Anime Summer Season 2022 / Woche #4

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir Parallel World Pharmacy, The Yakuza’s Guide to Babysitting, Tokyo Mew Mew Mew. Utawarerumono: Mask of Truth (Staffel 3) und Overlord (Staffel 4) von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redaktionsmitglieds. Weitere Besprechungen diverser Anime-Serien befinden sich in unserem Episodenguide. 

Titel: Overlord (Staffel 4)
Start: 5. Juli 2022
Genre: Action, Fantasy
Animationsstudio: Madhouse

Episode 4

Bevor der Kolosseumskampf von Ainz startet wird zuerst der Grund dafür erklärt. Nachdem er Albedo verabschiedete, wollte Ainz selbst etwas für das Magierkönigreich machen und hat sich deswegen einmal den Gildenmeister Ainzach geschnappt und ist mit ihm in das Imperium teleportiert. Dort will er Abenteurer finden, die seinen Vorstellungen entsprechen. Ainzach zeigt sich dabei als besserer Gesprächspartner als die meisten der Wächter, einfach weil er trotz seines Respekts für Ainz nicht jede seiner Ideen einfach in den Himmel lobt. Ainzach organisiert auch das Treffen mit Osk, der als Händler und Promoter im Kolosseum fungiert und schließlich den Kampf mit dem Kriegerkönig organisiert. Obwohl Ainz für den Kampf starke Einschränkungen auf sich nimmt und damit weder Magie noch die meisten seiner magischen Ausrüstungsgegenstände nutzt, ist der Kampf trotzdem sehr einseitig. Der Kampftroll zeigt sich zwar als echter Krieger, doch gegen Ainz Kraft nutzt das alles nichts und er stirbt. Ainz nutzt seinen Sieg sofort um für seine neue Abenteurergilde zu werben und belebt als kleinen Anreiz auch seinen gerade erst verstorbenen Gegner wieder. Jircniv beobachtet das alles mit Schrecken. Seiner Ansicht nach ist Ainz ein bösartiges Genie, das alles plant, weshalb er seine einzige Chance sieht, sein Imperium zu einem Vasallenstaat zu machen. Wenn er nur wüsste, dass Ainz nichts von seien Absichten geahnt hat.

 

In bester Overlord-Manier präsentiert sich Ainz wieder einmal als diese unüberwindbare Mauer, selbst in einem Kampf, bei dem er nicht seine volle Kraft nutzt. Das alles sollte zwar nichts anderes als eine Art Promotion für Ainz neue Abenteurergilde sein, doch dank eines Missverständnisses will Jircniv nach dem Kampf sein Imperium als Vasellenstaat dem Magierkönigreich unterstellen. Ainz, der natürlich keine Ahnung hat, was das ist, reagiert schnell und sagt, Jircniv sollte sein Vorhaben schriftlich einreichen. Was Jircniv weiter missversteht und als Zeichen nimmt, dass Ainz ihm einen Schritt voraus war. Wie seine Wache aber richtig feststellt, weiß Ainz gar nicht, was Jircniv will. Damit wären wir auch schon bei dem interessanten Ende der Folge angekommen, es gibt aber noch ein paar andere Easter Eggs und Hinweise, die über die Folge versteckt werden. Zuerst haben wir natürlich die Runen und die Erwähnung der Zwerge. Wie in den meisten Fantasy-Geschichten scheinen sie auch hier Meisterschmiede zu sein, während das Nutzen der Runen auf andere Yggdrasil-Spieler hindeutet. Ainz’ Waffen während des Kampfes sind übrigens spezielle Kopien von Clementine aus Staffel 1 und seine Bewegungen sind daher auch an sie angelehnt. Das soll auch zeigen, dass Ainz mittlerweile gelernt hat mit Nahkampfwaffen zu kämpfen, was ihn noch stärker macht.

Titel: Parallel World Pharmacy
Start: 10. Juli 2022
Genre: Fantasy
Animationsstudio: Diomedéa

Episode 3

Falmas Vater Bruno wird an den kaiserlichen Hof gerufen. Kaiserin Élisabeth geht es sehr schlecht. Bruno kann wenig gegen ihre Krankheit unternehmen, außer ihr Leiden ein wenig zu lindern. Falma ist entsetzt über diese Machtlosigkeit. Rasch erkennt er Élisabeths Krankheit als Tuberkulose und bietet sein eigenes Medikament an. Dann macht er sich direkt an die Arbeit. Bruno ist misstrauisch und verdächtigt seinen Sohn sogar die Kaiserin vergiften zu wollen. Erst Falmas Notizen über Wirkweisen moderner Medikamente belehren ihn eines Besseren. Dieses Wissen kann Falma nur von Yakushin haben. So kann Falma sein Medikament präsentieren und nebenbei die versammelten Experten über Bakterien aufklären. Doch so ganz sicher ist Bruno nicht mehr, ob er es überhaupt noch mit seinem Sohn zu tun hat.

Das Tuberkulose-Medikament erweist sich als sehr viel komplexer als die Mittel, die Falma bisher hergestellt hat. Die chemische Formel eines der vier Bestandteile notiert er sich sicherheitshalber sogar, damit er sie sich besser vorstellen kann. Während er die Bestandteile heraufbeschwört, umschwirren ihn auch stylische chemische Formeln. Diese Szene ist ein echter Hingucker. Brunos Zweifel sind natürlich verständlich, doch dass er Falma sogar angreift, kommt ziemlich unerwartet. Da es seines Wissens nach kein Heilmittel gibt, nimmt er direkt das Schlimmste an. Mir gefällt allerdings, dass es nicht mit einer Dosis getan ist und die Kaiserin somit nicht von jetzt auf gleich geheilt wird. Es ist eine längere Behandlung nötig, schließlich handelt es sich um eine schwere Krankheit. Hier bleibt Parallel World Pharmacy also sehr realistisch. Um allen die Bakterien zu zeigen, kommt dann sogar das Mikroskop, das Falma in der vorigen Episode gebastelt hat, zum Einsatz.

 

Titel: Tokyo Mew Mew New
Start: 6. Juli 2022
Genre: Komödie, Fantasy, Romanze
Animationsstudio: Yumeta Company, Graphinica

Episode 4

Pudding hilft ebenfalls im Café aus, doch ihre ungestüme Art sorgt dafür, dass Ichigo noch mehr arbeiten muss. Ichigo will sich bei Ryo beschweren, muss aber feststellen, dass sie überhaupt nichts von ihm weiß weiß. Doch bevor sie ein Gespräch beginnen kann, taucht Mint mit einem Plan auf, wie die Kräfte der fünften Mew Mew aktiviert werden können. Das fünfte Mitglied ist Zakuro Fujiwara, bekannt durch ihre Karriere als Sängerin und Modell. Zakuro hat die DNA des Grauwolf erhalten. Ichigo, Mint und Lettuce sollen an einem Casting für eine zukünftige Show teilnehmen, um an Zakuro heranzukommen, die als Star von der Außenwelt abgeschirmt wird. Sie schaffen es bis in die letzte Runde, als Pudding hereinplatzt und ihr Vorspielen ruiniert. Dank Zakuros Eingreifen können die drei ihre Szene erfolgreich beenden. Gerade, als die Mädchen Zakuro über die Mew Mew informieren wollen, taucht Kish auf und lässt die Mädchen durch einen Schwarm Raben-Chimären attackieren. Zakuros Kräfte aktivieren sich und sie besiegt die Angreifer mit Leichtigkeit. Doch sie weigert sich, den Mew Mew beizutreten.

War ja klar, dass es nicht ohne Schwierigkeiten vonstatten gehen wird, wenn die Mew Mew sich zusammenfinden, und das ist Ryo auch bewusst gewesen, als er die Mädchen zum Casting geschickt hat. Zakuro hat überraschenderweise kein Interesse an den Mew Mew und scheint überhaupt nicht wissen zu wollen, was eigentlich mit ihr passiert ist und in was für einer Situation sie sich gerade befunden hat, von den Verwandlungen mal ganz abgesehen. Dafür macht sie Mint nieder, die völlig geknickt über die harten Worte ihres Idols ist. Jetzt müssen die Mädchen sich etwas einfallen lassen, denn Zakuro wird sicher nicht von allein auf sie zukommen. Auch Ichigos Fragen, die sie sich hinsichtlich Ryo stellt, sind durchaus berechtigt. Die Mädchen wissen nichts über ihn, woher er kommt und warum er gegen die Alien kämpft. Zudem dürfte das gesamte Equipment ziemlich viel Geld gekostet haben und Ryo ist noch ein Teenager, auch wenn er manchmal ziemlich erwachsen wirkt. Aber Ichigo wird sicher nicht ruhen, bis sie mehr über ihn weiß.

Titel: Utawarerumono: Mask of Truth (Staffel 3)
Start: 3. Juli 2022
Genre: Drama, Fantasy
Animationsstudio: White Fox

Episode 5

Ein Händler kommt nach Ennakamui und möchte mit Oshutoru sprechen, denn er wurde von Kuon geschickt. Gemeinsam mit seinen Gefährten trifft sich Oshutoru mit dem Mann, der seine Ware vorstellt. Darunter befindet sich ein Trank, der als Gegenmittel für Gifte jeglicher Art wirken soll. Kuon bat den Händler Oshutoru darum, die Flasche zu überbringen. Prinzessin Anju erwacht und scheint vollständig geheilt. Umgehend möchte sie Haku sprechen, doch auch sie erhält die traurige Nachricht vom Tod. Sie tritt vor ihre Verbündeten und erklärt, dass sie der Öffentlichkeit zeigen möchte, dass sie noch am Leben ist. Oshutoru hält dies für keine gute Idee, denn es gibt eine falsche Prinzessin in der Hauptstadt und die Gefahr besteht, dass sie als Lügnerin bezichtigt wird. Ein Trupp unter der Führung von General Mikazuchi nähert sich Ennakamui. Oshutoru tritt allein auf ihn zu. Dieser zieht sein Schwert und Oshutoru pariert mit dem Fächer. Da erkennt Mikazuchi, dass ein Verräter vor ihm steht und stellt Haku zur Rede.

Wird Oshutoru als Lügner überführt? Utawarerumono: Mask of Truth wartet mit dramatischen Momenten auf. Zunächst stellt sich die Frage, wie der Händler mit Kuon in Kontakt getreten ist und woher Kuon wusste, wo die Prinzessin ist. Oshutoru ist vorsichtig und versucht dem Händler Informationen zu entlocken. Ohne Erfolg. Allerdings scheint der Trank zu wirken und Anju erwacht zu voller Kraft. Auch Haku stellt sich wieder die Frage, ob er Oshutoru gerecht wird, indem er Anju erklärt, dass sie lächeln soll, denn darüber würde sich Haku freuen. Haku trifft auch die Mutter von Oshutoru. Mikazuchi gegenüber kommt Nervosität auf. Er und Oshutoru waren einmal Verbündete, weshalb die Krieger von Ennakamui auf seine Unterstützung hoffen. Er bittet ihn, sich zu verstecken und auch Prinzessin Anju im Verborgenen zu halten. Mit etwas Glück würde man ihn für tot erklären. Da Mikazuchi das Volk von Yamato beschützen muss, könnte es passieren, dass er sich gegen sie stellen muss. Spannung kommt auf, als er Haku durchschaut. 

Titel: The Yakuza’s Guide to Babysitting
Start: 7. Juli 2022
Genre: Komödie, Slice of Life
Animationsstudio: feel., Gaina

Episode 4

Wieder einmal hat Kirishima bei der Arbeit zu viel Gas gegeben: das blutgetränkte Hemd auf dem Rücksitz spricht Bände. Da hat der Boss einen ganz anderen Auftrag für ihn. Die Einnahmen des Clans gehen zurück und da gibt es doch dieses neumodische Dings namens “Streaming”, mit dem man viel Geld verdienen kann? Sugihara kennt sich damit aus? Dann lautet der Befehl: Geht mit der Zeit und saniert die Finanzen des Clans! Also basteln die beiden lustige Videos, in denen ein maskiertes Team Cherry aus dem Yakuza-Nähkästchen plaudert. Und vorhersehbarerweise gehen die Klickzahlen durch die Decke. In der zweiten Episode setzt der Boss noch eins drauf. Jetzt sollen die maskierten Jungs auch noch singen!

Eine Nonsense-Folge mit viel Comedy-Potenzial, aber fast ohne Yaeka, die nur am Rande vorkommt, weil Kirishima kaum Zeit für sie hat. Kein Wunder, dass sie ihm zum Ende der Episode gewaltig fehlt. The Yakuza’s Guide to Babysitting ohne Interaktion von hartem Kerl und süßem Kind ist einfach nur halb so reizvoll. Auch, wenn in dieser Folge mal Kirishimas Kollegen mal ein wenig mehr Screentime kriegen und die Idee mit den dilettantischen Yakuza-Youtubern eine Menge skurrile Momente generiert. Am Ende ist man doch froh, dass alles nur ein böser Traum war und am Ende wieder Yaeka und Kirishima beieinander sitzen.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments