ZBOX März 2019 (Unboxing)

Lesezeit: 4 Minuten

Lootboxen sind voll im Trend. Das Prinzip dahinter ist simpel: Man ordert eine Box und kauft damit auch gleichzeitig einen Überraschungseffekt ein, denn der Inhalt ist bis zu dem Moment, in dem ausgepackt wird, top secret. Der Online Versandhändler Zavvi führt nicht nur ein breites Sortiment in Sachen Blu-rays & DVDs, Fanartikel, Merchandise, Bekleidung, Geschenke und Figuren, sondern bietet auch eine eigens zusammengestellte Lootbox namens ZBOX an. Diese erscheint monatlich für einen Preis von 24,99 Euro bei einer Einzelbestellung. Wer es gerne günstiger hat, kann sich die ZBOX auch abonnieren, womit der Preis bei 19,99 Euro pro Box liegt. 

Jede ZBOX erscheint unter einem anderen Monatsthema (“Detektive”, “Fantasy & Action”, “Kampf”, …) und enthält zwei Exklusivartikel. Für die Auswahl wurde im Vorfeld tief in die Popkultur eingetaucht, damit die Mischung entsprechend vielseitig ausfällt. Dabei bedient man sich Franchises aus Film, TV und Comic. Darunter befindet sich immer ein eigens für die ZBOX designtes T-Shirt (die Größe wird bei der Bestellung angegeben) sowie vier bis sieben Fanartikel in einem Wert von mindestens 45 Euro. Somit ist die ZBOX als solches bereits eine Ersparnis, wenn man alle darin enthaltenen Produkte einer Einzelbestellung gegenüberstellt. An dieser Stelle bedanken wir uns bei Zavvi für die Bereitstellung der März-ZBOX, die unter dem Thema “Power” erschien.

Es geht los mit dem T-Shirt. Die gute alte Justice League. Simply Black, wie es so schön heißt. Der Print ist eher einfach gehalten und neben dem Schriftzug sind die Logos der einzelnen Helden vereint. Kein sonderlich auffälliges Shirt, sondern eher dezent gehalten. Für meinen Geschmack ist es zu schlicht und dafür habe ich dann auch zu viele schwarze Shirt im Schrank, deren Prints kaum auffallen, aber wer es schlichter mag, wird sicherlich happy mit diesem Monatsshirt.

Herr der Ringe. Da habe ich letzten Monat noch angemerkt, dass das nicht mein Franchise ist und da ist nun wieder etwas von davon. Zum Thema “Power” finde ich diese Reihe bedingt passend. Die Trinkflasche erscheint passend in den Farben schwarz-gelb, besitzt vorne ein Logo und hinten den allseits bekannten “Ein Ring…”-Aufdruck. Das beschichtete Material ist fester als der erste Eindruck es vermuten lässt. Vom Design her wirkt aber gerade der knallgelbe Schraubverschluss eher unpassend und will sich nicht ganz in die Optik einfügen. Da ich allerdings immer ein Freund nützlicher Items bin, kann man das schon so stehen lassen.

Darf niemals fehlen, wenn irgendwo von “Macht” die Rede ist: Star Wars. Wobei… Force ist ja nicht Power. Etwas irritiert sah ich mir das “Gift Set” an. Darin befinden sich zwei Armbänder und eine Kette. Während eines der beiden Armbänder noch halbwegs elastisch ist, braucht man für das andere wirklich (wirklich!) kleine Gelenke. Die Kette ist eher eine Hundemarke, was auch nicht jedesmanns Ding ist. Für mich angesichts der Größe ein ziemlich unbrauchbares Gimmick, das ich davon einmal abgesehen auch nicht sonderlich ansehnlich finde. Wohl wirklich etwas für die Hardcore-Fans.

Funko Pops erfreuen viele, Marvel macht auch glücklich, aber diese Entscheidung hinterlässt eher Fragezeichen. Hala the Accuser ist eine Figur aus Guardians of the Galaxy: The Telltale Series. Daher sollte die Schnittmenge doch eher gering sein, es sei denn man ist a) Gamer, mag b) Marvel, steht c) auf die Guardians of the Galaxy und sammelt d) obendrein noch Funko Pops. Spitze Zielgruppe, daher eine nicht ganz so nachvollziehbare Entscheidung. Obwohl die Gute ja knuffig ist.

Apropos nicht nachvollziehbare Entscheidungen: Diese Justice League-Actionfiguren sehen wirklich schlimm aus. Ich könnte hier einen halben Romane damit füllen, wie grauenhaft ich diese Designs mit den Schrankschultern und dünnen Beinchen finde. Bei Batman nochmal eine ganze Spur schlimmer als bei den anderen. Aber hier liegt ja eine Wonder Woman bei. Stellen wir also die Befindlichkeiten mal zurück: Diese drei Figuren gehören zu dem 2015er Direct to DVD-Titel Justice League: Gods and Monsters. Dementsprechend ist auch das Design angepasst. Reine Geschmackssache, ebenso die Tatsache, dass es Actionfiguren sind. Diese sehen selten hochwertig aus, sind dafür aber vollbeweglich und kommen in diesem Fall sogar mit mehreren Teilen daher. So lassen sich Wonder Woman beispielsweise verschiedene Hände ansetzen, sodass man sie in den verschiedensten Posen aufstellen kann.

Fazit

Da ist das Thema schonmal “Power” und dann ist kein Item zu He-Man & the Masters of Universe enthalten. Ich finde die Zusammenstellung thematisch dieses Mal fraglich, auch zweimal Justice League zeugt nicht von großem Ideenreichtum. Persönlich lassen mich dieses Mal leider alle Items kalt. Das Shirt zu langweilig, das Star Wars Gift Set sehr speziell und die beiden Figuren aus unterschiedlichen Gründen ebenfalls. Nur die Trinkflasche finde ich soweit brauchbar. Bislang die ZBOX, die mir am wenigsten gefällt.

Ihr habt Lust auf die ZBOX bekommen? Dann bestellt sie direkt auf Zavvi (Affiliate-Link):

Sharing is caring / Artikel teilen:
  • 4
  • 1
  •  
avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: