Fantasy Filmfest White Nights 2023

Nachdem die Fantasy Filmfest White Nights, der winterliche Ableger des Fantasy Filmfests, zwei Jahre lang pandemiebedingt in Pause war, geht es 2023 wieder im Normalbetrieb weiter. Die Fantasy Filmfest White Nights finden im Januar und Februar 2023 wieder in sieben deutschen Städten statt. Im Programm sind zehn neue Genre-Filme, die wir euch an dieser Stelle vorstellen. 

Termine

28. / 29. Januar: Berlin (Zoo Palast) & Frankfurt (Kino in der Harmonie)
04. / 05. Februar: Hamburg (Savoy Filmtheater), Köln (Residenz Astor Lounge), München (City Kinos), Nürnberg (Cinecittá) & Stuttgart (EM Innenstadtkinos) 

Das komplette Programm

Evil Eye (Mexiko, 2022)
Isaac Ezban

Nalas Schwester ist krank und reagiert auf keine Heilungsmethode. Während die Eltern weiter nach Hilfe suchen, geben sie die Töchter in die Obhut ihrer entfremdeten Großmutter Josefa. Die mürrische Frau ist Nala schon bei der Ankunft im abgelegenen Herrenhaus unheimlich und rasch scheinen sich die schlimmsten Ahnungen des Mädchens zu bewahrheiten: Schatten lauern in jeder Ecke, die Nacht bringt Albträume und grünes Gebräu brodelt auf dem Herd. Als dann noch eine Leiche im fauligen Pool schwimmt, ist es für eine Flucht schon längst zu spät.

Good Boy (Norwegen, 2022)
Viljar Bøe

Christian ist jung, gutaussehend und reich. Läuft auf Tinder! Das erste Date mit Superlike Sigrid endet im Bett – und mit einer grotesken Überraschung für die Psychologiestudentin: Der Schoßhund, von dem Christian so begeistert erzählt hat, ist gar kein Tier. Frank ist ein Mann im Rüdenkostüm, der bellt, wenn er sein Fresschen in den Napf fordert, und den Herrchen Christian an der Leine führt. Verstört flieht Sigrid. Dann kehrt sie zu der rein platonischen Zweckgemeinschaft zurück, schließlich schreiben wir das 21. Jahrhundert und wer ist sie schon, Frank vorzuschreiben, wie er zu leben hat. Es macht ja auch ungemein Spaß, ihm den Kunstfellkopf zu kraulen und Stöckchen zu werfen. Aber ist Frank wirklich so harmlos, wie Christian behauptet? Und wer ist er überhaupt?

Hit Big (Finnland, Estland, Spanien 2022)
J.-P. Valkeapää

Einst eine finnische Schönheitskönigin, hängt die in die Jahre gekommene Marjaleena nun an der Costa del Sol in ihrer Bar Bella ab. Kein Wunder, dass sie bei diesem Abstieg gern tief ins Glas guckt, am liebsten beim täglichen Saufgelage mit Alki-Kumpel Mikko und ihrem erwachsenen Sohn Vili. Alles hätte so unbeschwert weitergehen können, wäre da nicht die albanische Mafia, die ihnen immer mehr auf die Pelle rückt, und Marjaleenas verhasster Ex, der plötzlich aus dem Knast freikommt. Der will sich nun das Bella unter den Nagel reißen und bald findet das versoffene Trio auch heraus, warum: Im Keller unter der Bar lagert ein Heimlich zur Seite geschaffter Koffer Dineros.

Limbo (Hongkong, China, 2022)
Soi Cheang

Als in den müllübersäten Gassen von Hongkong immer mehr Leichen mit abgetrennter Hand aufgefunden werden, dämmert es der Polizei schnell, dass sie es mit einem Serienkiller zu tun hat, der seine Opfer in den untersten Schichten der Gesellschaft sucht. Die ungleichen Cops Will und Cham werden mit den Ermittlungen betraut, nicht ahnend, dass die Suche nach dem Täter sie selbst in die eigene Hölle führen wird.

Lockdown Tower (Frankreich, 2022)
Guillaume Nicloux

Eines Morgens ist nichts mehr so, wie es war: Die Bewohner eines vielgeschossigen Sozialbaus erwachen umschlossen von undurchdringlicher Finsternis, die sich vor Türen und Fenster gelegt hat. Jeder Versuch, die schwarze Leere zu durchdringen, endet tödlich. Gefangen in einem Gebäudekomplex, in dem Menschen verschiedenster Herkunft zusammenleben, müssen die Mieter sich organisieren, um ihre ausweglose Situation zu meistern – doch als die Lebensmittel zur Neige gehen, beginnen die ersten Konflikte. Und schon bald herrscht das erbarmungslose Recht des Stärkeren.

Nocebo (Irland, Großbritannien, Philippinen, USA,  2022)
Lorcan Finnegan

Die ehrgeizige Christine stellt gerade ihre neueste Modekollektion vor. Als die Designerin für einen Anruf hastig den Saal verlässt, springt wie aus dem Nichts ein räudiger Hund auf sie zu und übersät sie mit Zecken – geschockt bricht sie zusammen. Monate später: Seit der Attacke leidet Christine an einer mysteriösen Krankheit, die sie schwach und mit Gedächtnislücken zurücklässt. Als eines Tages Diana vor der Tür steht, kann sie sich nicht daran erinnern, sie als Haushaltshilfe eingestellt zu haben, nimmt die resolute Filipina aber auf. Bald macht sich Diana bei der Familie unentbehrlich, vor allem wegen ihrer wundersamen Heilkunstrituale, nach denen Christine wie ausgewechselt ist. Doch je intensiver die beiden Frauen eine Symbiose eingehen, umso unheimlicher brodelt es unter der Oberfläche. Was hat Diana zu verbergen?

Prison 77 (Spanien, 2022)
Alberto Rodriguez

Francisco Franco ist tot, seine Diktatur am Ende. Die Insassen des Modelo-Gefängnisses Barcelona sind von den gesellschaftlichen Umwälzungen der Jahre 1976-78 abgeschottet. Draußen bricht sich die neue Demokratie Bahn, drinnen herrschen die alten Wärter mit Willkür und Gewalt. Hier harrt Manuel seines Prozesses, der niemals angesetzt wird. Immer wieder erlebt er, wie unbequeme Zellengenossen verschwinden. Denn die Häftlinge beginnen sich für ihre Rechte zu organisieren. Und während im Land die Farbfernseher Einzug halten, schallen die Schreie nach „Libertad!“ zusehends lauter durch die unbarmherzigen Mauern.

Project Wolf Hunting (Südkorea,  2022)
Kim Hong-sun

Eine Geheimoperation soll die übelsten Verbrecher:innen von Manila nach Südkorea ausliefern. Nachdem der erste Gefangenenaustausch auf einem Flughafen blutig schief lief, will man weitere Zivilistenopfer vermeiden und hat diesmal für den Transport ein riesiges Frachtschiff gechartert. Neben den 20 Sicherheitsspezialkräften sind auch ein Arzt und seine Assistentin an Bord. Aber die Cops haben die koreanische Mafia einmal mehr unterschätzt: In die Mannschaft wurden jede Menge Waffen und Saboteure eingeschleust und schon nach wenigen Minuten entbrennt ein beispielloser Krieg und Kampf ums Überleben. Doch wer hätte gedacht, dass unter all den skrupellosen Mörderinnen und Killern eine noch weitaus tödlichere Gefahr unter Deck lauert.

Satan’s Slaves 2: Communion (Indonesien, 2022)
Joko Anwar

Mit Satan’s Slaves erfüllte sich Joko Anwar einen Lebenstraum, brach Kassenrekorde und wurde mit Filmpreisen überschüttet. Mit der Fortsetzung jagt er seine Figuren nun in den nächsten Albtraum. Nur knapp entkamen Rini und ihre Familie einem Satanskult. Dem einsamen Häuschen ziehen sie nun eine Hochhauswohnung vor – viele Menschen, also keine Gefahr. Doch dann reißt ein Fahrstuhl Nachbarn in den Tod, Geisterwesen treiben ihr Unwesen und die Familie entdeckt Hinweise auf okkulte Rituale. Damit ist sie wieder mitten drin in ihrem Trauma. Und es soll noch schlimmer kommen.

Soft & Quiet (USA,  2022)
Beth de Araújo

Grundschullehrerin Emily trifft sich mit ein paar gleichgesinnten Ladies zum Lunch. Alle sind extrem beunruhigt: Wie lässt sich die Bedrohung aufhalten, die von all den ausländischen Arbeiter:innen in der kleinen Nachbarschaft ausgeht? Von den vielen multikulturellen Einflüssen ganz zu schweigen. Gemeinsam schmieden sie Pläne, wie man das anständige, weiße Amerika vor der feindlichen Invasion retten kann. Um die optimistische Zukunftsvision gebührend zu feiern, verschlägt es die angestachelten Frauen in einen Liquor Store. Als wenig später zwei asiatisch-stämmige Amerikanerinnen den Laden betreten, sehen sie sich unerwartet einem aggressiven Mob gegenüber und die Situation gerät außer Kontrolle.

Beschreibungen: fantasyfilmfest.com

Weitere Infos zu den Fantasy Filmfest White Nights 2023  findet ihr auf der offiziellen Website des Veranstalters sowie im offiziellen Programmheft

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments