Media Monday #564

Seit dem 18. Dezember 2017 nimmt Geek Germany am Media Monday teil, der jede Woche vom Medienjournal ausgerichtet wird. Dabei wird ein Lückentext zur Verfügung gestellt, den wöchentlich ein anderer Redakteur von Geek Germany beantwortet.

Media Monday #564 wird präsentiert von Ayres

1. Damals, als Free-TV-Premieren noch echte Erlebnisse und Highlights waren, habe ich davon ehrlicherweise weniger mitbekommen als heute. Irgendwie paradox. Aber vermutlich war die Aufmerksamkeitsspanne damals bei den meisten auch höher. Heute wird im Streaming doch echt alles begonnen und was nach fünf Minuten nicht überzeugt, gedroppt, weil das nächste wartet. So nervig TV-Werbung auch ist: Der Fokus war damals angenehmer. 

2. Gerade zu Ostern bekommt man im Fernsehen allerlei TV-Premieren serviert. Und dieses Jahr ist am Ostermontag auf ProSieben mit Jojo Rabbit auch ein echter Knaller dabei!

3. Ich mag es ja grundsätzlich nicht so gerne, wenn zu viel Inhalt auf einmal im Streaming erscheint. Irgendwann soll man das ja auch noch alles schauen können und die ganze Masse sorgt dafür, dass die Leute immer mehr anfangen und immer weniger beenden. 

4. “von den Machern von” war mal ein Prädikat für Orientierung beim Einkaufen, in einem Informationszeitalter, in dem jeder ein Smartphone besitzt, sollte niemand mehr auf solche Etikettenschwindeleien reinfallen. Die meisten Kund:innen wissen noch nicht einmal, was ein “Macher” ist. Dahinter kann schließlich alles stecken.

5. Ja, Horizon Forbidden West sieht verdammt gut aus, aber solange ich den Vorgänger nicht (durch)gespielt habe, sollte ich mit der Fortsetzung nicht liebäugeln.

6. Red Sparrow wird mir wohl auf ewig in Erinnerung dafür bleiben, wie irgendein Trottel während der Filmvorstellung aufstand, “langweilig!” rief und mit dem restlichen Publikum Streit anfangen wollte. Auch für Kinos sollte es eine Idiotenkontrolle geben.

7. Zuletzt habe ich am Hard:On:Line Filmfestival teilgenommen und das war wie immer eine Wonne, weil Online-Festivals in einer pandemiegeplagten Ära eine willkommene Sache sind, um auch zu Hause zu einem Event-Ort zu machen.

Ayres

Ayres ist seit 2002 im Community Management tätig, seit einer Weile sogar beruflich. Er ist ein richtiger Horror- & Mystery-Junkie, liebt gute Point’n’Click-Adventures und ist Fighting Games nie abgeneigt. Besonders spannend findet er Psychologie, deshalb werden in seinem Wohnzimmer regelmäßig "Die Werwölfe von Düsterwald"-Abende veranstaltet. Sein teuerstes Hobby ist das Sammeln von Steelbooks. In seinem Besitz befinden sich mehr als 100 Blu-Ray Steelbooks aus aller Welt.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments