Media Monday #580

Seit dem 18. Dezember 2017 nimmt Geek Germany am Media Monday teil, der jede Woche vom Medienjournal ausgerichtet wird. Dabei wird ein Lückentext zur Verfügung gestellt, den wöchentlich ein anderer Redakteur von Geek Germany beantwortet.

Media Monday #580 wird präsentiert von Alva Sangai

1. Wenn auf eine Kinoveröffentlichung schon von vornherein verzichtet wird, dann juckt mich das eher wenig, da ich selten ins Kino gehe.

2. Dass ein Projekt kurz vor seiner Vollendung gänzlich eingestampft wird, dürfte vielen der beteiligten Kreativschaffenden einen Tobsuchtsanfall bescheren. Und ich könnte es ihnen nicht einmal verübeln.

3. Man könnte meinen, es wäre egal, dass Menschen in den Tod getrieben werden. Dabei wäre es die Aufgabe der Polizei mehr dagegen zutun. Mobbing und Drohungen sollten nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Es kann nicht sein, dass der Täter sich sicherer fühlt, als das Opfer. Was ist bloß aus dieser Welt geworden?

4. Mamoru Miyano wirkt schon wie jemand, der einen vollen Terminkalender hat. Ich wünsche ihm weiterhin viel Erfolg.

5. Ich mag es ja, wenn in Filmen/Serien viel Wert auf die Charaktere gelegt wird, denn sie sind oft der entscheidende Punkt, ob man einen Film oder eine Serie mag.

6. Könnte ich etwas noch einmal vorbehaltlos gänzlich neu für mich entdecken, es wäre die Anime-Serie Monster. Sie gehört zu meinen absoluten Favoriten. Dank dem Publisher KSM Anime wird sie erstmalig in Deutschland erscheinen und ich kann es kaum erwarten die Discs in den Händen zu halten.

7. Zuletzt habe ich Elvis im Kino gesehen und das war ein tolles Seherlebnis, weil Austin Butler hervorragend den “King of Rock ’n’ Roll” mimt. Ich freue mich daher schon auf die Disc-Veröffentlichung des Films.

Alva Sangai

Alva Sangai beschäftigt sich in ihrer Freizeit gerne mit Medien verschiedenster Art. Egal, ob Serien, Filme, Anime oder Manga. Dabei spielt es keine Rolle aus welchem Land die Produktionen stammen, denn Alva ist da sehr weltoffen. Des Weiteren hört sie gerne Musik, schreibt Geschichten und zeichnet ab und zu. Ein Tee oder ein Cappuccino darf dabei natürlich nicht fehlen. Nebenbei beschäftigt sich Alva mit den vielen Funktionen von Clip Studio Paint EX, denn sie möchte sich in der Zukunft an einem Web-Comic versuchen. Der Name Alva Sangai setzt sich aus dem Vornamen der Protagonistin ihrer ersten längeren Geschichte, sowie ”Sangai”, Hirschen die nur in Manipur (Indien) zu finden sind, zusammen. Sangai spielt also auf ihre Bollywood-Artikel an.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments