Anime Fall Season 2022 / Woche #6

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir Golden Kamuy (Staffel 4), Utawarerumono: Mask of Truth (Staffel 3), Legend of Mana -The Teardrop Crystal-, Raven of the Inner Palace, Do It Yourself und The Eminence in Shadow von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redaktionsmitglieds. Weitere Besprechungen diverser Anime-Serien befinden sich in unserem Episodenguide. 

Titel: Do It Yourself
Start: 5. Oktober 2022
Genre: Komödie, Slice of Life
Animationsstudio: Pine Jam

Episode 6

Projekt Baumhaus schreitet voran! Die Paletten sind vor der Werkstatt gestapelt, jetzt braucht der DIY-Club nur noch die ganz speziellen Baumhaus-Schrauben und die sind teuer. Wo soll das Geld herkommen? Vielleicht, indem man Selbstgebasteltes verkauft? Also macht der Club einen Ausflug ans Meer, um maritimes Bastelmaterial zu sammeln. Muscheln, Treibholz, Meeresglas. Die Überraschung: Miku ist mit dabei. Eigentlich wollte sie nur mit von der Partie sein, als Jobuko von einem Strandausflug mit Freundinnen erzählt. Dass damit ausgerechnet der DIY-Club gemeint ist, den sie so ablehnt, merkt sie erst unterwegs. Aber dann hat sie wider Erwarten viel Spaß am Strand.

Zur Staffel-Halbzeit gönnt sich Do It Yourself! eine Strand-Episode und die vorhersehbare Auflösung eines über fünf Episoden aufgebauten Konflikts: Miku, die sich seit dem Schulwechsel so von ihrer Sandkastenfreundin Serufu distanziert hat und Basteln für altmodisch und langweilig hält, findet nun doch in den DIY-Club. Wegen der Gemeinschaft und dem emotionalen Wert des gemeinsamen Werkelns. Bastelarbeit der Woche: Dass Takumi sorgfältig und phantasievoll Armbänder fädelt und genau weiß, wie man Löcher in Glas bohrt, verwundert nicht. Aber dass Miku einen Hutständer aus Treibholz baut, das ist ein Schritt in ein neues Leben.

Titel: The Eminence in Shadow
Start: 5. Oktober 2022
Genre: Action, Fantasy
Animationsstudio: Nexus

Episode 6

In der Stadt geht ein Mörder um und er bedient sich am Namen von Shadow Garden. Der Anführer von Shadow Garden, Shadow, in seiner Alltagsrolle als Cid Kagenou hat aber derweil andere Probleme. Muss er doch seinen Hintergrundcharakter-Freunden helfen, die beste Schokolade zu besorgen, um bei ihren Herzdamen Punkte zu machen. Was für ein Glück, dass das Geschäft Gamma und damit einem Mitglied von Shadow Garden gehört. Diese hat ihre wirtschaftliche Stärke genutzt um die Finanzen von Shadow Garden zu sichern. Cid ist natürlich wieder einmal dem Irrglauben verfallen, dass sie für ihn nur dieses “Filmset” inklusive Thron besorgt hat und giert nach den Goldünzen. Am Ende nimmt er sich nur heimlich eine mit und lässt sich die Schokolade geben. Auf dem Weg zurück hört Cid einen Kampf und wird mit einer lächerlichen Ausrede seine Freunde los. Alexia und die Shadow Garden Hochstapler sind die Teilnehmer des Kampfes. Cid macht mit den Hochstaplern kurzen Prozess, denn den guten Namen seiner Organisation in den Schmutz zu ziehen, bestraft er mit dem Tod. Am nächsten Tag versagen Cids Freunde jämmerlich bei ihren Liebesgeständnissen und er selbst schenkt seine Schokolade zufällig Sherry Barnett. Sie ist jenes Mädchen, in das er zuvor blutuberströmt gerannt ist, und das als Expertin für Artefakte gerade das zuletzt vom Diablos-Kult zurückgelassene Artefakt untersucht. Und natürlich versteht sie seine Geste falsch.

Cids übertriebenes Rollenspiel und die damit verbundenen Missverständnisse sind nicht nur ein wichtiger Teil der Geschichte, sondern so etwas wie das Markenzeichen von The Eminence in Shadow. Umso interessanter ist es daher zu sehen, dass sein sonst perfektes Spiel und die Maske hier erstmals einige Risse bekommen. Zuerst sein Missverständnis, dass Gamma nur für sich selbst mit seinen Ideen ein wirtschaftliches Imperium aufgezogen hat. Sie denkt nur an Shadow Garden und deren Auftrag, aber Cid und seine Illusionen machen Szene unglaublich amüsant. Einerseits weil er auf dem Thron absolut perfekt in sein selbgemaltes Bild passt und andererseits eine Münze einsteckt, fast als eine Art verspätete Beratungsgebühr. Der nächste Riss zeigt sich, als sich eine seiner falschen Annahmen auflöst. Er denkt bis dann nämlich, dass Alexia nun völlig verrückt geworden ist und als Shadow Garden in der Stadt einfach Leute abschlachtet. Als er aber das genaue Gegenteil beobachtet, verliert er zumindest für einen kurzen Moment sein sonst perfektes Pokerface. Aber selbstverständlich müssen sämtliche Hochstapler eliminiert werden und damit ist auch Alexia gerettet. Sherry auf der anderen Seite ist nun auch Teil von Cids Geschichte, auch wenn er sie nicht eingeplant hat. Die Schokolade, die sie dank ihres Adoptivvaters als eine falsche Geste der Zuneigung versteht, wird damit wohl weitere Ereignisse starten, die an Cids perfekter Fassade kratzen dürften.

Titel: Golden Kamuy (Staffel 4)
Start: 3. Oktober 2022
Genre: Action, Abenteuer, Historie
Animationsstudio: Geno Studio

Episode 6

Beim Abschied von Enonoka schwankt Cikapasi, ob er nicht bleiben soll. Doch die tränenreichen Worte von Tanigaki geben dem Jungen den letzten Schubs, bei dem Mädchen seines Herzens zu bleiben. Währenddessen wird Gefreiter Ariko zum Doppelspion, der für Hijikata und Tsurumi arbeitet, wobei die Ironie ist, dass beide Seiten von diesem Status wissen und trotzdem versuchen, einen Vorteil daraus zu ziehen. Am Abend stellt hingegen Koito Tsukishima zur Rede. Ogatas Worte lösten in dem jungen Mann eine Kette an Gedanken aus, an deren Ende offensichtlich wird, dass Tsurumi viele süße Lügen erzählte. Tsukishima gesteht, dass Tsurumi einiges plante und verrät dabei, dass er selbst diesem Mann auf den Leim ging, sich deswegen aber nicht von diesem abwenden möchte, da der Lieutenant einen wichtigen Plan verfolgt. Und Sugimoto? Der darf sich am nächsten Morgen von einem betrunkenen, aber ehrlichen Shiraishi anhören, dass er mehr auf Asirpa hören muss.

Golden Kamuy präsentiert 20 Minuten voller wichtiger Gespräche und großer Emotionen. Allen voran der Versuch zweier Füchse (Hijikata und Tsurumi), den jeweils anderen reinzulegen, was aber nicht funktioniert, da zwei Männer mit genug Erfahrung Krieg führen. Dass vor allem Ariko so viel gelogen hat, was den Tod von Toni Anji angeht, stellt eine große Überraschung dar. Viel emotionaler ist der Abschied von Cikapasi der schon gefühlt zum Dauermitglied im Team Sugimoto wurde. Doch der Junge musste sich entscheiden. Er tut es nach so schönen Worten von Tanigaki, die einen einfach berühren. Dass hingegen Koito und Tsukishima hinter die Lügen von Tsurumi kommen, ist ebenfalls erstaunlich und daher überraschend. Zum Schluss gehen die Worte von Shiraishi direkt ins Herz! Ja, der Mann ist ein Perversling, Trinker, aber mittlerweile ein guter Beobachter und Teamkamerad.

Titel: Legend of Mana -The Teardrop Crystal-
Start: 08.10.2022
Genre: Fantasy, Abenteuer
Animationsstudio: Graphinica

Episode 5

Seraphina bringt den bewusstlosen Shiloh nach Hause, wo sie ihn gemeinsam mit Bud und Corona gesund pflegt. Als er das Gröbste überstanden hat, bricht sie direkt wieder auf. Drei Tage später ist Shiloh wieder fit und hat einen Entschluss gefasst: Er wird Elazul und Pearl vor Sandra warnen. Doch zuerst muss sein Schwert repariert werden. Schmied Watts erklärt sich dazu bereit, sofern Shiloh ihm Mithril aus dem Leires-Turm bringt. Shiloh bricht sofort auf. Doch vor dem Turm trifft er ausgerechnet Pearl, die sich mal wieder verlaufen hat. Eine seltsame Stimme ruft sie. Shiloh bleibt nichts anderes übrig, als sie durch den Turm zu eskortieren. Ganz oben, wo Shiloh nach dem Kampf gegen einen gigantischen Wächter sein Mithril findet, erscheint eine Gestalt, die Pearl sehr ähnlich sieht. Sie fordert Pearl dazu auf, sich an ihre Aufgabe zu erinnern. Elazul stößt dazu, sodass Shiloh beiden von Sandra erzählen kann. Er entschließt sich sie zu begleiten.

Zumindest gibt es in dieser Folge keine neue erfolglose Begegnung mit Sandra, bei der Shliloh einfach nur nutzlos ist. Stattdessen darf er sich wieder mit Pearl herumärgern. Es ist absolut nervig, wie sie ständig verschwindet und sich verläuft. Die Warnung der ihr so ähnelnden Gestalt hat nahezu überhaupt keine Folgen. Die Figuren reden noch nicht einmal darüber, was sie gemeint haben könnte. Die Gefahr durch Sandra ist anscheinend wichtiger. Die Suche nach Mithril zeigt deutlich, dass es sich bei Legend of Mana -The Teardrop Crystal- um die Adaption eines Games handelt. Das ist einfach so eine typische RPG-Quest, in der Materialien beschafft werden müssen. Gleich mit zwei Ersatzschwertern wird Shiloh ausgestattet und er braucht sie auch, denn eines geht im Kampf gegen den Wächter zu Bruch. Sonderlich bedrohlich sind die übrigen Gegner im allerdings Turm nicht. Herrenlose fliegende Schwerter und Speere. Naja.

Titel: Raven of the Inner Palace
Start: 1. Oktober 2022
Genre: Fantasy, Historie
Animationsstudio: Bandai Namco Pictures

Episode 6

Shouxue kann den Geist der Weide als Prinzessin Mingzhu identifizieren, eine Tochter des letzten Kaisers der Luan-Dynastie, die sich das Leben nahm, als der Innere Palast von den Männern von Gaojuns Großvater gestürmt wurde. Der Kaiser befragt erneut Xue Yuyong über die Rabenkonkubine. Dieser erzählt Gaojun vom Ursprung dieser Position. Als Gaojun von Shouxue die historischen Unterlagen über die Geschichte der Rabenkonkubine verlangt und sie bemitleidet, wird sie wütend und erzählt vom Sommer- und Winterkönig, zwei Herrschern, die von der Göttin Niao Lian in ihr Amt gesetzt wurden. Der Sommerkönig, ein Mann, wurde der Herrscher des Landes, der Winterkönig, eine Frau, hielt die Verbindung zu Niao Lian. Als nach fünf Jahrhunderten des Friedens der Sommer- den Winterkönig tötete, brach ein ewig langer Krieg aus. Erst Luan Xi, der erste Kaiser der Luan-Dynastie, etablierte Niao Lians System erneut, versteckte den Winterkönig Xiang Qiang aber im Inneren Palast und machte aus ihr die erste Rabenkonkubine. Da ergreift Luan Bingyue Besitz von Jiu-Jiu.

Was für eine Informationsflut, die weit in die Vergangenheit reicht! Spätestens jetzt dürfte klar sein, dass Raven of the Inner Palace mehr ist als die Geschichte einer sonderlichen Priesterin, die mit detektivischem Gespür und einer Portion Magie für den Kaiser Geheimnisse aufdeckt. Mit den nun bekannten Hintergründen bekommt Shouxues Position eine ganz andere Wertigkeit. Sie ist der von Niao Lian eingesetzte Winterkönig, ohne den der Sommerkönig, also Gaojun nicht regieren kann. Dank der gefälschten Historie, die die erste Rabenkonkubine Yiang Qiang anfertigen ließ, blieb dieses Wissen den Kaisern nach Luan Xi verborgen, lediglich die Rabenkonkubine selbst und einige wenige Anhänger der Göttin wussten davon. So trugen die Winterkönige die Last des Wissens und lebten ein einsames Leben ohne Besitz und Beziehungen, aus dem sie nicht entfliehen konnten, denn Niao Lian fesselt jede Rabenkonkubine an den Inneren Palast, in dem keine Blumen blühen. Doch nun kennt Gaojun die wahren Umstände, die für sein Gerechtigkeitsempfinden nur schwer zu ertragen sein werden.

Titel: Utawarerumono: Mask of Truth (Staffel 3)
Start: 3. Juli 2022
Genre: Drama, Fantasy
Animationsstudio: White Fox

Episode 20

Kuon und Oshutoru erreichen die Hauptstadt Tuskurs. Als Generalkommandant von Yamato macht sich Oshutoru Sorgen, da er früher Tuskur angegriffen hat. Doch Kuon beruhigt ihn, sie habe eine Ankündigung geschickt, dass er in Frieden kommt, um das Verhältnis wiederherzustellen. In der Stadt verabschiedet sich Kuon erst einmal. Nach so langer Zeit müsse sie zu ihrer Familie nach Hause. Oshutoru wird unterdessen zum Palast gebracht und trifft dort König Oboro. Beim Bankett zeigt sich die Prinzessin und bittet Oshutoru, nein Haku, ihr zu gehören. Er will ablehnen, doch dann gibt sie ihre Identität als Kuon preis. Oshutoru ist auf der Suche nach einem Relikt namens Generalschlüssel. Kuon hat eine Idee und die beiden erkunden geheimnisvolle Gänge. Sie finden einen Geheimgang, der sie in einen hell erleuchteten Raum voller Rüstungen in Ketten führt. Diese roboterartigen Gestalten kommen Haku bekannt vor. Kuon findet ein Steuerungspanel und trotz Hakus Warnung drückt sie die Knöpfe.

Immer mehr Geheimnisse werden gelüftet und dennoch hält Utawarerumono: Mask of Truth den Spannungsfaden straff. Kuon bekommt zunächst einmal Ärger, da sie einfach verschwunden ist. Ihr Vater hingegen lässt seinen Ehrengast Oshutoru stehen, um seine geliebte Tochter in den Arm zu nehmen, doch diese legt ihn mittels Betäubungsmittel erst einmal schlafen. Interessante Wiedervereinigung. Haku hatte wirklich keine Ahnung, das sich hinter der Prinzessin Kuon verbirgt. Prinzipiell sind die beiden nun quitt, denn auch er hat seine Identität ja verheimlicht. Die beiden führen ein sehr rührendes Gespräch in den dunklen Gängen. Sie bittet ihn, wenn sie unter sich sind, seinen wahren Namen Haku benutzen zu dürfen. Schnell kippt die romantische Stimmung, als sie bei den Rüstungen der Götter landen, wie Kuon sie nennt. Haku erkennt sie als ferngesteuerte Maschinen, die im Kampf und als Hilfe auf den Feldern gedient haben. Kuon spielt mit der Steuerung und ein Wesen gerät außer Kontrolle. Passwörter sind doch etwas Feines.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments