Die Wunderübung

Lesezeit: 4 Minuten

Wenn der Alltag eine Ehe in einen Kriegsschauplatz verwandelt, gibt es dann überhaupt noch Hoffnung auf ein friedliches Miteinander? In Die Wunderübung aus dem Jahr 2018 wirft Regisseur und Drehbuchautor Michael Kreihsl einen entspannten, dennoch aber genauen Blick in die Abgründe menschlicher Beziehungen.

    

Schon die Fahrt mit der U-Bahn zum Paartherapeuten zeigt, wie es um die Ehe von Joana und Valentin Dorek steht, nämlich mehr als schlecht. Zeitgleich aufgebrochen und im selben Abteil in sich gegenüberstehenden Bänken sitzend, scheinen beide einander unbekannt zu sein. Das kleine Intermezzo vor der Klingelleiste macht deutlich, dass zwischen den beiden allerdings keine Funkstille, sondern eher Krieg herrscht. Und dieser Krieg bricht im Zimmer des Paartherapeuten bei jeder sich bietenden Gelegenheit aus. Die Waffen der beiden bestehen aus scharfgeschliffenen Worten, mit denen sie aufeinander einschlagen und gleichzeitig eigene Mauern errichten, um sich zu schützen. Der Paartherapeut gerät mitten hinein in dieses Kriegsgebiet und hat Mühe, die Routine der beiden Kampfhähne zu unterbrechen.

Der Spiegel der Streithähne

Originaltitel Die Wunderübung
Jahr 2018
Land Österreich
Genre Drama, Komödie
Regisseur Michael Kreihsl
Cast Therapeut: Erwin Steinhauer
Joana: Aglaia Szyszkowitz
Valentin: Devid Striesow
Laufzeit 90 Minuten
FSK

Joana und Valentin sind jederzeit darauf vorbereitet, auf den jeweils anderen abwehrend zu reagieren. Es genügt schon eine Geste, ein Luftholen, ein Satz, und vor dem Zuschauer entwickelt sich ein jahrelang einstudiertes Duell zweier Streithähne, das aus der Distanz gesehen zunächst amüsant wirkt. Doch diese Distanz schwindet in dem Maße, in dem der Zuschauer ihm vertraute Muster erkennen kann. Wer kennt nicht Abläufe wie die dargestellten zumindest bei Personen im eigenen Umfeld, wenn nicht sogar bei sich selbst? Wenn zu Beginn noch völlig klar zu sein scheint, wer in dieser Beziehung Opfer und wer Täter ist, so verwischen sich diese Rollen zunehmend und lassen Joana und Valentin zu ganz normalen Menschen werden, die in einer festgefahrenen Beziehung stecken. Menschen wie du und ich. Doch trotz des Spiegels, in den der Zuschauer hineinschaut, entsteht im weiteren Verlauf kein unbehagliches Gefühl, denn dem Film fehlt der moralische Zeigefinger.

Übersichtliches Szenario

Michael Kreihsl (Liebe möglicherweise) hat als Regisseur und Drehbuchautor die Vorlage von Daniel Glattauer (Der Weihnachtshund) bereits 2015 in Wien als Theaterstück umgesetzt und die dort gemachten Erfahrungen 2018 in das Medium Film einbringen können. Fast die komplette Handlung spielt sich im Therapiezimmer des Paartherapeuten zwischen nur drei Beteiligten ab. Dieses Szenario ist allerdings keinesfalls langweilig, denn neben den vielen kleinen Details, die es in diesem Raum zu entdecken gibt, sind es die Leistungen der Schauspieler, die den Zuschauer kurzweilig unterhalten. Erwin Steinhauer (Das Wunder von Kärnten) hält als verschmitzer, freundlicher Therapeut die Zügel in den Händen und unterbricht gekonnt die Schlagabtäusche seiner Klienten. Aglaia Szyszkowitz (Tatort) wirkt zunächst zerbrechlich und schutzbedürftig, bevor sie ihre Krallen ausfährt. Und Devid Striesow (Ich bin dann mal weg) gelingt es auf feine Art und Weise, die Sensibilität hinter der gleichgültigen Maske darzustellen. Zwischen den drei Schauspielern stimmt die Chemie, auch dann noch, als sich die Rollen der Beteiligten zu verändern scheinen.

Selten habe ich einen so vergnüglichen Blick in ein so ernstes Thema werfen können wie in Die Wunderübung. Es macht Spaß, Joana und Valentin in ihren eingefahrenen Rollen dabei zu beobachten, wie sie langsam in ihren Schwächen Stärken entdecken können. Und besonderen vergnüglich ist es, dem fintenreichen Spiel des wunderbaren Therapeuten zu folgen, der sich immer wieder die Führung zuück erobern muss. Mir ist natürlich klar, dass eine Paartherapie auf diese Weise nie vonstatten gehen wird, aber das tut dem Vergnügen keinen Abbruch.

Sharing is caring / Artikel teilen:
  • 1
  •  
  •  
avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: