und Bakugo endlich ihre Heldenlizenz nachholen. Da sollte dieses Mal nichts mehr schiefgehen, oder?


Plunderer: Episode 3

Start: 07.01.2020 • Action, Fantasy • GEEKTOYS

Hina ist bei Nana untergekommen, die sie vor den Soldaten versteckt. Lichts Plan, als Besitzer ihres Ballots zu gelten, scheint aufgegangen zu sein, denn er wird steckbrieflich gesucht. Auf seiner Flucht kommt der verkleidete Licht in einem kleinen Städtchen an, dem Lynn Mai und Pele Poporo vom Militär stationiert sind. Pele durchschaut die Verkleidung sofort, doch da er seine naive Vorgesetzte gern ärgert, lässt er sie mit Licht eine romantische Verabredung nachspielen, was besonders für Licht ein großes Vergnügen ist. Als Lynn Pele erkennt, versucht sie ihn zu verhaften. Unterdessen wird Nana von Lieutnant Jail Murdoch unter Druck gesetzt, Lichts Aufenthaltsort zu verraten. Obwohl sie eine falsche Antwort gibt, ahnt Murdoch, wohin Licht sich gewandt hat, und macht sich mit seinen Männern an die Verfolgung Lichts, nachdem er Nanas fahrendes Wirtshaus zerstört hat.

Im Mittelpunkt dieser Episode von Plunderer steht Lynn Mai, die naive und gutherzige Soldatin, die in einem langweiligen kleinen Kaff stationiert ist, wo es überwiegend friedlich zugeht. Ihre Begegnung mit dem als Pudding verkleideten Licht ist dank Peles Intervention eigentlich Fanservice pur, aber so ganz ernstzunehmen sind die Anzüglichkeiten und das Getatsche von Licht einfach nicht, weil er die ganze Zeit in der Puddingverkleidung mit einer superhässlichen Maske herumläuft. Lange wird er aber wohl keinen Spaß haben, denn zum einen ist Lynn durchaus wehrhaft, wenn sie ihrer Arbeit nachgeht, zum anderen hat sich jemand an seine Fersen geheftet, der über erhebliche Kräfte verfügt.


Sorcerous Stabber Orphen: Episode 4

Start: 07.01.2020 • Action, Fantasy • Studio Deen

Fünf Jahre vor den Ereignissen, bei denen Orphen endlich wieder Azalie gegenüberstand, sieht die Welt für die zukünftigen Magier des Tower of Fangs noch normal aus. Regeln, Training, aber auch Spaß miteinander bestimmen ihren Alltag. Azalie zieht ihren kleinen Ziehbruder Krylancelo/Orphen auf, wo sie nur kann, und bringt auch sonst viel Unruhe in die Akademie. Als die beiden das verlassene Städtchen besuchen, in dessen Waisenhaus sie aufgewachsen sind, stellt Azalie Krylancelo auf die Probe. Erschüttert muss sie feststellen, dass er ihren Kräften überlegen ist, obwohl sie weiße Magie benutzt hat. Fünf Jahre später erinnert Orphen sich an diese Begebenheiten, als er mit einem Karren unterwegs zum Tower of Fangs ist, wohl wissend, dass Majic und Cleao sich darin versteckt haben, da sie ihn unbedingt begleiten wollen.

Mit dem Blick in die Vergangenheit klärt sich in dieser Episode von Sorcerous Stabber Orphen einiges. Azalie und Orphen sind gemeinsam mit Tish in einem Waisenhaus aufgewachsen und wurden aufgrund ihres großen magischen Talents in den Tower of Fangs aufgenommen, in dem die stärksten schwarzen Magier ausgebildet werden. Und wie es aussieht, besaß Azalie keine besonders große soziale Kompetenz. Der “Scherz”, den sie mit Orphen treibt, geht über die Grenzen des guten Geschmacks hinaus, er ist gleichzeitig kindisch und grausam. Es scheint, als wenn sie ihn einerseits als kleinen Bruder liebt, andererseits aber auch als Magierkonkurrenten ansieht. Ich denke, sie wird wieder auf der Bildfläche erscheinen, und bin gespannt, wie Orphen ihr dann gegenüberstehen wird.


Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments