Anime Spring Season 2021 / Woche #3

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir die Serien Bakuten!!, Fruits Basket, Those Snow White Notes, Moriarty the Patriot, The Saint’s Magic Power is Omnipotent und  SSSS.Dynazenon von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redakteurs. Weitere Besprechungen diverser Anime-Serien befinden sich in unserem Episodenguide. 

Titel: Bakuten!!
Start:
6. April 2021
Genre: Sport
Animationsstudio: Zexcs

Episode 2

Shotaro schließt sich dem Cub für rhythmische Männergymnastik. Das erste Training findet in der Sporthalle der nahegelegenen Universität statt, wo Shotaro zum ersten Mal auf einer richtigen Gymnastikmatte steht. Anschließend zieht er – anders als Misato – ins Wohnheim zu den anderen Teamkameraden, welches sich als ein ehemaliges Lagerhaus entpuppt. Hier teilt er sich ein Zimmer mit Watari. Der Club besitzt nun sechs Mitglieder, doch eine gemeinsame Performance ist nur möglich, wenn Shotaro innerhab einer Woche eine Reihe Backflips ausführen lernt. Misato soll ihm dabei helfen, muss abends allerdings immer rechtzeitig nach Hause, weswegen er schon früh morgens kommt und mit Shotaro übt. Doch erst am letzten Abend stellt sich der Erfolg ein.

In dieser Episode von Bakuten!! wird deutlich, warum die so unterschiedlichen Mitglieder des Clubs für rhythmische Männergymnastik sich für diese Sportart entschieden haben. Sie alle haben den Wunsch, gemeinsam das Gefühl zu erleben, welches auch Shotaro antreibt, der nicht bis zum nächsten Jahr warten will, bevor er mit den anderen auftritt, da dann nicht mehr alle die Schule besuchen werden. Ein wenig wird auch über die familiären Verhältnisse bekannt, zudem offenbart sich, dass Onagawa den unheilvollen Hang besitzt, anderen misslungene Spitznamen zu verpassen. Nur Misato passt noch nicht so richtig in dieses Bild. Seine Motivation für seinen Clubbeitritt und das Bestreben, abends frühzeitig zu Hause zu sein, liegen im Dunkeln.

Titel: Fruits Basket (Staffel 3)
Start:
6. April 2021
Genre: Drama
Animationsstudio: TMS Entertainment

Episode 3

Der Abschluss der High School steht für den dritten Jahrgang bevor. Machi hat erneut Ärger in der Klasse und Yuki erfährt von schlimmen Gerüchten, die über sie umhergehen. Zusammen mit Takeru besucht er sie, um mehr über sie zu erfahren. Sie erzählt ihm von ihrer Kindheit. Ihre Eltern haben sie als perfekte Tochter erzogen, doch als ihr Bruder geboren wurde, wurde sie abgeschoben. Seitdem verursachen perfekte Dinge ihr Unbehagen, so dass sie versucht, diese Perfektion zu zerstören. Bei einer Besprechung bringt eine Schachtel ordentlich aufgereihter Kreide sie in Bedrängnis, doch Yuki zerbricht ein Kreidestück und bewahrt sie so vor einem unkontrollierten Ausbruch. Yuki trifft sich mit Motoko, die ihm vor ihrer Verabschiedung für die wunderbare Schulzeit dankt, die sie dank ihm erleben durfte. Als Sakuragi nach der Verabschiedungszeremonie Motoko im Klassenzimmer trifft, werden seine Gefühle für sie deutlich. Hiros Schwester Hinata ist zur Welt gekommen und er besucht sie und seine Mutter im Krankenhaus. Nur Rin ist nicht zu ihrer Verabschiedung erschienen. Offiziell ist sie noch im Krankenhaus, doch Kagura zweifelt an dieser Aussage. Akiro verlässt ein abstehendes Gebäude mit einer großen Schere in der Hand.

Verabschiedungen und Veränderungen bestimmen diese Episode von Fruits Basket ausgelöst durch das Ende der Schulzeit für den dritten Jahrgang. Der Yuki-Fanclub verliert mit Motoko eine starke treibende Kraft und wird in Zukunft vielleicht etwas weniger auffallen, denn Motoko hat ihre Leidenschaft voll ausgelebt, was ihr eine unvergessliche Schulzeit beschert hat. Dass sie die ganze Zeit im Fokus von Sakuragi gestanden hat, ist ihr überhaupt nicht aufgefallen. Machi öffnet sich Yuki gegenüber und beginnt dank der zerbrochenen Kreide an sein Versprechen zu glauben, denn er verurteilt sie nicht, sondern akzeptiert sie so, wie sie ist. Im Gegensatz zu den furchtbaren Szenen aus ihrer Kindheit wirkt die Situation mit Hiro, seiner Mutter und seiner neugeborenen Schwester richtig wohltuend. Wohl wissend, dass er sich verwandeln wird, wenn er Hinata umarmt, ermutigt seine Mutter Hiro mit dem Versprechen, dass sie für ihn da ist. Doch was ist mit Ren? Und Akito führt sicherlich nichts Gutes im Schilde …

Titel: Those Snow White Notes
Start:
3. April 2021
Genre: Slice of Life, Drama
Animationsstudio: Shin-Ei Animation

Episode 3

Im Unterricht sollte man sich nicht mit Kopfhörern im Ohr erwischen lassen. Doch als Shuris Lehrer ihr das Smartphone wegnimmt, ertönt da nicht angesagte Popmusik, sondern die Stimme ihrer Großmutter, die sich an ein Lied aus ihrer Jugend zu erinnern versucht. Da steckt auch der Grund, warum Shuri den Shamisen-Club gegründet hat: um die Melodie zu finden, an die ihre Großmutter sich nur bruchstückhaft erinnert. Setsu kennt das Lied ganz genau: Es ist die Melodie, zu der sein Großvater über Jahrzehnte hinweg seine Improvisationen perfektioniert hat und die Setsu nie nachspielen konnte. Und darum sträubt sich in ihm alles, als Shuri ihn bittet, das Lied für ihre Großmutter zu spielen. Und dann ist da noch der junge Shamisen-Virtuose aus Setsus Heimatprovinz, vor dessen kritischem Ohr Setsu kaum besser als mittelmäßig spielen kann …

In den ersten beiden Folgen von Those Snow White Notes war Setsu einsam und verloren. Aber das Leben als Oberschüler bringt es mit sich, dass da eher zu viele Menschen um ihn herum sind, die alle etwas von ihm wollen. Shuri, die sich genau das von ihm wünscht, was er auf keinen Fall tun wollte. Ihre energische Freundin Yui, die Setsu in den Shamisen-Club hineindrängeln will. Der Junge, der keinen Erfolg bei Shuri hat und drum umso eifersüchtiger auf den möglichen Konkurrenten ist. Und dann ist da noch die Welt der aufstrebenden Shamisen-Talente, der sich Setsu immer entzogen hat. Da geht es nicht um Selbstfindung, sondern um Wettbewerbe, Ehrgeiz und Konkurrenz. Merkwürdiges Erlebnis für Shamisen-Laien: Wieder gibt es zwei Musikeinlagen. Der eine spielt meisterhaft, heißt es, der andere mittelmäßig. Doch das ungeübte Ohr hört keinen Unterschied und muss sich mit den Reaktionen der Zuhörer zufriedengeben.

Titel: Moriarty the Patriot (Akt 2)
Start:
4. April 2021
Genre: Mystery, Thriller
Animationsstudio: Production I.G

Episode 3

Sherlock Holmes erfährt, dass sich hinter Irene Adlers Verhandlungspartner der Napoleon des Verbrechens verbirgt. Sowohl er als auch Dr. Watson und Ms. Hudson sorgen sich um ihre Sicherheit. Trotz der Warnung des Detektivs verlässt Irene die Bakerstreet, um sich mit Albert Moriarty zu treffen. Während einer Kutschfahrt unterhalten sich die Moriarty-Brüder über Sherlock Holmes, denn sie wissen, dass er nicht gewaltsam versuchen wird herauszufinden, wer die Drahtzieher sind, denn die oberste Priorität ist es für ihn, Irenes Leben zu schützen. Irene ist bereit, die entwendeten Papiere zu übergeben, doch Sherlock ist ihr gefolgt und hält sie im letzten Moment auf. Er weiß, dass der geheimnisvolle Verhandlungspartner der einzige ist, der Irene vor der Regierung schützen kann, daher lässt sich Sherlock auf einen Deal ein. Albert übergibt Mycroft Holmes die Dokumente. Dieser offenbart nun den Inhalt, der sich auf die Französische Revolution, das Ableben des Königs und auch auf die Familie Holmes bezieht. Nun bleibt noch eine Aufgabe: Irene Adler muss eliminiert werden.

Spektakulär wie die vorherige Folge Moriarty the Patriot endet, geht die nächste weiter. Dass sich Sherlock Holmes zu Irene Adler hingezogen fühlt, wird einmal mehr deutlich. Er macht sich Sorgen, möchte sie beschützen und das alles trotz der Lügen. William erzählt einiges über den Detektiv und ist der Meinung, ihn durchschaut zu haben. Mir geht es ein bisschen zu schnell. William ist sehr aufmerksam, aber war persönlich noch nicht oft mit Sherlock zusammen und kennt ihn trotzdem in- und auswendig? Ich würde mir wünschen, dass der Professor einmal richtig überrascht wird. Mycroft steht in der Bibliothek das erste Mal allen drei James Moriartys gegenüber und erzählt eine wirklich interessante Geschichte rund um den Inhalt der Dokumente. Das sind Informationen, die eine große Rolle im Lauf der Handlung spielen können. Sein Befehl beinhaltete Irene zu töten. Und genau das passiert. Irene Adler existiert nicht mehr, dafür ein Mensch mit kurzen blonden Haaren und dem Namen James Bond.

Titel: The Saint’s Magic Power is Omnipotent
Start:
6. April 2021
Genre: Fantasy, Romanze, Slice of Life
Animationsstudio: Diomedéa

Episode 3

Das heiße Wetter macht Sei das Leben schwer. Da kommt die Ablenkung in Form von Albert gerade recht. Er lädt Sei zu einem Ausflug in die Hauptstadt ein. Gemeinsam stöbern sie in den Läden und essen in der Stadt. Albert entgeht dabei nicht, wie Sei teure Haarklammern interessiert mustert. Kurzerhand schenkt er ihr eine solche Spange. Mehr noch, die schmückenden Edelsteine tragen die Farbe seiner Augen. Laut Elisabeth macht er so sein Interesse an Sei deutlich. Außerdem lernt Sei eine neue Form der Magie. Der Magier-Orden bringt ihr bei, Materie mit Schutzzaubern und Resistenzen zu versehen. Natürlich hat Sei auch dafür ein Talent. Mühelos verzaubert sie jeden Stein, den das Oberhaupt der Magier ihr vorsetzt. Die Nachricht verbreitet sich und schon bald kommt der Orden mit der Herstellung dieser Steine nicht mehr hinterher. Sei unterstützt sie dabei.

Die dritte Folge von The Saint’s Magic Power is Omnipotent verdeutlicht das Problem der Serie: Es gibt keinerlei Konflikte. Mühelos erledigt Sei jede Aufgabe, die ihr vorgesetzt wird, niemand neidet ihr ihre Fähigkeiten und noch nicht mal die sonst so nervigen Dreiecksgeschichten gibt es hier. Auch der Ausflug in die Stadt plätschert vollkommen belanglos vor sich hin. Immerhin ist Albert aber sehr aufmerksam und bemerkt, wofür Sei sich interessiert, während er eigentlich abgelenkt ist. Sein Geschenk ist gut ausgesucht und kommt auch an. Die Verzauberung der Steine gelingt Sei so mühelos wie alles andere. Die Magie dahinter ist überraschend unspektakulär, da sie überhaupt nicht sichtbar wird. Das ist auch mal interessant, eine Magie, die vollkommen ohne Licht oder Funkeln funktioniert.

Titel: SSSS.Dynazenon
Start:
2. April 2021
Genre: Action, Science-Fiction, Mecha
Animationsstudio: Trigger

Episode 3

Bei der Konfrontation mit den Monstreneugeniker erfahren Yomogi und die anderen, dass Gauma ein Verräter ist. Doch was hat es damit auf sich? Alle denken über die Worte nach, wobei Yume weiter auf den Spuren ihrer Schwester wandelt und zusammen mit Yomogi beim Musikclub nachfragt. Dort bekommt sie von dem ehemaligen Leiter eine Nummer von jemanden, der ihr helfen kann. Eines Abends beschließen die Gruppe den Monsterbändiger zu Rede zu stellen, daher besuchen sie seine Wohnung. Gut … die Schlafstätte unter der Brücke! Doch Gauma möchte nicht groß reden. Erst im nächsten Gefecht gegen ein Monster in Chiba drängt Yomogi ihn erneut zur Rede, ansonsten würden sie alle nicht mit ihm weiterkämpfen. Deswegen rückt Gaume mit der Wahrheit heraus: Er lebte vor 5000 Jahren, ist in dieser Zeit wiedergeboren und ist auf der Suche nach einer Frau. Mit dieser ehrlichen Antwort vereinen alle ihre Kräfte und besiegen das Monster im Weltall.

Nach all den verrückten Ereignissen ist es gut, dass die Handlung der dritten Folge von SSSS.Dynazenon sich nun Gauma zuwendet. Der mysteriöse Mann tauchte schließlich aus dem Nichts auf, bringt einen Mecha-Dino mit und verlangt im Grunde die Hilfe der anderen. Dass die daher Antworten haben wollen ist eine realistische Vorstellung und vor allem Yomogi überrascht mit seiner Hartnäckigkeit. Gerade sonst wirkt er oft, als würden ihm die Worte fehlen, weswegen er eher schweigt. Gerade als dieser eine Gegner zum Reden bei ihm auftaucht oder aber als Yume ihn mit auf ihre Suche nach Informationen zu ihrer Schwester mitnimmt. Bei diesem Punkt bin ich sehr gespannt, denn die Gute scheint Yomogi immer wieder aus der Fassung zu bringen. Gaumas Antwort haut jedoch mehr um. Ob diese Frau wohl etwas mit Yumes Schwester zu tun hat? Seine Gegner scheinen auch nicht einfach sterben zu können und wird Gauma es jemals schaffen, seine drei Dinge aufzuzählen, an die sich jeder halten soll?

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments