Gintama – The Movie

Lesezeit: 4 Minuten

Gintama – The Movie ist der erste Auftritt von Gintoki, Shinpachi und Kagura auf der großen Leinwand und hierfür wurde der erste große Story-Arc “Benizakura” der TV-Serie Gintama (Episoden 58 bis 61) in einer überarbeiteten Filmfassung umgesetzt. Seit 2017 existiert dieser Arc auch als Live Action Movie und im Videospiel Gintama Rumble wird gewitzelt, wie oft die Story noch umgesetzt werden soll. KSM Anime veröffentlichte den Film im Oktober 2016, welcher auch schon mehrmals auf ProSiebenMAXX ausgestrahlt.

    

Die Alles-Agentur hat mit Elisabeth einen neuen Kunden. Sie sind irritiert über das Haustier von Kotaro Katsura, da es schweigend dasitzt. Doch als ein Anruf eingeht, nimmt Gintoki sichtlich erleichtert einen anderen Auftrag an. Währenddessen müssen sich Kagura und Shinpachi um Elisabeth kümmern. Es stellt sich heraus, dass ihr Herrchen verschwunden ist. Elisabeth vermutet, dass er dem Straßenmörder zum Opfer gefallen ist, der seit einiger Zeit sein Unwesen treibt. Doch Kagura und Shinpachi ermutigen das Haustier und helfen ihm bei der Suche. Hierfür trennen sich beide und die junge Yato folgt ihrem Hund Sadaharu, der eine Fährte aufgenommen hat und sie in den Hafen führt. Währenddessen muss Gintoki nach dem gestohlenen Schwert Benizakura des Schmiedes Tetsuya Murata suchen. Niemand ahnt, dass beide Fälle zusammenhängen.

Das Schwert Benizakura und der Straßenschlächter

Originaltitel Gintama Movie 1: Shinyaku Benizakura-hen
Jahr 2010
Laufzeit 96 Minuten
Genre Action, Drama, Comedy
Regisseur Shinji Takamatsu
Studio Sunrise

Elisabeth und Shinpachi werden vom blinden Nizo Okada angegriffen. Gintoki kommt allerdings noch rechtzeitig dazu und erfährt, dass sein Gegner angeblich Katsura getötet hat. Es entbrennt ein Kampf, bei dem Gintoki unterliegt. Denn der Menschenschlächter ist im Besitz von Benizakura, welches kein normales Schwert ist, sondern eher ein Parasit. Shinpachi greift Nizo beherzt an und kann ihm den Arm abtrennen. Währenddessen macht Kagura Bekanntschaft mit Shinsuke Takasugi und seiner Kiheitai, was letztendlich zu ihrer Gefangennahme führt. Dummerweise halten Matako Kijima und Henpeita Takechi sie für eine Angehörige der verfeindeten Joui-Fraktionen. Aber als ihnen dann Kanonenkugeln um die Ohren fliegen, stellen sie ihren Irrtum schnell fest. Shinpachi kann Kagura zusammen mit Elisabeth retten. Durch Shinsukes plötzliches Auftreten und das Zweiteilen des Amanto-Haustieres kommt allerdings ans Tageslicht, dass Kotaro als Elisabeth unterwegs war.

Der Wechsel zwischen Humor und Ernst

Der Kampf gegen die Besatzung des Schiffes ist eher humoristisch, besonders als Kagura und Shinpachi Kotaro in der Gegend herumschleudern, welcher vorher eine Standpauke bekommen hat. Ebenso geht es in der Auseinandersetzung von Henpeita und Shinpachi eher lustig zu, da beide nicht die allergrößten Kämpfer sind, es aber keiner so wirklich zugeben will. Matako und Kagura haben sich sowieso von der ersten Minute an gefressen, von Scherzen über die dreckige Unterwäsche bis zum Anspucken des Gegners wird alles geboten. Gintokis Kämpfe gegen Nizo sind ernster und blutiger. Schon bei ihrer ersten Auseinandersetzung muss Gintoki ordentlich einstecken, aber auch Nizo verliert seinen Arm durch Shinpachi. Der letzte Kampf zeigt aber, was der dümmste Samurai aller Zeiten wirklich drauf hat. Letztendlich kann er auch Nizo besiegen, selbst wenn der Erschaffer von Benizakura, Tetsuya Murata, dabei beim Versuch, das Leben seiner Schwester Tetsuko zu retten, ums Leben kommt.

Shoyo Yoshida und seine Schüler

Gintama – The Movie bietet einen kurzen Einblick in die Vergangenheit von Gintoki, Kotaro und Shinsuke, die alle zusammen Schüler von Shoyo Yoshida waren. Auch wenn der Flashback nicht gänzlich stimmt, was in einer späteren Staffel der TV-Serie auf die Schippe genommen wird, lässt er erahnen wie die drei ehemaligen Kameraden damals zueinander gestanden haben müssen. Es war ihr Lehrer, der sie einte und er ist auch der Grund, warum sie nun so weit auseinander gedriftet sind. Wobei nur Shinsuke die Welt radikal für den Tod von Shoyo abstrafen will. Gintoki und Kotaro sehen sich in der Pflicht, ihren ehemaligen Mitschüler und Freund aufzuhalten. Allerdings ist eigentlich Nizo derjenige, der diesen Konflikt erst richtig losgetreten hat, indem er Gintoki und Kotaro in diesen Kampf verwickelte. Aber für Shinsuke war diese Auseinandersetzung nur eine Frage der Zeit.

Fazit

Gintama – The Movie bietet im Grunde alles, was Gintama insgesamt ausmacht: Humor, Action und Drama. Dies geht oft Hand in Hand: Im einen Moment wirkt alles noch bedrohlich und im nächsten muss man lachen, weil irgendeine blöde Aktion gefolgt ist. Ich habe den Film inzwischen mehrmals angesehen und kann es immer wieder tun. Er unterhält mich einfach und ich liebe sowieso die Auftritte von Shinsuke, weshalb der Film bei mir vor Gintama – The Movie 2 steht. Auch wenn man merkt, dass hier altes TV-Material verwendet wird und es somit qualitativ nicht ganz so schön anzusehen ist. Der Inhalt überzeugt dennoch und ich finde die zusätzlichen Szenen sehr gelungen, obwohl sich der eine Flashback letztendlich als nicht korrekt herausgestellt hat. Ich kann den Film jedem Fan nur empfehlen und selbst für Neulinge des Franchises ist es ein guter Einstieg, wenn man sich einen groben Überblick über die Spannbreite der Serie verschaffen möchte.

Wir sind Teilnehmer des Amazon Partnerprogramms. Mit einem Kauf über diesen Link unterstützt du uns, denn ein Teil des Kaufpreises wird Geek Germany als Provision ausgezahlt. Diesen Beitrag stecken wir in Servermiete und die technische Weiterentwicklung der Seite. Für dich entstehen dadurch keinerlei Mehrkosten. Bitte stelle deinen Ad-Blocker für Geek Germany aus.

Sharing is caring / Artikel teilen:
  • 7
  • 1
  •  

Taria

Taria arbeitet seit einigen Jahren für einen großen Automobilzulieferer in der Produktion. Abseits von der Arbeit beschäftigt sie sich in ihrer Freizeit vor allem mit Manga, Animes und Videospielen, in diesen Bereichen hat sie genretechnisch einen sehr breiten Geschmack bewiesen. Weiterhin sammelt sie gerne Figuren und anderes Merchandise von den Serien Gintama und JoJo's Bizarre Adventures.

avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: